Specialized Awol ; News, Bilder, Fragen, Aufbauten

Dabei seit
18. März 2007
Punkte Reaktionen
2.998
Ort
Waldsee
Oha, nicht schlecht. Und auch stabil genug?

Ich kläre gerade, ob ich mir bei nem Kumpel in der Firma ne Blechkiste kanten lassen kann. 1mm Material, die Ecken offen bzw nicht verschweißt. Dann pulvern oder lackieren. Alternativ evtl ne Kiste aus verschraubten Fassadenplatten oder ne lackierte Holzkiste. Ist vieles denkbar. Aber ich dachte mir, dass es ggf schon Lösungen gibt...oder man greift auf leichter verfügbares Zeug zurück, wie zB die oben verkinkte Box.
 
Dabei seit
31. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
0
Ich hab neulich originale Bleche hier gebraucht gekauft. Die sind soweit in Ordnung und gut gemacht. Wenn sie aber schon mal montiert waren, dann sollte man darauf achten an welcher Rahmengröße. Bei mir ist jetzt das Problem, dass das Loch zwischen den Sitzstreben nicht passt, weil die Bleche wohl von einem kleineren Rahmen stammten und ich jetzt für meinen Rahmen in Gr. L ein neues Loch machen muss. Optisch gesehen leicht ärgerlich.
Denkst Du dass man Bleche von einem M über Langloch am Tretlager bei einem L Rahmen ausgleichen kann?

Bzw. wie weit ist bei Dir das Loch weg von dem Befestigungspunkt an den Kettenstreben?

Alternativ könnte man ja das gebohrte Loch verwenden und unten beim Tretlager das Blech kürzen?
 

jmi

Dabei seit
23. Mai 2016
Punkte Reaktionen
5
Hat einer von euch AWOLern schon mal eine Kiste aufm Pizza Rack gesehen? Ich brauche sowas. Selber machen wäre auch ne Option, falls es nicht schon was taugliches gibt. Dürfte nicht größer sein als das Rack selbst und muss nicht höher als 15cm sein.
Ich würde entweder einen passenden Eurobehälter (z.B. Grundfläche 40×30cm) mit Scharnierdeckel wählen. Der ist robust, schützt den Inhalt, und passt ästhetisch mit seiner nüchtern-industriellen Form- und Farbgebung zum AWOL. Oder eine wasserdichte Alternative: Boxen Marke „Smartstore Dry“ von Orthex. Alles bei Amazon oder woanders erhältlich.
Solche verschlossenen Kisten ohne Angriffspunkt außen müsste man mit über den Deckel verlegten Gurten befestigen. Oder so – eleganter, weil unsichtbar und weniger störend: in den Boden links und rechts Schlitze schneiden oder bohren und Gurte oder Kabelbinder durchziehen. Löcher am Boden sorgen auch dafür, dass (Kondens-)Wasser abläuft und der Behälter belüftet wird.
 

jmr-biking

B-TEAM Eifel
Dabei seit
14. März 2007
Punkte Reaktionen
3.071
Ort
Eifel
Bike der Woche
Bike der Woche
Denkst Du dass man Bleche von einem M über Langloch am Tretlager bei einem L Rahmen ausgleichen kann?

Bzw. wie weit ist bei Dir das Loch weg von dem Befestigungspunkt an den Kettenstreben?

Alternativ könnte man ja das gebohrte Loch verwenden und unten beim Tretlager das Blech kürzen?

Unten am Tretlager befindet sich serienmäßig schon ein Langloch. Hab die Bleche momentan noch nicht montiert, aber werde es heute mittag mal demonstrieren und dann mal Bilder hier rein stellen. Das vorhandene Loch ist etwa 2,5 cm von der Querstrebe der Sitzrohre entfernt. Das vorhandene Loch benutzen kann man nicht, da dann das Schutzblech unten am Tretlager zu kurz ist.
 
Dabei seit
31. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
0
Unten am Tretlager befindet sich serienmäßig schon ein Langloch. Hab die Bleche momentan noch nicht montiert, aber werde es heute mittag mal demonstrieren und dann mal Bilder hier rein stellen. Das vorhandene Loch ist etwa 2,5 cm von der Querstrebe der Sitzrohre entfernt. Das vorhandene Loch benutzen kann man nicht, da dann das Schutzblech unten am Tretlager zu kurz ist.
Okay demnach wandert das unschöne, unnötige Loch aber nach unten, wo man es tendenziell weniger sieht.... Auf den Innenseite am mehr Wasser läuft.... Vielleicht kann man kreativ sein und die Bohrung für irgendwas nutzen.... anschrauben...?-)
 

jmr-biking

B-TEAM Eifel
Dabei seit
14. März 2007
Punkte Reaktionen
3.071
Ort
Eifel
Bike der Woche
Bike der Woche
Ich denke da an einen Blindstopfen aus Gummi, der das Loch verschließen könnte. Hier mal die Thematik:
P1090156.JPG


Das Langloch ist dabei schon bis zum unteren Anschlag ausgenutzt:
P1090157.JPG


Hab mir die Bleche für den nächsten Winter zugelegt. Bis dahin habe ich noch Zeit, mir was zu überlegen. Aber bei den momentanen Witterungsbedingungen könnte man sie jetzt schon dran schrauben. :(
 

hellmono

veloholic!
Dabei seit
7. April 2013
Punkte Reaktionen
19.449
Ort
beverly hösel
Ich hatte auch vor, meine nur für den Winter ans Rad zu schrauben. Ehrlich gesagt sind sie aber im Alltag ausreichend praktisch, und ich bin auch zu faul immer rumzuschrauben. Also bleiben sie dran.
 

jmr-biking

B-TEAM Eifel
Dabei seit
14. März 2007
Punkte Reaktionen
3.071
Ort
Eifel
Bike der Woche
Bike der Woche
Momentan fahr ich den WTB Nano in 40C. Die Bleche haben eine Innenbreite von 52 mm. Da geht also noch ein bisschen was drunter.
 
Dabei seit
31. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
0
Hab die in der Bucht ersteigert... Kommen vom M Rahmen, sollen an einen L. Ich hab schon eine Idee für das Loch.... Werd die Bleche auch ganzjährig dran lassen... Will nich Maxxis re-fuse hinten und vorne den Rambler fahren ... Beide 40er Breite.... Soll ja auch noch einfach rollen!-)
 
Dabei seit
5. Mai 2015
Punkte Reaktionen
468
Hey Leude, hat jemand eine Lenkerempfehlung für mich? Der AWOL-Lenker ist mir einen Ticken zu breit und hat für meinen Geschmack etwas zu viel Flare. Ich glaube also sowas zu suchen: 420 oder 440mm breit, 5 Grad Flare, shallow drop, wenig Reach. Kennt jemand einen Lenker, der so aufgebaut ist? Ich finde immer nur 0 oder 12 Grad Flare... Sollte auch in der Unterlenkerposition noch gut zu bremsen sein, ich fahr auch gern mal mit den Händen unten. Danke für eure Tipps!


Sent from my iPhone using Tapatalk
 
Dabei seit
28. Dezember 2008
Punkte Reaktionen
85
Ort
Lippstadt
image.jpeg


Ende Mai war ich mit einer Gruppe von insgesamt neun Bikern vom Radreiseforum unterwegs. Zum eigentlichen Startpunkt in Paderborn bin ich direkt von Zuhause geradelt, von Paderborn dann mit der ganzen Truppe nach Winterberg auf den zweithöchsten Berg von NRW. Nach einer Übernachtung ging es dann am Sonntag über Warstein (siehe Foto) zurück. Waren so 250 km mit ca. 2000 hm.

Die Strecke war wie gemacht für das AWOL. Von schnellen Asphaltpassagen auf verkehrsarmen Nebenstraßen bis hin zu schönen und auch wieder schnellen Schotterpisten auf denen die MTB-Bereifung super zur Geltung kam war da alles dabei.

Das ganze war sehr gut organisiert und im Prinzip konnte sich da jeder einfach über das Radreiseforum anmelden.

Mit der bunten Truppe hat das auf jeden Fall richtig Spaß gemacht.

Im Juli mache ich wahrscheinlich über das RadreiseForum eine weitere Tour. Da geht es dann auf den Brocken im Harz.

Diese Harztour hat dann an zwei Tagen so 250 Km mit 4400 hm. Ich freue mich schon, da ich wahrscheinlich beim "AWOL-Treff" im September im Harz nicht dabei bin, so aber den Brocken dennoch unter die Räder kriege.

Hier noch der Link:

http://rad-forum.de/showflat/Number..._07_Harz_mit_Brocken_und_Wurmberg#Post1219130
 

Anhänge

  • image.jpeg
    image.jpeg
    219 KB · Aufrufe: 54

jmi

Dabei seit
23. Mai 2016
Punkte Reaktionen
5
@JMartin hatte hier im März 2015 mal gefragt, ob eine Weber-Kupplung an den AWOL-Expert-Rahmen bzw. seine Ausfallenden passt:
3. Weiß jemand zufällig darauf eine sicher Antwort: Ist der Rahmen geeignet, einen Lastenanhänger an einer Weber-Kupplung zu ziehen oder wird dies wegen der speziellen Konstruktion der Ausfallenden nicht empfohlen? Welche maximale Last wäre dann an der Weber-Kupplung zulässig? (Ich habe dazu aber auch direkt bei Specialized nachgefragt.)
Hast Du, @JMartin, oder hat sonst jemand hierauf mittlerweile eine Antwort? Welche Kupplung passt? Passt vielleicht die ER-Kupplung von Weber, die speziell für Rohloff-Ausfallenden gemacht ist?
Danke!
 
Dabei seit
14. April 2003
Punkte Reaktionen
0
Ort
Katzelsdorf
Hallo!
Ich bekomme diese Woche mein AWOL, und bin schon auf der Suche nach passenden Schutzblechen, am liebsten wären mir die originalen von Specialized!
Weiß jemand ob man diese vielleicht doch beim Händler bestellen kann?
Falls nicht, hat jemand welche abzugeben? Wenn ja, bitte melden!
Aja, mein AWOL kommt in L, also falls die Schutzbleche größenabhängig sind!
MfG Burnsie
 

mfux

Ich war`s nicht
Dabei seit
28. März 2007
Punkte Reaktionen
348
Ort
niederaichbach
Heute endlich mal n AWOL getroffen. Zwar nur kurz in München an der Ampel, aber fürn Daumen hats gereicht!!
:)
Dachte schon, ich bin der einzige...
 
Dabei seit
27. September 2012
Punkte Reaktionen
13
So, und hier zwei Fotos meines Awol Evo nach einigen kleineren Umbauarbeiten und Gepäckspielereien. Bin bei der typischen Variante mit Gepäck am VR gelandet.

Manches wird sich noch ändern. Der Billigdynamo wird einem SON oder SP weichen müssen. Der Plug III läd meine Geräte nur teilweise, der ist wohl immer noch Schrott, und könnte getauscht werden. Alles weitere eventuell Gewichtssparende vielleicht mal später.

Bin ziemlich begeistert vom Fahrgefühl insgesamt. Die Übersetzung ist für mich als eher Krafttreter im Mittelgebirge mit leichtem Gepäck ausreichend.

Was die Farbe angeht (auf den Fotos schlecht zu sehen: es ist in etwa das Rot der Feuerwehrautos), bin ich nach der anfänglichen Augenkrebsphase inzwischen irgendwie ziemlich glücklich;-) Nicht nur die Farbe an sich ist besonders, sondern auch, dass der Lack durch UV-Licht nachdunkelt. Naja - Optik ist ja Geschmackssache. Den Kommentaren nach finden die meisten Betrachter das Rad aber irgendwie "ziemlich schick".

Die Rahmentasche ist von Burgfyr auf Maß gefertigt. Bis auf ein paar Details eine tolle Sache.

DSC_0036.JPG


DSC_0048.JPG
 

Anhänge

  • DSC_0036.JPG
    DSC_0036.JPG
    255,1 KB · Aufrufe: 43
  • DSC_0048.JPG
    DSC_0048.JPG
    390 KB · Aufrufe: 43
Dabei seit
27. September 2012
Punkte Reaktionen
13
@radnarr
Sind das die Speedride in 42er breite? Sehen irgendwie so voluminös aus?

Genau, SpeedRide in 42. Fallen wie üblich deutlich schlanker aus, als 42er Reifen von Schwalbe, insofern täuscht das wohl irgendwie auf den Bildern.

Ich kann den Reifen bisher nicht gerade uneingeschränkt weiter empfehlen. Aber er passt sehr gut zum Awol, bzw. zu dem, was ich mit meinem Awol mache (schwarzwälder Teer-Schotter-Mischung).
 
Dabei seit
22. März 2015
Punkte Reaktionen
89
Ort
München
Servus
Hat jemand von euch Erfahrungen mit Revelate Designs/Salsa Rahmentaschen bezüglich passenden Modellen und Größen? Ich hab nen XL Rahmen und bin mir ned ganz sicher was da besser reinpasst.Ripio Framebag in XL ist gerade mein Favorit. Vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen.
Viele Grüße aus München
 

jmr-biking

B-TEAM Eifel
Dabei seit
14. März 2007
Punkte Reaktionen
3.071
Ort
Eifel
Bike der Woche
Bike der Woche
Könnte dir zumindest beim Größenverhältnis helfen. Tangle Framebag in Größe L in einem Rahmen Größe L:
Deine favorisierte Ripio in XL hat eine Oberrohrlänge von 20,75" meine Tangle eine Länge von 21". Meiner Einschätzung nach (ohne großes Hintergrundwissen :)), könnte die Ripio XL in einen AWOL Rahmen in XL gut reinpassen. Andere Meinungen???

20160707_081543[1].jpg
 

Anhänge

  • 20160707_081543[1].jpg
    20160707_081543[1].jpg
    155,4 KB · Aufrufe: 48

hellmono

veloholic!
Dabei seit
7. April 2013
Punkte Reaktionen
19.449
Ort
beverly hösel
Ui, das sieht ja echt gut aus mit der Tangle Tasche. Die würde meinem L AWOL also auch echt gut stehen. :)

Aber Flaschen nach oben entnehmen passt dann definitiv nicht mehr, oder?
 

jmr-biking

B-TEAM Eifel
Dabei seit
14. März 2007
Punkte Reaktionen
3.071
Ort
Eifel
Bike der Woche
Bike der Woche
Nein, deshalb sind auch schon Sidecage FlaHa dran. Ans Unterrohr passt dann noch je große Flasche und ans Sitzrohr ne 0,5 er. Mit ein bisschen guten Willen auch ne 0.75 er. Aber es gibt ja noch die Möglichkeit eine unters Unterrohr zu schrauben.
Ich wollte halt weg vom Rucksack. Und in die Tangle geht alles rein, was man auch für ne Tagestour so dabei hat. Und sie lässt sich auch schnell mal z.b. ans MTB-Hardtail wechseln.
 
Oben Unten