Specialized-Wechsel: Trek World Racing erwägt rechtliche Schritte gegen Aaron Gwin wegen Vertragsbruch

Cirest

#yoloswag
Dabei seit
10. Januar 2011
Punkte Reaktionen
376
Ort
daheim
Mir ging es lediglich um Folgendes. Der Typ labert in jedem 2.Interview von seinem "Faith in God". Ich nehme deshalb an, dass er "hochchristlich" eingestellt ist.
Wenn dem also so wäre und der Beschwerdebrief von Whitely substantiell ist, dann und genau dann besteht hier eine beträchtliche Diskrepanz zwischen Gwins Vorgabe und seinem Verhalten. Das ist bei einem "True Believer" nicht hinnehmbar. "True Believer" müssen sich zwingend moralisch/ethisch besser verhalten, als der ordinäre Rest. Wenn sie das nicht tun, sind sie nur verschissene Heuchler.

kann ich nachvollziehen. bevor ich dem gwin aber hier irgendwelche charakterzüge attestiere, würde ich gerne seine meinung lesen.
mit der bezeichnung verschissene heuchler, wäre ich daher vorsichtig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fredpat

König Nichts
Dabei seit
13. Januar 2012
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hannover
Mir ging es lediglich um Folgendes. Der Typ labert in jedem 2.Interview von seinem "Faith in God". Ich nehme deshalb an, dass er "hochchristlich" eingestellt ist.
Wenn dem also so wäre und der Beschwerdebrief von Whitely substantiell ist, dann und genau dann besteht hier eine beträchtliche Diskrepanz zwischen Gwins Vorgabe und seinem Verhalten. Das ist bei einem "True Believer" nicht hinnehmbar. "True Believer" müssen sich zwingend moralisch/ethisch besser verhalten, als der ordinäre Rest. Wenn sie das nicht tun, sind sie nur verschissene Heuchler.

Das ist (leider) bei sehr vielen Menschen, die sich als gläubig in irgendeiner Religion sehen, der Fall. Deshalb für mich nicht weiter verwunderlich.
Aber was da im Moment abgeht verdeutlicht doch nur, dass es nur ums Business geht und eben nicht um Religion, Treue, Loyalität, ode was auch immer geht.
 

dubbel

BOBFOC
Dabei seit
31. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
274
Wow, that escalated quickly...
3192435737_6d81f4bb88.jpg
 

Ope

Demo Weightwatcher
Dabei seit
20. November 2002
Punkte Reaktionen
27
Ort
Bayern
Gwin ist schnell da ist das Bike eher nebensache. Speci konnte es einfahc nicht ertragen nichtmehr an der Weltspitze zu sein. Finds einfach graußig das es wirklich solche Fußball dimensionen annimmt. Ich lob mir da die "kleineren" Firmen. Speci hat sehr wohl was damit zu tun. Die wussten ganz genau das Gwin einen neuen Vertrag unterschrieben hat. Ich nenne sowas pure verzweiflung. Aber wie gesagt das Bike bleibt nach wie vor eine schlechte Konstruktion.

Was für eine gequirlte Hühnerkacke ....

Der DH Zirkus ist knallhartes Business und war es auch schon immer. Wie bei jedem Profisport.
Specialized will wieder ganz nach oben also verpflichten sie einen Fahrer der das Potential hat. Ich wette der Deal mit Gwin stand schon bevor Hill gegangen wurde ;)
Und daß das Demo ein Top Bike ist, beweist es jeden Tag. Im World Cup, in diversen Freeride Videos, in den Bikeparks der Welt ...
 

4XRacerPB

bin nur zugezogen
Dabei seit
10. Oktober 2005
Punkte Reaktionen
5
Ort
Willingen,EU,SK,L,
Mir ging es lediglich um Folgendes. Der Typ labert in jedem 2.Interview von seinem "Faith in God". Ich nehme deshalb an, dass er "hochchristlich" eingestellt ist.
Wenn dem also so wäre und der Beschwerdebrief von Whitely substantiell ist, dann und genau dann besteht hier eine beträchtliche Diskrepanz zwischen Gwins Vorgabe und seinem Verhalten. Das ist bei einem "True Believer" nicht hinnehmbar. "True Believer" müssen sich zwingend moralisch/ethisch besser verhalten, als der ordinäre Rest. Wenn sie das nicht tun, sind sie nur verschissene Heuchler.

Schon mal überlegt das es nur eine Redewendung ist?zb wie how are you.?
Aber trotz allem: geschäftlich und menschlich ist es unter aller Sau.... Mal gespannt wer den Platz füllt
 

Apeman

I'll be a monkey's uncle.
Dabei seit
5. September 2008
Punkte Reaktionen
159
Ort
Erlangen/Freiburg
jetzt ist die katze aus dem sack! hätte ich ja nie gedacht, dass der gwinn aus dem vertrag raus kommt!

das wird speiseeis aber ne ganze stange geld kosten...
und wenn es dann gleich mal um "milion-dollar-deals" geht, kann man ja erahnen was da bei "sponsor-werks-sportler" arbeitsverträgen für ein shitstorm an abmahnungen auf aaron und seinen manager zukommen werden.

hoffen wir mal das es sich für gwinn und das große "s" gelohnt hat.

diese saison wird mehr als spannend
xyxthumbs.gif
:D





31401425.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Carcass

Pfützling
Dabei seit
26. April 2011
Punkte Reaktionen
90
Ort
Lkr Ludwigsburg
Cedric Gracia ist schon lange dabei und er liefert viel stoff um den gnazen Sport herum. Man siehe was er aus seiner verletzung gemacht hat. Jeden Tag gabs Bilder und status berichte auf Fbook. Cedric ist ein witziger Vogel ich mag ihn. Für mich der sympatischste Fahrer ist und bleibt Steve Peat!
 
Dabei seit
22. Februar 2010
Punkte Reaktionen
0
Das Juristenfutter zieht übrigens nochmals weitere Kreise, denn

Trek World Racing fährt Shimano/Fox, Specialized SRAM/RockShox/Avid
Trek World Racing fährt in Kleidern von Royal Racing, Specialized in Troy Lee Designs
Trek World Racing hat einen Helm von Bell, Specialized von Troy Lee Designs
Trek World Racing hat Red Bull-Sponsoring, Specialized Monster Energy.

Zumindest bei Bell und Red Bull sind das persönliche Sponsorings, die sich mit den Sponsoren des neuen Teams beissen.


Im Artikel steht aber auch, dass Gwin vom Spez lediglich Rahmen und Reifen bekommen wird.
 

Sir_D

Baumschmuser
Dabei seit
26. März 2011
Punkte Reaktionen
6
Ort
Fichtelgebirge
Von Trek zu Spezi...ob das so ein guter Deal war ?
Money makes the world go round...even in sports...
Gwinn hat gut zu Trek gepasst...schade...
 

fone

Vorbild
Dabei seit
15. September 2003
Punkte Reaktionen
12.711
Ort
Bayerisches Oberland
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. April 2008
Punkte Reaktionen
314
Ort
Zug
Euch ist schon klar, dass dies alles nur die eine Seite der Geschichte zeigt.
Dass Trek angepisst ist ist vollkommen normal und menschlich, schliesslich stehen sie als Verlierer der Angelegenheit da. Da wird schnell mal versucht den anderen schlecht zu machen indem man ihn als moralisch fragwürdig und das Management als unkommunikativ darstellt.
Ob das wirklich so war ist damit aber noch lange nicht bewiesen, dafür sollte man schon auch die andere Seite hören - und sich dann erst eine Meinung bilden.

Die Sache mit dem Chris vs. nicht Christ hat mich mal wirklich zum laut Lachen gebracht. Göttlich ;)
 
Dabei seit
16. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
Bayern
der Typ ( GWIN ) ist kein Rechtsstreit wert, lass Ihn paar Jahre für Specialized fahren - dann kicken sie Ihn auch weg bzw. raus.
ps. was so ein "Manager" alles bewirken kann........
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
26. September 2007
Punkte Reaktionen
98
Money makes the World go round...

@TorRune: Das war mit Abstand das amüsanteste Kommentar - Christ! :daumen:

Erinnert an die Römer und die sind ja bekanntlich..
 

mykill.meyers

pray first, then ride
Dabei seit
14. Juni 2010
Punkte Reaktionen
95
Ort
Friedberg
Zur eigentlichen Sache: Specialized ist kein Dorfunternehmen, wenn die Gwin signen, dann rechtlich korrekt. Könnte mir, wie hier schon angedeutet vorstellen, dass Gwin eine "Ausstiegsklausel" o.ä. im Loi (NICHT Vertrag) hat.

@TorRune: cool, dass du da höhere Masstäbe ansetzt; trotzdem bleibt auch ein Christ immer fehlbarer Mensch. Wenn sein Loi aber eine Klausel hat, dass er (unter bestimmten Voraussetzungen) wechseln kann fände ich das moralisch korrekt.
 
Dabei seit
12. Mai 2012
Punkte Reaktionen
0
das es zwischen gwin und trek lediglich eine absichtserklärung gibt lässt doch vermuten das eine partei dies "nur" als plan b gesehen hat ;)


die sache mit den christen... naja, das war mal nix. die gläubigen sollten sich lieber geduckt halten.
es ist zuviel mafiöse züge ans tageslicht gekommen als das sich diese leute noch als "bessere menschen" hinstellen sollten.
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
21.839
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Oh hier geht's genauso ab, so ne Wechsel haben was gutes, es gibt viel zu lesen
 
Oben Unten