Spindrift 2021 - Eure Bikes, Fragen, Upgrades und Werkstatt

Dabei seit
21. August 2021
Punkte Reaktionen
0
Kleines Update wegen dem Problem mit dem stansnotube Freilauf (Achse hat sich kaum noch richtig gedreht) hab alles aufgemacht bei mir ist wieder ein Zahn rausgebrochen und dabei hat es das Kugellager im Freilauf zerstört deswegen hat sich die Achse nicht mehr gedreht. Propain hat aber relativ zügig mir geantwortet und ich bekomme jetzt einen neuen Freilauf zugeschickt. Hat noch jmd so oft Probleme mit denn alten Standart laufrädern von stansnotube?
 
Dabei seit
5. Juni 2019
Punkte Reaktionen
26
Kleines Update wegen dem Problem mit dem stansnotube Freilauf (Achse hat sich kaum noch richtig gedreht) hab alles aufgemacht bei mir ist wieder ein Zahn rausgebrochen und dabei hat es das Kugellager im Freilauf zerstört deswegen hat sich die Achse nicht mehr gedreht. Propain hat aber relativ zügig mir geantwortet und ich bekomme jetzt einen neuen Freilauf zugeschickt. Hat noch jmd so oft Probleme mit denn alten Standart laufrädern von stansnotube?
Servus,
bis jetzt noch keine Probleme mit der Nabe bzw Freilauf.
Hättest du evtl davon Fotos die du einstellen könntest. Würde mich interessieren.
Danke
Grüße
 
Dabei seit
1. Januar 2021
Punkte Reaktionen
7
Servus leute.... ich spiele schon seit längerem mit dem gedanken mir ein schönes ballerbike für den park zu holen...ergo ein spindrift.....

Nun würd ich jedoch noch gerne ein paar empfehlungen/meinungen von euch einholen bevor ichs wirklich durziehe.....

Und zwar bin ich 1.75 groß bei baller-park fertigen 70 kg kampfgewicht.

Einsatzzweck soll wie bereits erwähnt zu 98% der bikepark mit lift werden.

Meine konfig die ich mir da so bestellen würde wäre

Spindrift CF 29" ( oder doch lieber alu?? Und warum... was hällt das alu mehr aus? Wie hich sind im fall der fälle die austauschkosten im crash replacement??)

Größe M (sollte passen denke ich.... oder doch L?)

Farblich würds raw werden, mit decals in moongrey, schwarzem sattel und orangen griffen sowie schwarzem emblem

Gabel ne fox 38 factory ( sollte dich noch ein wenig besser sein als die zeb 190 oder? Und den einen cm federwerg weniger wird auch niemand nachweinen?? Oder was würdet ihr hier nehmen?? ES GEHT NICHT UM DIE KOSTEN)

Dämpfer fox dhx2 coil mit 350iger feder... sollte gut passen bei meinen 70 kg..... oder doch lieber etwas straffer und die 400er feder?

Schalthebel Gx eagle.... bietet der x01 hebel nen spürbaren vorteil gegenüber GX außer dem gewichtsaspekt?

Kette GX eagle

Kasette GX eagle

Kurbel standard truvativ

Lenker standard

Vorbau standard

Sattelstütze... tja gute frage.... bikeyoke oder levi? 125 oder 150?? Was würdet ihr empfehlen?

Bremsen magura mt 7 mit 220er mdrp scheiben und entweder trickstuff power oder magura racing beläge..... fahr die kombo am alten bike umd bin da top zufrieden

Laufräder newman performance.. oder doch lieber die evolution?? Wo gibts den geileren freilauf sound 🤔😂😉🙈

An reifen würde vorne maxxis minion dhf in maxxgrip exo terra und hinten der dhr mit mkt dd karkasse zum zum einsatz kommen....

Wie ihr seht gäbe es da noch die ein oder andere offene frage/unsicherheit....

Oder was würdet ihr anders machen? Umd warum??

Mfg stefan
 
Dabei seit
23. April 2020
Punkte Reaktionen
4
Hab mal Spaßeshalber im CAD Tyee und Spindrift in 29Zoll und L übereinander gelegt.

Sind ja beide bis auf das Mehrgewicht vom Spindrift recht ähnlich.

Keine Ahnung obs was hilft aber ne schöne Spielerei wars trotzdem :D
Anhang anzeigen 1353885

Kann das Mal jemand mit SD, Tyee & Hugene machen? 😊 und hier posten? Bitte?

Habe ein SD, 16,5 kg Kampfgewicht. Mein Mann sagt, ich sei ein Weichei (lese ihm gerade das hier vor. Er: "Genau!"). Naja, steige halt immer Mal wieder ab, weil ich gewisse Passagen trotz SD 😬 nicht fahren getraue. Vielleicht wäre ein Hugene besser für mich?
 
Dabei seit
9. August 2020
Punkte Reaktionen
12
Servus leute.... ich spiele schon seit längerem mit dem gedanken mir ein schönes ballerbike für den park zu holen...ergo ein spindrift.....

Nun würd ich jedoch noch gerne ein paar empfehlungen/meinungen von euch einholen bevor ichs wirklich durziehe.....

Und zwar bin ich 1.75 groß bei baller-park fertigen 70 kg kampfgewicht.

Einsatzzweck soll wie bereits erwähnt zu 98% der bikepark mit lift werden.

Meine konfig die ich mir da so bestellen würde wäre

Spindrift CF 29" ( oder doch lieber alu?? Und warum... was hällt das alu mehr aus? Wie hich sind im fall der fälle die austauschkosten im crash replacement??)

Größe M (sollte passen denke ich.... oder doch L?)

Farblich würds raw werden, mit decals in moongrey, schwarzem sattel und orangen griffen sowie schwarzem emblem

Gabel ne fox 38 factory ( sollte dich noch ein wenig besser sein als die zeb 190 oder? Und den einen cm federwerg weniger wird auch niemand nachweinen?? Oder was würdet ihr hier nehmen?? ES GEHT NICHT UM DIE KOSTEN)

Dämpfer fox dhx2 coil mit 350iger feder... sollte gut passen bei meinen 70 kg..... oder doch lieber etwas straffer und die 400er feder?

Schalthebel Gx eagle.... bietet der x01 hebel nen spürbaren vorteil gegenüber GX außer dem gewichtsaspekt?

Kette GX eagle

Kasette GX eagle

Kurbel standard truvativ

Lenker standard

Vorbau standard

Sattelstütze... tja gute frage.... bikeyoke oder levi? 125 oder 150?? Was würdet ihr empfehlen?

Bremsen magura mt 7 mit 220er mdrp scheiben und entweder trickstuff power oder magura racing beläge..... fahr die kombo am alten bike umd bin da top zufrieden

Laufräder newman performance.. oder doch lieber die evolution?? Wo gibts den geileren freilauf sound 🤔😂😉🙈

An reifen würde vorne maxxis minion dhf in maxxgrip exo terra und hinten der dhr mit mkt dd karkasse zum zum einsatz kommen....

Wie ihr seht gäbe es da noch die ein oder andere offene frage/unsicherheit....

Oder was würdet ihr anders machen? Umd warum??

Mfg stefan
Ich bin 185 cm groß und fahre das CF in 27.5 Zoll. Bin das 29er und das Mullet gefahren. Für den Park find ich das 27.5er sau geil Wendig und sehr verspielt. Ich bin mir sicher dass das Mullet und 29er ebenfalls super sind.
Bei 175 cm würde ich jedoch überlegen, ob es nicht doch ein Mullet oder 27.5er werden sollte, da du ja nur im Park fahren willst.

Also ob Alu oder Carbon stabiler sein soll... das kann dir und wird dir keiner beantworten können. Auf jeden Fall fahre ich mit 105 kg Carbon und hey... es hält...

Größe: Nimm M. L könnte bisschen zu groß sein.
Farben: Geschmackssache, daher kein Kommentar.
Gabel: Fahre die 190er ZEB und finde sie besser als die FOX 38er. Hauptsächlich weil sie um Welten schneller eingestellt ist. Von der Performance sind beide gleich meiner Meinung nach. Meine Empfehlung daher die ZEB. Ob 180 oder 190 mm ist hier egal.
Dämpfer: Nimm die 400er Feder. Habe ebenfalls ein Level härter genommen und finde es perfekt.
Schaltung: Würde ich alles bei GX belassen. Wie schaltet man im Park schon? Ist mMn Geldverschwendung.
Vorbau: Nimm den 50er oder den 45er Vorbau, da dies zu mehr Kontrolle führt.
Bremsen: Magura MT7 ja...aber wozu die große 220er Scheibe? Die 200er reicht bei deinem Gewicht.
Laufräder: NEWMEN Evolution E.G.30 da wohl stabiler.
 
Dabei seit
9. September 2015
Punkte Reaktionen
346
Kann das Mal jemand mit SD, Tyee & Hugene machen? 😊 und hier posten? Bitte?

Habe ein SD, 16,5 kg Kampfgewicht. Mein Mann sagt, ich sei ein Weichei (lese ihm gerade das hier vor. Er: "Genau!"). Naja, steige halt immer Mal wieder ab, weil ich gewisse Passagen trotz SD 😬 nicht fahren getraue. Vielleicht wäre ein Hugene besser für mich?
https://www.bike-stats.de/geometrie_vergleich kannst selber machen
 
Dabei seit
1. Januar 2021
Punkte Reaktionen
7
@Galoshi danke für den input....

Wegen der gabel.... fahre zur zeit ne 180iger lyrik ultimate.is zwar keine zeb..aber ne zeb hab ich hier nicht zum probefahren... und da find ich im vergleich die 38er fox schun besser.... die hat nen kumpel von mir... auch wegen high/lowspeed rebound....

Also von dem her meinst du zeb somlte auch gut sein?

Das 29er setup hab ich genommen weil ich da das hintere laufrad auf 27.5 tauschen könnt.... als eigenes mullet setup hab ich in div. Tests gelesen soll der hinterbau sich irgendwie komisch anfühlen/unharmonisch sein....

Das mit dem 50iger virbau hab ich schun gelesen wo.... dachte das wäre einer in der config.... hab ich mich wohl verschaut....

Die 220er scheiben weil ichs mag das die bei geringen ziehen am hebel schun ruchtig bissig verzögern.....
 
Dabei seit
9. August 2020
Punkte Reaktionen
12
@Galoshi danke für den input....

Wegen der gabel.... fahre zur zeit ne 180iger lyrik ultimate.is zwar keine zeb..aber ne zeb hab ich hier nicht zum probefahren... und da find ich im vergleich die 38er fox schun besser.... die hat nen kumpel von mir... auch wegen high/lowspeed rebound....

Also von dem her meinst du zeb somlte auch gut sein?

Das 29er setup hab ich genommen weil ich da das hintere laufrad auf 27.5 tauschen könnt.... als eigenes mullet setup hab ich in div. Tests gelesen soll der hinterbau sich irgendwie komisch anfühlen/unharmonisch sein....

Das mit dem 50iger virbau hab ich schun gelesen wo.... dachte das wäre einer in der config.... hab ich mich wohl verschaut....

Die 220er scheiben weil ichs mag das die bei geringen ziehen am hebel schun ruchtig bissig verzögern.....
Ja die Zeb ist auch sehr gut. Konnte im Vergleich zu einer Fox 38 keinen wirklichen Unterschied beobachten.

Das 27.5er Rad ans 29er kannst machen. Hab da auch schon viel gutes darüber gehört.

Das bissige Bremsgefühl hat aber mehr mit der Bremse anstatt mit der Scheibe zu tun. Das wirst du auch mit Sicherheit bei der 200er Scheibe haben. Aber kannst auch die 220er Scheibe nehmen. Ist sogar günstiger wenn man mal bei den Händlern schaut.
 
Dabei seit
1. Januar 2021
Punkte Reaktionen
7
Das einzige was ich bei einem reinen Lift Parkbike weglassen würde, wäre die absenkbare Sattelstütze.
Stimmt.... jedoch ist haben besser als brauchen.... und es gibt auch parks mit einigen recht flachen transferstücken...

Und....beim bike kauf sind die meustens deutlich günstiger als später seperat gekauft....

Lange rede kurzer sinn.... dropper hätt ich schon gerne drinnen
 
Dabei seit
26. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
494
Ort
Tirol
Servus leute.... ich spiele schon seit längerem mit dem gedanken mir ein schönes ballerbike für den park zu holen...ergo ein spindrift.....

Nun würd ich jedoch noch gerne ein paar empfehlungen/meinungen von euch einholen bevor ichs wirklich durziehe.....

Und zwar bin ich 1.75 groß bei baller-park fertigen 70 kg kampfgewicht.

Einsatzzweck soll wie bereits erwähnt zu 98% der bikepark mit lift werden.

Meine konfig die ich mir da so bestellen würde wäre

Spindrift CF 29" ( oder doch lieber alu?? Und warum... was hällt das alu mehr aus? Wie hich sind im fall der fälle die austauschkosten im crash replacement??)

Größe M (sollte passen denke ich.... oder doch L?)

Farblich würds raw werden, mit decals in moongrey, schwarzem sattel und orangen griffen sowie schwarzem emblem

Gabel ne fox 38 factory ( sollte dich noch ein wenig besser sein als die zeb 190 oder? Und den einen cm federwerg weniger wird auch niemand nachweinen?? Oder was würdet ihr hier nehmen?? ES GEHT NICHT UM DIE KOSTEN)

Dämpfer fox dhx2 coil mit 350iger feder... sollte gut passen bei meinen 70 kg..... oder doch lieber etwas straffer und die 400er feder?

Schalthebel Gx eagle.... bietet der x01 hebel nen spürbaren vorteil gegenüber GX außer dem gewichtsaspekt?

Kette GX eagle

Kasette GX eagle

Kurbel standard truvativ

Lenker standard

Vorbau standard

Sattelstütze... tja gute frage.... bikeyoke oder levi? 125 oder 150?? Was würdet ihr empfehlen?

Bremsen magura mt 7 mit 220er mdrp scheiben und entweder trickstuff power oder magura racing beläge..... fahr die kombo am alten bike umd bin da top zufrieden

Laufräder newman performance.. oder doch lieber die evolution?? Wo gibts den geileren freilauf sound 🤔😂😉🙈

An reifen würde vorne maxxis minion dhf in maxxgrip exo terra und hinten der dhr mit mkt dd karkasse zum zum einsatz kommen....

Wie ihr seht gäbe es da noch die ein oder andere offene frage/unsicherheit....

Oder was würdet ihr anders machen? Umd warum??

Mfg stefan

Bei deiner Größe, Gewicht und Einsatz:= M und Mullet oder 27,5"
Bei M finde ich das Mullet recht interessant. Bei L/XL finde ich die 29" Mullet Variante recht stimmig. Fahre ich ja selbst und die 1cm mehr hinten sind bei den großen Größen recht gut fahrbar.

Bei deinem "Fliegengewicht" braucht es auch def. keine Änderungen an der MT7 und den Laufrädern in Richtung mehr Haltbarkeit. Das Spindrift ist selbst in der CF Version für Doppelbrücke und härteste Gangart frei gegeben. Wenn da mal was brechen soll - musst du es schon mit Mach 2 in den Wald gegen einen Baum feuern. ;)
Die heutigen +15kg Carbon Freedrider/Superenduros sind so stabil, dass man sich wenig sorgen machen muss. Siehe auch Rampage: Trek Slash und Evil Wreckoning - halten da selbst diese Belastung aus.
 
Dabei seit
3. September 2018
Punkte Reaktionen
103
Gestern zufällig ein 29er L Spindrift im Trailpark probe sitzen können... Hat sich echt gut angefühlt.
Hat hier eigentlich jemand auch das alte Spindrift gefahren und kann was zu den Klettereigenschaften gegenüber dem neuen sagen? Könnte ein 2019er mit air Shock für 2,5k bekommen... Stelle mir die Frage ob sich das lohnt oder ich lieber noch 1-1,5k mehr investiere falls das neue wirklich deutlich Uphill und Touren tauglicher ist...
 
Dabei seit
31. März 2013
Punkte Reaktionen
3.994
Gestern zufällig ein 29er L Spindrift im Trailpark probe sitzen können... Hat sich echt gut angefühlt.
Hat hier eigentlich jemand auch das alte Spindrift gefahren und kann was zu den Klettereigenschaften gegenüber dem neuen sagen? Könnte ein 2019er mit air Shock für 2,5k bekommen... Stelle mir die Frage ob sich das lohnt oder ich lieber noch 1-1,5k mehr investiere falls das neue wirklich deutlich Uphill und Touren tauglicher ist...
Ist das 2019er SD auch ein L? Wenn ja, ist die Geometrie deutlich kürzer und nicht mit dem aktuellen vergleichbar. Am besten kannst du es hier vergleichen:


Ich würde eher die 1-1,5k mehr investieren. Das alte SD hat auch einen deutlich flacheren Sitzwinkel als das neue.
 
Dabei seit
25. Mai 2020
Punkte Reaktionen
156
Ort
Aachen
Gestern zufällig ein 29er L Spindrift im Trailpark probe sitzen können... Hat sich echt gut angefühlt.
Hat hier eigentlich jemand auch das alte Spindrift gefahren und kann was zu den Klettereigenschaften gegenüber dem neuen sagen? Könnte ein 2019er mit air Shock für 2,5k bekommen... Stelle mir die Frage ob sich das lohnt oder ich lieber noch 1-1,5k mehr investiere falls das neue wirklich deutlich Uphill und Touren tauglicher ist...
Investier das Geld und nimm das neue SD.
 
Dabei seit
14. März 2014
Punkte Reaktionen
42
Gestern zufällig ein 29er L Spindrift im Trailpark probe sitzen können... Hat sich echt gut angefühlt.
Hat hier eigentlich jemand auch das alte Spindrift gefahren und kann was zu den Klettereigenschaften gegenüber dem neuen sagen? Könnte ein 2019er mit air Shock für 2,5k bekommen... Stelle mir die Frage ob sich das lohnt oder ich lieber noch 1-1,5k mehr investiere falls das neue wirklich deutlich Uphill und Touren tauglicher ist...
Geht ja nicht nur um die Geometrie.
Die ganze Dämpferanlenkung ist eine andere und deutlich wippärmer.
Wenn Uphill also wichtig ist, würde ich auf ein aktuelles Modell setzen.
 
Dabei seit
18. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
3
Hallo zusammen,

spiele schon seit Längerem mit dem Gedanken mir ein Spindrift zu holen. Soll hauptsächlich ein Spaßbike werden für Trails und Bikepark. Uphill und die eine oder andere normale Runde sind aber auch mal drin. Fahre aktuell noch ein älteres Cube AMS 120 mit 21" Rahmen, was für Strecke und Höhenmeter machen eigenltich echt perfekt ist. Trails lassen sich zwar damit fahren aber es fühlt sich doch recht behäbig an. Das Rad soll auch erstmal noch erhalten bleiben.

Rausgesucht hab ich mir ein Spindrift AL 27,5" in L. Bin 1,80 groß, 70 Kg und eine SL von 82 cm. Bin auch schon eins probegefahren, allerdings nur ein paar Runden auf nem Parkplatz. Hat sich soweit auch recht gut angefühlt.
Bin mir jetzt nur etwas unschlüssig ob ich den Abstieg von 29" auf 27,5" wagen soll oder doch lieber auf 29" gehe. Ich lass es zwar gern mal krachen wenns frei ist, Sprünge nehm ich eigentlich alles mit was möglich ist aber ansonsten sind die Trails die ich fahre doch eher technisch.

Lohnt sich der Abstieg auf ne kleinere Laufradgröße wenn ich die 29er schon gewohnt bin oder hat evtl. schon jemand beide Größen im direkten Vergleich gehabt? Ist der Unterschied so gewaltig?

Grüße
Basti
 
Dabei seit
31. März 2013
Punkte Reaktionen
3.994
Hallo zusammen,

spiele schon seit Längerem mit dem Gedanken mir ein Spindrift zu holen. Soll hauptsächlich ein Spaßbike werden für Trails und Bikepark. Uphill und die eine oder andere normale Runde sind aber auch mal drin. Fahre aktuell noch ein älteres Cube AMS 120 mit 21" Rahmen, was für Strecke und Höhenmeter machen eigenltich echt perfekt ist. Trails lassen sich zwar damit fahren aber es fühlt sich doch recht behäbig an. Das Rad soll auch erstmal noch erhalten bleiben.

Rausgesucht hab ich mir ein Spindrift AL 27,5" in L. Bin 1,80 groß, 70 Kg und eine SL von 82 cm. Bin auch schon eins probegefahren, allerdings nur ein paar Runden auf nem Parkplatz. Hat sich soweit auch recht gut angefühlt.
Bin mir jetzt nur etwas unschlüssig ob ich den Abstieg von 29" auf 27,5" wagen soll oder doch lieber auf 29" gehe. Ich lass es zwar gern mal krachen wenns frei ist, Sprünge nehm ich eigentlich alles mit was möglich ist aber ansonsten sind die Trails die ich fahre doch eher technisch.

Lohnt sich der Abstieg auf ne kleinere Laufradgröße wenn ich die 29er schon gewohnt bin oder hat evtl. schon jemand beide Größen im direkten Vergleich gehabt? Ist der Unterschied so gewaltig?

Grüße
Basti
Würde bei 29" bleiben.
 
Dabei seit
4. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
26
Ort
Erzgebirge
Hab das 27,5er M, Alu Raw mit komplett Rockhox. Fährt sich einwandfrei und noch relativ spritzig. Keine Ahnung wie sich das 29er fährt, das 27,5er fährt sich aufjedenfall auch gut! :) Das Schöne ist bei dem Raw braucht man sich null über Kratzer gedanken zu machen, man sieht sie einfach nicht :)
 
Dabei seit
4. Februar 2019
Punkte Reaktionen
706
Ort
Münster
Hallo zusammen,

spiele schon seit Längerem mit dem Gedanken mir ein Spindrift zu holen. Soll hauptsächlich ein Spaßbike werden für Trails und Bikepark. Uphill und die eine oder andere normale Runde sind aber auch mal drin. Fahre aktuell noch ein älteres Cube AMS 120 mit 21" Rahmen, was für Strecke und Höhenmeter machen eigenltich echt perfekt ist. Trails lassen sich zwar damit fahren aber es fühlt sich doch recht behäbig an. Das Rad soll auch erstmal noch erhalten bleiben.

Rausgesucht hab ich mir ein Spindrift AL 27,5" in L. Bin 1,80 groß, 70 Kg und eine SL von 82 cm. Bin auch schon eins probegefahren, allerdings nur ein paar Runden auf nem Parkplatz. Hat sich soweit auch recht gut angefühlt.
Bin mir jetzt nur etwas unschlüssig ob ich den Abstieg von 29" auf 27,5" wagen soll oder doch lieber auf 29" gehe. Ich lass es zwar gern mal krachen wenns frei ist, Sprünge nehm ich eigentlich alles mit was möglich ist aber ansonsten sind die Trails die ich fahre doch eher technisch.

Lohnt sich der Abstieg auf ne kleinere Laufradgröße wenn ich die 29er schon gewohnt bin oder hat evtl. schon jemand beide Größen im direkten Vergleich gehabt? Ist der Unterschied so gewaltig?

Grüße
Basti
Bei deiner Größe gibts keinen objektiven Grund für 27.5
Die Vorteile von 29“ überwiegen ganz klar. Erst Recht wenn man schon 29 gewohnt ist. Und das Spindrift ist trotz 29 nicht behäbig oder klobig zu fahren
 
Oben