Spalt zwischen Gabel und Steuersatz normal?

Dabei seit
4. Juni 2015
Punkte Reaktionen
3.099
Ob der Spalt groß oder klein ist, ist nur relativ zu identischen Bikes mit identischem Steuersatz zu beurteilen.

Wenn alles frei dreht und nichts klappert, ist es doch ok - und wenn er sich noch etwas setzt, zieht man halt nach.
Kaputt geht beim gewaltsamen Zusammenbau am ehesten der obere Konus, der bei manchen Steuersätzen aus Plastik und/oder mit Gummidichtung ist, wenn der zB nicht gleichmäßig rein rutscht.
Den unteren Konus hast du ja nicht demontiert (oder?), der verbiegt dabei gerne.

Bei Montage von Steuersätzen nach Hausmacherart hilft es ein paar stabile Rohrabschnitte zu haben, in passenden Größen, sowie einen Hammer und einen Durchschlag und ein Hartholzbrettchen - und niemals direkt auf die Kugellager klopfen, wenn man sie nicht wegwerfen will.
Ich denke auch, dass man da einfach fahren sollte und von Zeit zu Zeit kontrollieren. Bei den Steuersätzen, deren Lagerschalen früher in Stahlrahmen eingepresst wurden war das normal, dass sich nach einiger Zeit alles ein wenig setzte und man eben das Lagerspiel nochmals kontrollieren musste und nachstellen, was ja überhaupt kein Problem bei den Ahead Teilen ist. Da war es schon eher schwierig, wenn man mit zwei 36er Gabelschlüsseln hantieren musste und da ging man dann schön eher in den Fahrradladen mit dem Mann mit der Plautze.
 
Oben Unten