Spindrift 2021 - Eure Bikes, Fragen, Upgrades und Werkstatt

Dabei seit
5. Februar 2021
Punkte Reaktionen
18
So habe gestern endlich mein lang ersehntes Bike bekommen :)

Jetzt ist mir aufgefallen dass ich die Bremse (Cura4) ziemlich durchdrücken kann, scheint so als müsste ich diese erstmal entlüften.

Hatte das einer von euch auch schon ?
 
Dabei seit
14. März 2014
Punkte Reaktionen
40
Ich hab nochmal eine Frage weil ich am Spindrift gerne mal ein ovales Kettenblatt ausprobieren möchte.

Auf was muss ich bei der Auswahl des Kettenblattest achten?
Gibt ja unzählige Hersteller und Varianten...
Ich habe die Truvativ Descendant Kurbel gewählt.

Also Direct Mount ist klar und sonst? Ist X-Sync2 notwendig?
Würde denn zum Beispiel DAS Kettenblatt passen?
 

MetalWarrior

evolving...
Dabei seit
23. August 2003
Punkte Reaktionen
85
Ort
Nähe Frankfurt/Main _______________
Servus!

Hat jemand mal ein Bild von der 185er Bikeyoke in einem 29er L Rahmen?
Der hat 220 mm Versenkbarkeit, laut Homepage.
Die 185er Revive würde dann ja doch einige cm nicht versenkt werden können. Ist mit 258 mm angegeben, mit Actuator sogar 290 mm.

Bin 182 cm groß mit Schrittlänge 85 cm (mit Bike-Schuhen).

Wäre da nicht die 160er Revive mit 233mm/265mm besser geeignet, für maximale Sattelabsenkung?

In meinem aktuellen Bike mit 47 cm Sitzrohr passt mir die 185er Divine wunderbar, in dem Rahmen kann man sie aber auch komplett versenken.


Hhhmmm...🤨
 
Dabei seit
31. März 2013
Punkte Reaktionen
3.971
Das ist durchaus eine Möglichkeit, danke.
Lieber wäre mir jedoch die selbstentlüftungsfähige Bikeyoke...
Kann ich gut nachvollziehen, die ist halt sorglos. Hab die Oneup 210 seit März 2020 und auch bisher 0,0 Probleme. Man sollte sie halt wenn möglich auch nicht am Sattel anheben, wenn eingefahren. Hab aber zur Sicherheit eine Ersatzkartusche daheim.

Würde die jederzeit wieder kaufen. Das Ekano hab ich mit Bikeyoke 185 bestellt. Da muss man noch schauen, ob mich die fehlenden 25mm stören.
 
Dabei seit
12. Juni 2018
Punkte Reaktionen
14
bin vorher auf meinem Trek fuel oup 210 gefahren und hab jetzt die bikeyoke 185 (xl, ca 92 inseam).
Es nervt ehrlich gesagt. Mir ist schon der sattel 1-2 mal gegen den bauch geschlagen bei steilen rollern.
Hab mir nen shim bestellt und werde gucken ob meine One up ins spindrift passt.
 
Dabei seit
31. März 2013
Punkte Reaktionen
3.971
bin vorher auf meinem Trek fuel oup 210 gefahren und hab jetzt die bikeyoke 185 (xl, ca 92 inseam).
Es nervt ehrlich gesagt. Mir ist schon der sattel 1-2 mal gegen den bauch geschlagen bei steilen rollern.
Hab mir nen shim bestellt und werde gucken ob meine One up ins spindrift passt.
Bei mir wird es vermutlich auch auf die Oneup 210 rauslaufen beim Ekano. Abwarten ob sie sich bei 185 mit 88-89 SL komplett versenken lässt. Hab ja die 210 da zum Testen. Die 185er BY hat beim Probefahren im XL gut 3-4 cm rausgeschaut. Derjenige hatte 190 wahrscheinlich weniger SL, hätte den Sattel noch minimal weiter rausziehen können.
 
Zuletzt bearbeitet:

FloImSchnee

Geht scho!
Dabei seit
24. August 2004
Punkte Reaktionen
2.895
Ort
Salzburg
Hat jemand von euch beim Spindrift XL eine Oneup 210 im Einsatz, und was ist eure Schrittlänge?

Beim groben Überschlagen sollte es sich mit meinen 91-92cm Schrittlänge knapp ausgehen.
 
Dabei seit
5. Juni 2019
Punkte Reaktionen
26
Servus!

Hat jemand mal ein Bild von der 185er Bikeyoke in einem 29er L Rahmen?
Der hat 220 mm Versenkbarkeit, laut Homepage.
Die 185er Revive würde dann ja doch einige cm nicht versenkt werden können. Ist mit 258 mm angegeben, mit Actuator sogar 290 mm.

Bin 182 cm groß mit Schrittlänge 85 cm (mit Bike-Schuhen).

Wäre da nicht die 160er Revive mit 233mm/265mm besser geeignet, für maximale Sattelabsenkung?

In meinem aktuellen Bike mit 47 cm Sitzrohr passt mir die 185er Divine wunderbar, in dem Rahmen kann man sie aber auch komplett versenken.


Hhhmmm...🤨
Servus,
also ich bin 181 mit ner Schrittlänge von 85cm. Ich habe das SD in Mix und mit L Rahmen.
Ich habe die Bikeyoke 160 verbaut und ist bei mir aktuell vielleicht 1 - 1,5cm draussen.
Die 160er kannst du auch komplett versenken im L Rahmen.

Grüße
Hannes
 
Dabei seit
4. Juli 2021
Punkte Reaktionen
5
Servus,
also ich bin 181 mit ner Schrittlänge von 85cm. Ich habe das SD in Mix und mit L Rahmen.
Ich habe die Bikeyoke 160 verbaut und ist bei mir aktuell vielleicht 1 - 1,5cm draussen.
Die 160er kannst du auch komplett versenken im L Rahmen.

Grüße
Hannes
hast du dir AL oder die CF Variante?

Edit: hab auch deinem Bild gesehen es ist AL 😅

beste Grüße
 
Dabei seit
8. November 2021
Punkte Reaktionen
3
Hey :), ich hätte mal ne Frage zwecks der richtigen Reifengröße. Ich hatte das mehrmalige Vergnügen mit meinem Hinterteil und meinem Hinterrad (29 Zoll) Bekanntschaft zu machen. Downhill und bei Sprüngen. Liegt das an meiner Fahrtechnik oder brauche ich ein kleineres Hinterrad. Da ich mir ein Propain bestellen möchte, bin ich mir nicht sicher welche Radgröße da jetzt am besten passen könnte?
 

FloImSchnee

Geht scho!
Dabei seit
24. August 2004
Punkte Reaktionen
2.895
Ort
Salzburg
Von Leuten dieser Größe hört man schon oft, dass ihnen ein kleineres Hinterrad mehr taugt,
das lässt sich (mit Ausnahmen) auch bei den Profis beobachten.
 
Dabei seit
1. Juni 2009
Punkte Reaktionen
136
Von Leuten dieser Größe hört man schon oft, dass ihnen ein kleineres Hinterrad mehr taugt,
das lässt sich (mit Ausnahmen) auch bei den Profis beobachten.
Ich fahre ein Spinndrift in Größe m und mit 29 zoll hinten. Körpergröße 173 und 80cm Schrittlänge, Weder auf Downhills noch Jumplines (Winterberg, Schöneck, Oberhof) irgendwelche Probleme mit dem Hinterrad!
 
Dabei seit
1. Juni 2009
Punkte Reaktionen
136
Hey :), ich hätte mal ne Frage zwecks der richtigen Reifengröße. Ich hatte das mehrmalige Vergnügen mit meinem Hinterteil und meinem Hinterrad (29 Zoll) Bekanntschaft zu machen. Downhill und bei Sprüngen. Liegt das an meiner Fahrtechnik oder brauche ich ein kleineres Hinterrad. Da ich mir ein Propain bestellen möchte, bin ich mir nicht sicher welche Radgröße da jetzt am besten passen könnte?
Wenn du bei Sprüngen das Hinterrad mit dem Po berührst ist es die Technik!
Wenn dir das im Downhill passiert ist die Strecke entweder sehr steil oder es ist die Technik!
 
Dabei seit
8. November 2021
Punkte Reaktionen
3
Wenn du bei Sprüngen das Hinterrad mit dem Po berührst ist es die Technik!
Wenn dir das im Downhill passiert ist die Strecke entweder sehr steil oder es ist die Technik!
Fahr erst seit Ende letzten Jahres. Insgesamt ca 6 Wochen. Deswegen schwierig einzuschätzen, aber danke schon mal für alle Antworten :). Bin nun am überlegen ob es ein Mullet wird 😊👍🏻
 
Dabei seit
1. Juni 2009
Punkte Reaktionen
136
Fahr erst seit Ende letzten Jahres. Insgesamt ca 6 Wochen. Deswegen schwierig einzuschätzen, aber danke schon mal für alle Antworten :). Bin nun am überlegen ob es ein Mullet wird 😊👍🏻
Kauf ein 29er! da kannste ein 27,5 Hinterrad reinmachen! wurde hier schon mehrfach besprochen.



Zitat:

Wheel size and geometry is a highly immersive topic and with so many choices on the Spindrift it sparked a lot of different discussions. In the end, I'd say the only conclusion that is safe to come to is to ride whatever you feel most comfortable on or that you have the most fun with.

For me, my favorite setup with the Spindrift CF was to run the 29" frame with longer chainstays for higher balance with a 27.5" rear wheel, dropping the head angle to about 63.1 degrees with the 190mm travel fork and lowering the bottom bracket to about 340mm (at least that's what the squiggly measuring tape told me when I grabbed it to check). I was able to readjust the seat angle to its intended measurement by sliding the seat forward on its rails and I was standing in front of what I felt was a near perfect setup for me. Not just in theory, but also out on the trail.
 
Dabei seit
8. November 2021
Punkte Reaktionen
3
Kauf ein 29er! da kannste ein 27,5 Hinterrad reinmachen! wurde hier schon mehrfach besprochen.



Zitat:

Wheel size and geometry is a highly immersive topic and with so many choices on the Spindrift it sparked a lot of different discussions. In the end, I'd say the only conclusion that is safe to come to is to ride whatever you feel most comfortable on or that you have the most fun with.

For me, my favorite setup with the Spindrift CF was to run the 29" frame with longer chainstays for higher balance with a 27.5" rear wheel, dropping the head angle to about 63.1 degrees with the 190mm travel fork and lowering the bottom bracket to about 340mm (at least that's what the squiggly measuring tape told me when I grabbed it to check). I was able to readjust the seat angle to its intended measurement by sliding the seat forward on its rails and I was standing in front of what I felt was a near perfect setup for me. Not just in theory, but also out on the trail.
Hab ich auch schon überlegt. Ich hänge immanent zwischen SP, Rage, Two15 HPC sl und Giant Glory :D. Wobei bis jetzt fast das Rage vorne liegt.
 
Oben