Specialized Ambush 2 MTB-Helm im Test: Neuer Halbschalen-Helm für den Enduro-Einsatz

Specialized Ambush 2 MTB-Helm im Test: Neuer Halbschalen-Helm für den Enduro-Einsatz

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMi8wMy9zcGVjaWFsaXplZC1hbWJ1c2gtdGl0ZWwtOTU5OC1zY2FsZWQuanBn.jpg
Specialized präsentiert zwei neue Halbschalen-Helme für den Enduro- und Trail-Einsatz: Neben dem neuen Topmodell Ambush 2 soll der preiswertere MTB-Helm Camber ab sofort das Portfolio ergänzen. Alle Infos zu den beiden MTB-Helmen sowie einen Test zum Specialized Ambush 2 gibt's hier!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Specialized Ambush 2 MTB-Helm im Test: Neuer Halbschalen-Helm für den Enduro-Einsatz
 

pseudosportler

Bis zum bitteren Ende
Dabei seit
24. April 2004
Punkte Reaktionen
2.017
Ort
Mülheim
Habe mittlerweile auch schon so einiges an Specialized Bikes und Zubehör durch, 3 Paar Schuhe alle top gehalten und für mich super Passform, genauso 3 Helme passen mir super und nie Probleme mit gehabt, 2 Paare Handschuhe passen top und halten seit über 10 Jahre.
War mit beiden Bikes 2009 Epic und 2014 Enduro sehr zufrieden.
Aber der Helm geht optisch mal gar nicht, obwohl ich da eigentlich recht schmerzfrei bin, mag er noch so toll sein ne danke.

MfG pseudosportler
 
Dabei seit
15. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
58
Wäre es nicht besser die Luftbremse (hier ca. 10cm oberhalb der Position, wo manche andere Hersteller den Schirm haben) hinten anzubringen, um noch minimale aerodynamische Effekte zu nutzen?
 

Muscovir

Geometrics-Team
Dabei seit
8. Januar 2022
Punkte Reaktionen
304
Sehr teuer und gar nicht mal so toll. Warum sollte ich den Ambush 2 wollen, wenn ich einen Fox Speedframe Pro haben kann?

Der Speedframe Pro hat das gleiche Sicherheitsrating von Virginia Tech, FidLock, MIPS, besteht auch aus dual-density foam, sieht besser aus und kostet nur etwa halb so viel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Muscovir

Geometrics-Team
Dabei seit
8. Januar 2022
Punkte Reaktionen
304
Hand hoch:
Wer von euch, der kein Specialized Bike hat, fährt einen Specialized Helm? Oder zumindest Specialized Reifen?
Hier! Seit ich Besitzer eines 2018er Stumpjumper Alloy war, kann ich Specialized zwar nicht mehr ausstehen und werde kein Rad der Marke mehr kaufen.

Trotzdem fahre ich momentan die Butcher Grid Gravity T9-Reifen und die sind gar nicht mal schlecht. Zwar könnte man für den Preis gut auch Maxxis oder Schwalbe kaufen, aber an und für sich schlagen sich die Specialized eigentlich ganz gut. Keine Offenbarung, aber definitiv eine Alternative wenn man seine Lieblingsreifen grade nirgends kaufen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. August 2013
Punkte Reaktionen
3.461
Habe mittlerweile auch schon so einiges an Specialized Bikes und Zubehör durch, 3 Paar Schuhe alle top gehalten und für mich super Passform, genauso 3 Helme passen mir super und nie Probleme mit gehabt, 2 Paare Handschuhe passen top und halten seit über 10 Jahre.
War mit beiden Bikes 2009 Epic und 2014 Enduro sehr zufrieden.
...
Ich bin mir für meinen Teil nicht ganz sicher.


Handschuhe:
https://www.specialized.com/de/de/mens-trail-shield-gloves/p/199013 40€ UVP

Bei beiden nach paar Wochen (!) der Klett defekt, blieb nicht mehr zu.
Rider Contact Dings stellt sich halbwegs dumm, die Händler haben mir dafür was nachgelassen, ich hab die Kletts ersetzt.
Jetzt reißt bei einem auch noch eine Naht auf, nach vll. insgesamt 3 Wochen Netto-Nutzung. Da kann ich auch 100% oder Fox oder so Zeugs kaufen. Die 100% Brisker halten schon easy länger. Vorher hatte ich 5 Jahre lang 3 Paar Leatts in Rotation.

Schuhe:
Specialized 2FO Cliplite 225 € UVP
Mein alter "Crankworks Jawbone 2016" sind immer noch nicht ganz defekt, ich musste nur paarmal die Zehenkappe nachkleben und sie sind mitterweile nach tausenden Fahr-kms und auch einigen Tragekilometern sehr weich, das ist unangenehm bei langen Shuttle oder Parktagen. Die waren/sind echt recht haltbar.

Die als Ersatz gekauften von ~2019 (ich warte schon seit Jahren darauf dass die 2016ner gar zerfallen) haben das Ablösen der Zehenkappe-Problem leider schon nach 3 Fahrten. Außerdem ist der Kunststoff-Stoffbesatz an manchen Stellen klebrig und wirft Falten.

Die 200€ UVP Defroster Trail Winterschuhe sind bis jetzt auch recht haltbar und auch warm und soweit wasserdicht, nur die Befestigung der Klappe am BOA-Rad hebt nicht.

Helm: S-Works Dissident FF 530€ UVP
Den S-Works Dissident FF-Helm hatte ich mal auf, der ist deutlich wertiger und sauberer verarbeitet als zB TroyLee D3 und D4.

Fahrrad:
Schau mer mal, die typischen Riss-Probleme vom 2020er Enduro habe ich noch nicht, nur der Rennrad-Campastyle-Steuersatz und den knackenden Hauptdrehpunkt darf ich auch schon genießen. Und das schlanke Rahmengewicht. Sonst passts noch.

Die Butcher Grid Trail und BlckDmnd haben keinen Pannenschutz unter der Lauffläche, nur Papier. Seitenwand wäre beim BlckDmnd zumindest die ersten Wochen/Monate iO. Dann ist die auch durchgewalkt trotz fast 2 bar.

Der Flaschen+Flaschenhalter und die SWAT-Tools sind auch gut, da geht nichts verloren, hatte nur mal einen FLaHa-Käfig der gebrochen ist, da waren dann Luftlöcher im Kunststoff an der Bruchstelle zu sehen. Konnte man mit 2K aber gut kleben.
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
9.770
Ort
Albtrauf
Aus leidlicher Erfahrung kann ich nur sagen, dass das Visier als erstes abbricht. Also maximal Schutz vor Sonneneinstrahlung
Und genau die Aufgabe "Sonnenschutz" dürfte hier nur weniger gut funktionieren, da ich ja das Visier nicht nach vorne ziehen/klappen kann, um die Augen zu beschatten. Ich muss folglich den Kopf senken, damit das Visier Schatten spendet. Da ist dann erstens der Blick beim Fahren beeinträchtigt und man könnte sich zweitens das Ding gleich sparen, weil Kopf senken bei Blendung auch ohne Visier funktioniert.

Entweder das Visier ist beweglich und kann dorthin geschoben werden, wo der Fahrer es haben möchte/muss, oder man lässt es gleich weg.
 

metalmatrix

Keine Panik
Dabei seit
20. April 2004
Punkte Reaktionen
801
Ort
Nähe Stuttgart
Hier! Seit ich Besitzer eines 2018er Stumpjumper Alloy war, kann ich Specialized zwar nicht mehr ausstehen und werde vermutlich nie wieder ein Rad der Marke kaufen.

Trotzdem fahre ich momentan die Butcher Grid Gravity T9-Reifen und die sind gar nicht mal schlecht. Zwar könnte man für den Preis gut auch Maxxis oder Schwalbe kaufen, aber an und für sich schlagen sich die Specialized eigentlich ganz gut. Keine Offenbarung, aber definitiv eine Alternative wenn man seine Lieblingsreifen grade nirgends kaufen kann.
Kann ich bestätigen, vor 4-5 Jahren waren Specialized Reifen eine gute und preiswerte Alternative. Leider sind sie vom Preisniveau hochgerutscht und seltener reduziert (weil Specialized). Da kann dann wie Du sagst nur Verfügbarkeit ein Grund sein. Ich hab gerade vorne Dissector und hinten Purgatory… schon guter Allrounder.
Specialized macht oft gute Produkte, das ist sicher nicht der Grund wieso viele die Marke negativ wahrnehmen. Dafür gibt’s leider einige gute Gründe. 😞
 

santa cruz

Ist es zu hart, bist du zu weich!
Dabei seit
7. Mai 2004
Punkte Reaktionen
150
Ort
Sprockytown
Ich verstehe nicht, warum man bei neueren Modellen, das Visier nicht vorstellen kann? Ein Visier, welches ich nicht gegen die Sonne runterziehen kann, brauche ich nicht.Fahre den neuen Tactic und da ist es genauso. Der sitzt allerdings perfekt und die Optik ist bei mir zweitrangig. Ein Helm muss in erster Linie erstmal gut sitzen!
Ach ja, der Preis vom Tactic ist mit 119Euro und Mips auch ok.
 

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte Reaktionen
4.211
Ort
L-S VI
Also 100-200€ für einen Carbon Lenker.
Eine Vario Stütze so ab 199-700€.
Ein guter ergonomischer Sattel um wohlfeile 100-200€.
Ein ergonomischer Rucksack, ev mit Rückenprotektor (und Pfeife), kann auch schon mal 140-200€ und mehr kosten.
Von den Pedalen um 70 bzw den Schuhen um 120-200€ rede ich schon gar nicht.

Schon gar nicht vom, mindestens, 2.000€ MTB/Hobel.

Aber wenn es um meinen Kopf, mein Hirn und Hirnschäden oder ähnliche Verletzungen geht, dann macht man ein Faß auf, wegen 195€ (also 10% vom Radpreis)? Hm, kann man machen.

Ich mache es nicht.
Von Krixi Kraxi Logos, Decals, Werbeaufkleber, Riesel Design&TLD ;-) mal abgesehen, bin ich durchaus bereit, etwas für meinen Kopf/mein Hirn, zu tun.
Der Ali Express oder Baba Helm um 30€ könnte es vielleicht auch tun, wer weiß.
 

Muscovir

Geometrics-Team
Dabei seit
8. Januar 2022
Punkte Reaktionen
304
Aber wenn es um meinen Kopf, mein Hirn und Hirnschäden oder ähnliche Verletzungen geht, dann macht man ein Faß auf, wegen 195€
Nein, das hast du falsch verstanden. Man macht kein "Faß auf" [sic] wegen 195€ Kaufpreis. Ich persönlich habe einen Downhill-Helm, der gut und gerne das Doppelte kostet.

Man macht deswegen ein Fass auf, weil man einen Helm in der selben Qualität, mit der selben Sicherheitseinstufung, mit größtenteils den selben Features und mit ansprechenderem Design für beinahe 50% weniger haben kann. Und das von einem etablierten Hersteller wie FOX Racing.

Es spricht einfach nichts für das absurd teure Produkt von Specialized.
 
Zuletzt bearbeitet:

slash-sash

bike-geil
Dabei seit
15. April 2006
Punkte Reaktionen
2.075
Ort
Reutlingen
Also ich habe den Vorgänger und bin mega zufrieden. Und den Schirm habe ich am Wochenende wieder gebraucht. Schirm runter geklappt, um den Trail überhaupt noch zu sehen, vor lauter Sonne.
Kein Witz.
Also ich brauche den Schirm. Aber er muss beweglich sein.




Sascha
 

metalmatrix

Keine Panik
Dabei seit
20. April 2004
Punkte Reaktionen
801
Ort
Nähe Stuttgart
Angi (das ist der Crashsensor von Spec der im Notfall per Smartphone Hilfe ruft) kann man einzeln (ca. 50€) erstehen und dank dem 3m Streifen auf der Rückseite an jeden Helm eines anderen Herstellers anbringen.
Also kein Grund den Alienkäfer auf dem Kopf spazieren zu fahren.
Beim Hochfahren Visier runter, beim Runterfahren Visier hoch… ausser es ist dabei schon so viel Zeit vergangen dass die Abendsonne fast parallel ins Gesicht scheint. Dann Augen zulassen.
 
Dabei seit
1. Juni 2001
Punkte Reaktionen
119
Ort
München
Ich trage die Brille beim Biken ja überwiegend auf der Nase - ausser beim Après-Bike sehe ich da wenig Verwendungszweck?
 
Oben Unten