SRAM EAGLE 12-fach Verschleiß

Dabei seit
17. Mai 2012
Punkte Reaktionen
2.531
Halten die hochwertigeren Kassetten wirklich doppelt so lang, so dass sich der Preis rechtfertigt? Also meine GX zeigt kein anderes Verhalten, wie die alten 10fach XT Kassetten....
Aussagen dazu gibt es hier im Thread und auch woanders genug. Ich selber habe da keine Erfahrungswerte. Meine älteste 12 Speed Sram ist eine X01 und obendrein verteilt sich das bei mir auf mehrere Bikes.
Das die GX die Haltbarkeit der XT 10 fach hat, halte ich für ein Gerücht. Vielleicht hast du nur Glück. Ich kann mich auch nicht daran erinnern das der XT reihenweise die Zähne ausgefallen sind. Das war ja damals mit Abstand die am meisten verbaute Kassette was anspruchsvolle MTBs angeht.

 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
1. Juni 2009
Punkte Reaktionen
186
Wird beim herkömmlichen lehren eher zu schlecht oder zu gut gelehrt?
Langer Text und Egnlisch! aber da wird es erklärt.

 

bronks

nicht lieferbar
Dabei seit
12. Juni 2007
Punkte Reaktionen
732
Ort
Inntal
Das die GX die Haltbarkeit der XT 10 fach hat, halte ich für ein Gerücht.
Niemals und nie. Ich beobachte hier einen GX-Antrieb, der von einem Persönchen mit 50kg seit 3000 km gefahren wird. Dieses Persönchen fährt seit 2014 und 34979 eine SLX-Kassette mit der 4ten CN-HG54. Auf der Kassette sind noch die Originalritzel drauf und wenn eines der 4 kleinen mal kaputt ist, dann gibt es Ersatz für € 3,00.

Hier im Thread sind ein paar Fotos der so toll beschichteten XX1-Kassetten. Z.B. in Post #77 und #107. Interessant ist, dass die goldene Kassette in Post #77 schon nach 1500km übelst vergratete Ritzel hat. Die Kassette in Post #107 soll über 10000 km drauf haben, ist interressanterweise nicht so übel vergratet, aber die Oberfläche sieht im Gegensatz zu #77 einfach nur schlecht aus. Haben die XX1-Kassetten echt so eine üble Qualitätsstreuung oder hat sich hier jemand nur vertippt?

So wirklich ernstnehmen kann man das ganze hier nicht.
 
Dabei seit
30. Oktober 2016
Punkte Reaktionen
4
Ort
Saarland
... also meine beiden GX-Kassetten laufen nun je seit >11tkm ohne Probleme...

Sie waren ab Werk montiert... geplant war sie runterzufahren und dann mit der X01 zu ersetzen... aber Totgesagte leben halt länger ;)
 
Dabei seit
8. Juli 2005
Punkte Reaktionen
2.541
Ort
Saarland
... also meine beiden GX-Kassetten laufen nun je seit >11tkm ohne Probleme...

Sie waren ab Werk montiert... geplant war sie runterzufahren und dann mit der X01 zu ersetzen... aber Totgesagte leben halt länger ;)

Unglaublich ??

Was immer bei den Vergleichen unter geht ist der Aspekt das jeder anders fährt.

Fährt man immer mit Druck, lässt man im gefälle Rollen, fährt man auf Leistung.
Mit Intervallen, Sprints, Ka Training usw.
Touren oder Rennen?
Wiegt einer 55kg oder 75....oder 90kg usw.

Meine letzte Gx rutschte nach 4500-5000km auf dem 12, 14 und 16 durch im Sprint.
Die andere gab nach 3500km schon auf

Von daher ist das nicht einfach zu greifen, denke aber auch das die
haltbarkeit bei der X0 oder XX1 höher ist, unabhängig von der Beschichtung.
Schon alleine weil die nicht ganz so schnell den Dreck aufsammeln und "halten"
 
Dabei seit
14. Februar 2007
Punkte Reaktionen
1.987
Ort
Südmittelfranken und nördliche Oberpfalz
Niemals und nie. Ich beobachte hier einen GX-Antrieb, der von einem Persönchen mit 50kg seit 3000 km gefahren wird. Dieses Persönchen fährt seit 2014 und 34979 eine SLX-Kassette mit der 4ten CN-HG54. Auf der Kassette sind noch die Originalritzel drauf und wenn eines der 4 kleinen mal kaputt ist, dann gibt es Ersatz für € 3,00.

Hier im Thread sind ein paar Fotos der so toll beschichteten XX1-Kassetten. Z.B. in Post #77 und #107. Interessant ist, dass die goldene Kassette in Post #77 schon nach 1500km übelst vergratete Ritzel hat. Die Kassette in Post #107 soll über 10000 km drauf haben, ist interressanterweise nicht so übel vergratet, aber die Oberfläche sieht im Gegensatz zu #77 einfach nur schlecht aus. Haben die XX1-Kassetten echt so eine üble Qualitätsstreuung oder hat sich hier jemand nur vertippt?

So wirklich ernstnehmen kann man das ganze hier nicht.
Die Kassette aus #107 fahre ich immer noch absolut problemlos. Über 11000.
Übrigens auch oft mit Druck, Intervallen und Strava-Koms. Bei jedem Wetter.
 

hardflipper

27,5" und 29"
Dabei seit
23. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
873
Ort
Hier
PVD (Physikalische Gasphasenabscheidung)

Das wäre ja nur das Verfahren wie die Schicht drauf kommt aber was ist es chemisch?

Das Gold ist z.B. Titannitrid. Bei den schwarzen Ketten könnte es Titancarbonnitrid sein oder Titanaluminimnitrid wobei letzteres meist einen Lilastich hat und schon wieder ausgeschlossen werden kann.

Auch möglich, dass es einfach nur inhomogene Schichtdicken sind und die Farben durch Interferenzen entstehen...

Deshalb fände ich es interessant zu wissen was es ist.
 
Dabei seit
1. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
52
Ort
Traunstein
Würde mich auch interessieren ?
Ich möchte den Punkt mit dem X-SYNC vs. X-SYNC 2 und X-SYNC 2 SL kettenblatt gerne noch mal in die Runde werfen. Es gibt ja auch das kaltgeschmiedete (CF) Kettenblatt als günstige Alternative zum gefrästen Kettenblatt. Gewichtstechnisch sind die kaltgeschmiedeten / gefrästen Kettenblätter wohl gleich. Hat von euch jemand Erfahrungen / Empfehlungen? Einzig Stahl kommt bei mir nicht in Frage.
 

siq

26 ist ausgestirbt worden
Dabei seit
16. Oktober 2003
Punkte Reaktionen
382
Ort
am Zürichsee
Das wäre ja nur das Verfahren wie die Schicht drauf kommt aber was ist es chemisch?

Das Gold ist z.B. Titannitrid. Bei den schwarzen Ketten könnte es Titancarbonnitrid sein oder Titanaluminimnitrid wobei letzteres meist einen Lilastich hat und schon wieder ausgeschlossen werden kann.

Auch möglich, dass es einfach nur inhomogene Schichtdicken sind und die Farben durch Interferenzen entstehen...

Deshalb fände ich es interessant zu wissen was es ist.

sind alle gleich nach SRAM und zwar Hard Chrome plated + PVD

ich fahre die schwarze XX Eagle Kette an 2x11 mit XG-1195 Kassette am Fully. Ich kann bestätigen wie unglaublich lange diese Kombi/Kette hält.
 
D

Deleted 561646

Guest
Hallo liebe MTB community,
Ich musste auch mit erschrecken feststellen das meine GX 12 Fach Kassette nach ungefähr 3.500 km platt ist. Ich habe jedesmal nach 1.500 km vorsorglich die kette getauscht ohne die längung zu überprüfen. Leider rutscht die 3. Kette auf dem 12 und 14 Ritzel durch. Jetzt will ich mir die xx1 Kassette, xx1 kette und ein neues Kettenblatt zulegen. Das kettenblatt hat jetzt 32 Zähne. Ich hätte gerne ein mit 34 Zähnen um die kleinen Ritzel hinten zu entlasten. Jetzt zu den Fragen.
Macht mein Gedankengang sinn mit dem größeren Kettenblatt ? Da ich ja die kleinen verschließen habe aber das kleinste 10er nicht.
2. Frage: ich bin ehrlich gesagt ziemlich überfordert was die Standards vom Kettenblatt angeht. Ich habe ein Yeti SB5 von 2019 und wäre für jede Hilfe sehr dankbar. Meine Anforderungen ans neue kettenblatt wären Haltbarkeit und eine ruhiges laufen der xx1 kette. Vielen dank im voraus und sry für den langen Text mit wenig Aussagekraft 😃
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Dabei seit
21. Juni 2013
Punkte Reaktionen
9.035
Leider rutscht die 3. Kette auf dem 12 und 14 Ritzel durch. Jetzt will ich mir die xx1 Kassette, xx1 kette und ein neues Kettenblatt zulegen. Das kettenblatt hat jetzt 32 Zähne. Ich hätte gerne ein mit 34 Zähnen um die kleinen Ritzel hinten zu entlasten. Jetzt zu den Fragen.
Macht mein Gedankengang sinn mit dem größeren Kettenblatt ? Da ich ja die kleinen verschließen habe aber das kleinste 10er nicht.
Ich würde das Kettenblatt meinen Anforderungen anpassen und nicht dem Verschleiß.

Wenn aktuell schon das 10ner nicht verschleisst, du auch noch weg vom 12er und 14er willst, das 32/50 bisher immer für die Anstiege gepasst hat, dann machst Du mit dieser Aktion aus dem 12fach einen 10fach Antrieb.

10fach/11fach wär dann auch mein Tipp, wenn die Bandbreite von 12fach nicht gebraucht wird (was hier offensichtlich der Fall ist) und es um günstige Wartungskosten geht.
 
Dabei seit
25. November 2018
Punkte Reaktionen
7
Ich würde das 32er wieder wählen,wenn jetzt schon das 10er kaum genutzt wird. Wenn Gewicht keine Rolle spielt, so lässt sich das Stahl-NX Eagle Kettenblatt mit der XX1-Kassette/Kette kombinieren. Das sollte dann lange halten.
 
D

Deleted 561646

Guest
Dankeschön für die Tipps. Ich werde mal die alte kette montieren und erstmal laufen lassen. Und ein neues 32er Kettenblatt und kassette kommen dann drauf wenn "nix mehr geht"
Vielen lieben Dank
 
Dabei seit
17. März 2016
Punkte Reaktionen
348
Ort
Hildesheim
Kurz mein Senf zur GX Eagle an nem Trek Remedy 8:
Gesamt km: 4230km
Drei Ketten im Wechsel bei jedem Wetter gefahren und normal gepflegt:
Kette I - 1670km
Kette II - 1150km
Kette III - 1410km
War bei den letzten Wechselintervallen etwas schludrig und bin Nr. III 860km und dann Nr. I 720km am Stück gefahren, so dass beim Wechsel auf die Kette Nr. II (die damit 1580km nicht drauf war) das Problem auftrat, dass sie auf den vorletzten drei Ritzeln bei Kraft duchrutscht. Länge habe ich mal mit Messschieber gemessen, hundertprozentig genau und reproduzierbar ist das für mich aber nicht wirklich.
Kette I und III ca. 120,5mm / Kette II ca. 120mm
Ich habe jetzt Kette Nr. III wieder drauf und werde mit der und Nr. I die Kassette zu Ende fahren, mal gucken wie lange das gutgeht.
Kette Nr. II wird in den Wechselzyklus meines Hardtails eingebaut, das sollte noch passen.

Bin gerade noch bissel am Überlegen, was nach der GX Kassette auf´s Remedy kommt:
GX-Kassette mit zwei X01 Ketten im Wechsel (die sollen ja deutlich länger halten)
X01-Kassette mit X01 Kette (Preis für die Kassette ist aber echt ne Ansage)
oder aber:
MicroSpline+XT/SLX Kassette+XT/SLX Kette+XT/SLX Schaltwerk
War sowohl mit der GX Kassette nicht hundertpro glücklich (leichtes Klackern durch überspringen) und das GX Schaltwerk ist auch nicht mehr wirklich gerade (sammelt unglaublich viel Stöcker ein...).
 
Dabei seit
17. Mai 2018
Punkte Reaktionen
688
Die SX hab ich an einem eMTB, welches recht oft Schlamm und steilste Anstiege zu sehen bekommt, die SX also sogar deutlich höher belastet wird. Nach nunmehr knapp 5000km ist da immer noch kein Ende absehbar.

Kleine Rückmeldung zur Haltbarkeit. Nach ziemlich genau 6400Kilometern und vielen steilen Uphills, allerdings nur wenig Regenwetter und Schlamm, haben Kette und Schaltröllchen das Zeitliche gesegnet.
Während einer langen Tour, Stoneman Miriquidi, ist die Kette gleich drei mal gerissen und das ohne vorher an ähnlich steilen Strecken schon mal auffällig geworden zu sein. Zudem waren auch die Schaltröllchen stark abgenutzt, was allerdings den Vorteil hatte, dass kaum mehr Stöckchen aufgesammelt wurden. 😁 Die mittlerweile ausgeschlagene Lagerung sorgte allerdings für nicht mehr ganz so präzise Schaltvorgänge, besonders hochzu war immer ein wenig Nachdrücken nötig.
Kettenrad und Kassette machen aber immer noch einen guten Eindruck und werden deshalb über den Winter weiter gefahren. Die neue Kette GX liegt zwar sauber auf, ist aber auf den ersten 200km unter Last gern mal übergesprungen auf Ritzel 9 und 10. Mittlerweile läuft sie wieder ohne Probleme.
Schaltröllchen hab ich bei der Gelegenheit auch durch kugelgelagerte GX ersetzt. Seither läuft der Antrieb deutlich leichter und schaltet sich super präzise.
Ich für meinen Teil bin mit der gebotenen Laufleistung der einfachen Eagle Bauteile super zufrieden. 👌👍
 
Dabei seit
1. April 2020
Punkte Reaktionen
1.153
Ort
Berlin
Ich weiß, suchen gehören hier nicht rein. Versuche es trotzdem mal.
Suche eine gelängte Kette, gerne X01 die nach Messchiebermethode ca 120,2 Länge aufweist. Vielleicht hat ja von euch jemand was aussortiert.
 
Dabei seit
7. April 2019
Punkte Reaktionen
41
Also mein Senf
Die Gx Kette ist bei 1000km schon bei 0.75 laut Lehre.
Die kasette sieht auch schon etwas Silber aus.
Im Winter wurde das Rad nicht gefahren aber wird immer gepflegt.
63-66kg in Klamotten und keine Rennen.
Ja ich fahre eher steiler aber versuche auch eher schnell zu treten anstatt langsam und fest.

Kassette wird wohl bis zur zweiten Kette gefahren und ab der dritten für den Winter genutzt ab dann kommt x01 oder xx1 ran.
Die Rainbow Kette habe ich schon für 45€ neu erstiegen 😁
 
Dabei seit
2. März 2007
Punkte Reaktionen
3
Ort
Luxemburg
Hallo ich habe jetzt ca.2400 mit der X01 Kette runter und die Lehre wird bald hineinfallen.Also gegenüber der GX schon 1000km länger gehalten .
Vielleicht versuche ich noch eine 3 Kette mit einem Ritzel...
 
Dabei seit
1. August 2019
Punkte Reaktionen
85
Hallo ich habe jetzt ca.2400 mit der X01 Kette runter und die Lehre wird bald hineinfallen.Also gegenüber der GX schon 1000km länger gehalten .
Vielleicht versuche ich noch eine 3 Kette mit einem Ritzel...
Bin mit meiner GX Kette etwa 1700km gefahren (0,65% Verschleiß) und dann auf die XX1 umgestiegen. Die Kassette (XO) hat in den viel genutzten Gängen kaum mehr Lack drauf läuft aber nach wie vor einwandfrei. Mit der Kette bin ich übrigens sehr zufrieden. An meiner XT kann ich die alle 1000km schon wechseln..
 
Dabei seit
15. Januar 2018
Punkte Reaktionen
26
Ich fahre am MTB die 1 x 12 fach Eagle Gruppe. (GX, X01, XX gemischt)
Nach ca. 4000 km sehe ich an der Kette keinen signifikanten Verschleiß, die Länge ist laut Kettenlehre noch voll OK. Die Lehre rastet noch nicht mal bei 75% ein. Allerdings verschleißen die ersten Ritzel hinten an der GX Kassette schon.
Kann es sein dass die Kassette schneller verschleißt als die Kette? Von Shimano kenne ich es genau umgekehrt. (erst verschleißt die Kette dann die Kassette)
Habt ihr das auch schon mal gesehen?
War bei mir so. Als ich die Kette dann gewechselt habe, sind die Ritzel durgerutscht
 
Oben Unten