Sphärische Öhlins Dämpferbuchse TTX 22m

Dabei seit
28. April 2002
Punkte Reaktionen
214
Ort
Aurach / OÖ
Hallo Leute!

Ich hab leider ein kleines Problem mit meinem Öhlins TTX 22m Dämpfer aus meinem S-Works Demo - das vorderen sphärische Dämpferlager hat Spiel. Die "Kugel" fällt in der Buchse herum und hat Spiel in alle Richtungen.

Ich habe schon Öhlins direkt angeschrieben, einen Öhlins Händler in der Nähe und meinen Specialized Händler. Antwort noch von keinem und ich befürchte wirklich weiterhelfen wird mir auch keiner. Außer der Spesch Händler wird den Dämpfer halt einschicken müssen.... => elendige Wartezeit und horrende Kosten.

Könnte es sein, dass das sphärische Lager vom CCDB auch passt? Immerhin wird der DB ebenfalls von Öhlins gebaut!!

Kommendes WE ist der DH WC in Leogang, es fahren doch WC Teams ebenfalls mit Öhlins Dämpfern!? Specialized, Kona, ... Da müsste doch ein Servicemann vor Ort sein?! Den könnte man doch vielleicht höflichst fragen, ob er mir schnell ein neues Lager reindrücken könnte... ;) Wär vielleicht auch eine Option?!

Hatte jemand von euch schon das gleiche Problem? Was tun??

Danke!!!
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
5.319
Ort
Köln
Wenn das genormte Gelenklager sind, ausmessen und im Lagerhandel kaufen oder mal bei Zupin Motorsport telefonisch anfragen.
 
Dabei seit
28. April 2002
Punkte Reaktionen
214
Ort
Aurach / OÖ
Schande über mein Ingenieurs Haupt - auf die Idee, dass das ein 0815 norm Gelenklager sein könnte, bin ich natürlich nicht gekommen. ;)

Ich werd heute gleich mal ausmessen und googeln ob ich ein passendes Normteil finde. Ich meld mich wieder hier sobald ich schlauer bin. :)
 

reo-fahrer

cooler Junge.
Dabei seit
20. Juli 2004
Punkte Reaktionen
26.393
Ort
Nürnberg
Mich wundert es etwas, das hier nicht schon deutlich mehr Posts zu dem Thema sind: ich hatte bisher drei Demos mit Öhlins in der Hand, alle hatten Spiel in dem Dämpferlager. Es fällt Dank der äußeren Hülsen mit den Gummidichtungen nicht weiter auf, die dämpfen ein klappern recht gut.
 
Dabei seit
28. April 2002
Punkte Reaktionen
214
Ort
Aurach / OÖ
Ich hab gestern die Maße vom CCDB Gelenklager von Bike Components bekommen und mein Lager vom Öhlins ausgemessen - so gut das in eingebautem Zustand geht. Es scheint so, als ob das CCDB Lager ident mit dem Öhlins Lager ist!! :)
UND was dazu kommt, es gibt genau die Gelenklager als Norm Lager von SKF (GE 8 C), INA (GE 8 PW bzw. GE 8 UK) und auch von Igus (EGLM-08). Ich drehe mir heute oder morgen ein Tool um das Lager auspressen zu können. Dann vermesse ich das Lager noch mal genau und stell meine Ergebnisse hier rein.

Echt??? Das Problem tritt öfter auf? Also ich muss beichten - wie ich die Deckkappen mit den Gummidichtungen runter genommen hab, ist mir aufgefallen, dass etwas blaue Flüssigkeit im Lager war, die noch dazu verdächtig nach mittelfester Schraubensicherung roch... Ich vermute damit das Lager selbst zerstört zu haben. Ich hab Schraubensicherung auf das Schraubengewinde gegeben, und dann die Schraube durchgesteckt und festgezogen. Dabei muss wohl durch den Spalt zwischen Deckscheibe und Gelenklagerkugel durch die Kapillarwirkung die Schraubensicherung auf die Gleitfläche gekommen sein... Und das Teflon wird mir die "Schmierung" wohl verübelt haben... ALSO ACHTUNG BEI DER MONTAGE!! Schraubensicherung nur auf das Gewinde im Rahmen geben und die trockene Schraube einschrauben - nicht umgekehrt!! ;)
 
Dabei seit
28. April 2002
Punkte Reaktionen
214
Ort
Aurach / OÖ
Und ja du hast recht, die Gummidichtungen dämpfen das Spiel ein wenig - aber wenn du kein absoluter Grobmotoriker bist, merkst du das Spiel sofort beim ersten Wurzelteppich bzw. spätestens beim Bike anheben am Sattel.. Auch wenn es absolut minimal ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. April 2002
Punkte Reaktionen
214
Ort
Aurach / OÖ
Sooo Problem gelöst!

Es handelt sich in der Tat um ein 0815 Norm Gelenklager wie schon oben beschrieben. Ich habe es gegen ein Gelenklager mit Stahl Kugel und Stahl Außenring mit Tefloneinlage getauscht. Ein Igus Lager mit Kunststoff Kugel und Kunststoff Außenring hätte ich auch, aber das schien mir wenig vertrauenserweckent. Hab auch die Dynamischen und Statischen Traglasten verglichen und kurz drübergerechnet was bei meiner Federhärte ca. für Lasten am Lager auftreten werden. Danach war ohnehin klar, das Igus Lager hält das niemals aus, also das Stahllager verbaut.

Einbau war mit dem selbst angefertigten Werkzeug, dass sich am Außenring abstützt ein Kinderspiel. Lediglich ein wenig blöd finde ich, dass das der Dämpfer eine Durchgangsbohrung hat und keinerlei Absatz vorhanden ist, somit bleibt nur ein stück reinklopfen messen, noch mal klopfen, wieder messen, ... Solang bis das Lager wirklich an der richtigen Stelle in der mitte sitzt.

Hoffe damit dem einen oder anderen Öhlins/CCDB (gleiches Lager) geholfen zu haben!
 

_arGh_

tuninglappen ftw!
Dabei seit
13. September 2009
Punkte Reaktionen
85
Ort
Nürnberg
kannst du mal ein paar infos noch geben, was die haltbarkeit und zuverlässigkeit von diesem skflager bei dir angeht?

hätte das lager von cane creek genau die gleichen masse?
 
Dabei seit
28. April 2002
Punkte Reaktionen
214
Ort
Aurach / OÖ
Ich kann zu dem SKF Lager leider nur bedingt aussagekräftige Erfahrungen liefern - ich bin das Demo danach nur noch kurz gefahren.
Hab jetzt ein Solid Strike mit CCDB aber frag mich nicht ob da die Gelenklager verbaut sind oder eine normale Gleitlagerbuchse... Aber soweit ich mich erinnern kann, sind normale (zum Glück) Dämpferbuchsen im Strike verbaut.

ABER was ich sicher sagen kann. Das SKF Lager hat schon mal ungleich länger gehalten als das Öhlins. Das Öhlins hatte ja quasi nach 2 Tagen schon Spiel... ;) Das SKF war zum Zeitpunkt des Verkaufs noch immer spielfrei. :)

Ja definitiv ist das CC Lager baugleich mit dem Öhlins!
 

_arGh_

tuninglappen ftw!
Dabei seit
13. September 2009
Punkte Reaktionen
85
Ort
Nürnberg
entgegen der angaben weiter oben war bei mir das passende lager ein GE8C!
das spherical bearing von cane creek hat genau die gleichen masse.

mich würde das ehrlich gesagt auch wundern, wenn bei anderen demos ein GE6C verbaut wäre, weil da dann nur eine 6mm dicke schraube durchpassen würde..
 

xMARTINx

Echter (Ex) Nordhäuser!
Dabei seit
7. Dezember 2006
Punkte Reaktionen
12.377
Ort
Goslar
Bike der Woche
Bike der Woche
Nein bisher keine Probleme. Ich find nur keine passenden Buchsen für meinen Rahmen.
Die zweiteiligen die man braucht gibts nur bis 22,2mm und ich brauch für 10*40mm.
Könnte mir Distanzscheiben drehen ist aber auch nicht so die geilste Lösung
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben