Spezi Chisel, Orbea Alma, Ghost Nirvana, Grand Canyon

Dabei seit
13. September 2021
Punkte Reaktionen
1
Hey Leute,

ich suche gerade ein neues Bike und tue mich dabei ziemlich schwer.

Körperliche Maße:
Körpergröße: 1,81m
Schrittlänge 81cm

Fahrstil:
Hauptsächlich wollte ich längere Touren durch den Wald über verschiedene Dörfer machen. Zwischendurch fahre ich mal einen kleinen Flowtrail, aber das eher selten.

Preis:
Ich wollte um die 1500€ ausgeben, kann aber auch etwas mehr sein (wenn es sich lohnt)

Bisher finde ich folgende Modelle interessant, alle Modelle in Größe L:

Das Ghost Nirvana habe ich schon getestet und fand die Geometrie wirklich super.
Der Reach von 457mm gefällt mir sehr gut und der Überstand passt gerade noch so.
Mich stört bei dem Bike hauptsächlich die schlechte Ausstattung und das Gewicht.

Grand Canyon 8 oder 9.
Hat aus meiner Sicht eine ähnliche Geometrie.
Hauptsächlich das Stack ist 16mm weniger, was das praktisch bedeutet weiß ich aber nicht so richtig. Allerdings dürfte die Überstandshöhe nicht mehr passen
Die Ausstattung gefällt mir deutlich besser, aber das Gewicht ist ähnlich.

Santa Cruz Chameleon finde ich auch sehr cool, aber der Preis ist schon ziemlich überzogen.

Alle drei Bikes im Vergleich.

Was denkt Ihr?

Vielen Dank im Voraus.
 
Zuletzt bearbeitet:

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
5.094
Ort
München
Ich bin für das Nirvana...aus Prinzip 🤩

Ne, das Canyon kann man zur Not auch machen, das SC ist überteuert und die Geometrie ist mal nicht so toll.

Wenn´s sportlicher sein soll: Orbea Alma, Spezi Chisel.
 
Dabei seit
13. September 2021
Punkte Reaktionen
1
Ich bin für das Nirvana...aus Prinzip 🤩
Wie meinst du das? Wieso aus Prinzip?

Ne, das Canyon kann man zur Not auch machen, das SC ist überteuert und die Geometrie ist mal nicht so toll.
Beim Canyon bekomme ich halt am meisten für mein Geld.
Und was mir an der Geo am wichtigisten ist der Reach, ist es auch gut mit dabei.
(auf Grund meiner kurzen Beine)

Das Santa passt als C aber nicht so ganz in dein Preisschema.
Finde deine Anforderungen passen eher zu einem CC Bike.
Schau dir mal das Orbea Alma M50 an.

Gruß Sascha
Das Alma finde ich auch nicht schlecht, aber mir fehlen ein paar mm Reach, dafür bekomme ich aber für 100€ mehr als beim Chisel eine bessere Schaltung, Bremse und einen Carbonrahmen statt Alu.
P/L scheint echt gut zu sein.

Wenn´s sportlicher sein soll: Orbea Alma, Spezi Chisel.
Das Chisel mit der neuen Geo gefällt mir mega gut. Besonders mit der neuen Geo. Leider ist es in der Standartvariante echt nicht gut ausgestattet und in der Compvariante wurde ich es nehmen, aber ich finde es wirklich viel zu teuer :D 500€ weniger wären vllt fair.
Ich versuche es aber auf jeden Fall die Woche mal Proben zu fahren, mal sehen was die Händler noch so haben.


--> Vllt. sollte ich erstmal die Grundsatz frage klären, welche Geo ich haben will und 100 oder 120mm Federgabel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
5.574
Ort
Staffelsee
--> Vllt. sollte ich erstmal die Grundsatz frage klären, welche Geo ich haben will und 100 oder 120mm Federgabel
Fahrstil:
Hauptsächlich wollte ich längere Touren durch den Wald über verschiedene Dörfer machen. Zwischendurch fahre ich mal einen kleinen Flowtrail, aber das eher selten.
Darreicht eine Starrgabel.
100mm reichen total aus. Wenn das Nirvana aber 120mm hat, ist das auch kein Problem.

Wie meinst du das? Wieso aus Prinzip?
Da bekommt er Provision😂
Nein, das ist er selbst gefahren und hat ihm viel Spaß bereitet.

Das Alma finde ich auch nicht schlecht, aber mir fehlen ein paar mm Reach
Mit dem Alma macht man nichts verkehrt. Optisch gefällt mir das Carbon besser. Beim Alu schaut der Knick im Oberrohr sehr markant und hässlich aus.
Warum fehlen dir ein paar mm Reach? Wie kommst zu der Aussage?
Was fährst du jetzt?
Das Chisel mit der neuen Geo gefällt mir mega gut.
👌
Etwas teuerer im Vergleich zu der Ausstattung. Wäre aber mein Favorit neben dem Alma.
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
5.094
Ort
München
--> Vllt. sollte ich erstmal die Grundsatz frage klären, welche Geo ich haben will und 100 oder 120mm Federgabel.
Ja hier solltest Du tatsächlich für dich mal klären was in Frage kommt.

Deine jetzige Auswahl finde ich recht gut es sind aber unterschiedliche Bikes für etwas unterschiedliche Anwendungen:

Das Nirvana und GC sind eher Light-Trail-HTs, also für leichte Trails und gemütliche Touren...könnte für deine Anwendung gut passen.
Das Chisel und das Alma sind eher sportliche XC-HTs, die aber durch die moderne Geometrie auch für leichte Trails passen....könnten genauso passen, aber alles etwas sportlicher.

Wie meinst du das? Wieso aus Prinzip?
Ich bin das Nirvana die Saison 2020 gefahren, und habe es geliebt...für Touren und Trails (S0-S1) perfekt mMn. Fand auch die Ausstattung inkl. xFusion Gabel sehr gut und ausreichend, nur Dropper muß man nachrüsten.

Beim Canyon bekomme ich halt am meisten für mein Geld.
Und was mir an der Geo am wichtigisten ist der Reach, ist es auch gut mit dabei.
(auf Grund meiner kurzen Beine)
Ich glaube hier solltest Du dich etwas von der reinen Ausstattung lösen...alle vier Bikes bieten in deinem Budget ausreichend gute Ausstattungen. Bei Shimano sind Schaltungen ab Deore aufwärts alle sehr ähnlich funktional, unterscheiden sich fast nur beim Gewicht. Auch die Bremsen bringen dich alle inkl. leichte Trails zuverlässig und gut zum Stehen. Das GC hat im Vergleich zu den anderen Bikes lediglich eine bessere Gabel, der Rest ist gleichwertig.
Nur bei den Gabeln solltest noch mal nach dem Einsatzbereich schauen. Im Trail würde ich keine Judy Silver wollen...auf normalen Wald-Feldwegen aber noch brauchbar.

Viele wichtiger aber ist die Geometrie und passende Größe...und da geht´s schon los:

Weshalb ist dir Reach so wichtig? Reach ist wichtig auf Trails im Stehen bergab. Wenn Dir das wichtig ist, weil du Schwerpunkt Trails fahren willst, dann brauchst Du bei deinem langen Oberkörper min. 460mm...da kommt nur das Nirvana grad so hin.

Bei dir denke ich aber, daß durch deinen langen Oberkörper, die Gesamtlänge (inkl. Vorbaulänge) im Sitzen auch wichtig ist?
Daneben sollte dann auch durch diene kurzen Beine die Sitzrohrlänge passen, falls Du einen Dropper haben willst.
Und genau hier kommt das GC in Spiel...bez. fliegt es raus: Bei deiner Größe brauchst Du L, durch den langen Oberkörper sowieso L. Canyon wird dir aber das GC in M empfehlen, bei einer Oberkörperlänge wie jemand der 186cm groß ist, sind dan 614mm OR mit 60mm Vorbau mal ganz schön kurz.
Also brauchst Du hier wohl Größe L, da shat aber 485mm Sitzrohrlänge in Kombi mit einem 150mm Dropper...das passt nicht bei 81cm Schrittlänge....daher wäre für mich das GC raus.


Das Alma finde ich auch nicht schlecht, aber mir fehlen ein paar mm Reach, dafür bekomme ich aber für 100€ mehr als beim Chisel eine bessere Schaltung, Bremse und einen Carbonrahmen statt Alu. P/L scheint echt gut zu sein.
Ja das Alma hat 7mm weniger Reach, aber im Vergleich zu anderen XC-HTs sind 448mm schon viel...denn das Alma hat 30mm mehr Vorbaulänge. In Summe ist es also länger als das Canyon.

Beim Alma würde ich eher zum Alurahmen greifen und das gesparte Geld in Upgrades stecken (Gabel, Dropper...), Upgrades kann man bei Orbea gleich mitbestellen, wenn du Zeit hast.
 
Dabei seit
13. September 2021
Punkte Reaktionen
1
Moin Leute,
sorry, dass ich jetzt erst antworte. Ich war die ganze Zeit unterwegs.

Gestern bin ich zwei Bikes Probe gefahren.
Zum ersten das Ghost Lector SF Essential in Größe L. Mir hat das Bike super gut gefallen, ich fand die lange Sitzposition sehr angenehm, vllt würde ich sogar noch einen 10-20mm längeren Vorbau dran bauen.
Der Reach mit 496mm ist doch extrem lang oder irre ich mich da?
Also ich fand es echt angenehm. Dazu noch die niedrige Sattelstütze und niedrige Überstandshöhe. Die Ausstand mit Deore und SLX gefällt mir auch gut. Nur der Preis von 2399€ ist leider viel zu hoch :D

Dann bin ich das Ghost Nirvana. Das hat mir ehrlich gesagt nicht so gut gefallen. Ich fand die Sitzposition zu aufrecht. Irgendwie schon fast unbequem und irgendwie auch unsicherer als beim Ghost Lector.

Zudem ist mir im direkten Vergleich aufgefallen, dass Schaltungen von Shimano besser gefallen als SRAM. Einfach vom Schaltgefühl.

Mehr Bikes in dem Bereich hatten die leider nicht mehr...

Deine jetzige Auswahl finde ich recht gut es sind aber unterschiedliche Bikes für etwas unterschiedliche Anwendungen:
Das Trek X-Caliber und Procaliber gefällt mir auch gut.

Das Chisel und das Alma sind eher sportliche XC-HTs, die aber durch die moderne Geometrie auch für leichte Trails passen....könnten genauso passen, aber alles etwas sportlicher.
Das Chisel wollte ich auch Probe fahren, aber der nächste Spezi-händler in der Nähe hatte nur noch Ebikes oder Fullys :D

Ich glaube hier solltest Du dich etwas von der reinen Ausstattung lösen...alle vier Bikes bieten in deinem Budget ausreichend gute Ausstattungen. Bei Shimano sind Schaltungen ab Deore aufwärts alle sehr ähnlich funktional, unterscheiden sich fast nur beim Gewicht. Auch die Bremsen bringen dich alle inkl. leichte Trails zuverlässig und gut zum Stehen. Das GC hat im Vergleich zu den anderen Bikes lediglich eine bessere Gabel, der Rest ist gleichwertig.
Nur bei den Gabeln solltest noch mal nach dem Einsatzbereich schauen. Im Trail würde ich keine Judy Silver wollen...auf normalen Wald-Feldwegen aber noch brauchbar.
Ja wahrscheinlich hast du recht.


Viele wichtiger aber ist die Geometrie und passende Größe...und da geht´s schon los:

Weshalb ist dir Reach so wichtig? Reach ist wichtig auf Trails im Stehen bergab. Wenn Dir das wichtig ist, weil du Schwerpunkt Trails fahren willst, dann brauchst Du bei deinem langen Oberkörper min. 460mm...da kommt nur das Nirvana grad so hin.

Bei dir denke ich aber, daß durch deinen langen Oberkörper, die Gesamtlänge (inkl. Vorbaulänge) im Sitzen auch wichtig ist?
Daneben sollte dann auch durch diene kurzen Beine die Sitzrohrlänge passen, falls Du einen Dropper haben willst.
Und genau hier kommt das GC in Spiel...bez. fliegt es raus: Bei deiner Größe brauchst Du L, durch den langen Oberkörper sowieso L. Canyon wird dir aber das GC in M empfehlen, bei einer Oberkörperlänge wie jemand der 186cm groß ist, sind dan 614mm OR mit 60mm Vorbau mal ganz schön kurz.
Also brauchst Du hier wohl Größe L, da shat aber 485mm Sitzrohrlänge in Kombi mit einem 150mm Dropper...das passt nicht bei 81cm Schrittlänge....daher wäre für mich das GC raus.

Ja das Alma hat 7mm weniger Reach, aber im Vergleich zu anderen XC-HTs sind 448mm schon viel...denn das Alma hat 30mm mehr Vorbaulänge. In Summe ist es also länger als das Canyon.

Beim Alma würde ich eher zum Alurahmen greifen und das gesparte Geld in Upgrades stecken (Gabel, Dropper...), Upgrades kann man bei Orbea gleich mitbestellen, wenn du Zeit hast.

Ja einen Dropper brauche ich auf jeden Fall. Wie würde Ihr denn das Trek, Spezi Chisel oder Orbea Alma im Vergleich zu Ghost Lector bewerten?
Leute tut mir leid, aber irgendwie bin ich bei den ganzen verschiedenen Maßen die ein Mountainbike hat ziemlich überfordert.


Mit dem Alma macht man nichts verkehrt. Optisch gefällt mir das Carbon besser. Beim Alu schaut der Knick im Oberrohr sehr markant und hässlich aus.
Warum fehlen dir ein paar mm Reach? Wie kommst zu der Aussage?
Was fährst du jetzt?

👌
Etwas teuerer im Vergleich zu der Ausstattung. Wäre aber mein Favorit neben dem Alma.
Ich finde die beiden auch mega, aber bin bisher sehr unschlüssig, wegen der Geo.
Beim Alma habe ich auch noch keinen gefunden, der es vor Ort hat, für eine Probefahrt .... genau wie beim Spezi Chisel...
Schon krass, wie schwer das aktuell ist :-D
 
Dabei seit
3. November 2020
Punkte Reaktionen
5.574
Ort
Staffelsee
Ja einen Dropper brauche ich auf jeden Fall.
Nein. Wenn sich das nicht ändert
Hauptsächlich wollte ich längere Touren durch den Wald über verschiedene Dörfer machen. Zwischendurch fahre ich mal einen kleinen Flowtrail, aber das eher selten.
zu viel Gewicht und Technik die du nicht benötigst
Ich finde die beiden auch mega, aber bin bisher sehr unschlüssig, wegen der Geo.
Die Geo ist sehr gut
würde Ihr denn das Trek, Spezi Chisel oder Orbea Alma im Vergleich zu Ghost Lector bewerten?
Dürften sich ähnlich fahren. Kenne das Procaliber und das alte Chisel. Bei beiden hatte ich kein unsicheres Fahrgefühl
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
5.094
Ort
München
Gestern bin ich zwei Bikes Probe gefahren.
Zum ersten das Ghost Lector SF Essential in Größe L. Mir hat das Bike super gut gefallen, ich fand die lange Sitzposition sehr angenehm, vllt würde ich sogar noch einen 10-20mm längeren Vorbau dran bauen.
Der Reach mit 496mm ist doch extrem lang oder irre ich mich da?
Also ich fand es echt angenehm. Dazu noch die niedrige Sattelstütze und niedrige Überstandshöhe. Die Ausstand mit Deore und SLX gefällt mir auch gut. Nur der Preis von 2399€ ist leider viel zu hoch :D
...wenn Dir das sehr gut passt und gefällt, würde ich das nehmen auch wenn 2.399€ viel Geld ist. Ich denke aber das ist es wert, es ist verfügbar und besser wird das nicht in diesen Zeiten.
 
Dabei seit
14. Oktober 2020
Punkte Reaktionen
768
...wenn Dir das sehr gut passt und gefällt, würde ich das nehmen auch wenn 2.399€ viel Geld ist. Ich denke aber das ist es wert, es ist verfügbar und besser wird das nicht in diesen Zeiten.
würd ich auch so machen, auch wenns am Anfang sehr sehr weh tut, wirst du immer im Hinterkopf haben wie toll das Bike war, falls du ein anderes nur Aufgrund des geringeren Preises nimmst.
muss natürlich finaziell auch zu bewältigen sein.
 
Dabei seit
13. September 2021
Punkte Reaktionen
1
würd ich auch so machen, auch wenns am Anfang sehr sehr weh tut, wirst du immer im Hinterkopf haben wie toll das Bike war, falls du ein anderes nur Aufgrund des geringeren Preises nimmst.
muss natürlich finaziell auch zu bewältigen sein.
Das ist das Problem, aber ich bin aktuell eh verletzt und dann ist winter. Von daher reicht es wenn ich es dann April/ Mai habe. Bis dahin bekomme ich bestimmt noch 1000€ zusammen oder ich finde es gebraucht in einem guten Zustand.
 
Oben Unten