Sour Purple Haze/Clueless - Informationen, Meinungen und Bilder

Dabei seit
6. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
64
Ort
Dresden
Kannst du vllt mal Bilder machen wie du die Leitungen vorne verlegt hast und wie die Tasche befestigt ist? Will auch gern so ne Lenkertasche fahren aber so wie ich das da vorne liegen hab passt das glaube nicht.
Leitungen Schaltwerk und HR Bremse links aus Rahmen (mit Schrumpfschlauch zusammen befestigt), VR Bremse recht kurz, dass es kein Kontakt zum Steuerrohr gibt und somit keine unschönen Kratzer.


16167876760129211250138385067530.jpg
 

Anhänge

  • 20210323_143946.jpg
    20210323_143946.jpg
    617,4 KB · Aufrufe: 142
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
6. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
64
Ort
Dresden
Achso und Lenkertasche wird mit Voile Nano Straps befestigt. Kann man gut festzurern und verhindert ein Verrutschen. Die Taschen wird durch die Leitungen abgestützt, so dass im Wiegetritt ein geringes Schwingen nur nach vorn möglich ist.
 

b0mbe

Hell Yeah!
Dabei seit
5. Juni 2011
Punkte Reaktionen
730
Danke! Ich hab die Leitungen zum einen ein bisschen zu lang gelassen und zum anderen nicht unter dem Lenker sondern eher vorne unter dem Lenkerband lang geführt. Dadurch drücken die sich kaum nach hinten weg. Muss wohl einfach mal 'ne Tasche bestellen und dann schauen obs so geht oder ob ich an die Leitungen noch mal dran muss. :wut:
 
Dabei seit
9. Februar 2021
Punkte Reaktionen
356
Ich war jetzt ziemlich lange ruhig aber nach zwei stressigen Arbeitswochen habe ich mir den Urlaub verdient. Da größere Reisen aktuell weder erlaubt noch mit meinem Gewissen vereinbar sind, ging es mit einer Übernachtung im Zelt in den Teutoburger Wald auf den Hermannsweg bzw. auf den Emsradweg, um das Purple Haze sowohl im härteren Terrain als auch auf lockeren Radwegen zu testen. Ich habe mich absolut wohl mit dem Rad (Geometrie/Komfort) gefühlt.

Die Bohrungen an der Gabel sitzen recht hoch, weshalb ich sie lieber für Flaschen als für Taschen genutzt habe. Ich hatte etwas Bedenken das schwere Schloss bei dem harten Terrain unter dem Unterrohr zu befestigen. Vermutlich sind die Gewinde nicht für ein 1,5kg Schloss in hängender Montage zugelassen. Leider kam aber der Adapter für die Versetzung des Flaschenhalters nach unten nicht rechtzeitig und mangels Alternativen bin ich das Risiko eingegangen. Ich habe mich schließlich nach dem Bombtrack Hook EXT-C bewusst für einen Stahlrahmen entschieden, weil er robuster ist und ggf. repariert werden kann. Obwohl der Hermannsweg nicht sehr materialschonend ist, hat das Schloss problemlos gehalten.

Vor der Tour ist mir die Rahmenschutzfolie ausgegangen, weshalb nicht alle Kontaktpunkte mit den Riemen der Taschen auch tatsächlich geschützt waren. Das hat mich zunächst einige Nerven gekostet, weil der Lack wirklich schön ist und ich ihn nicht direkt verkratzen wollte. Aber auch dieses Risiko bin ich eingegangen. Ein Fahrrad ist schließlich für mich ein Gebrauchsgegenstand und soll nicht nur schön aussehen. Nach den zwei Tagen hat der matte Lack das überraschend gut ausgehalten, während der Lack des Focus Atlas meiner Freundin bereits leicht durch die Taschen verkratzt war.

Als Nachteil habe ich auf der Tour eigentlich nur wahrgenommen, dass die Oberrohrtasche nicht mit Schrauben befestigt werden kann. Wegen des runden Rohrquerschnittes will sie einfach nicht mittig halten, rutscht immer zu einer Seite und dreht dabei gerne noch die Ahead-Kappe locker. Insbesondere im Wiegetritt auf kurzen aber knackigen Anstiegen hat der Kniekontakt mit der Tasche dann etwas gestört.

21-04-01_PurpleHaze_DSC-RX100M3_0230.jpg
 
Dabei seit
9. Februar 2021
Punkte Reaktionen
356
Den Reifen finde ich auch interessant... kannst ja wenn du willst deine Erfahrungen posten.

:anbet:

Es ist zwar schon etwas her, aber früher konnte ich nicht antworten. Ich mag den Terreno Dry nach etwa 500km nicht wirklich. Meine Erfahrungen mit Reifen habe ich hier ausführlich beschrieben.

Kann man den 2021 Rahmen auch mit 27,5 fahren in einem L Rahmen oder nur noch 29 Zoll?

Sour schreibt auf der Homepage dazu das hier...

Laufradgröße: XS/S 650B, M – XXL 700C/29“

Auch wenn es der umgekehrte Fall ist, ich hatte aber vor meiner Bestellung nachgefragt, ob technisch etwas gegen die Nutzung von 700C im S-Rahmen spricht, weil ich noch zwei 700C LRS habe. Folgende Antwort habe ich erhalten:

Alle Clueless und Purple Haze sind für 2021 auf 650b Räder gestellt da ein Großteil der kleinen Fahrer dann doch Probleme mit Toe-Overlap im Gelände hatten. Prinzipiell passen 700c Räder aber rein. Du legst damit die Überstandshöhe und das Tretlager halt ein bisschen höher, das sollte aber zu verkraften sein.

Nach meiner Einschätzung sollte 650B im L-Rahmen keine großen Probleme bereiten außer dass die Bodenfreiheit abnimmt. Ausgehend von meiner Erfahrung mit dem Bombtrack (67mm BB Drop statt 72mm beim Purple Haze in L) wäre sie aber bei 50mm+ Reifen und 172,5mm Kurbel für mich wohl noch ausreichend. Inwiefern das bei deinem Streckenprofil und deiner Fahrweise auch ausreicht, müsstest du selbst beurteilen. Breitere Reifen als mit 700C wirst du aber vermutlich nicht fahren können.
 

Das Brot

Kein Gebrösel
Dabei seit
29. April 2003
Punkte Reaktionen
178
Ort
Pfullingen
Ah ok danke für die Rückmeldung zu den Reifen... ich habe jetzt den Teravail Washburn mal in die engere Wahl genommen aber noch keine Tests Erfahrungsberichte gefunden. Gut es dauert auch noch bis die Riddler durch sind.
 
Dabei seit
3. Mai 2020
Punkte Reaktionen
651
Hier mal mein Clueless XL in rootbeer. Laufräder und Flaschenhalter werden noch getauscht. Vorbau eventuell auch (Aktuell 100 mm, habe noch einen in 80 mm hier).

IMG_5458.JPG

IMG_5591.JPG


Rahmengewicht inkl. Steckachse und Chris King Steuersatzschalen. Carbongabel ungekürzt.
IMG_5155.JPGIMG_5154.JPG

Reifenfreiheit mit Pirelli Cinturato H 700x40 auf DT Swiss G1800 Felgen. 2 mm mehr könnte hinten schon knapp werden.
IMG_5461.JPGIMG_5460.JPG
 

b0mbe

Hell Yeah!
Dabei seit
5. Juni 2011
Punkte Reaktionen
730
Den Reifen finde ich auch interessant... kannst ja wenn du willst deine Erfahrungen posten.

:anbet:
Hab ich überlesen, sorry. Da das Purple Haze mein erstes Gravelbike ist und ich sonst nur mit dem Enduro unterwegs bin, hab ich keinerlei Vergleich zu anderen Reifen in den Dimensionen. Im Vergleich zum WTB Verdict Wet & Judge rollen die Tereno aber ausgezeichnet. Grip ist ein bisschen schlechter. :D
 
Dabei seit
3. Mai 2020
Punkte Reaktionen
651
@CollectiveFan
Die Farbkombi ist der absolute Killer. :daumen:Das muss unbedingt Rad der Woche werden.
Nur die Aufkleber von den Felgen könnten noch weg.
Danke für die Lorbeeren. Finde die Farbkombi auch sehr schön. Und das Beste ist, es fährt sich auch noch richtig gut!

Die weißen DT Swiss Decals gehen gar nicht! Der LRS ist nur dran weil es beim Laufradbauer noch was dauert. Mit dem Bike der Woche warte ich noch bis der andere LRS dran ist 😎
 

b0mbe

Hell Yeah!
Dabei seit
5. Juni 2011
Punkte Reaktionen
730
Bin jetzt knapp 430km mit dem Purple Haze gefahren und bin nach wie vor sehr begeistert :)

IMG_5832.jpeg


Hab mir immer aufgeschrieben wo ich was bestellt hab und obs schon geliefert wurde, um irgendwie den Überblick zu behalten. Deswegen gibts quasi auch 'ne Liste der Teile die ich verbaut hab:
Bildschirmfoto 2021-04-16 um 02.13.32.png
 
Dabei seit
3. Mai 2020
Punkte Reaktionen
651
Muss nochmal auf den mitgelieferten Expander zu sprechen kommen. Das Teil taugt bei mir wirklich gar nichts. Die Schraube braucht extrem viel Kraft um die Klemmflächen überhaupt auseinander zu drücken. Das führt dazu, dass der Expander sich einfach im Schaft mitdreht, wenn man die Schraube anziehen will. Ich habe alles gereinigt und einige Teile gefettet. Bei der ersten Installation hat es irgendwie geklappt aber jetzt beim Vorbauwechsel wieder ewiges Gefummel. Ist das bei euch auch so? Hat jemand einen Vorschlag für einen gescheiten Expander?
 

RISE

Es gibt RISE, Baby
Forum-Team
Dabei seit
29. August 2004
Punkte Reaktionen
4.620
Ort
Lake Chicamacomico
Vielleicht mit etwas Carbon-Montagepaste arbeiten? Was anderes fällt mir auch nicht ein.
Nutze selbst einmal den Expander von FSA und einen von Enve, die gehen beide problemlos.
 
Dabei seit
3. Mai 2020
Punkte Reaktionen
651
Vielleicht mit etwas Carbon-Montagepaste arbeiten? Was anderes fällt mir auch nicht ein.
Nutze selbst einmal den Expander von FSA und einen von Enve, die gehen beide problemlos.
Ist schon dran! Hatte auch bei irgendwem anderen gelesen, dass er mit dem Sour Ding nicht zurecht kam. War evt in einem anderen thread. Ich probier jetzt mal den BBB PowerHead BAP-03.
 

b0mbe

Hell Yeah!
Dabei seit
5. Juni 2011
Punkte Reaktionen
730
Ich hab den Expander oben mit der Wasserpumpenzange gepackt und dann angezogen bis er sich nicht mehr mitgedreht hat. Der Rest ging dann auch so.
 
Dabei seit
3. Mai 2020
Punkte Reaktionen
651
Ich hab den Expander oben mit der Wasserpumpenzange gepackt und dann angezogen bis er sich nicht mehr mitgedreht hat. Der Rest ging dann auch so.
Wie geil!! Ich fass es nicht. Ich habe tatsächlich vergessen, dass ich das beim ersten Mal genauso gemacht habe! Ich meine sogar, ich hätte das hier irgendwo geschrieben 😅 Was ist los mit mir? Gut, dass Wochenende ist!
 
Dabei seit
9. Februar 2021
Punkte Reaktionen
356
Ist schon dran! Hatte auch bei irgendwem anderen gelesen, dass er mit dem Sour Ding nicht zurecht kam. War evt in einem anderen thread. Ich probier jetzt mal den BBB PowerHead BAP-03.
Ich war das. Habe dann auch eine Zange genutzt. Der Expander ist tatsächlich leider der schlechteste, den ich bisher hatte. Der Spalt am Steuersatz nervt mich auch immer noch. Das hatte ich so noch nie.

Also Rahmen top, mitgelieferte Anbauteile flop. Irgendwie schon schade.
 
Dabei seit
3. Mai 2020
Punkte Reaktionen
651
Ich probier jetzt mal den BBB PowerHead BAP-03.
Kurzes Feedback. Mit diesem Expander hat es auf Anhieb tadellos funktioniert (wie man es auch erwarten würde). Das Problem ist, der Expander von Sour ist eigentlich nur ein geschlitzter Hohlzylinder. Beim Anziehen der Schraube drücken die beiden Kegel das Material auseinander, was nun mal sehr viel Kraft braucht. Der BBB besteht, wie die meisten Expander, aus zwei Halbschalen die mit Gummis gegeneinander gedrückt werden. Hier braucht es minimale Kraft. Top!

Mit welchem Drehmoment habt ihr den Expander festgezogen?
Ich hatte bei SOUR nachgefragt. Antwort: bis 6 Nm. So habe ich es gemacht. Die Info für dich aber ohne Gewähr.
 
Dabei seit
27. November 2006
Punkte Reaktionen
349
Hat jemand einen Tipp für gut passende (und am HR sehr lange) (Steck-)Schutzbleche für das Purple Haze? Reifenbreite ist aktuell 45mm.
 
Dabei seit
3. Mai 2020
Punkte Reaktionen
651
Gibt es eigentlich eine Möglichkeit am Purple Haze/Clueless einen Thule bzw. Chariot Anhänger zu befestigen? Durch den Einbau der Achse von rechts passt das ja nicht zum Standardsystem oder?
 
Dabei seit
27. November 2006
Punkte Reaktionen
349
Gibt es eigentlich eine Möglichkeit am Purple Haze/Clueless einen Thule bzw. Chariot Anhänger zu befestigen? Durch den Einbau der Achse von rechts passt das ja nicht zum Standardsystem oder?
Ich habe zum Glück das "alte Modell", da ist es ja kein Problem - daher suche ich aber auch lange Schutzbleche damit nicht alles ins Gesicht fliegt.

Ich hatte mir selber kurzzeitig Gedanken gemacht wie das beim neuen Modell klappen könnte, daher zwei total unausgereifte Denkanstöße: 1) Winkelblech an die Flatmount Aufnahme, ähnlich den Weberkupplungen 2) Innengewinde in die Achse schneiden, passende Gewindestange einschrauben, Kontern, Kupplung montierten, kontern.

Man müsse bei Variante 2 halt Mal schauen welche Gewindegröße reinpasst und dann die Schwächung vom Material überschlagen.

Aber vielleicht hat ja noch jemand eine non-bastel Lösung!
 

midige

Meine Stunts drehe ich alle selbst
Dabei seit
5. April 2010
Punkte Reaktionen
2.872
Ort
Spechtshardt
Ich habe zum Glück das "alte Modell", da ist es ja kein Problem - daher suche ich aber auch lange Schutzbleche damit nicht alles ins Gesicht fliegt.

Ich hatte mir selber kurzzeitig Gedanken gemacht wie das beim neuen Modell klappen könnte, daher zwei total unausgereifte Denkanstöße: 1) Winkelblech an die Flatmount Aufnahme, ähnlich den Weberkupplungen 2) Innengewinde in die Achse schneiden, passende Gewindestange einschrauben, Kontern, Kupplung montierten, kontern.

Man müsse bei Variante 2 halt Mal schauen welche Gewindegröße reinpasst und dann die Schwächung vom Material überschlagen.

Aber vielleicht hat ja noch jemand eine non-bastel Lösung!

Einziger Tip, der mir einfällt, ist The Robert Axle Project.

Beim Überfliegen der Seite ist mir nichts aufgefallen, evtl. mal eine Mail mit Bild schicken.
 
Dabei seit
27. November 2006
Punkte Reaktionen
349
Einziger Tip, der mir einfällt, ist The Robert Axle Project.

Beim Überfliegen der Seite ist mir nichts aufgefallen, evtl. mal eine Mail mit Bild schicken.

Genau, ich habe eine von diesen Achsen verbaut. Aber das wird dem @CollectiveFan leider nichts bringen, weil dem seine Achse von rechts (Schaltwerkseite) montiert wird. Dann müsste man bei Thule die Deichsel auf rechts umbauen und beten das die Kupplung nicht mit dem Schaltwerk in die Quere kommt.
 
Oben