Spot-Check Grindelwald: Ein ruhiges Fleckchen mit einsamen Trails

Thomas

Thomas Paatz
Forum-Team
MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
26. September 2000
Punkte für Reaktionen
1.618
Standort
Mandel / Bad Kreuznach
Spot-Check Grindelwald: Ein ruhiges Fleckchen mit einsamen Trails

Oli Sonntag und Leo Kast haben sich in die Schweiz aufgemacht, um in der Gegend rund um Grindelwald die besten Trails zu entdecken. Ein Fahrtechnik-Trainer und ein Youtuber, grandiose Alpenpanoramen und einsame Trails – scheint, als hätten die beiden ein ruhiges Bikeparadies gefunden. Viel Spaß bei Fotos, Video und Tourenbeschreibungen aus Grindelwald!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Spot-Check Grindelwald: Ein ruhiges Fleckchen mit einsamen Trails
 
Dabei seit
22. Februar 2002
Punkte für Reaktionen
67
Standort
Schweiz
Hilfreichster Beitrag
Ich war mit meinen Eltern jedes Jahr über Ostern in der Gegend (Wengen) am Skifahren. Später sind wir mit den Bike Kumpels immer Ende Saison den Trial von Grindelwald zur kleinen Scheidegg, Bachalpsee, Schyniger Platte und dann Interlaken gefahren. Ein Hammer-Trail, wenn da nicht alle Fahrverbote und der aggresive Bike-hassende Restaurantbetreiber auf halber Strecke wäre. Leider mögen sie im Berner Oberland die Biker nicht, sonder wollen die Touristen aus China und Indien. Jetzt kommen die nicht mehr (Corona) und sie versuchen plötzlich auch Biker als Kunden zu gewinnen. Das nehme ich der Region nicht ab. Sobald die Chinesen wieder kommen, wollen sie die biker nicht mehr.

Als Schweizer der schon oft im Berner Oberland war, kann ich bestätigen dass es eine sensationell schöne Gegend ist. Als Biker kann ich Bikern von Ferien in dieser Region leider nur abraten. In der Lenzerheide, Davos oder Flims-Laax (d.h. Kanton Graubünden) ist man als Biker willkommen und geschätzt und hat ebenfalls traumhafte Trails. Zudem haben diese Gebiete (insbesondere Lenzerheide) eine super Infrastrukur für Biker auf die Beine gestellt.

(Ich sollte zwar nicht zu euphorisch sein, sonst muss ich da in Zukunft am Lift mehr anstehen. ;) )
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
21. April 2005
Punkte für Reaktionen
1.735
Oh ja, den Restaurantbetreiber habe ich auch schon live erlebt, obwohl wir die ganze Strecke mit Bikeverbot tatsächlich geschoben hatten...

Große Scheidegg und anderes war toll, aber Biker sind nicht gewünscht. Punkt.

Von daher lasse ich mein Geld im Sonmer lieber woanders...

Grüße
 
Dabei seit
19. November 2011
Punkte für Reaktionen
327
Offenbar hat man „kürzlich“ viele Influencer nach Grindelwald eingeladen, um die Region zu pushen. Ergebnis sieht man auf diversen Kanälen. Dabei wird vor allem der Bachalpsee immer wieder gezeigt. Passt halt gut in die Instablase. Vor Ort steckt der Bikesport aber noch in den Kinderschuhen. Wenig Trails, ablehnende Haltung gegenüber Bikern und praktisch kein Biketransport. Bei mir löst der Artikel also nur Fragen aus. Tipp: am besten gleich weiter südlich oder östlich weiterreisen. Da sind Biker willkommen.
 
Dabei seit
22. Februar 2002
Punkte für Reaktionen
67
Standort
Schweiz
... , obwohl wir die ganze Strecke mit Bikeverbot tatsächlich geschoben hatten...
Wir haben das Verbot zwar missachtet, sind diese Tour aber immer erst gefahren nachdem der Sessellift auf den First im Herbst den Betrieb eingestellt hatte. Dann bleiben meist nur 2-3 Wochenenden bis auf der Höhe der Schnee kommt, dafür sind kaum mehr Wanderer unterwegs. Solange der Sessellift läuft, hat es viel zu viele Wanderer auf der Strecke und es wäre es völlig unangebracht das Verbot zu ignorieren.
 

imfluss

rollt
Dabei seit
28. September 2012
Punkte für Reaktionen
3.837
Klingt so, als ob die Region das Tirol der Schweiz ist 😂
 
Dabei seit
30. August 2011
Punkte für Reaktionen
1.568
Standort
Nähe Neumarkt i.d.Opf.
"Bock auf Ballern", "so richtig hochalpine Trails ballern", "krassen Berge", "Für die darauffolgenden Tage entschieden wir uns, auf E-Bikes zu wechseln", "Grindelwald ist etwas für Genießer."

So gut auch die Bilder aussehen, trotzdem hinterließ der Text bei mir paar Fragezeichen. "Enduroballern" und "Genussregion" passen meines Erachtens irgendwie nicht so recht zusammen.

Die bisher wenigen, aber doch aussagekräftigen Beiträge hier haben meine Vermutung dann bestätigt, vielen Dank dafür.
Wir fahren sehr gerne in die Schweiz und sind auch bereit, dafür mehr Geld zu bezahlen als für andere Nachbarländer. Aber wenn man in gewissen Regionen als Radler nicht so wirklich gerne willkommen ist, dann fühlt man sich einfach nicht wohl. Dafür dann auch noch mehr bezahlen?

Also ich finde Spot-Check-Beiträge schon interessant, aber eine etwas objektivere Sicht und eine ehrliche Beschreibung der Gegebenheiten wären manchmal schon sehr hilfreich.
 
Dabei seit
11. März 2002
Punkte für Reaktionen
249
Solche Berichte sind schon ganz hübsch und immer gerne gelesen. Wenn aber nach nur drei Sätzen Grammatikfehler und begrenzte Schreibbegabung ins Auge springen, ist’s einfach schade um die Zeit und Mühe. Das wollte der Autor sicherlich besser machen.
 
Dabei seit
24. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
58
Standort
Graubünden, Schweiz
Finde die ganze Grindelwald Werbung auch etwas befremdend im Moment.
Auf jeden Fall ist der Ort einen Besuch wert und das Panorama ist zweifelsohne atemberaubend.

Ich war mit meinen Eltern jedes Jahr über Ostern in der Gegend (Wengen) am Skifahren. Später sind wir mit den Bike Kumpels immer Ende Saison den Trial von Grindelwald zur kleinen Scheidegg, Bachalpsee, Schyniger Platte und dann Interlaken gefahren. Ein Hammer-Trail, wenn da nicht alle Fahrverbote und der aggresive Bike-hassende Restaurantbetreiber auf halber Strecke wäre. Leider mögen sie im Berner Oberland die Biker nicht, sonder wollen die Touristen aus China und Indien. Jetzt kommen die nicht mehr (Corona) und sie versuchen plötzlich auch Biker als Kunden zu gewinnen. Das nehme ich der Region nicht ab. Sobald die Chinesen wieder kommen, wollen sie die biker nicht mehr.

Als Schweizer der schon oft im Berner Oberland war, kann ich bestätigen dass es eine sensationell schöne Gegend ist. Als Biker kann ich Bikern von Ferien in dieser Region leider nur abraten. In der Lenzerheide, Davos oder Flims-Laax (d.h. Kanton Graubünden) ist man als Biker willkommen und geschätzt und hat ebenfalls traumhafte Trails. Zudem haben diese Gebiete (insbesondere Lenzerheide) eine super Infrastrukur für Biker auf die Beine gestellt.

(Ich sollte zwar nicht zu euphorisch sein, sonst muss ich da in Zukunft am Lift mehr anstehen. ;) )
Ich kann mich da Olivier aber nur anschliessen.
Fühlte mich als Biker etwas deplatziert. Die ganze Destination ist aber total auf Wintersport, Wanderer und asiatische Gäste ausgelegt.
Da diese jetzt fehlen wird relativ plump versucht Biker anzusprechen ohne, dass ein richtiges Angebot besteht.
Hauptsächlich hat man eine Hand voll Loops mit 1000-1600HM (oder so) bei denen man sich die Trails erarbeiten muss. Dass für die Videos relativ schnell auf E-Bikes gesetzt wurde liegt bestimmt erstmal an den grösseren Anstiegen. Dazu kommt aber bestimmt auch, dass es keine brauchbaren Tages- oder Mehrtageskarten gibt (Gibt einen 3 Tagespass für den Fahrer, ist ohne schweizer Halbtax aber ordentlich teuer. Das macht den Biketransport auf die First relativ teuer. Der Bus auf die Grosse Scheidegg ist mit ca. 24 Fr. (2 Halbtax Tickets) auch nicht gerade günstig.
Die Bahn auf die kleine Scheidegg müsste etwa gleichviel kosten, nimmt Biker aber erst ab 16.00Uhr mit.
Allg. muss man gut schauen welche Bahnen Biker mitnehmen und zu welchen Uhrzeiten.

Für einen längeren Bike Urlaub ist das Ganze nichts. Aber 1-2 Tage kann man sich mit dem Bike gut verweilen auch wenn man manchmal das Gefühl kriegt nicht ganz Willkommen zu sein.
(Div. Schilder, Beschriftungen auf Abschrankunen, böse Blicke von Wanderern, fehlendes Angebot)
Die Hotels wirken teilweise auch noch etwas überfordert mit den Bikern. Die sind da eher ältere E-Biker gewohnt. Man sollte bei der Hotelwahl gut auf Bike Infrastruktur schauen.

Nichtsdestotrotz haben mir die 3 Tage da ziemlich gut gefallen. Das Panorama ist einzigartig und sollte man gesehen haben. Einmal auf dem Jungfraujoch zu stehen war auch ein lang gehegter Wunsch.
Die Abfahrt vom Bachalpsee ist durchaus empfehlenswert und macht Laune. Die Abfahrt von der grossen Scheidegg ist etwas lahm und führt meist über Feldwege und Strassen. Aber die Aussicht....

Vllt. gehe ich mal wieder aber das muss ich erst mit meinem Konto besprechen, das wurde ganz schön beansprucht.
Hier in Graubünden ist es aber schon am geilsten ;)
 

trailboss79

up'n down
Dabei seit
23. Mai 2012
Punkte für Reaktionen
56
Standort
Thun
Also ich finde Spot-Check-Beiträge schon interessant, aber eine etwas objektivere Sicht und eine ehrliche Beschreibung der Gegebenheiten wären manchmal schon sehr hilfreich.
Sehe ich aus so. Ich wohne ca. 1h Stunde von Grindelwald entfernt und wenn ich dort mal eine Tour gefahren bin, dann nur unter der Woche oder am WE zu Randzeiten. Ist definitiv eine schöne Gegend mit ein paar tollen Trails, aber irgendwie passt es (für mich) noch nicht als Bikeregion. Einer der besten und schönsten Trails dort ist sowieso gesperrt für Biker. Verstehe ich voll und ganz, denn vom Morgen bis Nachmittag tummeln sich dort die Touris, aber ab 17 Uhr düfte von mir aus das Biken schon erlaubt sein. Also kurz zusammengefasst, Randzeiten bevorzugt und der "beste Trail" ist gesperrt.

Ich weiss leider nicht was Corona in der Jungfrau Region so für Auswirkungen hat, ev. ist es momentan ja auch eher ruhiger und somit besser zum Biken... möge uns doch ein richtiger Local erhellen...
 

525Rainer

Inoffizieller Account
Dabei seit
12. September 2004
Punkte für Reaktionen
7.974
Hab ich das video übersehn? Wo ist es?

Edit, habs gefunden. Sah aus wie ein werbeblock 😀

Screenshot_20201004_081201_com.android.chrome.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. November 2010
Punkte für Reaktionen
1.586
Hab die vids von Kast vor wochen bereits gesehn...wenn ich mich recht erinnere sagt er, dass er eingeladen wurde (vermutlich um als "werbeträger" zu fungieren...

wenn sich die einstellung der region nun dauerhaft ändert, dann wärs ja noch uU akzeptabel
 
Dabei seit
18. Mai 2008
Punkte für Reaktionen
625
Standort
Schweiz
Vergesst das Berner Oberland, Theater mit Wanderer vorprogrammiert...
geht lieber ins Wallis oder ins Graubünden..
Gruss aus der Schweiz
Da kann ich dir leider zustimmen! Ich bin "Berner Oberländer",jedoch aus einer anderen Ecke...für die Feierabendrunde ok,aber am WE flüchte ich meistens ins Wallis,sei es für Bikeparks oder Singletrail Touren
 
Dabei seit
25. Februar 2011
Punkte für Reaktionen
382
Standort
Berner Oberland (CH)
Wer ins Berner Oberland will, der sollte meiner Meinung als Einheimischer nach bereits in Thun bleiben. :D Die Flying Metal Crew gibt mit dem Projekt Bikepark Thunersee gerade mächtig Gas und hat dieses Jahr bereits 2 komplett neue Trails an den Südhängen des Thunersees realisiert.


Das Gebiet ist aber kein eigentlicher Bikepark (Shuttle nur per Linienbus oder speziellem Shuttlebus zu bestimmten Zeiten) sondern viel mehr ein gutes Gebiet für Enduro Touren.
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte für Reaktionen
8.097
Standort
New Sorg
Der Bericht hier ist eh eher ein Nebenzusatzprodukt zum Werbebericht mit EBikes. Sprich eine Zusatzfliege mit einer Klappe.

G.:)
 
Oben