Specialized Diverge

Dabei seit
6. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
95
Guten Morgen,

bei meiner 1x11 GRX 810 am Diverge springt die Kette beim Rückwärtsdrehen der Kurbel regelmäßig vom 42 Ritzel ab. Gelegentlich passiert dies auch am nächst kleineren Ritzel. Tretlager habe ich schon angesehen, da ist nicht etwa versehentlich ein Spacer antriebsseitig verbaut. Aber die Kette läuft trotzdem schon arg schräg zum größten Ritzel hin.
Hat jemand eine Idee, wie dies Problem zu lösen ist? Ich dachte zB daran das Kettenblatt durch Spacer
etwas weiter nach medial zu verlagern. Oder kann man die Kassette durch einen Spacer etwas weiter nach lateral bringen? Nervt halt und ich kenne dies von meinen 1x12 Antrieben vom MTB überhaupt nicht.
Wäre für Input dankbar :):):)
 
Dabei seit
1. Juli 2013
Punkte Reaktionen
193
Wenn ich mich nicht entscheiden kann zwischen Rennrad und MTB hüpf ich aufs Diverge Comp Carbon mit 2x11 mechanischer GRX und 27,5" Laufrädern. Auf Asphalt anfahren und in die Trails reinbomben ;)


sdXYWrN.jpg


kVMZRh1.jpg


2fP4zw2.jpg
 
Dabei seit
19. Februar 2017
Punkte Reaktionen
442
Ort
Hegau-Bodensee
Nachdem meine Frau nun die ersten Monate auf ihrem Diverge E5 glücklich absolviert hat eine Frage an die Experten. Wir möchten gerne auf 1x11 Umrüsten. Verbaut ist ja die Shimano 105, 2x11, 11-34t sowie 48/32T KB.

Kasette würde erstmal so bleiben, nur vorne auf 1x Kettenblatt und Umwerfer weg. Habe aber wenig Plan bzgl. Kettenlinie, Platz zu den Kettesntreben, etc. Habt ihr einen Tipp welches Kettenblatt ich suchen muss? Geht das mit der verbauten Praxis Alba Kurbel, oder muss diese auch neu? Tretlager-Typ finde ich nirgens, wohl mit Gewinde, das kann aber dochbleiben, oder?

Von der Grösse, ein 40er? Sie fährt meinst auf dem Grossen Blatt, 34-40 wäre dan am Berg der Kompromiss.

Sollte man den Zug vom Umwerfer dann komplett zieghen, oder kann der verlegt bleiben für einen Rückbau?

Danke euch schon mal.
 

Anhänge

  • IMG_4233.jpg
    IMG_4233.jpg
    361,6 KB · Aufrufe: 65
Dabei seit
14. Januar 2006
Punkte Reaktionen
177
40 auf 11-34 ist für one-by eine schlechte Lösung. Außer man wohnt in Holland.

Ich würde vorne ein 40er montieren aber hinten auf idealerweise 10-42 (Sram Kassette) oder 11-42 wechseln und ein längeres GRX Schaltwerk verbauen, das dann auch eine höhere Kettenspannung hat.
 
Dabei seit
31. März 2021
Punkte Reaktionen
235
Ort
HH
Nachdem meine Frau nun die ersten Monate auf ihrem Diverge E5 glücklich absolviert hat eine Frage an die Experten. Wir möchten gerne auf 1x11 Umrüsten. Verbaut ist ja die Shimano 105, 2x11, 11-34t sowie 48/32T KB.

Kasette würde erstmal so bleiben, nur vorne auf 1x Kettenblatt und Umwerfer weg. Habe aber wenig Plan bzgl. Kettenlinie, Platz zu den Kettesntreben, etc. Habt ihr einen Tipp welches Kettenblatt ich suchen muss? Geht das mit der verbauten Praxis Alba Kurbel, oder muss diese auch neu? Tretlager-Typ finde ich nirgens, wohl mit Gewinde, das kann aber dochbleiben, oder?

Von der Grösse, ein 40er? Sie fährt meinst auf dem Grossen Blatt, 34-40 wäre dan am Berg der Kompromiss.

Sollte man den Zug vom Umwerfer dann komplett zieghen, oder kann der verlegt bleiben für einen Rückbau?

Danke euch schon mal.
40 auf 11-34 ist für one-by eine schlechte Lösung. Außer man wohnt in Holland.

Ich würde vorne ein 40er montieren aber hinten auf idealerweise 10-42 (Sram Kassette) oder 11-42 wechseln und ein längeres GRX Schaltwerk verbauen, das dann auch eine höhere Kettenspannung hat.
Die 105er hat auch keinen Dämpfer und ist nicht für 1by ausgelegt. Einen Kettenfänger wirst auf jeden Fall dafür brauchen, da du kaum Spannung auf die Kette bekommst.. Würde daher auch auf ne GRX 812 hinten mit 11-42 gehen.
 
Dabei seit
19. Februar 2017
Punkte Reaktionen
442
Ort
Hegau-Bodensee
Hab selbst derweil die 12x Etap AXS dran und will nichts anderes mehr. Mach aber nur, wenn du sie wirklich liebst!

habe die XPLR eTap auch an meinem zwei Tage alten Canyon dran, ist echt genial. Aber unabhängig von der Liebe zu meiner Frau wäre das dann doch etwas aufwendig. STI tauschen, Bremsen und ggf. LRS.

Würde daher auch auf ne GRX 812 hinten mit 11-42 gehen.

Lasst sich das GRX812 denn auch mit den vorhandenen 105er STI schalten, ST-7025?
 
Dabei seit
31. März 2021
Punkte Reaktionen
235
Ort
HH
Dabei seit
8. Februar 2022
Punkte Reaktionen
97
Sollte bei einem 21er Elite E5 ein 650b Laufradsatz mit 40mm Reifen passen oder geht dann das Tretlager zu tief? Würde sonst doch breitere Reifen fahren.
Ich bin gerne auch auf Trails unterwegs und fahre mit Flats. ;)
 
Dabei seit
13. September 2018
Punkte Reaktionen
4
Ort
Wien
Hi, ich bräuchte mal Eure Erfahrung/Wissen.
Es betrifft das Diverge Sport Carbon 2020:
Diverge
Ist die Schaltzugaussenhülle durchgehend vom STI bis zum Schaltwerk/Umwerfer, oder sind die Rahmen ohne Aussenhülle verlegt?

Würde eben gern das Schaltwerk und den Umwerfer tauschen und dabei gleich die Schaltzüge erneuern.
Jetzt ist nur die Frage, ob ich die neuen Schaltzüge einfach durchfädeln kann, ober ob ich da aufpassen und mit linern arbeiten muss.

Vielen Dank mal für Eure Ideen und Erfahrungen.
 
Dabei seit
24. Februar 2006
Punkte Reaktionen
15
Hi, ich bräuchte mal Eure Erfahrung/Wissen.
Es betrifft das Diverge Sport Carbon 2020:
Diverge
Ist die Schaltzugaussenhülle durchgehend vom STI bis zum Schaltwerk/Umwerfer, oder sind die Rahmen ohne Aussenhülle verlegt?

Würde eben gern das Schaltwerk und den Umwerfer tauschen und dabei gleich die Schaltzüge erneuern.
Jetzt ist nur die Frage, ob ich die neuen Schaltzüge einfach durchfädeln kann, ober ob ich da aufpassen und mit linern arbeiten muss.

Vielen Dank mal für Eure Ideen und Erfahrungen.
Hallo,

Du müsstest unter dem Tretlager einen Deckel haben, den Du aufmachen kannst (Imbus/Innensechskant).
Dann siehst Du die Führung für den Zug (ohne Liner und ohne Außenhülle.
Bei mir ging der Tausch recht schnell. Ich habe ein 18er, die Rahmen müssten baugleich sein.

VG
Eddy
 
Dabei seit
30. August 2012
Punkte Reaktionen
111
Fahre ein 2021er Diverge Sport Carbon.
Weiß jemand ob die Naben baugleich zu anderen Naben sind? DT oder Formula?
Auf der Spec-Seite von Specialized steht nur:
" Specialized full sealed bearing thru axle hub"

Ich meine ich hätte sowas mal gelesen, bin mir aber nicht sicher und finde es nicht wirklich.
Glaube der Freilauf macht unter Last Geräusche und die bräuchten dann wohl mal einen Service.
 
Dabei seit
14. Januar 2006
Punkte Reaktionen
177
Da gehe ich mal von Formula aus. Bei DT ist die Qualität ja schon richtig gut, dass da meist zumindest 'DT Internals' drauf steht. Meine Erfahrung mit den Spezi Axis Laufrädern ist miserabel. Ziemlicher Müll, finde ich.
Die Royals sind hingegen gut und da steht meist DT Swiss drauf.
 

Jaerrit

guest
Dabei seit
10. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
31.819
Ort
RBK
Ist halt nur die Frage, wie viel günstiger!


Nee im Ernst, ne 350er kostet die im EK sicherlich das Doppelte bis Dreifache von ner „billigen“ Formula, Novatec oder so… Von nem System-LRS mit DT370er kann man sich jetzt auch nix doll kaufen, wer bei Laufrädern upgraden will soll mit min 600€ zum Laufradbauer gehen, dann fängt es auch an Spaß zu machen (Hope oder DT350er Naben, ordentlich von Hand aufgebaut mit guten Felgen) - das ist dann wirklich ein Unterscheid zur OEM-Ware 👍🏼
 
Dabei seit
30. August 2012
Punkte Reaktionen
111
ob ich das spüre, sei mal dahingestellt. Bin bei 100kg Fahrergewicht, da möchte ich mir eigentlich keine Gedanken um einen leichteren LRS machen. Mir ist im Sinne der Nachhaltigkeit eine gute Dokumentation und die Reparaturmöglichkeit wichtig.
 
Oben Unten