Sour Crumble im Test: Macht saurer Streuselkuchen lustig?!

nuts

Open Innovation
Forum-Team
Dabei seit
2. November 2004
Punkte für Reaktionen
1.451
Standort
München
Dabei seit
12. August 2019
Punkte für Reaktionen
84
Schönes Teil, gefällt mir gut, sieht sehr anständig verarbeitet aus, aber warum nur 73,5° Sitzwinkel?

Und wenn schon innenliegende Leitungen, ziemlich geil wäre es gewesen, wenn diese erst aus den Sitzstreben wieder rauskommen, dafür würde ich nochmal extra cash hinlegen, zumal hier ja sogar Oberrohr und Sitzstreben auf gleicher Höhe das Sitzrohr treffen, was ja leider andere anders machen - zB ein Punkt der mir am Pipedream Moxie nicht wirklich gefällt
Aha , .....erst aus den Sitzstreben wieder raus . Dann muß der Rahmen allerdings ohne Sattelstütze gefahren werden
Mann o Mann. Ich liebe euch !
 

Jaerrit

Erfahrener Theoretiker
Dabei seit
10. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
2.091
Standort
RBK
Aha , .....erst aus den Sitzstreben wieder raus . Dann muß der Rahmen allerdings ohne Sattelstütze gefahren werden
Mann o Mann. Ich liebe euch !
Jo, hasse recht, da hab ich nicht gut genug hingeschaut... Sitzstreben oben etwas weiter nach vorn, so dass sie am Sitzrohr UND Oberrohr anliegen, dann geht das sehr wohl.
Davon ab, besser ohne Sattelstütze als ohne Sattel☝
 

corfrimor

Rettet Dr. Mango!
Dabei seit
25. Juli 2006
Punkte für Reaktionen
1.626
Haben sie. Dass der Rahmen mit einer Gabel mit 130mm gezeigt und die geo damit angegeben ist, bedeutet lediglich, dass du das Bike auch über den Federweg der Gabel an deinen Einsatz anpassen kannst. Wir kennen Aufbauten mit 150mm und auch 110mm.
In deinem Fall würde eine 20mm kürzere gabel die Winkel um 1° steiler machen, den Stack verringern und den Reach verlängern - nichts anderes bietet dir ein aktuelles Race-Hardtail - abgesehen davon dass dem Vollblutracer ein Stahlrahmen wohl viel zu schwer ist.

Gruss, Felix
Stimmt natürlich, 'ne 110er-Gabel ginge im Prinzip. Aber abgesehen davon, dass mir bereits 100mm eigentlich mehr als genug sind (80 oder 90mm täten es im Grunde auch) macht dann das ganze Rahmenkonzept mit dem auch für Stahl sehr schweren (= stabilen) Rahmen und der großen Reifenfreiheit einfach keinen Sinn mehr. Als Trailbike hingegen ist das Teil absolut stimmig.

Einen 2kg-Stahlrahmen würde ich aber auch im Rennen fahren. Der "Vollblutracer" ist schließlich auch nicht mehr ganz so austrainiert, wie er mal war ;)
 

evilrogi

Member der FUHC
Dabei seit
28. November 2003
Punkte für Reaktionen
133
Standort
Wikon, Schweiz
Ich bin weniger die zielgruppe von dem ding, aber der rahmen ist sehr schön gemacht, hat hübsche details und eine schöne Farbe. Dazu noch teils unkonventionelle komponenten. Gratuliere, gut gemacht.
 
Dabei seit
10. September 2009
Punkte für Reaktionen
836
Sehr sehr hübsches Teil
Sind sehr wertig gemacht die Rahmen


Würde sich gut neben meinem Sour Purple Haze Gravel machen :D
 
Dabei seit
26. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
1.194
Standort
Wien/ KLBG
Doch! ;) Weil das Fully wenn es steil bergauf geht hinten umso mehr einsinkt.



Warum sollen sich bei Hardtails die Werte beim SW gross ändern? Wie schon gesagt, der Grund für die steileren SW liegt v. a. in den grösseren Federwegen der Fullies hinten und dem damit verbundenen Einsacken hinten, wodurch die Sitzwinkel extrem flach werden (bis zu 3° verglichen mit dem Wert im Stand). Hardtails sind davon eher weniger betroffen... ;)




Ich habe eigentlich noch nie ein Bike oder Rahmen gesehen, welcher im SAG gemessen wurde.
Stanton Bikes werden alle im SAG gemessen, so sollte es bei HT auch sein mMn
 

Night-Mare

Alp/en/T/Raum
Dabei seit
29. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
413
Standort
Zürich
Stanton Bikes werden alle im SAG gemessen, so sollte es bei HT auch sein mMn
Soweit ich das sehen kann nur die Hardtails. Die Fullies nicht. Sonst wären 16mm BB Drop wirklich wenig.
Ich denke, bei einem HT ist das z. T. noch historisch nachvollziehbar. Bei einem Fully würde es die Vergleichbarkeit wirklich stark erschweren. Zumal das ganze SAG-Thema m. E. sowieso stark überbewertet wird.
 
Dabei seit
26. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
1.194
Standort
Wien/ KLBG
Soweit ich das sehen kann nur die Hardtails. Die Fullies nicht. Sonst wären 16mm BB Drop wirklich wenig.
Ich denke, bei einem HT ist das z. T. noch historisch nachvollziehbar. Bei einem Fully würde es die Vergleichbarkeit wirklich stark erschweren. Zumal das ganze SAG-Thema m. E. sowieso stark überbewertet wird.
Jup, der BB Drop ist beim Switch9er echt ein Witz- paar mm mehr als beim 650b.

Verstehe ich auch nicht, daher hab ich mich auch dagegen entschieden- da setzt ich lieber auf anstatt ein stelziges Bike zu fahren.
 

LockeTirol

29er Specialist
Dabei seit
21. März 2006
Punkte für Reaktionen
2.752
Standort
Tirol
Bike der Woche
Bike der Woche
Bei den Eingangs abgebildeten Rahmen schon !
Andere Frage : wie groß sind die Öffnungen der Kabelaustritte ? Bekommt man da überhaupt Schaumstoffhüllen ala Capgo
hinein ? Der angesprochene Bereich erscheint doch sehr " klappereng "
Der Rahmen hat durchgängige Führungen. Das heißt, Hülle einfach durchschieben. Klappern tut bei mir nix.
 

Martina H.

Meine Lernkurve ist ein Downhill
Dabei seit
1. November 2006
Punkte für Reaktionen
2.208
... nun, meine Minna wiegt knapp 11,7 kg - und das bei einem Rahmengewicht von knapp 1900 gr. - der Rest der Ausstattung ist auch nicht auf der schweren Seite der Macht...

Sprich, der Kuchen ist allein vom Rahmen her schon irgendwas bei 800gr. schwerer, ob das die Laufräder rausholen? :ka:
 

H.B.O

Worldcupfahrer
Dabei seit
11. März 2006
Punkte für Reaktionen
603
Standort
Regensburg
mein meta cromo hat 45 drop das geht mit 26 zoll (ist aber niedrig -ja). sorgen macht mir grad eher meine mattoc die hat in 140 eine einbauhöhe von 535 das könnte zu viel sein, einerseits kommts dann wieder höher andererseits wird dann der sitzwinkel arg flach. mal sehen, das meta is auch cool (und abgedreht ).
 
Dabei seit
10. November 2015
Punkte für Reaktionen
589
Der Moment, wenn der Stahlrahmen mehr geschützt wird wie ein Carbonrahmen :lol:
Nexthotshit: Die "Handyhülle" fürs Rad
Das hab ich mir auch gedacht. einen Stahlrahmen schütz ich persönlich bis auf das Kettenstrebengeplänkel gar nicht, das mit den Folien passt aber genau in die heutige "ich behalt das Bike maximal 6 Monate" Mentalität... :rolleyes:
 
Oben