Specialized Epic S-Works im Test: Ein „Brain“ für XC-Race und Trail

Specialized Epic S-Works im Test: Ein „Brain“ für XC-Race und Trail

Leicht, modern, teuer – das Specialized Epic mischt mit einem sehr innovativen Ansatz den XC-Markt auf. Eine progressive Geometrie gepaart mit den leichtesten Anbauteilen des Marktes und dem speziellen „Brain“-System zur automatischen Fahrwerksregulierung soll das Epic S-Works zum schnellsten XC-Bike des Planeten machen. Geht der Plan auf?

Den vollständigen Artikel ansehen:
Specialized Epic S-Works im Test: Ein „Brain“ für XC-Race und Trail
 
Dabei seit
12. Juni 2012
Punkte Reaktionen
1.933
und jetzt noch als erster: 12500möhren?!? 😵 bin ja auch kein budget-biker, aber so ab 7000€ hat man den punkt erreicht wo ein extra tausender imho nur noch marginale verbesserungen bringt...
Speci und Co rufen seit Jahrzehnten solche Preise auf und sind damit erfolgreich. Es gibt also genügend Menschen, die bereit sind das Geld auszugeben. :ka:
 
Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte Reaktionen
1.246
Ort
Hessen
also mein stumpjumper jg.1996 hat damals 1600sfr (ca. 1800DM, 900€) gekostet 🙈
es interessiert vermutlich außer dir wirklich niemand, was du irgendwann für ein Rad bezahlt hast 8-)
hier haben welche ein S Works über Jobrad geordert, das sieht sehr überschaubar aus. Und ob Mann ansonsten ein oder zwei Monate spart, wenn man denn wirklich Bock hat, ist ja zum Glück jedem selbst überlassen.
danke für den Test, finde Ihr habt das "Problem" oder eben Nicht-Problem mit Brain gut rausgearbeitet. Mir waren die Dinger zu oft servicebedürftig und der Prozess war dämlich. Ersatzdämpfer wäre mmN ein guter Ansatz, aber einschicken und warten finde ich doof. Dh in dem Gewwichtsbereich wäre das Oiz dann wohl die Alternative.
Sehe ich das richtig, dass nicht die S Works Reifen verbaut wurden? Und den Fast Trak 2,3 im XC Rennbereich ist wohl eher ein sehr seltener Kandidat. Und klar ist der griffig, dafür echt schwer.
Roval LRS ist mega
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
4. April 2009
Punkte Reaktionen
3.739
Sehr schönes Rad. Vom Brain-System war ich zwar noch nie ein Anhänger, aber es mag seine Berechtigung haben. Bei dem Bike fehlt aber eine Dropper-post so richtig.

Wenn ich ein CrossCountry-Bike entwerfen sollte, hätte es ziemlich exakt diese Geometrie. Endlich auch ein großer Hersteller, der im CC-Bereich mal ein modernes Rad baut und nicht Geometrien aus den spät 90ern als aktuell oder gar Optimum verkauft.

Auf die Akzeptanz bin ich gespannt, im CC-Bereich gibt es die konservativsten Käufer und "das brauche ich nicht" gehört zum guten Ton. (Federgabel, wozu das denn?, Scheibenbremsen, das ist doch kein Motorrad; Vollfederung, oder breite Felgen, das ist doch kein Downhill-Bike; Dropper-post, das geht schon immer ohne)
 
Dabei seit
26. August 2007
Punkte Reaktionen
175
Bike der Woche
Bike der Woche
und jetzt noch als erster: 12500möhren?!? 😵 bin ja auch kein budget-biker, aber so ab 7000€ hat man den punkt erreicht wo ein extra tausender imho nur noch marginale verbesserungen bringt...

Ich bin auch überrascht, das fast alles an der Kiste in Billiglohnländern produziert wird, und doch so teuer ist. Marge Marge Marge?
 
Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte Reaktionen
1.246
Ort
Hessen
Ich bin auch überrascht, das fast alles an der Kiste in Billiglohnländern produziert wird, und doch so teuer ist. Marge Marge Marge?
und selbst wenn. Das bleibt doch einfach jedem selbst überlassen und ist doch auch schon 10000mal hoch und runter diskutiert. Ob jemand die Euronen in Urlaub, Auto, dämliches Reihenhaus investiert oder eben keine hat, ist im Bikeforum eigentlich egal und wenn man wirklich an Charakteristika von den Rädern interessiert ist, nervt es auch ein bisschen, da ja offensichtlich ist, dass Omma lang für ein S Works Epic stricken darf
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte Reaktionen
1.246
Ort
Hessen
Sehr schönes Rad. Vom Brain-System war ich zwar noch nie ein Anhänger, aber es mag seine Berechtigung haben. Bei dem Bike fehlt aber eine Dropper-post so richtig.

Wenn ich ein CrossCountry-Bike entwerfen sollte, hätte es ziemlich exakt diese Geometrie. Endlich auch ein großer Hersteller, der im CC-Bereich mal ein modernes Rad baut und nicht Geometrien aus den spät 90ern als aktuell oder gar Optimum verkauft.

Auf die Akzeptanz bin ich gespannt, im CC-Bereich gibt es die konservativsten Käufer und "das brauche ich nicht" gehört zum guten Ton. (Federgabel, wozu das denn?, Scheibenbremsen, das ist doch kein Motorrad; Vollfederung, oder breite Felgen, das ist doch kein Downhill-Bike; Dropper-post, das geht schon immer ohne)
wie alle Verallgemeinerungen ist auch das zumindest fragwürdig. Du könntest es auch so sagen: da (gute) XC Fahrer sehr flott hoch wie runter mit vielem kommen, ist da die Sensibilität bzgl "Mini-Verbesserungen" eher gering. Fahre noch ein 2012er Scalpel, weil 9,5kg, flott hoch wie runter und mir rein theoretisch und praktisch (leider) nix fehlt. Reifen und Felgen sind gewachsen, einfach drauf und kaputt geht der Bock auch nicht... da wird 10k Neukauf dann vorm Spiegel nur mit amtlicher Eigenverarsche machbar 8-) und nach 29er sind es für mich tatsächlich eher mini-Verbesserungen. Persönlich bin ich bei modernen, enduroähnlicheren Geos auf dem XC hin und hergerissen. Es ist und wird nie ein Enduro, ich persönlich bin 2 DC Fullies getestet und fahre es dann aber wie Enduro, was die Federung dann völlig überfordert. Bei etwas XCigeren Geos weiß man direkt, wo man dran ist.
 

Hammer-Ali

Ich habe nix dagegen überholt zu werden. Leider..
Dabei seit
14. November 2016
Punkte Reaktionen
4.816
Ort
Hamburg
Ein feines Bike, aber an dem Brain scheiden sich wie immer die Geister. Bin selbst nur mal ein Epic von 2017 gefahren, Da ist mir das Brain nicht negativ aufgefallen, aber es war schon zweimal kaputt.
 

Diddo

Kaffeetrinker
Dabei seit
12. Februar 2011
Punkte Reaktionen
1.957
Ort
Neuss
also mein stumpjumper jg.1996 hat damals 1600sfr (ca. 1800DM, 900€) gekostet 🙈

Dein Stumpjumper Jahrgang 1996 mit 'nem S-Works Epic MY2021 zu vergleichen ist in etwa wie ein Audi 80 gegen nen R8. Inflationsbereinigt müsstest du heute fast 1320 Euro auf den Tisch legen für das Stumpy und schon sind die 400 Euro Aufpreis für ein Chisel gar nicht mehr so schlimm in Anbetracht von gut 25 Jahren an Neuerungen. ;)
 

fone

Superchecker 2000
Dabei seit
15. September 2003
Punkte Reaktionen
8.506
Ort
Oberland
also mein stumpjumper jg.1996 hat damals 1600sfr (ca. 1800DM, 900€) gekostet 🙈
Sicher? ;) Mein Diamond Back Axxis hat schon '93 oder '94 hat mit XT-Komlett 1999DM gekostet und das war damals der absolute Mega-Preis-Leistungs-Knaller (laut BIKE - das war die langweilige Schwesterzeitschrift der SURF).
 
Dabei seit
3. November 2013
Punkte Reaktionen
3.070
Ort
Albtrauf
also mein stumpjumper jg.1996 hat damals 1600sfr (ca. 1800DM, 900€) gekostet 🙈
Ich finde solche Preise zwar auch fragwürdig, sie aber mit dem Preis für ein wie auch immer ausgestattetes Rad von 1996 zu vergleichen ist natürlich Blödsinn.
Es sei denn, Du verdienst heute auch noch gleichviel wie 1996.
Gerüchteweise sollen sich nämlich überall Preise und Löhne weiterentwickelt haben. Nicht nur bei Fahrrädern.
 
Oben