Sram Code RSC - Welche Bremsscheibe für schwere Fahrer?

Dabei seit
14. November 2018
Punkte Reaktionen
92
Servus,

wiege fahrfertig zwischen 106 und 108 kg und habe vor, mir die Code RSC an meine neue Madonna zu bauen.
Vorne sollen Trickstuff Power Beläge rein, hinten die Standard von Sram. Der Rahmen hat hinten PM203, also hab ich mir 2x die normalen Centerline in 203 geholt. Als Gabel wird ne 36er Fox mit 170 mm verbaut, die ist glaube ich für größere Scheiben noch nicht frei.

Wollte nun fragen, ob es für mein Gewicht und für diese Bremse bessere passende Scheiben gibt?
Hatte auch an Galfer gedacht, aber kenn mich da noch nicht aus. Hat jemand Tipps?

Schöne Grüße und einen guten Start in die Woche

Stephan
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
8.874
Ort
Wien
Wenn du hinten PM203 hast gibt es ein Problem . Die Centerlinescheibe hat nämlich 200mm Durchmesser .
Ein guter Tip für Scheiben sind sicherlich TS Dächle . Ein Kumpel ist mit Magura MDR sehr zufrieden . Und fahre z.Z. Centerline mit TS Standart Belägen . Funzt auch gut .
 
Dabei seit
29. September 2001
Punkte Reaktionen
6.257
Ort
Köln
Wenn du hinten PM203 hast gibt es ein Problem . Die Centerlinescheibe hat nämlich 200mm Durchmesser

Die Centerline gibt es auch in 203.


Formula Monolith wäre mein Preis/Leistung Tipp.
 
Zuletzt bearbeitet:

Geisterfahrer

unplugged
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
14.556
Ort
Nordbaden
also hab ich mir 2x die normalen Centerline in 203 geholt. Als Gabel wird ne 36er Fox mit 170 mm verbaut, die ist glaube ich für größere Scheiben noch nicht frei.

Wollte nun fragen, ob es für mein Gewicht und für diese Bremse bessere passende Scheiben gibt?
Hatte auch an Galfer gedacht, aber kenn mich da noch nicht aus. Hat jemand Tipps?
Der TIp mit Dächle HD ist gut. Die mag ich auch am liebsten. Taugen mir mehr als die Centerline. Sind dicker, haben ein besseres Muster.
 
Dabei seit
14. November 2018
Punkte Reaktionen
92
Der TIp mit Dächle HD ist gut. Die mag ich auch am liebsten. Taugen mir mehr als die Centerline. Sind dicker, haben ein besseres Muster.
Danke! Schau ich mir an!
Wenn du hinten PM203 hast gibt es ein Problem . Die Centerlinescheibe hat nämlich 200mm Durchmesser .
Ein guter Tip für Scheiben sind sicherlich TS Dächle . Ein Kumpel ist mit Magura MDR sehr zufrieden . Und fahre z.Z. Centerline mit TS Standart Belägen . Funzt auch gut .
Vielen Dank! Sind TS Standard besser als Sram Standard?
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.164
Kann ich mit der 36er Fox leider nicht fahren :D
Wie alt ist die Gabel? Meines Wissens nach sind die 2022er Modelle bis 230mm freigegeben.

edit
Das 2021er Modell darf anscheinend bis 225mm:

edit2
Gibt es die 36er Fox überhaupt mit 170mm? Ok, scheint es zu geben, aber nicht im Aftermarket sondern nur für OEMs.

Bei den Scheiben würde ich auch zu Dächle HD tendieren. Die bin ich zwar selber noch nicht gefahren, habe aber viel gutes von denen gelesen und die gibt es in 203mm. Die SRAM HS2 gibt es leider nur in 200mm.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. November 2018
Punkte Reaktionen
92
Wie alt ist die Gabel? Meines Wissens nach sind die 2022er Modelle bis 230mm freigegeben.

edit
Das 2021er Modell darf anscheinend bis 225mm:

edit2
Gibt es die 36er Fox überhaupt mit 170mm? Ok, scheint es zu geben, aber nicht im Aftermarket sondern nur für OEMs.

Bei den Scheiben würde ich auch zu Dächle HD tendieren. Die bin ich zwar selber noch nicht gefahren, habe aber viel gutes von denen gelesen und die gibt es in 203mm. Die SRAM HS2 gibt es leider nur in 200mm.
Korrekt! Habe ein 21er Modell, in der Bucht erworben und die hat 170 mm und die Maße, wie sie die Madonna V2.2 braucht. Mal schauen, vielleicht hau ich echt ne 220er Scheibe rein. Danke!
 
Dabei seit
30. Juli 2005
Punkte Reaktionen
2.706
Ort
OWL SW
Ich bin mit den Magura Storm 203mm zufrieden, P/L stimmt auch noch.
Funktioniert mit den Code RSC und Sinter Belägen zumindest an meinem Rad einwandfrei in Mittelgebirge, Park und Alpen. Fahrfertig leider etwa 130kg z.Z..
 
Dabei seit
1. Juli 2019
Punkte Reaktionen
2.731
Ort
Bonn
Wiege knapp unter 100kg mit allem drum und dran und hab vorne ne 223er galfer wave 2mm und hinten aktuell noch ne 203er magura storm hc, welche dann nach Verschleiß ebenfalls eine galfer wird mit 203mm.
Vorher von in 203/180 gefahren, man merkt schon einen Unterschied, weniger Kraft ist nötig um ordentlich zu bremsen, Beläge halten gefühlt auch länger, fährt sich einfach entspannter
 
Dabei seit
30. Juli 2005
Punkte Reaktionen
2.706
Ort
OWL SW
Wiege knapp unter 100kg mit allem drum und dran und hab vorne ne 223er galfer wave 2mm und hinten aktuell noch ne 203er magura storm hc, welche dann nach Verschleiß ebenfalls eine galfer wird mit 203mm.
Vorher von in 203/180 gefahren, man merkt schon einen Unterschied, weniger Kraft ist nötig um ordentlich zu bremsen, Beläge halten gefühlt auch länger, fährt sich einfach entspannter
Sehe gerade, dass die Galfer in der Preisregion der Magura Storm HC liegen. Macht die Sache mal zu Testen doch recht attraktiv.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.164
Nö, die gibts auch in 220mm.
Ich meinte es gibt keine 203mm, die er für hinten braucht. Die 220mm kenne ich. Der Vollständigkeit halber: Es gibt auch noch 160mm und 180mm ;)

Korrekt! Habe ein 21er Modell, in der Bucht erworben und die hat 170 mm und die Maße, wie sie die Madonna V2.2 braucht. Mal schauen, vielleicht hau ich echt ne 220er Scheibe rein. Danke!
Dann darfst du ja bis 225mm fahren. Also kannst du auch ruhig eine 220er Scheibe nehmen, falls das dem angedachten Einsatzgebiet und/oder deinem Gewicht angemessen ist :)

Mna könnte hinten auch 220mm fahren wenn man möchte. Von Raaw gibt es dafür einen passenden adapter:
Ah, interessant. Es gibt auch einen 180mm Adapter:

Mit einem zusätzlichen 20mm PM Adapter kann man dann 200mm Fahren. Ist aber dann optische vermutlich eher so 🤮 (Ich fahre auch vorne und hinten einen Adapter, aber wenn man das bei RAAW direkt am Rahmen umbauen kann, kann man das ja vermeiden.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
14. November 2018
Punkte Reaktionen
92
Mna könnte hinten auch 220mm fahren wenn man möchte. Von Raaw gibt es dafür einen passenden adapter:

Hinten 220 wär glaub ich zu viel :D
Ich meinte es gibt keine 203mm, die er für hinten braucht. Die 220mm kenne ich. Der Vollständigkeit halber: Es gibt auch noch 160mm und 180mm ;)


Dann darfst du ja bis 225mm fahren. Also kannst du auch ruhig eine 220er Scheibe nehmen, falls das dem angedachten Einsatzgebiet und/oder deinem Gewicht angemessen ist :)


Ah, interessant. Es gibt auch einen 180mm Adapter:

Mit einem zusätzlichen 20mm PM Adapter kann man dann 200mm Fahren. Ist aber dann optische vermutlich eher so 🤮 (Ich fahre auch vorne und hinten einen Adapter, aber wenn man das bei RAAW direkt am Rahmen umbauen kann, kann man das ja vermeiden.)
Doch, ich brauche in der Tat hinten 203 :D Der Rahmen hat PM203. Und vorn fahr ich jetzt erstmal die 203er Centerline und schaue dann. Hab jetzt erstmal genug Geld ausgegeben, aber ein Upgrade wird dann bestimmt noch folgen, Ende der Saison, vielleicht auch früher. Genau, es gibt egtl alle Adaptergrößen die man braucht. Man kann schon 200 hinten fahren aber dann von 180 auf 200 schaut wie du sagst bescheiden aus :D
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.164
Doch, ich brauche in der Tat hinten 203 :D Der Rahmen hat PM203. [...] Genau, es gibt egtl alle Adaptergrößen die man braucht. Man kann schon 200 hinten fahren aber dann von 180 auf 200 schaut wie du sagst bescheiden aus :D
War auch nur ein Gedankenspiel. Wenn 203mm verbaut sind, dann macht es keinen Sinn das zu ändern, es sei denn in Richtung größer (wenn man es denn braucht).

Und vorn fahr ich jetzt erstmal die 203er Centerline und schaue dann. Hab jetzt erstmal genug Geld ausgegeben, aber ein Upgrade wird dann bestimmt noch folgen, Ende der Saison, vielleicht auch früher.
Klar, wenn du jetzt alles zusammen hast, fahr erst einmal! Vielleicht reichen dir die 203mm vorne ja auch. Ansonsten bei Gelegenheit auf 220mm upgraden und die alte Scheibe als Ersatz für hinten verwahren :)
 
Dabei seit
9. September 2015
Punkte Reaktionen
512
Ort
Gaaden bei Wien
Fahre auch ein Madonna mit Code RSC, mit Trickstuff-Scheiben, vorne 223, hinten 203. Würde sagen die größere Scheibe vorne zahlt sich auf jeden Fall aus, gefühlt mehr Kraft bei besserer Dosierbarkeit. Wenn die Trickstuff abgefahren sind werde ich noch die bereits auf Lager liegenden TRP R1 mit 2,3mm Stärke testen. Bin gespannt ob das noch mehr Standfestigkeit auf langen, steilen Abfahrten bringt.

Ein Tipp noch: wenn du am Madonna hinten die 203er montierst, kontrolliere ob die Bremsbeläge die Scheibe voll abdecken. Bei mir standen die Beläge leicht über und es blieb oben am Belag dann immer ein Grat von ~0,5mm. Verwende jetzt eine 180er-Aufnahme, +20-Adapter und dünnen Beilagscheiben, damit passt es perfekt.
 
Dabei seit
14. November 2018
Punkte Reaktionen
92
Fahre auch ein Madonna mit Code RSC, mit Trickstuff-Scheiben, vorne 223, hinten 203. Würde sagen die größere Scheibe vorne zahlt sich auf jeden Fall aus, gefühlt mehr Kraft bei besserer Dosierbarkeit. Wenn die Trickstuff abgefahren sind werde ich noch die bereits auf Lager liegenden TRP R1 mit 2,3mm Stärke testen. Bin gespannt ob das noch mehr Standfestigkeit auf langen, steilen Abfahrten bringt.

Ein Tipp noch: wenn du am Madonna hinten die 203er montierst, kontrolliere ob die Bremsbeläge die Scheibe voll abdecken. Bei mir standen die Beläge leicht über und es blieb oben am Belag dann immer ein Grat von ~0,5mm. Verwende jetzt eine 180er-Aufnahme, +20-Adapter und dünnen Beilagscheiben, damit passt es perfekt.

Hey! Danke für deinen Input! Da bin ich schon sehr gespannt wenn ich mir das Upgrade hole. Berichte gern mal, was die TRP Scheiben bringen! Aber ich denke die TS (Dächle?) werden die Messlatte hoch gesetzt haben.

Wegen hinten: Stimmt! Ich fuhr vorher schon die V1, hatte da eine 200er Scheibe dran, die von den Belägen dann logischerweise nicht ganz abgedeckt wurden. Habe dann auf eine Shimano gewechselt, weil die 203 mm hatte und da war das Trag/Schliffbild einwandfrei und auch keine Gratbildung zu sehen. Aber ich behalte das auf jeden Fall im Auge :).
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.164
Bei mir standen die Beläge leicht über und es blieb oben am Belag dann immer ein Grat von ~0,5mm.
Das scheint bei der Code System zu haben, zumindest in Kombination mit der HS2. An meinem Bike und an dem Bike von einem Kumpel ist das auch so. Da es an beiden Bikes vorne und hinten genau gleich aussieht, würde ich einen Montagefehler oder einen falschen Adapter ausschließen.
 
Dabei seit
14. November 2018
Punkte Reaktionen
92
Um das Thema nun für mich mal abzuschließen: Habe mir vorn eine TS Dächle HD 223 und hinten eine TS Dächle HD 203 geholt :D. Vorn fahr ich die TS Power, hinten geh ich erstmal auf die Sram Standard, da ich nix anderes da habe. Ich denke das sollte ausreichend Bremspower liefern :)
 
Oben Unten