• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Sour Crumble im Test: Macht saurer Streuselkuchen lustig?!

nuts

Open Innovation
Forum-Team
Dabei seit
2. November 2004
Punkte für Reaktionen
1.438
Standort
München
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Night-Mare

Hilfreich
Zum Beitrag springen →

schmitr3

Rolle
Dabei seit
19. Februar 2007
Punkte für Reaktionen
546
Gefällt. Schön, das auch mal wieder sowas getestet wird und die einzige Erwähnung von Enduro der Verweis auf das Nicolai ist.
 

aspeiron

Fehlender Federweg wird durch Wahnsinn ersetzt!
Dabei seit
19. Januar 2018
Punkte für Reaktionen
87
Standort
Aachen
Ich hätte mir auch sehr über den Test der "Bad Granny" gefreut :D
 

Jaerrit

Erfahrener Theoretiker
Dabei seit
10. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
1.653
Standort
RBK
Schönes Teil, gefällt mir gut, sieht sehr anständig verarbeitet aus, aber warum nur 73,5° Sitzwinkel?

Und wenn schon innenliegende Leitungen, ziemlich geil wäre es gewesen, wenn diese erst aus den Sitzstreben wieder rauskommen, dafür würde ich nochmal extra cash hinlegen, zumal hier ja sogar Oberrohr und Sitzstreben auf gleicher Höhe das Sitzrohr treffen, was ja leider andere anders machen - zB ein Punkt der mir am Pipedream Moxie nicht wirklich gefällt
 

Night-Mare

Alp/en/T/Raum
Dabei seit
29. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
286
Standort
Zürich
Hilfreichster Beitrag
Schönes Teil, gefällt mir gut, sieht sehr anständig verarbeitet aus, aber warum nur 73,5° Sitzwinkel?
Was bei den Geo-Werten gerne vergessen wird, ist dass diese dynamisch sind. Und das macht speziell beim Vergleich HT gegen Fully sehr viel aus: Ein HT hat nur vorne Sag, kippt also beim Draufsetzen nach vorne --> alle Winkel, also auch der SW werden steiler, um ca. 1°. Beim Fully verhält es sich genau umgekehrt, meist haben Fullies hinten mehr Sag, beim Draufsetzen werden die Winkel entsprechend ca. 1° flacher. Je steiler es bergauf geht, desto mehr verschärft sich das Problem beim Fully. Das ist auch der Grund für den Trend zu steileren Sitzwinkeln - bei Fullies.

In diesem Fall müsstest Du ein Fully mit gut 75° SW daneben halten - und damit steht das Bike dann gar nicht so schlecht da.

Aus dem selben Grund würde ich dann eher fragen: Warum so ein steiler LW? 67° am HT entspricht etwa 68° am Fully...
 
Dabei seit
28. März 2011
Punkte für Reaktionen
1.110
Standort
chiemgau
Was bei den Geo-Werten gerne vergessen wird, ist dass diese dynamisch sind. Und das macht speziell beim Vergleich HT gegen Fully sehr viel aus: Ein HT hat nur vorne Sag, kippt also beim Draufsetzen nach vorne --> alle Winkel, also auch der SW werden steiler, um ca. 1°. Beim Fully verhält es sich genau umgekehrt, meist haben Fullies hinten mehr Sag, beim Draufsetzen werden die Winkel entsprechend ca. 1° flacher. Je steiler es bergauf geht, desto mehr verschärft sich das Problem beim Fully. Das ist auch der Grund für den Trend zu steileren Sitzwinkeln - bei Fullies.

In diesem Fall müsstest Du ein Fully mit gut 75° SW daneben halten - und damit steht das Bike dann gar nicht so schlecht da.

Aus dem selben Grund würde ich dann eher fragen: Warum so ein steiler LW? 67° am HT entspricht etwa 68° am Fully...
Jein... sobald es steil bergauf geht, geht die Gabel ja nicht mehr 20 Prozent in den Sag bzw. Negativfederweg, und somit bleibt gerade dann, wenn der steile Sitzwinkel wirklich hilfreich wäre, die Geometrie fast gleich und der Sitzwinkel doch eher flach.

Ich stelle mir gerade die Oma vor, wie sie durch die Küche schiesst und was von "Crumble" erzählt - oder hatten die Jungs von Sour etwa eine Ami-Omi?:p
 

Jaerrit

Erfahrener Theoretiker
Dabei seit
10. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
1.653
Standort
RBK
Was bei den Geo-Werten gerne vergessen wird, ist dass diese dynamisch sind. Und das macht speziell beim Vergleich HT gegen Fully sehr viel aus: Ein HT hat nur vorne Sag, kippt also beim Draufsetzen nach vorne --> alle Winkel, also auch der SW werden steiler, um ca. 1°. Beim Fully verhält es sich genau umgekehrt, meist haben Fullies hinten mehr Sag, beim Draufsetzen werden die Winkel entsprechend ca. 1° flacher. Je steiler es bergauf geht, desto mehr verschärft sich das Problem beim Fully. Das ist auch der Grund für den Trend zu steileren Sitzwinkeln - bei Fullies.

In diesem Fall müsstest Du ein Fully mit gut 75° SW daneben halten - und damit steht das Bike dann gar nicht so schlecht da.

Aus dem selben Grund würde ich dann eher fragen: Warum so ein steiler LW? 67° am HT entspricht etwa 68° am Fully...
Ich hatte oben ein Pipedream Moxie "als Vergleich" herangezogen - von einem Vergleich zum Fully war keine Rede, selbst mein Sobre Upgrade hatte schon 73,5° bei 130mm... Was den Lenkwinkel angeht hast Du recht, der könnte flacher, zumal der Rest der Geo ja ganz interessant ist, wenn der Sitzwinkel steiler wäre :o

Zum Thema Angabe von Geo-Werten: Mal steht dabei wie es gemessen wurde, mal nicht... Mal ist es "im SAG" gemessen, mal nicht, das macht es auch nicht einfacher.
 

Night-Mare

Alp/en/T/Raum
Dabei seit
29. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
286
Standort
Zürich
Jein... sobald es steil bergauf geht, geht die Gabel ja nicht mehr 20 Prozent in den Sag bzw. Negativfederweg, und somit bleibt gerade dann, wenn der steile Sitzwinkel wirklich hilfreich wäre, die Geometrie fast gleich und der Sitzwinkel doch eher flach.
Doch! ;) Weil das Fully wenn es steil bergauf geht hinten umso mehr einsinkt.

Ich hatte oben ein Pipedream Moxie "als Vergleich" herangezogen - von einem Vergleich zum Fully war keine Rede, selbst mein Sobre Upgrade hatte schon 73,5° bei 130mm...
Warum sollen sich bei Hardtails die Werte beim SW gross ändern? Wie schon gesagt, der Grund für die steileren SW liegt v. a. in den grösseren Federwegen der Fullies hinten und dem damit verbundenen Einsacken hinten, wodurch die Sitzwinkel extrem flach werden (bis zu 3° verglichen mit dem Wert im Stand). Hardtails sind davon eher weniger betroffen... ;)


Zum Thema Angabe von Geo-Werten: Mal steht dabei wie es gemessen wurde, mal nicht... Mal ist es "im SAG" gemessen, mal nicht, das macht es auch nicht einfacher.
Ich habe eigentlich noch nie ein Bike oder Rahmen gesehen, welcher im SAG gemessen wurde.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jaerrit

Erfahrener Theoretiker
Dabei seit
10. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
1.653
Standort
RBK
Doch! ;) Weil das Fully wenn es steil bergauf geht hinten umso mehr einsinkt.



Warum sollen sich bei Hardtails die Werte beim SW gross ändern? Wie schon gesagt, der Grund für die steileren SW liegt v. a. in den grösseren Federwegen der Fullies hinten und dem damit verbundenen Einsacken hinten, wodurch die Sitzwinkel extrem flach werden (bis zu 3° verglichen mit dem Wert im Stand). Hardtails sind davon eher weniger betroffen... ;)




Ich habe eigentlich noch nie ein Bike oder Rahmen gesehen, welcher im SAG gemessen wurde.
Jo, hast Du noch nicht gesehen, und nein, ein Hardtail darf keinesfalls einen steileren Sitzwinkel als 73,5° haben - Thema durch, such Dir wen anderes zum belehren
 
Dabei seit
22. Juli 2014
Punkte für Reaktionen
1.430
genau, sorry.

Versteh die Geometrie überhaupt nicht, die ist für Trails total veraltet - aber gut, wenn ein usp eine blingbling-Farbe ist und die Geo weniger interessant...
 

JensDey

Flow is my Wow
Dabei seit
20. Januar 2016
Punkte für Reaktionen
445
Standort
Ilvesheim -> zwischen Mannheim / Heidelberg
Ich finds totschick.
Der hohe Stack wäre doch recht einfach über einen negativen Vorbau in den Griff zu bekommen, oder.
Der Sitzwinkel ist doch sowieso relativ theoretisch. Kleinere Verschiebungen des Sattel und schon ändert der sich wieder. Da auch hier, woe bei vielen Fullies das Sitzrohr nicht gerade ins Tretlager geht ändert sich der Winkel ja wieder mit dem Auszug der Sattelstütze.
 

Darth Happy

26,5" 4ever <3
Dabei seit
23. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
187
Jo, hast Du noch nicht gesehen, und nein, ein Hardtail darf keinesfalls einen steileren Sitzwinkel als 73,5° haben - Thema durch, such Dir wen anderes zum belehren
Der Karren hat halt ne moderate Geo und das ist doch gut so - mal was anderes.
Ein besonders steiler Sitzwinkel ist auch nicht immer das Wahre. Ja, bei 70° wird es langsam grenzwertig bergauf, aber mit um die 74° kommt man doch eigentlich überall hoch. Also ich hab meine veralteten unfahrbaren Kisten bis jetzt überall hochfahren können, auch wenn ich inzwischen ab und zu hören musste, dass das ja eigentlich nicht geht :D :dope:
 

HTWolfi

Schönwetterfahrer
Dabei seit
14. Januar 2008
Punkte für Reaktionen
1.337
Standort
Steinbrüchlein
Die kurzen Steuerrohre erlauben es, die individuelle Vorliebe nach einer tiefen Front auszuleben …
In der Geo-Tabelle sieht das kurz aus, in der Praxis braucht es aber oben eine EC34 und unten eine EC44 Steuersatzschale.
Gegenüber IS oder ZS Lagerschalen »verlängert« sich das Steuerrohr so gleich mal um +15 mm oder mehr.

Geht man aus dem Sattel, spürt man den relativ hohen Stack.
Der Stack ist doch mit 630 mm eigentlich relativ normal für 29" und 130 mm Federweg – zumindest am HT (größerer BB-drop gegenüber Fully). Stack beim Fully ist – auf Grund der Federung hinten – zumindest auf dem Papier immer kleiner wie bei einem vergleichbaren HT.

Altuech Cheaptrick: 637 mm Stack (im Test wurde die zu tiefe Front bemängelt :confused:)
Ghost Asket: 620 mm Stack (Da wird der hohen Spacer-Turm hervorgehoben, der die Front auf eine angenehme Höhe bringt)
Last Fastforward: 636 mm Stack
 
Oben