SPIEGEL TV mit fragwürdigem Beitrag über den Downhill-Sport

Dass sich der Downhill-Sport in den letzten Jahren vom Fun-Sport zum ernst zu nehmenden Leistungssport entwickelt hat, ist längst nicht mehr nur Insidern bewusst. Auch nach außen verkauft sich der Sport seit geraumer Zeit durch Serien wie dem iXS Cup und den darin involvierten Teams und Fahrern als Formel 1 des Mountainbikes-Sports, in dem es schon lange nicht mehr um halsbrecherisches Glücksspiel, sondern um kalkulierten Rennsport geht. Und obwohl dieser moderne und actiongeladene Sport dem sensationslüsternen Medienkonsumenten genau das bietet, wonach er verlangt, hat es der Downhill-Sport immer noch nicht geschafft, auf großer Bühne Fuß zu fassen. Wenn dies dann aber ausnahmsweise doch einmal der Fall ist, dann meist durch fragwürdige, negativ ausgelegte Beiträge wie jüngst bei SPIEGEL TV MAGAZIN.


→ Den vollständigen Artikel "SPIEGEL TV mit fragwürdigem Beitrag über den Downhill-Sport" im Newsbereich lesen


 

Zero-D

5
Dabei seit
5. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hamburg
3700 tote im straßenverkehr sind selbst redend...
aber was ist dann mit ski fahren ?

Straßenverkehr ist kein Sport.

Die Liste lässt beliebig erweitern:

Snowboarden, Skateboarden, Eishockey, Prollball, Freeclimbing usw.

Am lächerlichsten ist doch nach wie vor Prollball. Bänderdehnungen, Bänderrisse, Kniee zerschossen, Meniskus, Kopfverletzungen usw. usw. Aber richtig "gut" finde ich langjährige Spieler, die durch diesen Spocht mit O-Beinen durch die Weltgeschichte kraxeln...
lachd0ad1307gif.gif


Genau das ist die Problematik. Das Format Spiegel-TV hat eine große Zielgruppe und ich bin mir sicher, dass bei zukünftigen Gesprächen mit Verantwortlichen auf städtischer Seite, bezüglich legalen Mountainbike-Strecken genau auf diesen Bericht verwiesen wird.

Hier gilt es dann wieder von vorne anzufangen und ein verdrehtes Bild gerade zu rücken.

Jeder der sich schon mal für eine legale Mountainbikestrecke (ich rede hier nicht ausschließlich von Downhill) engagiert hat, kennt das und man kommt sich vor wie Don Quijote.

Genau so ist es. :daumen: :(
 

Roland Schymik

Roland Schymik
Dabei seit
15. Januar 2005
Punkte Reaktionen
0
Ort
Stuttgart
Die Zeitschrift "Der Spiegel" glänzt in der Regel durchaus mit gutem Journalismus. Leider war es wohl nie der Plan dies auch in ihrer Fernsehsendung umzusetzen.
Der Beitrag geht ganz klar um Adrenalin und den Kick, den man sich durch irgend welche sportlichen Aktivitäten holt. Dass dabei nun auch MTB Downhill mit vorkommt ist sicher reiner Zufall.
Genausogut hätten sie auch Bungeejumping, Gotcha, Surfen, Klettern... auseinandernehmen können.
Da es in dem Beitrag nicht um die Vorstellung der einzelnen Sportarten geht sollte man es auch nicht so verstehen.
Leider werden das viele aber genau so sehen. Sicher kein Pluspunkt für das Ansehen der gezeigten Sportarten.
 

Re4lJuNgLiSt

Pilot 234
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
195
Ort
bei Stromberg
Man sollte dem Spiegel einen Leserbrief schreiben. Mit dem Verweis auf diesen Thread und um eine Richtigstellung bitten. am besten mit der Einladung gemeinsam einen Bericht zu drehen von einem professionellen Rennen.
Hier aber reisserisch einen Bericht zu verteufeln ist der falsche Weg.
Das ist mal meine geschwind getippte Meinung.

+1

Genau das ist die Problematik. Das Format Spiegel-TV hat eine große Zielgruppe und ich bin mir sicher, dass bei zukünftigen Gesprächen mit Verantwortlichen auf städtischer Seite, bezüglich legalen Mountainbike-Strecken genau auf diesen Bericht verwiesen wird.

Hier gilt es dann wieder von vorne anzufangen und ein verdrehtes Bild gerade zu rücken.

das ist das traurigste daran, welches format rtl bei solchen reportagen beibehält ist ja von vornherein zu erwarten...:mad:
 
Dabei seit
24. April 2004
Punkte Reaktionen
0
Ort
Mittelfranken
Naja das kennt man ja mittlerweile von RTL und SpiegelTV.
Erst beleidigen sie die nerdigen, pickligen, langhaarigen WoW Spieler ;) und jetzt die sporttreibenden jungen Leute.
RTL und SpiegelTV sind halt engstirnig und konservative, die halt nur den Mainstream im Blick haben und gar nicht was anderes verstehen wollen.
 

michik

Endupurist
Dabei seit
7. August 2009
Punkte Reaktionen
8
ach kommt schon leute, jeder weiß doch das rtl nur harz4-tv ist :) man merkt ja richtig wie den adressaten die leckerbissen zurechtgeschnitten und hingeworfen werden, über die sie sich dann wieder tagelang aufregen können....
ich hatta absolut den eindruck das die sportler irhen sport lieben, das ist unterschwellig rübergekommen. klar hat die redaktion aussagenblöcke zerschnitten und in einen falschen zusammenhang gebracht. aber das merkt man doch wenn man mal sein hirn anschaltet... klar gibts leute die das nicht merken (->Zielgruppe!), aber sind die für unseren sport ne konkurrenz? :-D denen reichts wenn sie wieder gesprächsstoff haben ("hey, der alfred von neben an is auch son verrückter...")

wurzelsepps kommenter finde ich übrigens sehr gelungen (Nr. 9 oben) :-D :-D
keiner zwingt anfänger dazu sich weh zu tun! wer sein können nicht einschätzen kann macht fehler - der eine bricht sich was, der andere fällt sanft. so is das halt im leben. das kommt aber nicht von der böösen böösen sportart sondern von der selbstüberschätzung dieser menschen.
das ein guter dh-fahrer eine fahrweise hat, die anderen leuten vom zuschauen den angstschweiß auf die stirn treibt ist ganz normal - ein laie wird dieselbe situatiuon aber viel gefährlicher einschätzen als ein amateurportler, und der wiederum anders als ein profi

um mal wieder zum thema zu kommen, ich finde diese müll-tv-sender sollte man einfach nicht anschauen. fehlen die zuschauer werden die ganz schnell ihr programm ändern oder es etablieren sich neue sender (siehe dmax/ sixx lol)
 
Dabei seit
6. August 2004
Punkte Reaktionen
518
über 40 beiträge in etwas mehr als einer stunde? Alle achtung, aber es beweist eine Sache:

Die Leute (ihr) reagieren oft stärker auf das, worüber sie sich aufregen können.
Würde hier stehen, "spiegel-bericht über DH Biker superklasse" würden das vielleicht 4 Mann kommentieren mit :daumen: und einer schreibt dann noch "schön".

Hier hingegen wird eine Grundsatzdiskussion über die Privaten Sender losgetreten - und das auf genau diesem Sensationsniveau. Fast alle sind der Meinung "alle privaten Medien sind eh kacke und wollen uns böses, und das richtet ja sowas von riesen schaden an".

Gleiches passiert jeden Abend nach 20:15 in jedem Wohnzimmer, wo sich über allerlei "Sendermüll" aufgeregt wird, wenn die "anständigen" Leute sagen "Menschenunwürdig, ekelhaft, dumm, blabla, solches Gesindel" - und trotzdem gucken es irgentwie doch alle.
Aber wehe man ist selbst mal dran...


die redaktion hier, würde doch niemals die leser in irgendeiner weise beeinflussen, so was tun die doch nicht - auf gar keinen fall ...


und noch ganz ernsthaft: ihr überschätzt die wirkung dieses filmchens massiv. das interessiert draußen genau so lange, wie die sendung dauert. bei uns heißt das: das versendet sich. denn der nächste beitrag ist mindestens genau so reißerisch und der übernächste setzt noch mal einen drauf usw. ist übrigens auch der grund, warum sich niemand mehr länger über die wirklich aufregenswerten dinge aufregt - alle 90 sekunden wird ne neue medien-sau durchs dorf getrieben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Re4lJuNgLiSt

Pilot 234
Dabei seit
18. Juli 2006
Punkte Reaktionen
195
Ort
bei Stromberg
in deutschland muss ein grundlegendes umdenken stattfinden. schund-tv und gejammere - davon wird nix besser! auch hier 5 seiten gejammere. einfach tv auslassen und was sinnvolles machen :)

habs nicht im TV gesehen hab derzeit was sinnvolles gemacht ;) geht um das oben angesprochene wie es grinsekater schon erwähnt hat, aber auch für dich nochmal das zitat:
Genau das ist die Problematik. Das Format Spiegel-TV hat eine große Zielgruppe und ich bin mir sicher, dass bei zukünftigen Gesprächen mit Verantwortlichen auf städtischer Seite, bezüglich legalen Mountainbike-Strecken genau auf diesen Bericht verwiesen wird.

Hier gilt es dann wieder von vorne anzufangen und ein verdrehtes Bild gerade zu rücken.

glaube WIR wissen das schon richtig einzuschätzen und geben en feuchten f*** drauf
 
Dabei seit
5. Juli 2009
Punkte Reaktionen
0
Ort
Duisburg
Der Spiegel hat sich ja zum Glück schon vor einiger Zeit selbst ins aus geschossen.... Ich denke es liegt eher an der fehlenden Medienkompetenz des deutschen Volkes das sowas überhaupt angeguckt wird....

Aber schön zu sehen das sich auch der Spiegel als eins der letzten seriösen Magazine net besser weiterzuhelfen weiß als mit Propagandajournalismus.


Ich glaub eh der seriöseste Beitrag den ich je im Tv zum Thema Biken gesehen habe war der Vergleich von Baumarktbikes zu "Profi" Equipment.


Biker sind ja anscheinend auch net in der Lage ne Art Forum oder Lobby zu bilden wo man direkt Gemeinschaftlich vorgehen könnte.... Siehe die Gamercommunity nach einem gewissen RTL Bericht zur Gamescom....


@ PowderJO: Die Bild findet jeder ******** ist trotzdem das meistverkaufte "Magazin" die Kacke die zwischen 2-5 auf RTL kommt findet auch jeder kacke aber komischerweise kann man die Folgen auswendig. Deutschland ist halt ein Land voll von Heuchlern und Leuten die mit offenen Armen in die Degernation rennen^^ Deswegen einfach Fernsehn ausschalten und Biken gehen^^
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
29. Juli 2010
Punkte Reaktionen
0
Ort
Nördlingen
So was wie bei der Gamescom wäre mal genial, ich wär dabei:).

Aber ich denke hier passt ganz einfach der Kommentar:
Mutter drehte Kinder durch den Fleschwolf, Bild sprach mit den Fleischklösen. Hier nur mitm Spiegel.
Hauptsache geredet ohne zu wissen was eigentlich Sache ist.
 
Dabei seit
22. Mai 2008
Punkte Reaktionen
0
Ort
Stolberg (Aachen)
absoluter blödsinn und schwachsinn mein gott das deutsche Fernsehen wird immer bekloppter! Das sind genau so sportarten wie fussball, ich denke eher das fussballer dümmer sind wie sie mit insgesamt 22 Mann nen Ball hinterherlaufen und sich die Beine brechen als Downhiller die volle Konzentration haben müssen und das ist noch schwerer als fussball und das hat mit erwachsen werden 0 zu tun !!
 

`Smubob´

Reife(n)prüfer
Dabei seit
23. September 2005
Punkte Reaktionen
265
Ort
Landau
Was mich wundert ist, dass bei all den Beiträgen noch keiner erwähnt hat, dass sie ja wohl ganz offensichtlich fast bei allen Beispielen entweder totale Honks oder zumindest Leute ausgewählt haben, die der gewählten Artikulation nicht besonders mächtig sind (oder es wurde einfach geschnitten, dass es so wirkt) - damit die Leute im Gesamtbild mit der reißerischen Moderation/Kommentation auch schön wie die letzten, versoffensten Deppen auf die unbedarften Zuschauer wirken. :o
Um sich ernsthaft drüber aufzuregen ist das einfach zu erbärmlich.


Vergessen und umschalten, oder noch besser, gleich ganz abschalten und biken...
:daumen:
 

Zero-D

5
Dabei seit
5. Oktober 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Hamburg
Was mich wundert ist, dass bei all den Beiträgen noch keiner erwähnt hat, dass sie ja wohl ganz offensichtlich fast bei allen Beispielen entweder totale Honks oder zumindest Leute ausgewählt haben, die der gewählten Artikulation nicht besonders mächtig sind (oder es wurde einfach geschnitten, dass es so wirkt) - damit die Leute im Gesamtbild mit der reißerischen Moderation/Kommentation auch schön wie die letzten, versoffensten Deppen auf die unbedarften Zuschauer wirken. :o

Gedacht, aber nicht geschrieben. Trifft zu 100% zu.

Aber der Schaden ist da. Auch wenn es einige vielleicht anders sehen.
 

ChristianFranke

MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
6. Dezember 2007
Punkte Reaktionen
30
die meisten menschen leben doch unter dem einfluss einer solchen reizüberflutung, dass die spätestens wenn sie die bild aufschlagen und sehen, dass berlusconi mal wieder bunga bunga gefeiert hat oder naddel sich im tv die hupen wiegen lässt alles wieder vergessen.

aber ja, es ist sch...
 
Oben Unten