Spendenaktion zur Mehrwertsteuersenkung: YT präsentiert die Gewinner!

Spendenaktion zur Mehrwertsteuersenkung: YT präsentiert die Gewinner!

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wMS9ZVC5wbmc.png
Mit dem Beschluss der Bundesregierung, die Mehrwertsteuer in der zweiten Jahreshälfte 2020 von 19 % auf 16 % zu senken, um den Konsum anzukurbeln, hatte YT sich überlegt, ihre Brutto-Preise beizubehalten und mit dem Differenz-Betrag den MTB-Sport in Deutschland zu fördern. Hier werden nun die Projekte vorgestellt, in die dieses Geld fließt!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Spendenaktion zur Mehrwertsteuersenkung: YT präsentiert die Gewinner!
 
Dabei seit
15. August 2018
Punkte Reaktionen
203
Vielleicht hab ich einen Denkfehler, aber nach meinem Verständnis hat der Endkunde das Geld gespendet....diese haben schließlich auf die 3 prozentige reduzierung der MWST verzichtet.
Für YT hat sich doch damit am Gewinn nichts geändert....wenn sie die Gesammtsumme verdoppelt hätten, könnte man von einer gemeinsamen Spende durch YT und deren Kunden sprechen.
Kostenlose Werbung, sorry...

In der Tat ist es ein Denkfehler deinerseits. Ich bin mir sicher, dass die YT Rechnung auch 16% Mehrwertsteuer aufweisen. Daher hat keiner der Kunden auf die Reduzierung der Mehrwertsteuer verzichtet. Können sie defacto auch gar nicht. Ob ein Unternehmen die 3% Senkung eines durchlaufenden Postens an seine Kunden (durch Senkung des VK) weitergibt ist ganz allein seine Sache. Kostenlos sollte die Aktion für YT ebenfalls nicht gewesen sein. Allein die Arbeitszeit der beteiligten Abteilungen dient als Beispiel.

Wenn es so lukrativ wäre und nie etwas kosten würde solche Projekte auf die Beine zustellen wären die Medienkanäle wohl auch voll davon.

Ich bin nun seit 20 Jahren ehrenamtlich im Sportverein engagiert, solche Zuwendungen sind in Zeiten der notirisch Knappen staatlichen Fördermittel und Gelder dringend benötigt.

Ein Hinweis darauf, dass hier eine Firma das Geld anderer Leute für gute Zwecke spendet (und das somit wohl auch noch, vollkommen selbstlos natürlich, von der Steuer absetzen kann), stellt doch kein "rumgehacke" dar.

Wie oben erklärt, es ist nicht das Geld anderer Leute. Kaufvertrag mit 16%MwSt im Kaufpreis den du bezahlst. Wenn du danach dein Produkt erhältst ist es das Geld von YT was an die Projekte fließt

Da muss ich mich fragen ob sich die ganzen Leute die YT hier für ach so schlimmes greenwashing an den Pranger stellen überhaupt mal irgendwo eingebracht haben. Egal ob monetär oder anderweitig.

Auch die Diskussion um die Steuerabsetzbarkeit ist meiner Meinung nach albern, ich setz ja auch nicht die letzte Handwerkerrechnung nicht von der Steuer ab weil ich es für moralisch verwerflich halte das ich den Handwerker von steuerfreier Corona-Provision bezahlt habe. Bzw. das ich die Teile für den Job mit reduzierter MwSt gekauft habe.
 
Dabei seit
14. Dezember 2012
Punkte Reaktionen
12
Ich könnte kotzen... nicht verwerflich ist das also!? Holt mal eueren Kopf aus dem YT A**** heraus!
Die Differenz einstecken und dann einen Teil davon für PR Marketing Gag verwenden. Ihr denkt wohl, wir sind alle auf der Brennsuppe dahergeschwommen, oder?
Apropos, die großen der Branche sollten mehr fördern, schaut mal von wem die meisten Rennen, Vereine, Veranstaltungen, Bikeparks, Nachwuchsfahrer etc. geponsert sind. Das sind mit sicherheit nicht die Direktversender! Diese Parasiten leben nur von dem was andere aufbauen.
 
Oben