SR Suntour Dämpfer ohne AGB - Sammelthread (Edge, UNAIR, DUAIR, Raidon...)

Dabei seit
15. August 2013
Punkte Reaktionen
2.554
Sammelthread für die einfachen SR Suntour-Dämpfer ohne AGB.

Edge
UNAIR
DUAIR
Raidon




Der Thread zum guten SR Suntour Triair-Dämpfer mit AGB ist hier:
 

Anhänge

  • MY19_DE_General_Rear_shock_manual-20200623.pdf
    997,6 KB · Aufrufe: 72
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
15. August 2013
Punkte Reaktionen
2.554
Hallo,

in einem „Raymon E-SevenTrailRay LTD 1.0 2020“-Ebike ist der SR Suntour DUAir LOR Dämpfer verbaut.
https://www.r-raymon-bikes.com/de-D...ze=51&frameShape=30&color=6474&modelYear=2020

Der hat leider (natürlich im offenen Modus) ein extrem hohes Losbrechmoment von 0% FW, ist da kaum zu komprimieren. Das lässt sich mit einem Luftkammerservice etwas verbessern. Auch wenn der eigentlich verboten ist, s.u.

Anderseits hat er dann aber kaum Dämpfung, rauscht eigentlich komplett durch den Federweg, selbst wenn man den Luft-Druck deutlich erhöht.

Der Rebound hat eine breiten Einstellbereich, aber weite Teile davon sind extrem langsam, also nicht nutzbar.
Dann kommt man aber bald an sehr schnelle/zu schnelle Rebound-Einstellungen.

Ist zwar ein günstiger Dämpfer der an einem knapp 5000€-Rad eigentlich nichts verloren hat, aber ist das wirklich normal? Jeder noch so günstige RockShox Monarch hat ein definierteres Verhalten.

1608290712778.png
 
Zuletzt bearbeitet:

freetourer

Mein Enduro ist härrrrter als Dein DH
Dabei seit
23. März 2006
Punkte Reaktionen
3.784
Hallo,

in einem „Raymon E-SevenTrailRay LTD 1.0 2020“-Ebike ist der SR Suntour DUAir LOR Dämpfer verbaut.
https://www.r-raymon-bikes.com/de-D...ze=51&frameShape=30&color=6474&modelYear=2020

Der hat leider (natürlich im offenen Modus) ein extrem hohes Losbrechmoment von 0% FW, ist da kaum zu komprimieren. Das lässt sich mit einem Luftkammerservice etwas verbessern. Auch wenn der eigentlich verboten ist, s.u.

Anderseits hat er dann aber kaum Dämpfung, rauscht eigentlich komplett durch den Federweg, selbst wenn man den Luft-Druck deutlich erhöht.

Der Rebound hat eine breiten Einstellbereich, aber weite Teile davon sind extrem langsam, also nicht nutzbar.
Dann kommt man aber bald an sehr schnelle/zu schnelle Rebound-Einstellungen.

Ist zwar ein günstiger Dämpfer der an einem knapp 5000€-Rad eigentlich nichts verloren hat, aber ist das wirklich normal? Jeder noch so günstige RockShox Monarch hat ein definierteres Verhalten.

Anhang anzeigen 1170762

Merkwürdig.
Ich habe den Dämpfer letztes Jahr an einem Bike verbaut, das ich für eine Freundin aufgebaut habe.
Der Dämpfer hat sehr gut angesprochen und ist auch nicht durchgerauscht - auch die Zugstufe war vernünftig einstellbar.
Insgesamt mMn ein vernünftiger Dämpfer wenn man den Preis bedenkt - ich selbst bin früher auch relativ oft den Durolux Dämpfer in meinen Rädern gefahren und war da auch nicht unzufrieden ihn als Backup zu haben.
 
Dabei seit
15. August 2013
Punkte Reaktionen
2.554
Ich hab ihm den verbotenen Luftkammerservice verpasst und statt nur den Rebound ganz schnell zu stellen* hab ich auch mal den Luftdruck ans Fahrergewicht angepasst.
Jetzt gehts auf dem Niveau eines Monarch R oder sowas. Naja.

(*Grüße gehen raus an den unfähigen Händler - kein Wunder, verkauft normal ja auch Verbrenner-Mopeds und so Zeug.)
 
Dabei seit
15. August 2013
Punkte Reaktionen
2.554
Hallo,

in einem „Raymon E-SevenTrailRay LTD 1.0 2020“-Ebike ist der SR Suntour DUAir LOR Dämpfer verbaut.
https://www.r-raymon-bikes.com/de-D...ze=51&frameShape=30&color=6474&modelYear=2020

Nachdem E-Biker ja anscheinend für die Frau immer das selbe Radl kaufen hatte ich noch ein zweites Mal das Vergnügen... ;)

Auch hier hat der Händler den Luftdruck nicht eingestellt, sondern nur den Rebound maximal schnell.
Das Losbrechmoment bei 0% Federweg war auch wieder enorm.

Einmal auseinanderbauen, Luftkammerschmierung prüfen und dann beim wieder befüllen von Zeit zu Zeit mal durchfedern für den Ausgleich von Negativ- und Positivkammer hat geholfen.
 
Oben