Specialized Crux - neuer leichter Gravelcrosser

MucPaul

Bike Parts Prepper und Diät-Carboniker
Dabei seit
2. Oktober 2007
Punkte Reaktionen
1.262
Ort
Hier und da, aber auch mal dort!
Das ist ein viel zu rationaler Denkansatz. Spätestens seit letztem Jahr werden Fahrräder nicht nach solchen spezifischen Kriterien gekauft. Ein sportliches Fahrrad, egal welcher Gattung, steht inzwischen mehr denn je ganz banal für einen eben solchen life style, selbst wenn es nicht bewegt wird.
Da kommen dir Kunden in den Laden, Mitte 30, das letzte mal sportliche Betätigung war vermutlich der Sportunterricht zu Schulzeiten und wollen ohne jede Ahnung von der Technik, geschweige denn dem Sport, das absolute Topmodell kaufen. Gerade Specialized ist dann doch erstaunlich vielen ein Begriff und sie sind enttäuscht, wenn die nicht im Sortiment sind. Das Rad kommt dann nicht einmal zum Erstinspektion, geschweige denn zu nur irgendeinem Service wieder.
Beratung ist nicht nötig, über Rabatte muss man mit Verweis auf die aktuelle Liefersituation auch nicht reden und Räder in allen anderen Preisklassen wird man sowieso los.
Man könnte also glatt sagen: "Hier wird nicht kritisiert! Gekauft wird was vom Händler auf den Tresen kommt! Der Kunde darf froh sein, überhaupt ein Rad zu bekommen."

Ja, schwierige Zeiten derzeit, zumal viele schnell noch ein Radl kaufen bevor demnächst die neuen Benzin- und Umweltsteuern zuschlagen und der Run auf Räder absurd wird. 🤓 👆
 
Dabei seit
1. Januar 2020
Punkte Reaktionen
31
Jetzt fehlt von Specialized nur noch ein "Gravel/Bikepacking/Langstreckenbike", wie es zB Salsa mit seinem Cutthroat anbietet.

Specialized würde sein Gravelportfolio komplett machen - wäre sicher ein Verkaufsschlager!
 
Dabei seit
29. September 2020
Punkte Reaktionen
158
Dabei seit
1. Januar 2020
Punkte Reaktionen
31
Crux - Gravelcrosser
Diverge - reines Gravel
"xx" (ähnl. evtl. dem Cutthroat) - MTBGravel/dropper

(das Cutthroat unterscheidet sich schon wesentlich vom Diverge - nicht nur breitere Reifen sind möglich, auch die Geo ist komplett anders ausgerichtet wie zB durch langen Radstand, flacher Lenkwinkel, hoher Stack etc.)
 

RISE

Es gibt RISE, Baby
Forum-Team
Dabei seit
29. August 2004
Punkte Reaktionen
4.866
Ort
Lake Chicamacomico
Und das ist mit dem Diverge nicht möglich?
Nein, auf gar keinen Fall. Du brauchst schon drei Gravelräder, um die Vielseitigkeit überhaupt einigermaßen abzudecken: ein S-Works Crux für schnelle Runden und Rennen, ein S-Works Diverge für Overnighter und Light-Bikepacking und das noch nicht erhältliche S-Works für die dreiwöchige Bikepacking Tour. Dazu dann die passenden-Collabo Taschen für die letzten zwei Räder. Langfristiges Ziel muss es sein, dass der Kunde bei Modellupdates (neue Beigetöne in der Farbpalette) alle zwei bis drei Jahre 40000 Euro für Räder ausgibt. :D
 

McDreck

Cyclist for Justice
Dabei seit
18. Februar 2020
Punkte Reaktionen
4.593
Ort
City Z
Nein, auf gar keinen Fall. Du brauchst schon drei Gravelräder, um die Vielseitigkeit überhaupt einigermaßen abzudecken
Ein Rad für alles, mit superweitem Anwendungsspektrum. Da braucht man mindesten drei unterschiedliche von um alle Szenarien abzudecken. :daumen:

1617171416432.png
 

schnellejugend

praktisch bildbar
Dabei seit
30. Oktober 2004
Punkte Reaktionen
1.288
Ort
An der Lahn
. Langfristiges Ziel muss es sein, dass der Kunde bei Modellupdates (neue Beigetöne in der Farbpalette) alle zwei bis drei Jahre 40000 Euro für Räder ausgibt. :D
Ich sehe keinen großen Unterschied, ob das jetzt wegen Beigetönen , 1/4° flacherem Lenkwinkel oder einem Gang mehr ist.
Ich bin da wie viele andere hier mit dabei.
 
Dabei seit
7. November 2005
Punkte Reaktionen
253
Ort
pretty close to paradise
Was genau ist das Problem bei der Montage einer aktuellen Shimano Straßenkurbel - kleines Blatt zu groß bzw. der Q Faktor? Vielleicht könnte man das mit einem Spacer am Innenlager lösen, wenns sich nur um eine kleine Differenz handelt. Als Allrounder mit 2 LRS hätte ich gerne 2 Kettenblätter.
 
Oben