Specialized Enduro Pro 29 im Test: Spaß und Sicherheit in allen Lebenslagen

Specialized Enduro Pro 29 im Test: Spaß und Sicherheit in allen Lebenslagen

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxOC8wNS9zcGVjaWFsaXplZC1lbmR1cm8tdGl0ZWwtODM0NC5qcGc.jpg
Das Specialized Enduro ist mittlerweile schon beinahe ein Kult-Bike und trägt den Einsatzzweck seit jeher im Namen. Dank unzähliger Iterationen ist es über die Jahre top aktuell geblieben und bietet neben einer modernen Geometrie und dem immer noch seltenen Öhlins-Fahrwerk mittlerweile auch intelligente Stauraummöglichkeiten. Wir haben dem Specialized Enduro Pro mit großen 29"-Rädern in Spanien auf den Zahn gefühlt.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Specialized Enduro Pro 29 im Test: Spaß und Sicherheit in allen Lebenslagen
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte Reaktionen
8.103
Ort
München, Kulmbach, Bamberg
Stimmt nicht. Das 18er hat ne andere Geometrie als das 17er. Davor war 14 bis 16. Und der Vorgänger davon kam 2010.
Stimmt auch nicht. Wie kommst du da drauf?
2010-2012 war eine Baureihe/Baukasten.
2013-2016 war komplett anders als '10-'12 und auch eine eigene Linie. Da gab es insgesamt dann alles in allem 26", 27.5 und 29", basierend aber auf dem gleichen Rahmendesign (EVO Modelle sind außen vor).
Das nächste neue Design kam dann 2017. 2018 prinzipiell das gleiche Design, aber modifizierte Geometrie. Warum man den Zwischenschritt des 2017er gemacht hat, weiß ich auch nicht, da könnte ich nur spekulieren. Jedenfalls fühlte ich mich auf dem 2017er absolut unwohl (viel zu kompakt), obwohl die Geometrie auf dem Papier nicht soooo schlecht aussah. Die 2018er Geometrie finde ich jedenfalls demnach einen Schritt in die für mich passende Richtung. Leider (oder zum Glück) ist es nun doch ein anders Bike geworden.
 
Zuletzt bearbeitet:

SUPERDELUXE

Carbon statt Kondition
Dabei seit
8. Mai 2018
Punkte Reaktionen
52
Quintessenz nach 5 Testkandidaten:
Das Trek kann gar nichts, das Jab ist schön verspielt und hat keine 5 Freigabe, das Lapierre schwer und buckelig, das Canyon wippt und ist total veraltet und hat den anfälligen Shapeshifter, das Spezi bricht beim Test zusammen und ist total überteuert. Mal schauen was noch so reinkommt.
Das Rocky wird es auch nicht reißen.

Das JAB wurde von Radon in die Kategorie 5 gehoben :daumen: Dann kann ja das gemetzel losgehen...
 

redspawn2005

Angstbremser
Dabei seit
13. Mai 2006
Punkte Reaktionen
1.556
Ort
Kassel
So langsam zweifele ich sogar an der Kompetenz von Spezi... Mein 2016er Enduro fährt sich Bombe, also nicht falsch verstehen, aber als ich Spezi wegen den Maßen der Buchsen angeschrieben hab (bike war nicht in Reichweite) bekam ich folgende Antwort:
„Hallo Martin,
Ich habe zwar eine Explosionszeichnung des Rahmens gefunden, allerdings wird hier leider nicht auf die Hülsenbreite eingegangen. Wenn du den Dämpfer kurz ausbaust kannst du hier auch selbst kurz drüber messen. Dies ist aktuell wohl die beste Lösung, die ich Dir gerade anbieten kann

Sportliche Grüße
Xxxxx

Rider Care Team“
Finde ich schon ein bissl arm für einen „Service/Support“ eines so großen Herstellers...
Naja der Sacki von BikeYoke hat mir prima weitergeholfen... :)
 

Matthias247

Schaltzug Zerstörer
Dabei seit
8. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
141
Ort
Vancouver BC
Hab vor kurzem ein 18er Elite gebraucht gekauft. Der Vorbesitzer hat auf Fox X2 hinten und 36 vorne umgebaut.
Er meinte die Öhlins Gabel hatte nach kurzer Zeit den Dienst verweigert. Im Service wurde dann alles bis auf die Standrohreinheit ersetzt.

Mit diesem Setup fährt sich das Rad für mich imho etwas anders als im Test beschrieben. Nicht wirklich verspielt, dafür mit endloser Traktion am Heck. Hatte noch kein Bike wo das Hinterrad so gut dem Boden gefolgt ist und sich so soft angefühlt hat. Übermäßige Federwegsausnutzung oder Durchschläge hab ich damit trotzdem nicht. Mein Jeffsy dagegen fühlt sich deutlich straffer an, obwohls regelmäßig durchschlägt.

Ich bin momentan im steilen und verblockten ziemlich zufrieden mit dem Rad. Bei schnelleren Sektionen und Anliegern aber noch nicht so 100%ig. Zu wenig Vorderrad Grip und deutliches Untersteuern. Muss evtl noch bisschen mit der Gabeleinstellung rumspielen, die sich noch nicht so wirklich gut anfühlt. Oder anders fahren lernen.
 
Dabei seit
4. Oktober 2013
Punkte Reaktionen
90
Stimmt auch nicht. Wie kommst du da drauf?
2010-2012 war eine Baureihe/Baukasten.
2013-2016 war komplett anders als '10-'12 und auch eine eigene Linie. Da gab es insgesamt dann alles in allem 26", 27.5 und 29", basierend aber auf dem gleichen Rahmendesign (EVO Modelle sind außen vor).
Das nächste neue Design kam dann 2017. 2018 prinzipiell das gleiche Design, aber modifizierte Geometrie. Warum man den Zwischenschritt des 2017er gemacht hat, weiß ich auch nicht, da könnte ich nur spekulieren. Jedenfalls fühlte ich mich auf dem 2017er absolut unwohl (viel zu kompakt), obwohl die Geometrie auf dem Papier nicht soooo schlecht aussah. Die 2018er Geometrie finde ich jedenfalls demnach einen Schritt in die für mich passende Richtung. Leider (oder zum Glück) ist es nun doch ein anders Bike geworden.
Ist denn 2018 nur der Link geändert worden oder wurde auch am Rahmen etwas geändert???
 
Dabei seit
16. November 2006
Punkte Reaktionen
8.103
Ort
München, Kulmbach, Bamberg
Entschuldigt, dass ich das hier poste, aber ich erhoffe mir hier die besten Erfolgsaussichten:
Ich bin Sacki, Gründer von BikeYoke (www.bikeyoke.de).
Gibt es jemanden aus dem Münchener Raum, der ein Specilalized Turbo Kenevo besitzt? Ich würde gerne die Passform unseres neuen BikeYokes für das Kenevo testen. Das Ganze dauert vielleicht 10 Minuten und ich würde mich auch dafür erkenntlich zeigen.
Es erfordert keine Probefahrt, ich möchte nur sehen, ob das Yoke passt.
Wenn also jemand ein Kenevo hat, oder jemanden vermitteln kann, der eins hat, dann wäre das super.

Cheers
Sacki
 
Dabei seit
2. Januar 2006
Punkte Reaktionen
68
Ort
Aachen
Ich habe das bike, hatte vorher schon ein 2014er Enduro Carbon mit CCDB CS und Pike, nun Öhlins, und bin bislang zufrieden, auch wenn die Fox oder Lyrik sensibler sein mag. Ich kriege beim Service ja noch das EVO Update für die Gabel.
Finde es hoch, flat und runter einfach Bombe, uphill will ich nichts am Dämpfer stellen, bin sogar mit der Sattelstütze im Reinen, auch wenn mir echte 170 oder 200 mm gefallen würden, aber schlecht ist die auf keinen Fall. Nichts für Leute mit riesigem Sattelüberstand.
 
Oben Unten