SQlab One OX und One10 – Ausprobiert!: MTB-Hosen-Kombi für alle Eventualitäten

SQlab One OX und One10 – Ausprobiert!: MTB-Hosen-Kombi für alle Eventualitäten

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wNS8wVjRBODI0Ny5qcGc.jpg
In der Rubrik „Ausprobiert“ findet ihr regelmäßig kurze Vorstellungen von spannenden Produkten, die wir einem ersten Check unterzogen haben. Heute stellen wir euch die SQlab MTB-Hose ONE OX mitsamt der Innenhose SQlab One10 vor: Das Set soll nicht nur für lange Tagestouren perfekt sein, sondern beinhaltet auch einige besondere Features.

Den vollständigen Artikel ansehen:
SQlab One OX und One10 – Ausprobiert!: MTB-Hosen-Kombi für alle Eventualitäten
 
Dabei seit
16. März 2009
Punkte Reaktionen
374
Ort
Dortmund
280€ für shorts und innenhose ist mal ne stolze ansage! gibt es schon iwelche studien zu den genitalmutationen die durch smartphonemog in der hosentasche verursacht werden?
da ich linkshänder bin, auch mit der hand mein smartphone bediene und es somit in der linken hosentasche habe, wäre ja sowieso nicht die zielgruppe für diese wahnsinnig innovativen shorts!
 
Dabei seit
6. August 2018
Punkte Reaktionen
12.814
280€ für shorts und innenhose ist mal ne stolze ansage! gibt es schon iwelche studien zu den genitalmutationen die durch smartphonemog in der hosentasche verursacht werden?
da ich linkshänder bin, auch mit der hand mein smartphone bediene und es somit in der linken hosentasche habe, wäre ja sowieso nicht die zielgruppe für diese wahnsinnig innovativen shorts!
du trägst die Hose auf links! :D
 

SerpentrasD

Zernichter
Dabei seit
1. September 2016
Punkte Reaktionen
897
Ort
Heidelberg, Freiburg
Wie groß ist den der Tester und was für Proportionen hat er oder bin ich blind?

Was mir bei Klamotten Test hier leider negativ auffällt ist der Punkt wenn es um Taschen geht.
Ein Beispiel hier im Fall sqlab, wie groß darf ein Telefon maximal sein?
Andere Klamotten aber gutes Beispiel, mein Dirtsuit der aktuellen Kollektion ist an der Brusttasche so klein das mein an sich handliches Sony Xperia XZ1C mit 4,6" gerade so rein geht.

Andere Sache Ausrichtung der Taschen , wenn etwas auf dem Schenkel liegt nervt das beim treten und auch während der Fahrt kann man kaum einen reisve mit einer Hand öffnen. Seitliche Varianten sind hier deutlich bessere. Aber auch hier, wieviel kann ich in die Taschen Stopfen?

Je nach dem wie gut eine Hose hier aufgebaut ist, ist das ein K.O. Kriterium für mich. Ich mit notorischer nicht Rucksackträger. Taschen in der Hose müssen absolut gut sein. Das heißt nicht das ich alles mit nehme aber Futter muss schon drin sein!

Das andere ist wie der Hosenboden aufgebaut ist. Gibt's eine Größe dafür? Das machen auch nur wenige Hersteller.

Diese Gummi Silikon Inlays sind ja eine tolle Sache aber wenn man mit dem Basellayer fährt war es das. Das mache ich auch im Sommer übrigens..
Richtig lang sieht die Hose jetzt aber nicht aus. Wenn ich mir die Knie anschaue und auf meine Endura Hosen blicke würde ich schätzen das die Hose auch über die Knieschoner rutscht.

Sieht gut aus die Hose aber auf den ersten Blick ist sie einfach nur teuer.

Ach so und was ist das mit Elektrosmog-reduzierende Fronthosentasche, das heißt BT Signale können gestört werden?
 

steffpro

Spaßbiker
Dabei seit
2. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
121
Ort
Stuttgart
„Bei SQlab Funktionsbekleidung schauen wir nicht auf das Geld.“
Genau das schein das Problem bei SQLab zu sein. Ansonsten wären Sie konurrenzfähig mit anderen gute Bikehosen-Kombis zu angemessenen Preisen. Naja, in ein paar Monaten wird das Zeug wieder verschleudert, um die Lager für die nächste Kollektion frei zu bekommen.
 
Dabei seit
8. Juli 2008
Punkte Reaktionen
670
Ort
Monaco
So so. Also hat das Handy dann keinen Empfang in der Tasche? Oder blockiert die Tasche nur die Hodenkrebswellen und lässt die guten Facebookwellen durch?
Naja, könnte nach innen schirmend wirken, aber außen ist normales Material. Ist aber so oder so Blödsinn…

Edit: OK, in ihrem Video zeigt der SQL Lab Typ ganz stolz, dass das nicht so ist. Oh boy…
 
Dabei seit
28. Mai 2013
Punkte Reaktionen
186
Alles unter 800€ für eine Short empfinde ich als reine Provokation. Die Armut des Volkes kotzt mich einfach an..........bei weniger als 300€ fährt bald jeder Pfosten mit dem Ding durch die Gegend, ich hab keinen Bock auf derartige Massenware, "meine" Hose dann pro Ausfahrt 500 mal an anderen Menschen zu sehen.....
 
Dabei seit
29. April 2011
Punkte Reaktionen
870
wie gelangen denn dann die push benachrichtigungen vom handy zum garmin wenn die tasche so schön abschirmt?
fragen über fragen.

aber ist ja nicht verkehrt, kann sqlab direkt die faq's damit füttern.
 
Dabei seit
10. Dezember 2020
Punkte Reaktionen
152
Ich finde den Preis ebenfalls extrem unverschämt. Das ist einfach zu viel des Guten. So etwas gehört in einem ordentlichen Testbericht auch mal entsprechend beleuchtet. Nur weil es teuer ist und SQlab drauf steht muss das noch lange nicht top notch sein.

Und mein Smartphone ist sowieso am Lenker befestigt.
Aber seit Corona scheint sich in der bike-Branche alles für extra viel Geld verkaufen zu lassen.
Da könnte ich mir auch Klamotten beim Ali bestellen, Produktionsland ist ja das Gleiche.
 
Dabei seit
10. Mai 2020
Punkte Reaktionen
35
Erst dachte ich 180€ ist für eine Hose ist schon heftig, aber hat mich bei SQlab dann doch nicht überrascht... dann sehe ich erst, dass die Innenhose nochmal 100€ kostet 😂. Naja... wer's braucht.

Die eigentliche Frage lautet aber: Gibt's auch eine Variante für Gravel?
 
Dabei seit
30. August 2011
Punkte Reaktionen
2.684
Ort
Nähe Neumarkt i.d.Opf.
Mhh...von Hosen, welche die Taschen derartig platziert sind, lasse ich die Finger. Da stört mich das Smartphone immer ziemlich beim pedalieren, sofern es drin ist.

Wenn ich Angst vor der Strahlung hätte, dann würde ich so ein Teil entweder gar nicht mitnehmen oder zumindest dann nicht direkt am Körper tragen.
Aber das wäre mal eine Idee für den SWAT-Kofferraum. Gegen Elektrosmog geschütztes Staufach für 500€ Aufpreis :D

Die Innenhose würde sich halbwegs interessant anhören, aber für den Preis ist es schon ein teures Experiment, ob die was taugt.
 
Dabei seit
15. März 2019
Punkte Reaktionen
698
Ort
Cologne
[…] auf derartige Massenware, "meine" Hose dann pro Ausfahrt 500 mal an anderen Menschen zu sehen.....
Wie? Und du hast nicht deinen eigenen Wald oder mietest dir bei Bedarf den ganzen Bikepark?
Die Innenhose würde sich halbwegs interessant anhören, aber für den Preis ist es schon ein teures Experiment, ob die was taugt.
Ich hab zwei* davon, welche ich eigentlich immer trage und würde sagen verhalten sich absolut unauffällig** und genau deshalb, weil man nicht mehr so gepadded fühlt ist sehr angenehm, vielleicht sogar effektive***. Die anderen Innenhosen fristen seither ungenutzt ihr dasein im Schrank. Ich hab die auch den Winter über getragen, außer es war sehr kalt.

* manchmal ergattert man auch welche im Abverkauf, wie oben schon mal geschrieben.
** Auffällig werden sie dann wenn man sie ohne Short darüber beim Umziehen z.B. auf dem Parkplatz, da bis auf den Polsterbereich nicht ganz blickdicht.
*** hat man ein Bike das auf Effizienz ausgelegt ist und von der Sattelhöhe optimal eingestellt muss/sollte man das auf das dünnere Pad anpassen. Das wäre dann jedesmal bei anderer Innenhose wieder erforderlich.
 
Oben