Spotcheck Bike Kingdom Lenzerheide/Arosa: Ein Königreich für ein Fahrrad!

opossum

MTB-News.de Redaktion
Dabei seit
13. August 2006
Punkte für Reaktionen
857
Spotcheck Bike Kingdom Lenzerheide/Arosa: Ein Königreich für ein Fahrrad!

Lenzerheide ist als Bikedestination sicherlich schon vielen ein Begriff – kaum woanders gibt es beispielsweise eine solch volksfestartige Stimmung bei den World Cups. Mit dem „Bike Kingdom“ wollen die Graubündner nun dank Gondeln, die gleich mehrere Täler verbinden, ein wahres Königreich für Mountainbiker geschaffen haben. Ob dies ihnen gelungen ist, erfahrt ihr im Spotcheck!

Den vollständigen Artikel ansehen:
Spotcheck Bike Kingdom Lenzerheide/Arosa: Ein Königreich für ein Fahrrad!
 

LB Jörg

Erster + Sportajörg
Dabei seit
18. Dezember 2002
Punkte für Reaktionen
8.091
Standort
New Sorg
Der Cc ler der diesen Trail hochfährt und Spass hat, sollte sich sofort im Weltcup anmelden, Van der Poel und Schurter wären chancenlos.
Meine Sicht als unterdurchschnittlicher Biker.
Ich frag ihn das nächste Mal, wenn er mir wieder entgegen kommt, ob er Worldcup fährt :D

Oben machts ja noch Spaß. Teilweise ist der neue Bereich auch ganz schön, aber spätstens wenn man da öfters runter muß, dann zerrts schon an den Nerven :oops:
Aber es gint ja eine richtig gute Alternative dazu ;)

G.:)
 
Zuletzt bearbeitet:

maettu99

MATaFIX
Dabei seit
4. März 2004
Punkte für Reaktionen
356
Standort
Gurzelen, Schweiz
Die Schranken (eigentlich sind es oft nur Stangen an einem flexiblen Gelenk) sind tatsächlich suboptimal, besonders für die Bikes. Obschon ich jedes mal fast auf Null runter gebremst habe, hatte ich am Ende des Tages mehrere Kerben in der Kashima-Beschichtung der Gabel. Das ist dann sehr ärgerlich...
 

maettu99

MATaFIX
Dabei seit
4. März 2004
Punkte für Reaktionen
356
Standort
Gurzelen, Schweiz
Dabei seit
21. Juli 2004
Punkte für Reaktionen
3
Fullface im kompletten Gebiet erlaubt, kein Problem mehr.

Einzig DH Bikes werden auf den nicht Bikeparkliften (Scalottas und Weisshorn Arosa, Weisshorn Speed Lenzerheide) nicht transportiert.
 
Dabei seit
16. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
252
Standort
Freiburg
Grad letzte Woche für 2 Tage dort vorbei geschaut. Wirklich ganz nett.
Wer das ganze etwas günstiger gestalten will kann in Arosa auf den Campingplatz. Dort kriegt man die Arosa Karte dazu. Mit dieser kriegt man dann wiederum die Bikekarte dann für 34 Franken. Außerdem kann man als Fußgänger die Bergbahnen kostenlos benutzen und Freibad usw ist auch umsonst. Etwas gurkerei bis man in Arosa ist aber dafür ist es auch ganz schön da oben.
 
Dabei seit
27. Mai 2011
Punkte für Reaktionen
20
Standort
Abstatt
Wir sind vor 2 Wochen alles außer Scalotta mit FF gefahren. Scalotta Seite sind wir garnicht gefahren.
Die Kuhgatter fand ich nicht sonderlich störend, wenn man kurze Verschnaufpausen dort macht. Die schwarze Biketiket runde hat mich enttäuscht. Viel Asphalt und Schotter. Kommt mir vor als hätte man die Runde nur gemacht um halt einmal alles abgefahren zu sein.
Mein Favorit war Alp Sanaspans und Alp Stätz Straightline. Selten über so lange Stücke so anspruchsvolle Sachen gefahren.
Wir waren in Parpan in der Grischalodge untergebracht und das kann ich nur empfehlen wenn man das Budget halbwegs im Rahmen halten will. Die Radläden sind mmn nicht so wahnsinnig gut sortiert, da sollte man schauen, dass man paar Teile und Werkzeuge selbst mitnimmt. Das war zb in Morzine kein Thema. Bikepark in Chur hat mir nicht wirklich gefallen da teilweise hart zerballert und spätestens nach dem dritten Aufstieg geht einem die Antike Bergbahn auf den Sack
 
Dabei seit
26. April 2006
Punkte für Reaktionen
0
Standort
Wien
waren letzte Woche dort, super Destination,freundliche Wanderer , ein echtes selbstverständliches Miteinander
ACHTUNG : Kuhgatter können Tauchrohre von Gabel beschädigen ! Es gibt Kuhgatterschwenktore, die tun nix , aber die orangen flexibl Stangen ! Sie wurden alle durch ein draufgeschobenes zweites Rohr verlängert und mittels Metallschraube fixiert. Diese könnte euch auch bei langsamr Durchfahrt auf die Gabel knallen.
Habe meine Erfahrung Bikekingdom mitgeteilt.-.. sie kennen das Problem und die Gatter werden sukzessive ausgetauscht :)

HOTEL :wichtig ist sich vorab zu erkundigen, ob das liftticket im Hotelpreis inludiert ist.Die Hotels kaufen mehrere Jahrestickets und können diese ihren Gästen weitergeben. hat man nur Frühstück zahlt man ca 14.- pro Tag dazu, hat man Halbpension ist Liftticket gratis (normalerweise Tagesticket Arosa Lenzerheide 48 SFr )
Hotel Dieschen 200m neben Rothornbahn, Halbpension 4 Gangmenü vom Feinsten nur 100 € pro Tag, Lift gratis )
Highlight: Welschtobeltal nach Arosa ( bike and Hike Tour )
 
Dabei seit
5. November 2012
Punkte für Reaktionen
44
Hallo,

wir überlegen für eine Woche nach Arosa/Lenzerheide zu fahren. Wandern, Biken und die Gegend erkundschaften. Welcher Ort ist als Ausgangspunkt zu empfehlen. Wir werden uns wohl ein privates Appartement buchen und größtenteils selber kochen. Beim Ort geht es eher darum, von welchem Ort man die bessere Infrastruktur hat. Mit welchen Liften man überall hinkommt, ohne ständig das Auto nutzen zu müssen. Dazu wären die Vergünstigungen natürlich auch super ;-) In Arosa gibt es die Arosakarte. Gibt es was Vergleichbares in Lenzerheide? Und guter letzt geht es natürlich auch darum welcher Ort schöner ist ;-) Also kurz und knapp:

Arosa oder Lenzerheide als Ausgangspunkt?

Danke schon mal im Voraus!

VG - Richard
 
Dabei seit
27. Juli 2009
Punkte für Reaktionen
34
Standort
35...
Moin!

War letzte Woche ebenfalls in Lenzerheide/Arosa

Da ich mit dem Camper unterwegs war - habe ich mich für den Basiststellplatz in Lenzerheide entschieden - für 25CHF die Nacht kein Schnapperl - aber sauber, leise und heiße Duschen !!

Ich habe als Ausgangsort an beiden Tagen die Talstation RothornBahn (Lenzerheide) gewählt - nochmal 5CHF für den Tag Parkgebühr.

1. Tag:

Furcletta Pass mit Abfahrt durch Welschtobeltal - schon ne mächtige Schufterei (vor allem wenn man aus Nordfriesland aus 0HM schlagartig auf 2500-2800hm kommt)
Abfahrt ...purer Singletrailerguss!!!

Danach in Arosa noch ein paar Abfahrten gemacht - Hörnli und solche Sachen (alles sehr schick!)

Zurück durch Unterbodenfürggli - ziemliche Schufterei am Ende des Tages muss ich sagen - belohnt von einer sehr langen Abfahrt bis Lenzerheide!


2. Tag:
Gleicher Start - diesmal mit abfahrt über den Älplisee bis Arosa (ebenfalls eine wunderschöne Abfahrt -ohne die Schufterei)
Arosa verschiedenste Varanten
und dann den Rückweg anzutreten - diesmal entschieden für den Weg über CHUR - nur ohne die CHUR Karte :)
Also nicht abgefahren bis dort runter, sondern auf Höhe Ochsenalp - Leser - Farur nach CHurwalden!
Bitte zieht das komplette Ticket und fahrt bis CHUR -mein Weg endet in wirklich viel berghoch und dann einer ellenlangen Abfahrt bis nach Chruwalden auf einer breiten Schotterpiste! Da war die Stimmung etwas gebremst :(
Wurde aber dann in Churwalden mit zwei Sahnetrails wieder besänftigt.


Fazit:
Mega freundlich, geile Trails, wenig los ... Super Wetter :) Etwas umständlich mit Lenzerheide - Arosa (wenn die Verbindungsbahn nicht läuft)
Fahre jederzeit wieder hin!!

IMG_5588.jpg IMG_5610.jpg

Sollten eigneltuch noch mehr Bilder - aber sie waren zu groß --- da habe ich jetzt kein Bock drauf - die zu verkleinern :)
 
Dabei seit
5. November 2012
Punkte für Reaktionen
44
Moin!

War letzte Woche ebenfalls in Lenzerheide/Arosa

Da ich mit dem Camper unterwegs war - habe ich mich für den Basiststellplatz in Lenzerheide entschieden - für 25CHF die Nacht kein Schnapperl - aber sauber, leise und heiße Duschen !!

Ich habe als Ausgangsort an beiden Tagen die Talstation RothornBahn (Lenzerheide) gewählt - nochmal 5CHF für den Tag Parkgebühr.

1. Tag:

Furcletta Pass mit Abfahrt durch Welschtobeltal - schon ne mächtige Schufterei (vor allem wenn man aus Nordfriesland aus 0HM schlagartig auf 2500-2800hm kommt)
Abfahrt ...purer Singletrailerguss!!!

Danach in Arosa noch ein paar Abfahrten gemacht - Hörnli und solche Sachen (alles sehr schick!)

Zurück durch Unterbodenfürggli - ziemliche Schufterei am Ende des Tages muss ich sagen - belohnt von einer sehr langen Abfahrt bis Lenzerheide!


2. Tag:
Gleicher Start - diesmal mit abfahrt über den Älplisee bis Arosa (ebenfalls eine wunderschöne Abfahrt -ohne die Schufterei)
Arosa verschiedenste Varanten
und dann den Rückweg anzutreten - diesmal entschieden für den Weg über CHUR - nur ohne die CHUR Karte :)
Also nicht abgefahren bis dort runter, sondern auf Höhe Ochsenalp - Leser - Farur nach CHurwalden!
Bitte zieht das komplette Ticket und fahrt bis CHUR -mein Weg endet in wirklich viel berghoch und dann einer ellenlangen Abfahrt bis nach Chruwalden auf einer breiten Schotterpiste! Da war die Stimmung etwas gebremst :(
Wurde aber dann in Churwalden mit zwei Sahnetrails wieder besänftigt.


Fazit:
Mega freundlich, geile Trails, wenig los ... Super Wetter :) Etwas umständlich mit Lenzerheide - Arosa (wenn die Verbindungsbahn nicht läuft)
Fahre jederzeit wieder hin!!

Anhang anzeigen 1108283 Anhang anzeigen 1108284

Sollten eigneltuch noch mehr Bilder - aber sie waren zu groß --- da habe ich jetzt kein Bock drauf - die zu verkleinern :)
Vielen Dank für den ausführlichen Bericht ? Der Appetit ist geweckt ?
 
Oben