Specialized Stumpjumper Evo S-Works im Test: Leider geil

Dabei seit
23. Februar 2009
Punkte Reaktionen
388
und Specialized kauft sicher nur so kleine Volumen ein, dass sie keine anderen Preise bekommen als wir Privatkunden im Onlineshop unseres Vertrauens.
Nö, aber die wollen damit ja auch Geld verdienen. An einem 14.000 Komplettbike soll ja dann auch mehr hängen bleiben, als beim Frameset. Deshalb kaufe ich bei Speci auch nur Framesets, wenn man das dann vernünftig aufbaut, ist es auch gar nicht mehr so teuer.
 
Dabei seit
4. April 2009
Punkte Reaktionen
8.097
Ist schon seltsam, dass so wenig Kritik an dem Bike im Test kommt, von der es in Foren von Besitzern nicht mangelt.

  • Sattelrohr ist sehr flach, definitiv kein Bike für Leute mit langen Beinen.
  • Der frühe Knick im Sattelrohr verhindert den Einbau langer Stützen.
  • Der Hinterbau hat wenig Progression, am Federwegsende sehr wenig. Funktioniert nicht wirklich mit Stahlfederbeinen, auch wenn es teilweise so verkauft wird.
  • Mit Mullet-Link braucht man von Progression nicht mehr sprechen. Den hätten sie sich sparen können, funktioniert nicht.
  • Damit ist ein Teil der tollen Variabilität eigentlich nicht existent, da nur auf dem Papier möglich.
  • Dämpferverlängerung
  • Extrem uninspirierte Ausstattung für 13700 €.
  • Völlig überteuert.
  • Echt richtig langweiliges Bike.

Preisdiskussionen nerven, aber hier kommt man eigentlich nicht drumherum, das Preis-/Leistungsverhältnis ist einfach nicht gut und es gibt auch sonst nichts Eigenes, oder Spezielles, das den Preis rechtfertigt. Das gleiche Fahrwerk bekommt man bei einem Radon für 10.000 € weniger. Dazu Sram Elektronik, die ich nichtmal haben möchte (schon gar nicht die Stüze), keine guten Bremsen, Diety - Komponenten (Warum? sind nichtmal leicht) und die üblichen Speci-Eigenbau-Parts und Laufräder.
Echt paar Euro zu viel für einen China-Rahmen.
 
Dabei seit
14. Juli 2017
Punkte Reaktionen
157
Auch ich finde, wenn in der Eingangsinformation ein Preis von einer Eigentumswohnung genannt wird😂, lese ich den Bericht gar nicht mehr.
Es gibt nur eine Antwort auf diese irren Preise, lasst den Mist in den Läden stehen und ihr werdet euch wundern, wenn es die Hobel am Ende 2023 für die Hälfte gibt.
Einfach mal den Versuch wagen, wetten… es wird klappen😂
 
Dabei seit
18. August 2010
Punkte Reaktionen
11.387
Ort
Arnsberg
Na ja. Für "uns" ist das Komplettrad eben nix.

Hab nun alles darüber gelesen. Teilweise Dinge, die ich vorher nichtmal wissen wollte.

Auf zum nächsten Newsartikel.
 
Dabei seit
12. Juni 2021
Punkte Reaktionen
1.907
Zitat: " [...] und so schön wie ein modernes Kunstwerk"

Passt wahrscheinlich gut, denn moderne ist ziemlich hässlich 😄

Mochte die Optik des Stumpy noch nie, finde es sogar echt hässlich. Auch wenn es sicher ein super (teueres) Bike ist.
 

Blechmuetze

Immer müde, immer hungrig
Dabei seit
19. Januar 2010
Punkte Reaktionen
227
Ich stehe auf ausgefeilte Technik, aber die Optik muss auch stimmen. Die Rahmenform würde mir auch dann nicht gefallen, wenn selbiger 2500 kosten würde.
Da sind andere wesentlich ansehnlicher (und auch symphatischer) Ein Foren Mitglied hat es neulich irgendwo geschrieben, das trifft es für mich auch: Die Marke Specialized ist mir unheimlich. 🤖 😉
 
Dabei seit
12. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
317
4 Seiten voll von Preisdiskussionen :rolleyes:

Es muss sich ja niemand das S-works Modell kaufen!
Letztens gab es das Carbon comp Modell für ca. 4000€ und das evo elite für 5000€ statt 6400€....

Aber was mich vom Carbonmodell abhalten würde ist das viel zu dünne Unterrohr das bei Steinkontakt leicht mal zerberstet. Die Facebook Stumpi Evo Gruppen sind voll von kaputten Unterrohren wegen hochgewirbelten Steinen. Es hat mal einer ein Bild gemacht von der Bohrung an der der Unterrohrschutz montiert wird und das mit einem älteren Stumpi verglichen.
Da hat man gut sehen können wie dünn die Wandstärke da unten ist. Also doch eher ein Eisdielbike :lol:

Aber die beiden alloy Modelle find ich geil und würde ich mit gutem Rabatt oder gebraucht gern kaufen.
 
Dabei seit
10. August 2011
Punkte Reaktionen
680
Ich weiß nicht woran es liegt, aber der Karren wirkt ziemlich klobig, eckig und einfach hässlich.
Gleichzeitig sieht das Bike dabei noch nicht mal interessant, sondern rotz langweilig aus.
 
Dabei seit
24. März 2006
Punkte Reaktionen
724
Das neue hat 1cm mehr Federweg vorne und hinten + längeren Reach. Also wenn man das im Traileinsatz nicht merkt...
Du vergleichst hier ein altes Stumpjumper Long Travel mit 150/140mm gegen ein aktuelles normales Stumpjumper (kein Evo) mit 140/130mm.

Ja. Wie sieht die Geo effektiv aus, wenn man Dämpfer und Gabel travelt?
 
Dabei seit
27. März 2008
Punkte Reaktionen
1.756
Ort
9020 KLAFU
Und Wasser ist nass.

Es ist ein Specialized. Was erwartet man? Haben die ein einziges Bike mit einem guten oder zumindest angemessenen PLV im Portfolio?
Verstehe die Frage nicht:
1670241248790.png
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
9.988
Ort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
  • Der frühe Knick im Sattelrohr verhindert den Einbau langer Stützen.

Das ist eine Mutmaßung von dir, oder?

Ich habe in einem Stumpjumper EVO S1 jemandem eine 80er Oneup Stütze verbaut die komplett versenkt ist. Ich war selbst überrascht (und ich habe nicht einmal die mit Reduzierhülse, sondern gleich die fette Stütze genommen). Da gibt's nix zu meckern. Das ist besser als bei den meisten Rahmen
 
Dabei seit
23. Februar 2009
Punkte Reaktionen
388
Ist schon seltsam, dass so wenig Kritik an dem Bike im Test kommt, von der es in Foren von Besitzern nicht mangelt.

  • Sattelrohr ist sehr flach, definitiv kein Bike für Leute mit langen Beinen.
  • Der frühe Knick im Sattelrohr verhindert den Einbau langer Stützen.
  • Der Hinterbau hat wenig Progression, am Federwegsende sehr wenig. Funktioniert nicht wirklich mit Stahlfederbeinen, auch wenn es teilweise so verkauft wird.
  • Mit Mullet-Link braucht man von Progression nicht mehr sprechen. Den hätten sie sich sparen können, funktioniert nicht.
  • Damit ist ein Teil der tollen Variabilität eigentlich nicht existent, da nur auf dem Papier möglich.
  • Dämpferverlängerung
  • Extrem uninspirierte Ausstattung für 13700 €.
  • Völlig überteuert.
  • Echt richtig langweiliges Bike.
Weil der Mullet Link angeblich nicht funktioniert, ist die Variabilität von einstellbaren Lenkwinkel und horstlinks ja immer noch da.
Bei mir hat das SJ Evo auch mit einem DHX2 gut funktioniert, fande ich jetzt nicht stark unterprogressioniert.
Stütze kann ich nicht viel sagen, fahre 115mm Hub, fast ganz rausgezogen, bei 87cm Innenbeinlänge fande ich den Sitzwinkel jetzt nicht so flach. Für die Effizienz ist es auch vorteilhaft, einen gewissen Winkel Oberkörper zu Beinen zu haben.
Mir war das Rad in S4 mit Steuerrohrwinkel ganz flach mit meinen 1,80m ein bisschen zu kurz.
 
Dabei seit
18. März 2002
Punkte Reaktionen
870
Ort
Älteste Weinstadt Frankens
Ist schon seltsam, dass so wenig Kritik an dem Bike im Test kommt, von der es in Foren von Besitzern nicht mangelt.

  • Sattelrohr ist sehr flach, definitiv kein Bike für Leute mit langen Beinen.
  • Der frühe Knick im Sattelrohr verhindert den Einbau langer Stützen.
  • Der Hinterbau hat wenig Progression, am Federwegsende sehr wenig. Funktioniert nicht wirklich mit Stahlfederbeinen, auch wenn es teilweise so verkauft wird.
  • Mit Mullet-Link braucht man von Progression nicht mehr sprechen. Den hätten sie sich sparen können, funktioniert nicht.
  • Damit ist ein Teil der tollen Variabilität eigentlich nicht existent, da nur auf dem Papier möglich.
  • Dämpferverlängerung
  • Extrem uninspirierte Ausstattung für 13700 €.
  • Völlig überteuert.
  • Echt richtig langweiliges Bike.

Preisdiskussionen nerven, aber hier kommt man eigentlich nicht drumherum, das Preis-/Leistungsverhältnis ist einfach nicht gut und es gibt auch sonst nichts Eigenes, oder Spezielles, das den Preis rechtfertigt. Das gleiche Fahrwerk bekommt man bei einem Radon für 10.000 € weniger. Dazu Sram Elektronik, die ich nichtmal haben möchte (schon gar nicht die Stüze), keine guten Bremsen, Diety - Komponenten (Warum? sind nichtmal leicht) und die üblichen Speci-Eigenbau-Parts und Laufräder.
Echt paar Euro zu viel für einen China-Rahmen.

Hast noch die Unterrohrproblematik vergessen!
 
Dabei seit
15. September 2010
Punkte Reaktionen
342
ganz ehrlich glaube ich nicht dass Specialized mit dem Rad große Verkaufszahlen anstrebt. Da gehts wie bei allen S-Works nur darum einen Benchmark in einer Kategorie zu setzen.

Wenns dann doch wen gibt der sich das kauft dann nicht wegen der Summer der Einzelteile sondern einfach als Statussymbol. Spesh freut sich und alles sind glücklich.
Bleiben wir Normalverdiener für die so ein Rad das man für seine Touren so dringend braucht wie einen Audi R8 für den Arbeitsweg. Trotzdem kein Grund sich groß drüber aufzuregen.

(Ich gebe zu der Vergleich hinkt weil weil beim S-Works nur der Rahmen Modellspezifisch ist aber das ändert wenig an der Kernaussage: wer sich am Preis stört für den ist das Rad einfach nicht gedacht und man muss sich auch nicht leid sehen - gibt genug günstigere Alternativen die für einen selbst auch gut funktionieren)
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
22.158
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Für 13k baust ein Tarvo auf was die Kiste in allem schlägt...
Aber wie wir schon im Thread zu den neuen Yeti gelernt haben, viel bessere Ingenieure, fährt viel besser, und das ist ja quasi der Ferrari und alles unter 8k nur der Dacia...bla bla bla. Ist doch nur noch lächerlich was da für Preise aufgerufen werden. Aber witziger ist eigentlich das Leute damit ihren Status darstellen wollen wie man bei einigen heraualiest, mit einem absoluten Standardbike, teuer, aber Standard. Solange es Menschen da draussen gibt die wirklich denken daß sie für 13k ein Highlight aus dem Laden schieben muss man schon bisschen Mitleid übrig haben, oder sie einfach belächeln. Für ihr Ego sicher das passende Bike.
Trotzdem ist es im Prinzip ein gutes Rad. Immerhin.
 
Dabei seit
20. August 2004
Punkte Reaktionen
1.110
Ort
IBK
Solange es Menschen da draussen gibt die wirklich denken daß sie für 13k ein Highlight aus dem Laden schieben muss man schon bisschen Mitleid übrig haben, oder sie einfach belächeln. Für ihr Ego sicher das passende Bike.
Oder einfach ignorieren. Oder sich für sie freuen, dass sie etwas gefunden haben, was ihnen taugt. So einfach...
 
Oben Unten