Specialized Demo 8, Propain Rage, YT Tues oder Canyon Sender

Dabei seit
18. November 2015
Punkte Reaktionen
8
Hi,

ich möchte mir für die nächste Saison gerne ein neues Bike zulegen, sehe aber den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr bei der riesen Auswahl. Aktuell fahre ich ein Devinci (Alu Rahmen / Carbon Schwinge) in Größe L.
Meine Körpergröße ist 1.89cm. Eigentlich bin ich ganz zufrieden mit dem Bike aber ich möchte gerne was neues haben und ich denke auch das der Rahmen etwas zu klein für mich ist, da Devinci recht kurz gebaut ist. Würde also gerne etwas "mehr" Rad haben ;)

Ich möchte mich Budget-Technisch im Rahmen zwischen 3000-4000 Euro bewegen.

Zur Auswahl stehen:

1. Specialized Demo 8 FSR 1 aus 2017 - Aktuell 3899 Euro
2. Pro Pain Rage - Carbon mit ein wenig Austattung bei ca. 4100 Euro
3. YT Tues CF Pro - 3599
4. Canyon Sender CF 8.0

In das neue Bike werde ich eine FOX 40 Float Factory einbauen die ich noch liegen habe. Daher ist die Gabel bei allen Bikes bei der Auswahl zweitrangig.

Ich hab von den Geometrien recht wenig Ahnung. Ich fahre vorwiegend Bike Parks. Keine Rennen. Würde mich als mittelmäßig schnell beschreiben. Fahre gerne die Jump-Lines und mag es auch gerne technisch im Wurzel/Steingarten.

Folgende Fragen habe ich mir gestellt:

Allgemein:
Sollte man zukünftig auf Carbon setzen oder tendiert man eher zu einem Alu Bike? Bei YT und Propain wären die beiden Varianten noch als Alu Version zu haben.


Zu den Bikes:

1: Demo
Gabel: RS Boxxer RC
Dämpfer: Öhlins
Bremse: SRAM Guid R

Pro:
- Laut Berichten soll die Geo und die Fahrweise der Hammer sein.
- Gängiges Bekanntes Bike (Guter Werterhalt?)

Contra:
- Preis/Leistung?
- Farbe (türkis/rot)


2: Pro Pain Rage
Gabel: RS Boxxer RC
Dämpfer: Auswahl: RockShoxx, Cane Creek, Fox sowohl als Coil als auch als Luftfeder
Bremse: Magura MT7

Pro:
- Auswahl und Zusammenstellung der Parts

Contra:
- Dämpfer liegt m.M. irgendwie schlecht und verdreckt auch mit dem Schutz sehr schnell
- Relativ schwer wenn man nicht gerade die High End Varianten nimmt als Austattung (17.5 KG)

3: YT Tues CF Pro
Gabel: Fox 40 Elite
Dämpfer: FOX FLOAT X2 PERFORMANCE ELITE
Bremse: SRAM Guide RSC

Pro:
- Preis/Leistung

Contra:
Farbe

4: Canyon Sender
Gabel: Fox 40 Elite
Dämpfer: FOX PERFORMANCE ELITE DPX2
Bremse: Shimano Saint



Bis auf das Canyon würde ich alle Rahmen in XL ordern. Ich bin quasi bei allen Rahmen zwischen L und XL.
Schrittlänge 93cm
Was denkt ihr?

Danke für ein paar Erfahrungsberichte und Tipps.
 
Zuletzt bearbeitet:

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.223
Ort
Heidelberg
Für ein reines Parkbike würde ich immer Alu und eine eher praktische statt edle Ausstattung nehmen...rein wegen des Seelenfriedens. Ich würde Blut und Wasser schwitzen, wenn ich im Lift sitzen würde und hinter mir mein teurer Carbonbolide mit X01DH und Kashima-Fahrwerk laut hörbar im Wind baumelt...ich schwitze ja schon Blut und Wasser, wenn das bei meinem Alubike der Fall ist...
 
Dabei seit
3. Mai 2014
Punkte Reaktionen
790
Canyon gibt's jetzt auch mit Alurahmen.

Auch mit 1.89 hatte ich erst ein Tues in L und dann ein Sender in XL.
Das canyon hat mir von der Geo deutlich besser gefallen.
Wenn du eh etwas "mehr" Rad willst würde ich dir den schritt empfehlen direkt auf ein XL Bike zu gehen!

Schwierig dir von denen eins zu empfehlen, Hinterbauten funktionieren mit Sicherheit alle sehr gut.
Versender haben natürlich die etwas bessere Ausstattung.
Der Unterschied liegt aber am ehesten hier in den Geometrien bzw. den leicht unterschiedlichen Größen der Rahemn(Reach, Kettenstreben etc)

Da du scheinbar nicht so wahnsinnig viele verschiedene bikes getestet hast und sowohl viel Airtime (verspieltes bike) als auch Wurzeln (laufruhigeres bike) fährst wäre eventuell die Überlegung das Propain zu nehmen nicht verkehrt.
Hier kannst du sowohl Reach als auch Kettenstreben verstellen und das Rad so easy für verschiedene Strecken anpassen.

Beim canyon wäre die Kettenstreben verstellbar. Das würde für dich dann auch gut passen denke ich.
 
Dabei seit
18. November 2015
Punkte Reaktionen
8
Danke für eurer Antworten.
Specialized ist für mich schon mal raus aus der Auswahl. Irgendwie wenig Bike fürs Geld :)

Wanke gerade noch so zwischen ProPain und Tues. Wobei das Tues mit der selben Austattung nochmal ca. 500 Euro günstiger ist.
Die Frage ob Carbon oder Alu ist denke ich mal eine Glaubensfrage. Jedoch gefällt mir das Alu Bike von Propain leider gar nicht.
Wie du sagst, ist die Verstellbarkeit vom Rage natürlich sehr nice. Aber auch die Kettenstrebe ist standartmäßig bei dem Bike schon sehr lang.

Beim Canyon muss ich noch einmal in mich gehen. Bisher habe ich vom Support nur schlechtes gehört was Ersatzteile und Reperaturen angingen ?! Hat sich daran was verbessert?
Ich saß in dem Sender von einem Kollegen in XL und das Teil ist ist schon rießig. Hatten schon leichte Probleme das Ding auf dem Fahrradträger zu bekommen :D
 

fone

Vorbild
Dabei seit
15. September 2003
Punkte Reaktionen
12.239
Ort
Bayerisches Oberland
Carbon ist halt geil, aber kein MUSS.

Seit es das Alu-Sender gibt, spiele ich wieder mit dem Gedanken, in diesem Leben doch nochmal ein neues DH-Radl zu kaufen.

Hatte die letzten Jahre zwar auch immer wieder das Santa Cruz V-10 im Blick, konnte mich aber nicht durchringen. Zu teuer.

Mit dem Service von Canyon würde ich einfach nicht rechnen. Rad kaufen, kein weiterer Kontakt zu Canyon.
Ich hab halt noch nichts kaputt gemacht, was mit Herstellergarantie zu tun gehabt hätte, deswegen bin ich da recht entspannt.
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.223
Ort
Heidelberg
Beim Canyon muss ich noch einmal in mich gehen. Bisher habe ich vom Support nur schlechtes gehört was Ersatzteile und Reperaturen angingen ?! Hat sich daran was verbessert?

Nö.

Aber das Sender ist neben dem Aeroad das einzige Canyon-Bike, was wirklich hübsch geraten ist.

Hatten schon leichte Probleme das Ding auf dem Fahrradträger zu bekommen :D

Willkommen in meiner Welt.
 
Dabei seit
25. Januar 2008
Punkte Reaktionen
2
Hallo kann mir der Thread Ersteller bitte sagen was für ein Radl er genommen hat. Stehe gerade vor der selben Frage :D. Tues oder Sender. Fahre zurzeit ein 180mm Freerider (Rose Soulfire) . Also habe auch gerne Airtime bin aber jetzt auf den Geschmack von Steinfeldern und ruppigen Dhs gekommen. Möchte mir jetzt noch ein Dh holen und das Soulfire als Spaßenduro missbrauchen
 
Dabei seit
18. November 2015
Punkte Reaktionen
8
Hi Banane, ich habe mich für ein Demo S-Works aus 2017 entschieden. Habe die Möglichkeit gehabt, ein sehr neuwertiges Rad für einen sehr guten Kurs bekommen wo ich einfach zuschlagen musste. Hab die Entscheidung nicht bereut. War leider bisher nur im Hürtengewald aber im Vergleich zum Devinci ein Unterschied wie Tag und Nacht. Mit dem Ding kannst du einfach überall reinhalten, je schneller desto besser. Wo ich vorher eher noch etwas verhalten war, bist du mit der Kiste richtig sicher im Gelände .... zumindest meine Empfindung.
Ich hatte eig. schon das Sender gekauft, wäre nicht das Demo noch über den Weg gelaufen. Solltest du also vor der Entscheidung stehen, würde ich zum Sender greifen.
ProPAin fand ich irgendwie von der optisch einfach nicht so dolle. Das Tues ist auch nicht schlecht ... da ich jedoch nicht der Vollpro bin, ist es beim Sender und beim Tues einfach Geschmackssache.
 
Dabei seit
12. Juni 2019
Punkte Reaktionen
91
Ich überlege mir auch einen Downhiller zu kaufen (wäre mein erster). Ich hoffe dieser Thread hier ist noch aktiv oder wird es wieder ;)
Budget ist 3000 - 4000 €. Brauch nicht wirklich einen Racer ...lieber sprungfreudig und verspielt (=Parkbike...für alles andere habe ich mein Rallon), wobei ich natürlich auch gern schnell fahre ;). Lieber Alu als Carbon. Bin 1,89 m groß SL 89cm.
Meine Auswahl besteht zurzeit aus Canyon Sender, YT Tues, Commencal Supreme oder Furious und Cube Two15.

Schaue sehr aufs Preis-Leistungs-Verhältnis sprich die Komponenten, daher scheiden die Amis leider aus... außer es wäre sehr rabbatiert.
Habt ihr Empfehlungen für mich?
Danke für eure Expertise!
 
Oben Unten