Specialized Sammelthread - Teil 2

Dabei seit
26. Oktober 2015
Punkte Reaktionen
76
Ich bin auch 178 cm und habe eher längere Beine.
Das Blöde an der Geschichte ist, dass man dann eben im Verhältnis einen kurzen Oberkörper hat.
Die Folge ist vom Sattelauszug her ist L die bessere Variante, durch den kurzen Oberkörper sitzt man aber dann aufgrund es dann evtl. zu langen Oberrohrs zu gestreckt. Ich glaube in einem solchen Fall entscheidet dann im Zweifel auch die Armlänge.
Bei mir war es so, dass mein erstes Epic ein Modell in L war. Ich bin zwar klar gekommen, aber irgendwie hatte ich immer das Gefühl zu gestreckt zu sitzen (trotz kürzerem Vorbau). Mein jetziges ist ein M-Rahmen. Der Sattelauszug ist zwar ziemlich weit, aber für mich fühlt es sich ingesamt besser an. Hätte ich längere Arme, würde sich vielleicht L besser anfühlen.
Mit 178 cm liegt man ja auch genau zwischen zwei Größen.
In Gedern (Hessen) gibt ein einen Specialized Händler, der vermisst einen vor dem Fahrradkauf. Da wird alles miteinbezogen, also auch die Arme. Der kam vor ein paar Jahren bei mir auch zu dem Ergebnis, dass der M-Rahmen besser ist (bezog sich aber auf ein älteres Epic).
 
Dabei seit
26. Oktober 2015
Punkte Reaktionen
76


Nachdem ich jetzt meine beiden "Neuerungen" (siehe Links oben) etwas länger getestet habe, ein kurzes Fazit:
Die Absenkung der Lenkwinkels durch den Angles Spacer fühlt sich wirklich gut an. Dass dadurch auch der Sitzwinkel flacher wird konnte ich ohne Probleme ausgleichen, indem ich den Sattel etwas vorgeschoben habe. Dies war möglich, weil ich wie ein Beitrag oben geschrieben den "kleineren" Rahmen fahre. Durch die Abflachung des Lenkwinkels fühlt es sich bergab etwas sicherer an. Bergauf habe ich keinen Nachteil empfunden. Durch diesen Aha-Effekt würde ich natürlich mal gerne das "Nachfolge-Epic" ausprobieren um festzustellen, ob sich der Ah-Effekt verstärkt, oder ob ein noch deutlich flacherer Lenkwinkel dann schon wieder zu viel des Guten wäre.

Die Laufräder habe ich gegen meine (leichten) Newman Aluräder getauscht, weil das Hinterrad defekt war und auch die Vorderradnabe nur noch schwergängig ging. Ich bin schon an meinem Vorgänger-Epic Carbonräder gefahren und war gespannt wie es sich anfühlt im Vergleich zu den Alurädern.
Das im Vergleich zu den Alurädern etwas geringere Gewicht merke ich quasi gar nicht. Auch durch die Carbonlaufräder erhöhte Steifigkeit merke ich quasi nicht. Der Aha-Effekt ist aber die Felgenbreite (vorher 25 mm, jetzt 29 mm). Dadurch konnte ich breitere Reifen aufziehen (2,35) und diese mit weniger Druck fahren, ohne dass es sich dann schwammig anfühlt. Ich kann quasi jedem empfehlen beim Laufradkauf nicht nur auf das Gewicht zu achten, sondern auch auf die Felgenbreite.
 
Dabei seit
26. Oktober 2015
Punkte Reaktionen
76
Mal ne Frage, ich uberlege mir ein neues Rad zu kaufen. Ein 2022 Epic Pro. Die ist hier (Niederlande) im Angebot. Aber soll ich dan meine alten Roval control sl laufräd satz (2019, interne vegenbreite 25mm)behalten oder die originalen vom Rad. Das sind control sl velgen (29mm innenbreite) mit Dt Swiss 350 strait pull Naben und Dt Swiss Comp race Speichen?
Wass wurtet ihr machen und warum?
Der alte Laufradsatz ist zudem schwerer. Aber vor allem die 29 mm Innenbreite ist ein echter Aha-Effekt!
Wenn du dir so ein hochwertiges Rad kaufst, dann solltest du gerade bei einem so entscheidenden Bauteil wie die Laufräder unbedingt die neueren Laufradsätze verwenden.
Das Problem ist halt, dass wenn du den alten Laufradsatz wahrscheinlich nicht mehr zu einem hohen Preis verkaufen kannst.
 

sir-florian

My other ride is your mom.
Dabei seit
25. Juni 2007
Punkte Reaktionen
342
Ort
FFM
Wo sitzt denn bei einem sworks ht crash replacement rahmen die rahmennr?
Ich habe mir gerade ein Gebrauchtrad angesehen, konnte aber nirgendwo eine Rahmennr finden.
Gibt es vielleicht ansonsten noch Merkmale, woran man beim MY21 ein Original zweifelsfrei erkennen kann?
 
Zuletzt bearbeitet:

Azurri

Süchtig !!
Dabei seit
12. Juni 2012
Punkte Reaktionen
129
Der alte Laufradsatz ist zudem schwerer. Aber vor allem die 29 mm Innenbreite ist ein echter Aha-Effekt!
Wenn du dir so ein hochwertiges Rad kaufst, dann solltest du gerade bei einem so entscheidenden Bauteil wie die Laufräder unbedingt die neueren Laufradsätze verwenden.
Das Problem ist halt, dass wenn du den alten Laufradsatz wahrscheinlich nicht mehr zu einem hohen Preis verkaufen kannst.
Ist der neue Control laufradsatz leichter als die alte Control SL?
 
Dabei seit
23. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
3.001
Sorry, ich meinte denn Control laufradsatz aus den Epic Pro, der hat die 350er Naben und Dt swiss Comp Speichen, mit Control sl felgen. Ist dieser Laufradsatz leichter als die alte Control sl?
Natürlich schwerer, wie du schon geschrieben hast, Felgenringe sind gleich , aber 350er anstatt 180er und die Speichen sind auch andere. Gewicht SL vs. Normal ist 1260g zu 1500g .
 

Azurri

Süchtig !!
Dabei seit
12. Juni 2012
Punkte Reaktionen
129
Natürlich schwerer, wie du schon geschrieben hast, Felgenringe sind gleich , aber 350er anstatt 180er und die Speichen sind auch andere. Gewicht SL vs. Normal ist 1260g zu 1500g .
Oke, ich meinte gegenüber den alten control sl Satz, aber okè, ungefähr 100/150 gram schweren ist also der 'normale' Control Satz.
Danke👍
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
26. Oktober 2015
Punkte Reaktionen
76
Ist der neue Control laufradsatz leichter als die alte Control SL?
Ich meinte der alte Control Carbon ist schwerer als der neue. Im Vergleich zum alten Carbon SL nicht.
Das habe ich überlesen, dass der alte Laufradsatz der SL war.
Dann muss man halt abwägen ob das Mehrgewicht oder die breiteren Felgen möchte. Da ein Großteil des Mehrgewichts sich aber aufgrund der Naben ergibt, dürfte der Nachteil eher gering sein.
 

sir-florian

My other ride is your mom.
Dabei seit
25. Juni 2007
Punkte Reaktionen
342
Ort
FFM
Ich bin auch 178 cm und habe eher längere Beine.
Das Blöde an der Geschichte ist, dass man dann eben im Verhältnis einen kurzen Oberkörper hat.
Die Folge ist vom Sattelauszug her ist L die bessere Variante, durch den kurzen Oberkörper sitzt man aber dann aufgrund es dann evtl. zu langen Oberrohrs zu gestreckt. Ich glaube in einem solchen Fall entscheidet dann im Zweifel auch die Armlänge.
Bei mir war es so, dass mein erstes Epic ein Modell in L war. Ich bin zwar klar gekommen, aber irgendwie hatte ich immer das Gefühl zu gestreckt zu sitzen (trotz kürzerem Vorbau). Mein jetziges ist ein M-Rahmen. Der Sattelauszug ist zwar ziemlich weit, aber für mich fühlt es sich ingesamt besser an. Hätte ich längere Arme, würde sich vielleicht L besser anfühlen.
Mit 178 cm liegt man ja auch genau zwischen zwei Größen.
In Gedern (Hessen) gibt ein einen Specialized Händler, der vermisst einen vor dem Fahrradkauf. Da wird alles miteinbezogen, also auch die Arme. Der kam vor ein paar Jahren bei mir auch zu dem Ergebnis, dass der M-Rahmen besser ist (bezog sich aber auf ein älteres Epic).
Also ich bin jetzt am Wochenende mal das HT in Large gefahren und das geht auf jeden Fall auch sehr gut klar. Habe mich tatsächlich auf beiden Größen wohl gefühlt. Wahrscheinlich ein Vorteil, wenn man regelmäig zwischen mehrern Bikes mit unterschiedlichen Geometrien wechselt und da nicht so eingefahren ist.

Allerdings muss ich euch recht geben: beim L Modell sieht der Sattelstützenauszug aufgrunde meiner langen Stelzen deutlich harmonischer aus – bei M ist der schon extrem. Wäre mir bei der Begutachtung des Gebrauchtrades nicht an der fehlenden Seriennummer aufgefallen, dass es sich um einen Klon handelt, hätte ich zugeschlagen..
 
Dabei seit
26. Oktober 2015
Punkte Reaktionen
76
Also ich bin jetzt am Wochenende mal das HT in Large gefahren und das geht auf jeden Fall auch sehr gut klar. Habe mich tatsächlich auf beiden Größen wohl gefühlt. Wahrscheinlich ein Vorteil, wenn man regelmäig zwischen mehrern Bikes mit unterschiedlichen Geometrien wechselt und da nicht so eingefahren ist.

Allerdings muss ich euch recht geben: beim L Modell sieht der Sattelstützenauszug aufgrunde meiner langen Stelzen deutlich harmonischer aus – bei M ist der schon extrem. Wäre mir bei der Begutachtung des Gebrauchtrades nicht an der fehlenden Seriennummer aufgefallen, dass es sich um einen Klon handelt, hätte ich zugeschlagen..
Evtl. solltest du auch einbeziehen, dass wenn du evtl. mal eine Federgabel mit mehr Federweg einbaust, dass sich dann ja Lenk- und Sitzwinkel verändern. Beim M-Rahmen hast du aufgrund des kleineren Rahmens eher die Möglichkeit den Sattel nach vorne zu schieben.
 

DerFreddy2

Go big or go home !
Dabei seit
18. Juli 2010
Punkte Reaktionen
3.285
Ort
Österreich
Hab heute zufällig den Palzer Toni getroffen und bin dann spontan mit ihm die „Lesachtalrunde“ gefahren.. Dreiviertel der Strecke konnte ich sogar mithalten 😂

Das Tarmac is schon ein schickes Teil, weiß jemand wann die 2023 er ca kommen? Kommt beim SL7 was neues? Wollt mir nächstes Jahr einen neuen Renner kaufen 😎. Das SL7 wär schon ein heißer Kandidat 👍
 

Anhänge

  • 0880766A-1DCA-4C5E-A2E4-10F2B3B39051.jpeg
    0880766A-1DCA-4C5E-A2E4-10F2B3B39051.jpeg
    265,2 KB · Aufrufe: 281
  • CD8CD2AF-569A-4036-A7FF-821D78DD2B7B.jpeg
    CD8CD2AF-569A-4036-A7FF-821D78DD2B7B.jpeg
    304,3 KB · Aufrufe: 278
Dabei seit
23. Juni 2012
Punkte Reaktionen
161
Hallo,
hat jemand ein Tip bezüglich Einstellen des aktuellen Steuersatzes beim Epic mit den Cane Creek Lagern. Ich bekomme den nicht wirklich sauber eingestellt. Nach spätestens 2-3 Ausfahrten fängt es wieder an zu knacken. Nach Ausbau, Reinigung und neuer Montage ist das knacken weg. Aber es nervt!
 
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte Reaktionen
9.427
Hallo,
hat jemand ein Tip bezüglich Einstellen des aktuellen Steuersatzes beim Epic mit den Cane Creek Lagern. Ich bekomme den nicht wirklich sauber eingestellt. Nach spätestens 2-3 Ausfahrten fängt es wieder an zu knacken. Nach Ausbau, Reinigung und neuer Montage ist das knacken weg. Aber es nervt!
Was für nen Vorbau fährst Du?
Gabelschaft mal auf Untermaß geprüft? Hast Du auch Spiel oder knackt es nur?
 
Dabei seit
23. Dezember 2019
Punkte Reaktionen
3.001
Hallo,
hat jemand ein Tip bezüglich Einstellen des aktuellen Steuersatzes beim Epic mit den Cane Creek Lagern. Ich bekomme den nicht wirklich sauber eingestellt. Nach spätestens 2-3 Ausfahrten fängt es wieder an zu knacken. Nach Ausbau, Reinigung und neuer Montage ist das knacken weg. Aber es nervt!
Der Cane Creek ist in der Tat schwer zu handhaben, ein sauberes hin und her ist fast nicht möglich. Ich gebe immer etwas mehr Druck auf die Lager. Aufgrund der langen Lenker und der daraus resultierenden Hebelwirkung ist dies sowieso nicht spürbar. Also lieber ein wenig schwergängiger und dafür Ruhe...
 
Dabei seit
2. September 2003
Punkte Reaktionen
388
Ort
96264 Altenkunstadt
Hallo,
hat jemand ein Tip bezüglich Einstellen des aktuellen Steuersatzes beim Epic mit den Cane Creek Lagern. Ich bekomme den nicht wirklich sauber eingestellt. Nach spätestens 2-3 Ausfahrten fängt es wieder an zu knacken. Nach Ausbau, Reinigung und neuer Montage ist das knacken weg. Aber es nervt!
Ist bei meinen zwei bikes genauso, immer etwas Spiel im Steuersazt von Cane Creek. Must du damit Leben.
Ist bei mir aber zu vernachlässigen.
 
Oben Unten