Specialized Sammelthread - Teil 2

Dabei seit
23. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
1.700
Am hinteren Laufrad brauch der S-Works-Reifen etwas mehr Druck als üblich. Wie die neuen T5/T7 Varianten sich verhalten ist mir nicht bekannt. Lediglich den T5-Renegade habe ich in Gebrauch , dieser scheint sich sehr schnell abzunutzen.
 
Dabei seit
16. September 2009
Punkte Reaktionen
1.180
Ort
Niederösterreich
Puh gut das ich mir die dann doch nicht noch besorgt habe. Bleibe ich beim Mezcal, der hält jetzt schon 3.6k km und sieht noch gut aus für weitere 2k.
Aber andererseits scheint er weich zu sein und dadurch vermutlich eine gute Nasshaftung zu haben.
Da tausche ich den Reifen lieber öfter und erspare mir langfristig gesehen einmal das Schlüsselbein :D
 
Dabei seit
2. April 2005
Punkte Reaktionen
691
Ort
Paderborn
Ich bin die neuen T5-Reifen noch nicht gefahren, aber mein Eindruck war bisher auch immer der, dass die Spezi-Reifen doch relativ weich sind und guten Grip haben. Haltbarkeit der Reifen ist bei mir je nach Gelände und Höhenmeter eher so bei 1000-1500km. Kurzzeitig bin ich auch mal die Pirelli XC-Reifen gefahren. Die hatten auch wenig Profil, jedoch viel Dämpfung und Grip. Rollwiderstand ist für mich nur schwer zu beurteilen, aber vermutlich waren es nicht die schnellsten Reifen.

Vermutlich sind die Schwalbe (Speed-Compound) im Vergleich eben etwas härter und generieren den Grip eher über das höhere Profil, rollen dafür aber spürbar leichter.
 
Dabei seit
2. April 2005
Punkte Reaktionen
691
Ort
Paderborn
Aber andererseits scheint er weich zu sein und dadurch vermutlich eine gute Nasshaftung zu haben.
Da tausche ich den Reifen lieber öfter und erspare mir langfristig gesehen einmal das Schlüsselbein :D
Sehe ich eigentlich auch so, deshalb fahre ich am Rennrad auch lieber Reifen, die etwas geschmeidiger und weicher sind. Ich habe damit in den Kurven einen niedrigeren Puls und mehr Vertrauen. Die Conti 5000 rollten tatsächlich spürbar schneller, aber für mich waren das Holzreifen.
 
Dabei seit
16. September 2009
Punkte Reaktionen
1.180
Ort
Niederösterreich
Sehe ich eigentlich auch so, deshalb fahre ich am Rennrad auch lieber Reifen, die etwas geschmeidiger und weicher sind. Ich habe damit in den Kurven einen niedrigeren Puls und mehr Vertrauen. Die Conti 5000 rollten tatsächlich spürbar schneller, aber für mich waren das Holzreifen.
Conti 5000… da fahr ich lieber U-Bahn :D
 

illuminato

Ride. Eat. Sleep. Repeat.
Dabei seit
28. Juni 2006
Punkte Reaktionen
1.463
Sehe ich eigentlich auch so, deshalb fahre ich am Rennrad auch lieber Reifen, die etwas geschmeidiger und weicher sind. Ich habe damit in den Kurven einen niedrigeren Puls und mehr Vertrauen. Die Conti 5000 rollten tatsächlich spürbar schneller, aber für mich waren das Holzreifen.

Conti 5000… da fahr ich lieber U-Bahn :D

Schlimmer Reifen, vor allem wenn man da von einem S-Works Turbo kommt. Zwei Fahrten habe ich mit dem Reifen gemacht, dann ist er runter geflogen. Eine davon war leider das Stelvio-Triple...das war echt richtig unschön in den Abfahrten. Selten so wenig Vertrauen in einen Road Reifen gehabt wie in die Dinger.

Aber ich will nicht schon wieder eine Reifen-Debatte anstoßen - im Road Bereich sind die Specialized Reifen in meinen Augen aber nicht zu schlagen (bin bisher Conti, Pirelli, Michelin und Vittoria gefahren...) was das Gesamtpaket angeht.
 
Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte Reaktionen
2.589
Ort
Hessen
Schlimmer Reifen, vor allem wenn man da von einem S-Works Turbo kommt. Zwei Fahrten habe ich mit dem Reifen gemacht, dann ist er runter geflogen. Eine davon war leider das Stelvio-Triple...das war echt richtig unschön in den Abfahrten. Selten so wenig Vertrauen in einen Road Reifen gehabt wie in die Dinger.

Aber ich will nicht schon wieder eine Reifen-Debatte anstoßen - im Road Bereich sind die Specialized Reifen in meinen Augen aber nicht zu schlagen (bin bisher Conti, Pirelli, Michelin und Vittoria gefahren...) was das Gesamtpaket angeht.
ist der Turbo Cotton von den Eigenschaften gleich dem Turbo? Fahre den Cotton schon ewig und bin eigentlich sehr happy. Ist halt halbwegs teuer.
 
Dabei seit
2. April 2005
Punkte Reaktionen
691
Ort
Paderborn
Ach, bei dem ********** Wetter kann man auch ohne schlechtes Gewissen hier ein bisschen Zeit verlieren. Ja, die S-Works Turbo sind tatsächlich hervorragende Reifen. Am Rennrad fahre ich seit etwa einem Jahr die Pirelli Race TLR (tubeless). Die sind ein guter Mittelweg zwischen Rollwiderstand, Pannenschutz und Fahrgefühl. Ich würde immer noch gerne mal die Turbo Rapidair ausprobieren, aber die sind weiterhin sehr teuer und da hätte ich Angst, dass der Pannenschutz der große Schwachpunkt sein wird und das auf Dauer zu teuer würde.
 

illuminato

Ride. Eat. Sleep. Repeat.
Dabei seit
28. Juni 2006
Punkte Reaktionen
1.463
ist der Turbo Cotton von den Eigenschaften gleich dem Turbo? Fahre den Cotton schon ewig und bin eigentlich sehr happy. Ist halt halbwegs teuer.
Den Unterschied merkt man schon deutlich. Die rollen einfach abartig schnell und sind noch etwas geschmeidiger. Allerdings fahre ich die Hell Of The North Version in 28mm bei den Cotton-Reifen und die 26mm bei den normalen. Alles mit Latex Schlauch.

Ich hatte übrigens noch nie einen Platten mit den Speci-Reifen in 5 Jahren! Weder mit dem Cotton noch mit dem normalen Turbo. Mit dem Vittoria hatte ich dagegen innerhalb von 3 Wochen 4 Platte...
 
Dabei seit
5. Oktober 2015
Punkte Reaktionen
1.190
Ort
Wien
Sah optisch ähnlich aus wie ein Crossking 2,3, hast du schon „Erfahrung“swerte sammeln können?

Erfahrungen und Eindrücke kann ich nur aus Sicht des Mechanikers wiedergeben. Die Reifen sind am Bike von meinem Sohn montiert, Einsatzzweck CC Nachwuchs Wettkämpfe.

Montage war ein Traum, Reifen auf 30mm Carbonfelgen montiert und mit normaler Luftpumpe aufgepumpt. Beide Reifen waren auf Anhieb ohne Milch dicht. Milch ist jetzt in beiden Reifen je 50mm drinnen.

Luftdruck fahren wir vorne 1-1.2bar und hinten 0.8-1.0bar im Rennen bei 40kg Körpergewicht. Im Training 1.5bar +-. Die ersten Fahreindrücke waren top. Streckenverhältnisse im Training Regen und Schlamm, Grip bei beiden Reifen mehr als ausreichend vorhanden. Für solche Verhältnisse haben wir normalerweise am Ersatzlaufradsatz Ground Control 2.1 Sworks vorne/hinten oder Maxxis Beaver montiert. Trotz der widrigen Verhältnisse hat sich Junior nach der Streckenbesichtigung auf die Kombi Fast Trak vorne und Renegade hinten festgelegt, was mich zuerst verwundert hat. Im Rennbetrieb keine Rutschphasen und ausreichend Grip am Hinterrad, einzig auf nassen Wurzeln kommen die Reifen an ihre Grenzen, das tun aber alle.

Zusammengefasst war das Feedback von meinem Sohn - beste Reifenkombi ever, Grip ohne Ende und super Dämpfungseigenschaften. Das liegt allerdings sicher an der Breite von 2.2" normal ist er immer 2.1" gefahren ( Rocket Ron LiteSkin und Thunder Burt LiteSkin ). Die Specialized Karkasse ist logischerweise wesentlich stabiler als bei den LiteSkins wirkt sich somit positiv auf die Pannenanfälligkeit aus. Seit die Specialized Kombi montiert ist keine Pannen mehr gehabt.

Im trockenen ist der Fast Trak meiner Meinung nach nicht notwendig, da reicht der Renegade sicher aus am Vorderrad. Da ich aber nicht ständig Reifen tauschen möchte haben wir uns jetzt mal auf die Kombi Fast Trak und Renegade für den Rest der Saison festgelegt. Wobei der Renegade wesentlich leicht rollen würde.
 
Dabei seit
17. Juli 2003
Punkte Reaktionen
2.589
Ort
Hessen
Erfahrungen und Eindrücke kann ich nur aus Sicht des Mechanikers wiedergeben. Die Reifen sind am Bike von meinem Sohn montiert, Einsatzzweck CC Nachwuchs Wettkämpfe.

Montage war ein Traum, Reifen auf 30mm Carbonfelgen montiert und mit normaler Luftpumpe aufgepumpt. Beide Reifen waren auf Anhieb ohne Milch dicht. Milch ist jetzt in beiden Reifen je 50mm drinnen.

Luftdruck fahren wir vorne 1-1.2bar und hinten 0.8-1.0bar im Rennen bei 40kg Körpergewicht. Im Training 1.5bar +-. Die ersten Fahreindrücke waren top. Streckenverhältnisse im Training Regen und Schlamm, Grip bei beiden Reifen mehr als ausreichend vorhanden. Für solche Verhältnisse haben wir normalerweise am Ersatzlaufradsatz Ground Control 2.1 Sworks vorne/hinten oder Maxxis Beaver montiert. Trotz der widrigen Verhältnisse hat sich Junior nach der Streckenbesichtigung auf die Kombi Fast Trak vorne und Renegade hinten festgelegt, was mich zuerst verwundert hat. Im Rennbetrieb keine Rutschphasen und ausreichend Grip am Hinterrad, einzig auf nassen Wurzeln kommen die Reifen an ihre Grenzen, das tun aber alle.

Zusammengefasst war das Feedback von meinem Sohn - beste Reifenkombi ever, Grip ohne Ende und super Dämpfungseigenschaften. Das liegt allerdings sicher an der Breite von 2.2" normal ist er immer 2.1" gefahren ( Rocket Ron LiteSkin und Thunder Burt LiteSkin ). Die Specialized Karkasse ist logischerweise wesentlich stabiler als bei den LiteSkins wirkt sich somit positiv auf die Pannenanfälligkeit aus. Seit die Specialized Kombi montiert ist keine Pannen mehr gehabt.

Im trockenen ist der Fast Trak meiner Meinung nach nicht notwendig, da reicht der Renegade sicher aus am Vorderrad. Da ich aber nicht ständig Reifen tauschen möchte haben wir uns jetzt mal auf die Kombi Fast Trak und Renegade für den Rest der Saison festgelegt. Wobei der Renegade wesentlich leicht rollen würde.
danke! Junior fährt auch XC Nachwuchs, wir sind da aktuell mit den 2,4er WP Race/Speed auch eher überbereift, haben aber auch nicht so viel Lust, ständig zu wechseln.
 
Dabei seit
2. Dezember 2004
Punkte Reaktionen
36
Ort
NRW
Bild wäre hilfreich.
Hast du eine RockShox-Gabel? Dann ist der Ring wahrscheinlich der TorqueCapAdapter. Der sollte der Gummiring auf der Nabe fixiert sein und nicht klapper?
Nach deinem Tipp mit dem Gummiring habe ich den Ring vorsichtig abgepuhlt und eine Lage Fett als Dämpfung um den Gummiring geschmiert. Schon ist Ruhe.
Danke!
 
Dabei seit
5. Oktober 2015
Punkte Reaktionen
1.190
Ort
Wien

mistermoo

schnitzelradäng ab war die Kurbel...
Dabei seit
27. Juni 2008
Punkte Reaktionen
200
Ort
Mülheim an der Ruhr
Vorsicht - die Canyon Geometrie neigt bei steilen Passagen leicht zum Überschlag.
Ja ich überschlage mich mal wieder mit der Überlegung: Links oder Rechts kotzen. Wer zum Teufel macht bei denen das Design, das hat beim normalen Lux schon nicht hingehauen und dann das wieder jetzt.

Das Top Model könnte auch aus der Playmobil Werbung sein. Wieder kein Top Model im schlichten SCHWARZ und mit AXS und Top Fahrwerk.
 

Bernd_Hart

Specialized Epic HT 2020 und S Works Epic FSR 2021
Dabei seit
24. September 2020
Punkte Reaktionen
188
Hat/kennt jemand zZt. eine Quelle für den S Works Power 143mm? Oder hat Chuck Norris das Internet leergekauft … 😉 PS. Kein MIrror o. Arc bitte.
 
Oben