Specialized Cannibal MTB-Reifen: Neuer Downhill-Reifen für Highspeed-Geballer

Specialized Cannibal MTB-Reifen: Neuer Downhill-Reifen für Highspeed-Geballer

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMi8wNS9TcGVjaWFsaXplZF9DYW5uaWJhbF9UaXRlbC0xLmpwZw.jpg
Der neue Specialized Cannibal DH-Reifen wurde gemeinsam mit Loïc Bruni, Finn Iles und Chris Grice vom hauseigenen Gravity-Team entwickelt und soll maximale Kontrolle auf echten Highspeed-Pisten bieten. Alle Infos gibt es hier!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Specialized Cannibal MTB-Reifen: Neuer Downhill-Reifen für Highspeed-Geballer

Wirst du den Specialized Cannibal an deinem Bike montieren?
 
Dabei seit
28. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
339
Ort
Wien
Tatsächlich waren Loïc Bruni, Finn Iles und Ex-Junior Chris Grice von Anfang an in die Entwicklung des Specialized Cannibal eingebunden – keine einfache Aufgabe beim vollen Zeitplan der drei Downhill-Profis.
So eine intensive Aufgabe wird das für die Fahrer nicht gewesen sein: "Kopiert den Maxxis Minion, fertig."
 
Dabei seit
2. Juni 2007
Punkte Reaktionen
1.737
So eine intensive Aufgabe wird das für die Fahrer nicht gewesen sein: "Kopiert den Maxxis Minion, fertig."
Bis auf das kleine Detail dass der DHF bei den Pros zum Großteil durch den Assegai ersetzt wurde, und der Canibal vom Design an keinen der beiden angelehnt ist....

Schade dass es den Reifen nur als DH Version geben wird. Der wäre für viele Gegenden sicher auch ein guter Reifen fürs Trailbike.
 
D

Deleted 603449

Guest
Da ich weit davon entfernt bin, wie ein Profi zu fahren, würde ich mich interessieren wie der Reifen mit weniger aggressiver Fahrweise funktioniert und wie Fehler verzeihend er ist.
 
Dabei seit
21. März 2015
Punkte Reaktionen
2.126
Warum wird wieder versucht, eine Eierlegende Wollmilchsau raus zu hauen? Ein Baller Reifen für High- Speed Strecken der dann auch noch für lose Böden geeignet sein soll passt ja wohl überhaupt nicht zusammen. Schließlich fahr ich mit nem Formel1 Wagen auch nicht in die Wüste da die Reifen dort einfach fehl am Platz sind.
 
Dabei seit
27. Februar 2008
Punkte Reaktionen
0
Jeder Hersteller versucht halt, in Abstimmung mit seiner Team Fahrer, das Optimum aus einem Reifen heraus zu holen, meiner Meinung nach ähnelt das keinesfalls einem DHR, die parallel gestellten Blöcke (in jeder zweiten Reihe, beim Maxxis) fehlen hier wohl komplett, und diese sind wohl für die entschleunigung beim Bremsvorgang gedacht. Aber in Summe is das eh relativ, oder cuttet (so wie is es im DH WC üblich is) jemand von euch an den Reifen rum? Die Jungs fahren den Satz reifen für ein Wochenende beim Rennen, danach gibt’s neue. Komplett Realitäts fern!
 
Dabei seit
2. Juni 2007
Punkte Reaktionen
1.737
Aber Mal im Ernst was will man da schwer Bahnbrechendes neues machen.
Man schaue sich mal Motocross Reifen an. Die sehen alle praktisch identisch aus.
Es gibt halt bestimmte Formen die am besten funktionieren.
Ich bin eher überrascht dass Specialized sich eigenständige Profile ausdenkt, anstatt die funktionierenden Designs von Maxxis, Michelin und Schwalbe nachzubauen.
 
Dabei seit
1. Juni 2010
Punkte Reaktionen
1.258
Ort
Oberfranken
Ich finde den Reifen sehr interessant. Ist vermutlich irgendwas zwischen Butcher und Hillbilly, also genau das was Specialized gefehlt hat. Butcher sagt bei tief ganz klar, wo Schluss ist. Nämlich exakt da, wo der Hillbilly anfängt zu funktionieren. Blöd, wenn man gemischte Bedingungen hat. Werde den Reifen in Zukunft sicher mal testen, evtl. kommt er ja auch noch in einer leichteren Variante fürs Trailbike.
 

Trail Surfer

Trailhakk in Merarno
Dabei seit
19. März 2004
Punkte Reaktionen
14.636
Ort
Köwi
Ach, herrlich. Der Cannibal ist wieder da.
Ich erinnere mich noch an den von damals, mit dem hübschen grauen Gummi.🥰
Liebe Schbäscheleizer, eine limited-graue Sonderedition, und die würde ich sogar mit (wie seinerzeit) Tanwall Karkasse nehmen.🤩

Denkt mal drüber nach. 😉
 

Stevie8

In hardtails we trust
Dabei seit
16. März 2019
Punkte Reaktionen
1.964
Da ich weit davon entfernt bin, wie ein Profi zu fahren, würde ich mich interessieren wie der Reifen mit weniger aggressiver Fahrweise funktioniert und wie Fehler verzeihend er ist.
Schau auf Pinkbike die Review. Genau die Frage beantworten sie gut.
Ähnlich wie die Wild Enduro magicX funktionieren die angeblich besser je schneller man fährt. Eher nicht der Normalo Reifen angeblich.
 

RockyRider66

nur quer bist du wer.....
Dabei seit
19. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
7.548
Da ich weit davon entfernt bin, wie ein Profi zu fahren, würde ich mich interessieren wie der Reifen mit weniger aggressiver Fahrweise funktioniert und wie Fehler verzeihend er ist.
Laut anderen Berichten soll er erst bei höheren Geschwindigkeiten sein Potenzial zeigen.
Mag sein, es gibt auch Bikes die erst richtig wach werden wenn es schallert.
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
18.877
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Jeder Hersteller versucht halt, in Abstimmung mit seiner Team Fahrer, das Optimum aus einem Reifen heraus zu holen, meiner Meinung nach ähnelt das keinesfalls einem DHR, die parallel gestellten Blöcke (in jeder zweiten Reihe, beim Maxxis) fehlen hier wohl komplett, und diese sind wohl für die entschleunigung beim Bremsvorgang gedacht. Aber in Summe is das eh relativ, oder cuttet (so wie is es im DH WC üblich is) jemand von euch an den Reifen rum? Die Jungs fahren den Satz reifen für ein Wochenende beim Rennen, danach gibt’s neue. Komplett Realitäts fern!
Sie Jungs fahren Reifen teils nur 2/3 Läufe, die halten kein Wochenende.

Warum wird wieder versucht, eine Eierlegende Wollmilchsau raus zu hauen? Ein Baller Reifen für High- Speed Strecken der dann auch noch für lose Böden geeignet sein soll passt ja wohl überhaupt nicht zusammen. Schließlich fahr ich mit nem Formel1 Wagen auch nicht in die Wüste da die Reifen dort einfach fehl am Platz sind.
Finde schon daß es sind macht...ich ziehe nicht ständig je nach Bedingungen andere Reifen auf, ich hab nen Laufradsatz für Enduro und einen für Park, das war's. Und Enduro entspzcht so ziemlich jeden Untergrund, da brauchst eben nen Reifen der möglich alles möglichst gut abdeckt.
 

Gregor

Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
20. Februar 2017
Punkte Reaktionen
3.987
Ort
Ilmenau
Erstmal wäre Test des dh22 wünschenswert
Ist in Arbeit, aber dauert noch etwas, ich möchte den gerne etwas mehr fahren.
Schau dir mal einen Minion DHR II an

maxxis-minion-dhr-ii-27-5x2-80-3c-exo-plus-tr.jpg

aHR0cHM6Ly9mc3RhdGljMS5tdGItbmV3cy5kZS92My8yNi8yNjQ3LzI2NDcxNjItam92dnQ2cm80czZwLXNwZWNpYWxpemVkX2Nhbm5pYmFsXzAxOTctb3JpZ2luYWwuanBn.jpg
Ich finde die Reifen schon sehr unterschiedlich. Der Cannibal ist wesentlich aggressiver und weniger rund, die Blöcke sind anders geformt und auch anders platziert. Klar, es gibt Ähnlichkeiten, aber die hat ja fast jeder Reifen für den Einsatzzweck?
Die Minion Vergleiche sind doch ein bißchen arg konstruiert...Finde ich nicht so...

Aber auch egal... Wo bleibt der Test der neuen Contis?
Wichtiger!
Die Kollegen fahren die fleißig soweit ich weiß! :)
 

dasK

Saftbefehl!
Dabei seit
25. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
5.259
Ein Baller Reifen für High- Speed Strecken der dann auch noch für lose Böden geeignet sein soll passt ja wohl überhaupt nicht zusammen.
Ja du hast vollkommen recht. Das ist ja absolut hanebüchen! Schnell und lose passt ja überhaupt nicht zusammen. Das ist ja wie wenn.... das Wiesel den Stock nicht trinken kann, weil der Bus gestern schon wieder schwanger getanzt hat.
 
Oben Unten