• Der MTB-News Kalender 2020 ist jetzt für kurze Zeit verfügbar. Jetzt bestellen.

Specialized Flux - neue Bikebeleuchtung aus Kalifornien

Thomas

Thomas Paatz
Forum-Team
Dabei seit
26. September 2000
Punkte für Reaktionen
1.383
Standort
Mandel / Bad Kreuznach
Specialized steigt mit den FLUX-Modellen neu in den Markt der Fahrradbeleuchtung ein: Es wird zwei Frontleuchten (Flux Expert und Elite) und eine Rückleuchte (Flux Rear) geben. Ausgangspunkt der Kalifornier war dabei, eine einfach nutzbare Beleuchtung für Pendler, Alltagsbiker und Rennradfahrer zu schaffen, die bei Tag und bei Nacht für eine sichere Fahrt sorgt. Wie uns der Produktmanager bei der Vorstellung schilderte, ist Pendeln oder auch Alltagsradeln in den USA weit weniger verbreitet als hier bei uns und wird auch als deutlich gefährlicher angesehen, da man sich mangels Radwegen ständig im Autoverkehr mitbewegen muss und auch nur wenig mit Radlern gerechnet wird. Eine der Anforderungen an die neue Specialized FLUX - Serie war daher auch die Nutzung als Tagfahrlicht, um auch hier mehr aufzufallen und sichtbarer zu sein.


→ Den vollständigen Artikel "Specialized Flux - neue Bikebeleuchtung aus Kalifornien" im Newsbereich lesen


 

Edg3

Schreiberling
Dabei seit
21. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
160
Standort
Frankfurt am Main
Sieht ziemlich solide aus das ganze,ist irgendwas zum Gewicht bekannt oder hab ich das einfach überlesen ?
 

pillehille

Vennbike.de
Dabei seit
31. Januar 2005
Punkte für Reaktionen
203
Standort
oche
Fernbedienung ist Schwachsinn, sorgt nur für einen vollgepackten Lenker.
Einen Griff an den Vorbau zum An/Ausschalten kann während der Fahrt kann man riskieren
 
Dabei seit
2. April 2012
Punkte für Reaktionen
75
Standort
Heilbronn
Achtung Ironie :

Na hör mal, wenn du ganz plötzlich im heftigsten Trail von spontanter stock dunkelheit überrascht wirst... Da hast du doch keine Zeit mal eben an den Vorbau zu greifen.... die SPecialized Fahrer sind eben etwas heftiger unterwegs ;-) Mhh aber da würde ja auch ein LIchtsensor ausreichen... ja Kabel und Lenker fernbedienung sind schon must have :p
 
Zuletzt bearbeitet:

Edg3

Schreiberling
Dabei seit
21. Januar 2014
Punkte für Reaktionen
160
Standort
Frankfurt am Main
Bei der Größe der Fernbedienung finde ich das völlig in Ordnung.

Ich fahre Lenker von 750-780er breite, da fällt so was kleines kaum auf.
 
Dabei seit
2. April 2012
Punkte für Reaktionen
75
Standort
Heilbronn
Man spart sich 5 cm griff zur MItte des lenkers wenn man den Hebel noch neben dem Hebel für die Versenkbare stütze, dem für Gabel und Dämpfer Lockout, Tacho etc noch anbringt ... aber Dann müssen wenigstens die CC juppies auch mal auf Breite Lenker umrüsten, das tät denen eh mal gut ;)
 

Thomas

Thomas Paatz
Forum-Team
Dabei seit
26. September 2000
Punkte für Reaktionen
1.383
Standort
Mandel / Bad Kreuznach
Die Fernbedienung musst du nicht nutzen - ist per USB eingestöpselt, kannst die Flux auch ohne nutzen
@Janf85 lies dir nochmal das Intro zur Zielgruppe durch. "Heftigster Trail" kommt da nicht vor.
 

konamann

dirt don't hurt...oder so
Dabei seit
12. Mai 2001
Punkte für Reaktionen
136
Standort
Allgäu
Zur Helligkeit steht nichts da oder hab ichs überlesen?
Die Leuchtdauer finde ich inakzeptabel, reicht vielleicht für den Weg zur Arbeit aber das können andere besser.
 

enforce

trytosurvive
Dabei seit
19. Mai 2006
Punkte für Reaktionen
73
Standort
Karwendel
Was ist das für ein Bremse. Die Form der Bremsgriffe steht der Lampe ja in Nichts nach ;)
 
Dabei seit
6. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
201
müsste die neue formula r1 sein.
1:45 h bei volllast finde ich auch etw. mager, aber noch im rahmen
 
Dabei seit
11. März 2009
Punkte für Reaktionen
299
Standort
Sachsen
Man darf nicht vergessen, dass das Ding nen integrierten Akku hat und scheinbar auch legal auf Straßen genutzt werden darf.
 

peewee

kriechende Ameise
Dabei seit
3. April 2008
Punkte für Reaktionen
5
Legal in Deutschland nur für Rennräder unter 11 kg und mit Reifen nicht breiter als 26mm (oder war's 28??) oder sie müssen irgendwie eine andere Lösung gefunden haben.

gr.p
 
Dabei seit
9. September 2013
Punkte für Reaktionen
43
Standort
Sickenhofen (Babenhausen)
Leute es steht ja das es für Pendler und Alltags-Biker sein soll.
Für diesen Zweck finde ich die Lampe super, auch und gerade durch der Fernlicht-Funktion.

Wenn das Licht dann auch noch eine Stvo-Zulassung bekommt, Top!
 
Dabei seit
5. Juni 2003
Punkte für Reaktionen
77
Standort
Nürnberg
Legal in Deutschland nur für Rennräder unter 11 kg und mit Reifen nicht breiter als 26mm (oder war's 28??) oder sie müssen irgendwie eine andere Lösung gefunden haben.

gr.p
Seit Mitte 2013 sind doch Akku Leuchten für alle Räder zugelassen?!

Edit: Ach nee, da war ja noch die Diskussion, was "fest angebracht" bedeutet.
 
Dabei seit
10. Mai 2012
Punkte für Reaktionen
1.016
Das Problem hier in D ist viel eher die Ladeanzeige, die nicht per LED gelöst sein darf, am Liebsten wäre
den Herrn Politikern wohl ein LCD Bildschirm dafür... Aber dann bist du noch nicht legal unterwegs, denn
das (für Autofahrer eh nicht sichtbare, weil in 99,99% der Fälle völlig verschmierte) Reflektorgeraffel fehlt
dir dann noch am Bike.
 

Dr_Stone

Green-Think.de
Dabei seit
23. Oktober 2010
Punkte für Reaktionen
179
Legal in Deutschland nur für Rennräder unter 11 kg und mit Reifen nicht breiter als 26mm (oder war's 28??) oder sie müssen irgendwie eine andere Lösung gefunden haben.

gr.p
Inoffiziell auch MTBs und Ähnliche. Einige haben nun mal verstanden,
dass es besser ist, wenn man mit Licht fährt - auch wenn die Lampe
mit einem Akku betrieben wird.



Ach ja. Helm-Lampen mit Akku sind wiederum offiziell legal, soweit
sie auch am Helm befestigt sind. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
11. Mai 2009
Punkte für Reaktionen
408
Das Problem hier in D ist viel eher die Ladeanzeige, die nicht per LED gelöst sein darf, am Liebsten wäre
den Herrn Politikern wohl ein LCD Bildschirm dafür... Aber dann bist du noch nicht legal unterwegs, denn
das (für Autofahrer eh nicht sichtbare, weil in 99,99% der Fälle völlig verschmierte) Reflektorgeraffel fehlt
dir dann noch am Bike.
na klappt doch bei der 3 Jahre alten Trelock LS 950 perfekt. Alles kein Problem.

Thomas, ich habe Deinen Artikel mal geliket. Muss man ja honorieren ;)

High nur 1:45h? Niedriger Modus nur 5h? FAIL! Wieso das denn? 10lm reichen aus um gesehen zu werden. Vllt. tut es dann besser eine Magnic Light oder die Cyo Premium als Vorderlicht.

Lampe sieht ok aus. 3 Led sind toll für die Straße. Wie ist das Leuchtbild? Blinkie und so braucht kein Mensch. Da werden die Leuchtdauerwerte nur verzehrt (siehe Leyzine Zecto Drive Pro/MightyX Power 35R)

Statt Kabeltaste vllt. lieber eine Funktaste, wie bei der Lupine Betty. Oder taugt das nichts? Warum wieder ein per Kabel verbundenes Rücklicht (wie bei der Hope)? [Edit: ist ohne Kabel.] Die beste Lösung finde ich zur Zeit die Magnic Light mit Standlicht. Mit ihren >30Lumen als Rücklicht hell genug. Ohne Kabelsalat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
2. Oktober 2006
Punkte für Reaktionen
595
Standort
Wien
scheint so als wäre ihnen tatsächlich eines der besten und innovativsten (zB Halterung; Konzept des Rücklichts) Beleuchtungskonzepte gelungen.

Trotzdem: für Pendler am MTB oder Rennrad eine interessante Sache. Wenn ichs mir aber aussuchen könnte, würde ich jedem Commuter unbedingt zu einem Nabendynamo raten. Keine Sorgen, kein Akku, sehr starkes Licht, nur minimal erhöhter Widerstand.
 

CharleyHorse

Bikemaniac
Dabei seit
19. Januar 2013
Punkte für Reaktionen
12
Standort
Calw
Für Pendler issn Nabendynamo schon nice. Gibt auch Dynamos die man abkoppeln kann...
 
Oben