Specialized - Demo 7/8/9 - technische Fragen hier rein (alle Baujahre) - Teil 2

Magura952

Geht nicht ! GIBTS NICH !
Dabei seit
13. Mai 2007
Punkte Reaktionen
2
Ort
Höxter
Der Vorspannring hat aber nur die Funktion, daß die Feder nicht verrutscht!


M.f.G

Clemens

Mööööp. Damit kann bis zu einer gewissen Grenze die Federspannung erhöht werden. Die Feder MUSS jedoch damit so starkt gespannt werden das sie nicht mehr wackeln, einzig nur dafür ist sie jedoch nicht. In einem gewissen Bereich kann damit die Feder etwas mehr/weniger vorspannen.
 

Ope

Demo Weightwatcher
Dabei seit
20. November 2002
Punkte Reaktionen
27
Ort
Bayern
Wenn man eine Feder mehr als zwei Umdrehungen (ab dem Punkt wo die Feder durch den Teller fest gesetzt wird, also nicht mehr wackelt) vorspannen muss damit sie passt sollte man eine härtere Feder nehmen. Je mehr vorgespannt wird desto schlechter ist das Ansprechverhalten.
 

Killasnoopy

Keep the rubber side down
Dabei seit
5. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
1
Ort
Erde
Also der Thread wird ja immer lustiger nach paar wochen nur Lesen (lachen) und keine beiträge abgeben
smile.gif


Aber die richtige antwort hat der "Ope" gegeben

Wenn man eine Feder mehr als zwei Umdrehungen (ab dem Punkt wo die Feder durch den Teller fest gesetzt wird, also nicht mehr wackelt) vorspannen muss damit sie passt sollte man eine härtere Feder nehmen. Je mehr vorgespannt wird desto schlechter ist das Ansprechverhalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
12
Frage:
Wieseo sagt dann Cane Creek min 2 Umdrehungen vorspannen und nicht mehr wie 6 Umdrehungen... und aber dann auch in dem Bereich einstellen?
 
Dabei seit
16. August 2006
Punkte Reaktionen
176
Ort
MG/AC
..... Je mehr vorgespannt wird desto schlechter ist das Ansprechverhalten.

denk da nochmal drüber nach!!

die federrate ändert sich ja nicht.
durch das stärkere vorspannen verschiebt man lediglich die kennlinie parallel "nach oben".
die kraft mit der du die feder belastest (dein körpergewicht) bleibt jedoch gleich und somit ändert sich nur der einfederweg bis zum "sag".
nach dem "sag-punkt" geht es aber immer in gleicher weise weiter.
...für das ansprechverhalten ist nämlich nicht das verhalten zu federwegsanfang interessant, sondern erst das verhalten beim und "nach" dem statisch belasteten zustand.

...zeichne dir dazu mal ein kraft-weg-diagramm auf, dann solltest du das leicht erkennen.


dann erkennt man auch das zum ende des federwegs eine vorgespannte feder mehr kraft benötigt um diese zu komprimieren - d.h. dadurch kann man dem durchschlagen marginal entgegen wirken.


so, das muss als info reichen.
hab mich da gerad mal näher mit auseinandergesetzt.
...kann ich jedem nur empfehlen - genug infos gibts nicht nur bei google, sondern evt. auch im physikbuch ;)
wem obiges nicht gefällt oder das anzweifelt dem kann ich auch nicht helfen und werde da auch nicht näher drauf eingehen :D


cheers :bier:
 

Ope

Demo Weightwatcher
Dabei seit
20. November 2002
Punkte Reaktionen
27
Ort
Bayern
@kinschman;
:daumen: und super erklärt!
Ich hab aber nicht den Losbrechmoment angesprochen sondern ein allgemein störrischeres Einfedern. Und damit laufen wir konform.
Ich habs nur simpel ausgedrückt.
 

Warpspinne

100% bergauf resistent!
Dabei seit
21. September 2008
Punkte Reaktionen
-1
Ort
Bendorf
Na dann dreh ich das teil nochnal locker bis se schlabbert und dann 2 mal an. Aber 70kg mit ner 400 feder dürften doch ok sein oder?
 

Ope

Demo Weightwatcher
Dabei seit
20. November 2002
Punkte Reaktionen
27
Ort
Bayern
Na dann dreh ich das teil nochnal locker bis se schlabbert und dann 2 mal an. Aber 70kg mit ner 400 feder dürften doch ok sein oder?

Das sollte passen ;)
Aber nicht locker drehen bis sie schlabbert und dann zwei Umdrehungen. Sondern lose drehen, dann drehen bis grad nix mehr schlabbert und dann max. noch zwei Umdrehungen fest ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Black_Label

Old No.77 Brand
Dabei seit
22. November 2009
Punkte Reaktionen
1
Ort
Black Forest
hab grad mal mein Druck im AGB etwas verändert und dann natürlich den Dämpfer wieder reingekloppt

bei 15 Nm is die Mutter (Alu) vom Upper Shock Eye gerissen !? (laut Manual 180-200 lbs / 20 -22 Nm)
 

Ope

Demo Weightwatcher
Dabei seit
20. November 2002
Punkte Reaktionen
27
Ort
Bayern
hab grad mal mein Druck im AGB etwas verändert und dann natürlich den Dämpfer wieder reingekloppt

bei 15 Nm is die Mutter (Alu) vom Upper Shock Eye gerissen !? (laut Manual 180-200 lbs / 20 -22 Nm)

War das Gewinde vorher gefettet oder mit Kupferpaste bestrichen?
Werkzeug von welchem Hersteller?

UND???;
Wo hast du den Drehmomenthammer her mit dem du den Dämpfer "reingekloppt" hast??? Unbedingt haben will :D :lol:
 
Dabei seit
20. Dezember 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Seesen
Moin moin, hab och mal ne frage. Habe letztes WE aufn Brocken nen baum geküsst und habe jetzt festgestellt das beim Dämpfer der schutz gebrochen is? Habe denn Demo 8pro von 2006. Und jetzt frag ich mich Dient das teil nur zum schutz des dämpfer oder is das ne versteifung von rahmen? Hab echt kein plan ob ich das demo noch bewegen sollte. Bitte um hilfe ;) Gruss
Maik
 

fone

Vorbild
Dabei seit
15. September 2003
Punkte Reaktionen
12.734
Ort
Bayerisches Oberland
ich schätze mal er meint den teil vom rahmen, der in dämpfernähe liegt und nur beim demo 8 2005/6 auch öfter mal gebrochen ist.
nicht mehr fahren und damit zum specialized händler.
8erdemos.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

M.C

Dabei seit
20. September 2008
Punkte Reaktionen
26
Ort
Österreich
Nochmals zur Federvorspannung:

Aus dem Demo-Manual (Fox Dämpfer):

"Proper sag should be achieved with one turn of preload on the spring. More then two turns of preload will require a higher spring rate or not enough sag will require a softer spring rate."


M.f.G

Clemens
 
Zuletzt bearbeitet:

Ope

Demo Weightwatcher
Dabei seit
20. November 2002
Punkte Reaktionen
27
Ort
Bayern
Oben Unten