Specialized Stumpjumper FSR Fotos und mehr Thread

Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
5.127
@der_schwabe Die Diretissima käme für mich nicht in Frage weil ich es unmöglich finde wenn Lieferzeiten von 6 Monaten immer wieder verschoben werden. Das ist für mich indiskutabel. Die Gewichtsersparnis der X0 kommt doch hauptsächlich von der Kassette/Kurbel soweit ich weiß... Bei einem Bikeaufbau würde ich immer zur GX greifen. Bei allem bin ich bereit viel Geld auszugeben, aber nicht an der Schaltung. Die ist für mich nicht wichtig. Zumal die gerne mal abreißen:heul: und die GX auf sehr hohem Niveau spielt. Deutlich über einer XT wie ich finde. Bei den Laufrädern kann ich nur über die Traverse Alu berichten. Die stecken bei mir schon ordentlich was weg, und trotz der 24/28 Speichen bisher stressfrei bei 100kg+ Systemgewicht. 85kg nackig...
Lass die Command Post auf jeden Fall mal drin, die sind so herrlich stressfrei.
Hatte eigentlich vor mir nächstes Jahr ein Santa Cruz aufzubauen, zumal ich das neue Stumpi echt häßlich fand. Aber je häufiger ich es sehe umso besser gefällt es mir. Mal sehen wie die "echten" 2019er nächstes Jahr aussehen.
 

der_schwabe

Bio-Biker
Dabei seit
25. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
225
Standort
Göppingen
Naja, ich kam zum Stumpjumper auch wie die Jungfrau zum Kinde... war eigentlich auf der Suche nach einem (leichten) Alu-Fully mit BSA Innenlager und Option 29 und 27,5+ Laufräder zu fahren. Ausserdem wollte ich kein beliebiges Würfel oder Schlucht Bike. War jetzt seit 12 Jahren auf 301 unterwegs - aber es wird Zeit für was Neues und Variableres. Ich mag Hersteller mit eigenen Ideen (z.B. SWAT). In der engeren Auswahl war auch Niner... aber der fehlende Vertrieb in Deutschland und die abenteuerliche Zugverlegung haben mich wieder abgebracht.
Schon richtig was Du schreibst - die Schaltung hängt recht exponiert - und bei 12 fach noch exponierter als bei 11fach... Glücklicherweise gibt es viele Fanboys, die momentan auf Eagle umrüsten, so dass man für kleines Geld 11fach Trigger und Schaltwerke bekommt. Ich habe für beides knapp mehr als 100,- EUR bezahlt (gebraucht gut erhalten)... Da kann ich es auch in Kauf nehmen, dass ich es mal hängen lasse...

Die Wartezeit für "meine" Direttissima beträgt jetzt 3 Wochen und soll nach Pfingsten geliefert werden. Allerdings weiss ich nicht in welchem Jahr :). Prinzipiell gebe ich Dir Recht. Ich hätte niemals die Geduld so lange auf eine Scheibenbremse zu warten... Andererseits andere warten jahrelang auf einen (Maß)Rahmen. First World problems...

Fein wäre halt, wenn das fahrfertige Rad mit meinen Mallet DH bei 13 kg landen würde... mit 29x2,6 Reifen. Ehrgeiziges Ziel bei Rahmengröße L...und wahrscheinlich auch nicht erreichbar ohne Einbußen an Funktionalität.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
5.127
Mmh, schon möglich, ich komm beim 2017er mit Lyrik und potenten Conti Baron/ TK auf 13,9. Das 2019er mit Carbon Hinterbau und leichterer Pike....
 
Dabei seit
26. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
2.371
Standort
Würzburg
Bike der Woche
Bike der Woche
@der_schwabe Diretissima? Teuer ohne größeren Nutzen. Wenn du so nen Anker brauchst dann die neue Code. In meinen Augen Geldverschwendung.
Ähm... Bist du die DRT denn schon mal gefahren? UNd falls ja, was sind denn dann deine konkreten Kritikpunkte? Also außer dem Preis?
Denn ich habe Sie an meinem Stumpy (2016er) und ganz ehrlich: Ich möchte die nie wieder missen und die war jeden einzelnen Cent des Anschaffungspreises wert! Alleine die Haptik und der gänzlich spielfreie Bremshebel zaubern mir immer wieder ein Lächeln ins Gesicht. Dazu fahre ich die Bremse jetzt knapp 1,5 Jahre und musste in der Zeit nicht einmal entlüften, o.ä.
Die neue Code, die MT7 und vielleicht auch die neue 4-Kolben Formula mögen gute Bremsen sein, die einen ebenefalls gut zum stoppen bekommen, aber ob einem die DRT das Geld wert ist, das sollte man schon selbst herausfinden...

P.S.: Und wenn man eine günstige, gute und Sorglose Bremse haben will, dann kann man sich auch ne 785er XT ans Rad schrauben. Denn Kaliber wie die Code, DRT, etc. werden hier eh die wenigsten wirklich brauchen, zumindest nicht an einem All-Mountain...
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
5.127
Ähm... Bist du die DRT denn schon mal gefahren? UNd falls ja, was sind denn dann deine konkreten Kritikpunkte? Also außer dem Preis?
Denn ich habe Sie an meinem Stumpy (2016er) und ganz ehrlich: Ich möchte die nie wieder missen und die war jeden einzelnen Cent des Anschaffungspreises wert! Alleine die Haptik und der gänzlich spielfreie Bremshebel zaubern mir immer wieder ein Lächeln ins Gesicht. Dazu fahre ich die Bremse jetzt knapp 1,5 Jahre und musste in der Zeit nicht einmal entlüften, o.ä.
Die neue Code, die MT7 und vielleicht auch die neue 4-Kolben Formula mögen gute Bremsen sein, die einen ebenefalls gut zum stoppen bekommen, aber ob einem die DRT das Geld wert ist, das sollte man schon selbst herausfinden...

P.S.: Und wenn man eine günstige, gute und Sorglose Bremse haben will, dann kann man sich auch ne 785er XT ans Rad schrauben. Denn Kaliber wie die Code, DRT, etc. werden hier eh die wenigsten wirklich brauchen, zumindest nicht an einem All-Mountain...
Die DRT ist ganz sicher eine super Bremse. Glaub ich wirklich. Nur ist es albern 6 Monate auf ne Bremse zu warten um dann immer wieder vertröstet zu werden. Da hakt es gewaltig. In der Zeit baut Mercedes ein ganzes Auto, und die haben auch Zulieferer.
 

Tyrolens

isoliert
Dabei seit
3. März 2003
Punkte für Reaktionen
5.216
Standort
Hottentottenstaat
Einige hier haben ja einen sehr guten Draht zu Specialized.
Weiß man schon etwas vom Stumpjumper EVO?
Mein Händler weiß von nichts.
 
Dabei seit
26. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
2.371
Standort
Würzburg
Bike der Woche
Bike der Woche
Die DRT ist ganz sicher eine super Bremse. Glaub ich wirklich. Nur ist es albern 6 Monate auf ne Bremse zu warten um dann immer wieder vertröstet zu werden. Da hakt es gewaltig. In der Zeit baut Mercedes ein ganzes Auto, und die haben auch Zulieferer.
Ich habe da jetzt wirklich keinen Einblick, woran es bei Trickstuff da wirklich hapert und wäre froh, wenn sich das alles beschleunigen würde (denn ich warte auch noch auf eine Piccola für mein Race-Fully), allerdings hinkt den Vergleich natürlich schon gravierend:
Ein Automobilhersteller hat sicher auch Zulieferer, die haben aber auch eine ganz andere Marktmacht und Verhandlungsposition.
Bei den wahrscheinlich von Trickstuff eingekauften Mengen ist da wohl eher nicht so der Druck da...
Aber das ist ja eh ein ganz anderes THema und wird schon ausführlich im Herstellerforum diskutiert!

Hier geht es ja um Stumpy!
@ die, die schon das neue haben: Lohnt sich denn ein Umstieg vom Vorgängermodell im Sinne eines "Ein Rad für alles"-Ansatzes? ODer ist das neue Modell wie so oft nur abfahrtslastiger?
Nachdem mir das Bike anfangs nämlich so gar nicht gefallen hat wird es von ansehen zu ansehen besser...
Allerdings will ich halt wirklich ein All-Mountain und keine reine Abfahrtsmaschine...
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
5.127
Ich habe da jetzt wirklich keinen Einblick, woran es bei Trickstuff da wirklich hapert und wäre froh, wenn sich das alles beschleunigen würde (denn ich warte auch noch auf eine Piccola für mein Race-Fully), allerdings hinkt den Vergleich natürlich schon gravierend:
Ein Automobilhersteller hat sicher auch Zulieferer, die haben aber auch eine ganz andere Marktmacht und Verhandlungsposition.
Bei den wahrscheinlich von Trickstuff eingekauften Mengen ist da wohl eher nicht so der Druck da...
Aber das ist ja eh ein ganz anderes THema und wird schon ausführlich im Herstellerforum diskutiert!

Hier geht es ja um Stumpy!
@ die, die schon das neue haben: Lohnt sich denn ein Umstieg vom Vorgängermodell im Sinne eines "Ein Rad für alles"-Ansatzes? ODer ist das neue Modell wie so oft nur abfahrtslastiger?
Nachdem mir das Bike anfangs nämlich so gar nicht gefallen hat wird es von ansehen zu ansehen besser...
Allerdings will ich halt wirklich ein All-Mountain und keine reine Abfahrtsmaschine...
Ist halt länger und flacher geworden. Denke wendiger und verspielter wird es kaum geworden sein. Bin es aber nur mal auf'm Parkplatz gefahren, kann da auch noch keine Aussage machen. Das alte ist für mich schon das eine für alles. Von entspannten Touren bis zum Enduro-geballer macht das bei mir alles mit. Nur bei größeren Drops kommt der Dämpfer an seine Grenze.
 

_Freireiter_

Biken gegen die Natur
Dabei seit
22. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
243
Standort
Tirol
@ die, die schon das neue haben: Lohnt sich denn ein Umstieg vom Vorgängermodell im Sinne eines "Ein Rad für alles"-Ansatzes? ODer ist das neue Modell wie so oft nur abfahrtslastiger?
Nachdem mir das Bike anfangs nämlich so gar nicht gefallen hat wird es von ansehen zu ansehen besser...
Allerdings will ich halt wirklich ein All-Mountain und keine reine Abfahrtsmaschine...
Habe dazu folgendes zu meinem S-Works Stumpy geschrieben ...

Bin jetzt mal ein paar längere Runden auf meinen Hometrails in Tirol gefahren...

Also im Vergleich zum alten (2016er) Stumpjumper ist das Fahrwerk deutlich besser. Es ist sehr satt und bietet ausreichend Gegenhalt, es wirkt kein bisschen schwammig. Besonders hervorzuheben sind Gabel und Dämpfer bezüglich Set-Up, wirklich sehr intuitiv und effektiv. Auch wenn man da sicher noch ein paar Details herausarbeiten kann, habe ich sehr schnell ein gutes set up gefunden, obwohl beide Federelemente neu für mich waren.
Die Geometrie sagt mir persönlich sehr zu, habe relativ lang zwischen L und M geschwankt (Körpergröße 178cm), bin jedoch sehr froh beim M geblieben zu sein. Die Geo ist nämlich im Vergleich zum alten Stumpy spürbar flächer und laufruhiger. L wäre mir definitiv zu träge und unhandlich.

Insgesamt bin ich sehr happy damit, es fährt sich fast wie ein kleines Enduro. Jedoch finde ich, dass die Spritzigkeit und Wendigkeit in engen, langsameren Abschnitte schon gelitten hat, ebenso wie die Tourentauglichkeit. Es wippt zwar kaum beim Treten (mit einer ordentlichen Portion Druckstufe), aber irgendwie fühlt es sich träger an als das alte. Eventuell kann man da aber mit dem set up noch was rausholen, da brauch ich mehr Zeit am Bike.
 
Dabei seit
29. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
38
Was meint ihr beim neuen Expert Carbon?

Originale Laufräder drin lassen

oder

Newmen SL A 30 Evolution 29

Bin mir etwas unschlüssig.
 

der_schwabe

Bio-Biker
Dabei seit
25. Januar 2006
Punkte für Reaktionen
225
Standort
Göppingen
@boehmerwald Prima, dann schick ich jezt die Bestellung mit den Naben ab :daumen:... Garantie is fürn A****:o wichtig ist, daß das Zeug hält und funktioniert...
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. Juli 2011
Punkte für Reaktionen
38
Hat jemand von euch einen vorgeschnitten Satz Rahmunschutzfolie auf dem neuen Stumpi?
Bin am überlegen mir sowas drauzupapen.
Ohne Kratzer verkauft es sich irgendwann mal wieder besser.
 

playbike

over 30 years of biking
Dabei seit
28. August 2001
Punkte für Reaktionen
51
Naja, ich kam zum Stumpjumper auch wie die Jungfrau zum Kinde... war eigentlich auf der Suche nach einem (leichten) Alu-Fully mit BSA Innenlager und Option 29 und 27,5+ Laufräder zu fahren. Ausserdem wollte ich kein beliebiges Würfel oder Schlucht Bike. War jetzt seit 12 Jahren auf 301 unterwegs - aber es wird Zeit für was Neues und Variableres. Ich mag Hersteller mit eigenen Ideen (z.B. SWAT).
Bin auch dabei mein 10 Jahre altes 301 durchs Stumpy zu ersetzen. Mag die sehr aufgeräumte Optik, steh total auf die Prototypenfotos und ausführliche Anleitungen. Natürlich BSA Lager und ein Alurahmen erhältlich. Acid mint scheint entgegen der Mail von Specialized in D-land doch erhältlich. Der Specialized Support deshalb schon mal ein Minuspunkt. Mal schaun ob es nach dem Tritten Anlauf deshalb mal ein Speiseeis wird.
 
Dabei seit
3. August 2009
Punkte für Reaktionen
51
Standort
bei Graz
Dabei seit
29. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
1.982
Bin auch dabei mein 10 Jahre altes 301 durchs Stumpy zu ersetzen. Mag die sehr aufgeräumte Optik, steh total auf die Prototypenfotos und ausführliche Anleitungen. Natürlich BSA Lager und ein Alurahmen erhältlich. Acid mint scheint entgegen der Mail von Specialized in D-land doch erhältlich. Der Specialized Support deshalb schon mal ein Minuspunkt. Mal schaun ob es nach dem Tritten Anlauf deshalb mal ein Speiseeis wird.
Was meinst du mit Acid/mint? Oder meinst du adid/kiwi? Also den normalen SWorks-Rahmen? Den gabs ja.
 
Dabei seit
4. März 2013
Punkte für Reaktionen
47
die Farbe würde mir auch gefallen, schwarz find ich zu langweilig
vielleicht kannst du ja ein Update geben ob diese Farbe bekommen hast sollte es
soweit sein
thx und lg
 
Oben