Specialized Epic Evo 2021 im ersten Test: Rennrakete mit Trail-Kompetenz

Specialized Epic Evo 2021 im ersten Test: Rennrakete mit Trail-Kompetenz

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMC8wNi8zMjhBOTM0MC5qcGc.jpg
Das neue Specialized Epic macht sich auf, die XC-Kurse dieser Welt zu erobern, erfährt für 2021 ein komplettes Redesign und möchte mit jeder Menge neuen Features glänzen. Für alle, die zwar mit einem leichten Fully unterwegs sein wollen, aber doch noch lieber ein paar steile Trails in die tägliche Runde integrieren möchten, gibt es außerdem mit dem neuen Epic Evo erneut eine aufgebohrte Modellvariante mit flacherem Lenkwinkel, mehr Federweg und weiteren Features. Hier ist der Test!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Specialized Epic Evo 2021 im ersten Test: Rennrakete mit Trail-Kompetenz
 
Dabei seit
2. April 2008
Punkte Reaktionen
3.069
Sowohl Brain-Dämpfer als auch -Gabel werden seit jeher in Zusammenarbeit mit RockShox entwickelt.
was ist mit fox?


Steckbrief: Specialized Epic Evo 2021

Leichter, kontrollierter, effizienter: Diese drei Eigenschaften standen im Lastenheft des neuen Specialized Epic Evo ganz oben. Für 2021 wird dem leichten Trailbike
Specialized Epic Evo 2021

Dass es selbst für ein XC-Chassis noch etwas flacher geht, zeigt dasSpecialized Epic Evo 2021

was ist es denn nun, ein xc-bike oder trail-bike?

#12 Die Geometrie-Veränderung beim Epic Evo fällt im Vergleich zum Vorgänger recht deutlich aus - der Lenkwinkel ist zwei Grad flacher, die Gabel bietet 10 mm mehr Federweg und der Rahmen ist länger geworden. Das Sitzrohr ist hingegen etwas kürzer.

Angenehm ist außerdem, dass der Sitzwinkel im Vergleich zum Vorgänger 0,75° steiler geworden ist.
da wahrscheinlich niemand den sattel auf oberkante sitzrohr fährt, wird der sitzwinkel, je weiter die stütze ausgezogen ist, im vergleich zum alten rahmen immer flacher.
oder sehe ich das falsch?

#29 Edel und leicht geht es bei den Laufrädern zu. Die Roval Control-Felgen sind auf DT Swiss 350-Naben handaufgespeicht
da der lrs als leicht tituliert wird, muss das gewicht bekannt sein.
wie viel wiegen die laufräder?
 
Dabei seit
25. April 2008
Punkte Reaktionen
140
Ort
Grafing bei München
Alter Schwede...
So sehr ich Specialized auch schätze, aber 4300-4500€ Einstieg mit SLX, Reba ohne Brain und „nur“ hauseigene OEM Parts. Funktionell ohne Tadel, aber die Preise heutzutage sind schon herb...

Wenn ich mal das EVO rauspicke gibt es bei Cannondale im Vergleich das Scalpel SE für 500€ mehr, aber mit bis auf die Kassette XT Schaltung und Bremse, Carbonfelgen und SID FahrWerk...Strassenpreis sollte dann eher auf dem Niveau des Epic liegen.
 
Dabei seit
15. November 2014
Punkte Reaktionen
896
Im Text steht:
Wer noch mehr Lust auf Effizienz hat, kann den SIDluxe-Dämpfer auch zu einem Lockout-System mit externem Hebel umbauen.

Der Rahmen hat unten am Oberrohr, kurz vor der Dämpferaufnahme offenbar eine Öffnung - kann man da die Lockout-Leitung durchführen? Oder ist das was anderes? Am Steuerrohr gibts dann drei Eingänge, die i.d.R. wohl für Schaltung, Variostütze und Bremse sind. Daraus lässt sich doch folgern, dass entweder Schaltung oder Stütze Kabellos sein muss, um einen Lenkerlockout für den Dämpfer montieren zu können. Oder sehe ich das falsch?
 

Sansibar73

Rookie of the year
Forum-Team
Dabei seit
21. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
1.314
Ort
Stuttgart
Bikebuddy hatte die Tage schon nen Link zu weightweenies gepostet, da waren Screenshots aus nem Händlerkatalog drin. Extrem unspektakuläres Rad, es fehlt das gewisse Etwas. Komponenten sind gemessen am Preis gewohnt „anspruchsvoll“ gewählt.
 
Dabei seit
23. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
1.140
Man tut sich hier immer schwer mit neuer Technik...
Auch wird vergessen, dass das Frame-Kit billiger geworden ist.
0815 sehe ich nicht, ich sehe eine SID SL mit Brain, und ein neues Brain am Heck, einen steiferen Hinterbau und einen leichteren Rahmen.
 
Dabei seit
15. Januar 2017
Punkte Reaktionen
460
Ort
Ich finds extrem ansprechend. Geo liest sich sehr spaßig. Schön clean, keine zusätzlichen Lockout Züge die überall herumhängen und schöne Farbgebung (vor allem das Rot und das Gelb vom Evo Frameset).

Ausstattungstechnisch finde ich das Comp eigentlich ganz ok, wobei ich mir wohl eher das Frameset holen würde.

Die Krönung wäre wohl eine günstigere Alu Variante.
 
Dabei seit
9. August 2012
Punkte Reaktionen
1.470
Ort
Maintal, Heidelberg, Pfalz
Für ein Mainstream-Bike Made in Asia so viel zu bezahlen wie für ein Stoll / Atherton etc. finde ich persönlich unangemessen.
Die Nummer läuft dann so, dass man beim Dealer des Vertrauens auf das "Edle Gefährt" so viel Nachlass bekommt dass beide Seiten mit einem guten Gefühl auseinandergehen.
Das Konzept geht auf, da habe ich keine Bedenken.
 
Oben