SRAM Eagle AXS im ersten Test: Der Adler fliegt jetzt elektronisch

Lange wurde spekuliert und diskutiert, jetzt ist sie da: die erste elektronische Mountainbike-Schaltung von SRAM. Wir haben alle umfangreichen Informationen zum neuen System sowie einen ersten Test der elektronischen SRAM Eagle AXS-Schaltung. Was kann die neue Super-Schaltung der US-Amerikaner?


→ Den vollständigen Artikel „SRAM Eagle AXS im ersten Test: Der Adler fliegt jetzt elektronisch“ im Newsbereich lesen


 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
1.425
Das Handy wird ja auch dauernd benutzt und daher auch öfter geladen.

Beim Schaltwerk fehlt halt noch die Erfahrung dazu, wie sich das dann verhält, wenn das unbenutzt steht. Man fährt ja nicht ständig mit dem Rad.
 

nobss

69er Bikejunkie
Dabei seit
5. Oktober 2015
Punkte Reaktionen
1.923
Ort
Land der DH-Weltmeisterin
Garmin und Co, zeigen de Ladezustand an.
Ich fahr Schaltung und Stütze, da hab ich mir für 30 Ocken ein Reserveakku geholt und bin so Safe.
Die Akkus bleiben am Bike bis das Laden nötig wird. Und Reserveakku is auf Tour dabei.
Wenn man eine ganze Zeit nicht fährt, dann wohl Besser abmachen und mit ca. 60% Ladezustand lagern.
 
Dabei seit
16. Juli 2010
Punkte Reaktionen
25
Hi zusammen! Habe vor einigen Tagen festgestellt, dass mein XX1 AXS Schaltwerk deutliches Spiel im Parallelogram aufweist. Es wirkt, als ob der eine Bolzen, der unter anderem die “innere” Feder befestigt, nicht fest genug sitzt. Das Video versucht es zu zeigen, bitte genauer hinsehen - fühlt sich schwammig an und nicht so wie es vermutlich sein sollte. Seit einiger Zeit kommen Knarzgeräusche aus der Gegend des Schaltwerks und seit einigen Tagen stelle ich manchmal ein leichtes overshifting in den größeren Gängen fest, was damit zu tun haben könnte...
Hat hier jemand mal ein ähnliches Problem gehabt und kann berichten? Danke für Infos!
 
Dabei seit
13. Juni 2012
Punkte Reaktionen
2.602
Hi zusammen! Habe vor einigen Tagen festgestellt, dass mein XX1 AXS Schaltwerk deutliches Spiel im Parallelogram aufweist. Es wirkt, als ob der eine Bolzen, der unter anderem die “innere” Feder befestigt, nicht fest genug sitzt. Das Video versucht es zu zeigen, bitte genauer hinsehen - fühlt sich schwammig an und nicht so wie es vermutlich sein sollte. Seit einiger Zeit kommen Knarzgeräusche aus der Gegend des Schaltwerks und seit einigen Tagen stelle ich manchmal ein leichtes overshifting in den größeren Gängen fest, was damit zu tun haben könnte...
Hat hier jemand mal ein ähnliches Problem gehabt und kann berichten? Danke für Infos!

Ist auf den letzten 1-3 Seiten diskutiert worden:


Ich habe das Schaltwerk nun gestern versendet und bin gespannt, wie es nun weitergeht. Ich habe mir die Lagerstellen des Parallelogramm-Mechanismus im ausgebauten Zustand noch einmal genau angesehen.... und bin doch verwundert, wie viel Spiel dort vorhanden ist. Das muss doch früher oder später Geräusche verursachen? Da wirkt ein normales Sram Schaltwerk irgendwie hochwertiger.

Mein Radkeller ist mein Wohnzimmer und folglich war das Schaltwerk seit dem Eintreffen der Gruppe per DHL immer in meiner Nähe. Man möchte nun seitens des Händlers, dass ich das Schaltwerk erneut einschicke, da der Hersteller bis zu drei Mal "nachbessern" darf.

Ich werde mir wohl eine rechtliche Beratung holen, da man mir anfänglich seitens SRAM mitgeteilt hat, dass sich das "High-End" Schaltwerk auf keinen Fall so anhören darf und dies nicht normal ist. Diese Aussage habe ich schriftlich. Folglich kann ich den weiteren Verlauf nicht wirklich einordnen.
 
Dabei seit
24. März 2014
Punkte Reaktionen
182
Mich würde mal der Ruhestromverbrauch interessieren.

Wie haltet ihr das mit dem Akku am Schaltwerk - nach jeder Fahrt abbauen oder dran lassen?
Ich lasse ihn auch dran. Hab das Ganze jetzt sein Anfang April und im ersten Test mal versucht den Akku ganz leer zu fahren. Als er auf rot blinkend ging bin ich immer noch gut 2,5 Std gefahren und habe dann getauscht, um nicht auf der nächsten geplanten Tour (Gruppentour mit +100 km) unnötig den Tross auszubremsen.
Waren dann 818 km und der Akku ca. 7 Wochen ununterbrochen am Bike. Dabei waren auch 2 längere Autofahrten von 3 Std und das hat auch nicht nennenswert am Akku gesaugt.

Bin echt begeistert über das Ding, obwohl ich eigentlich echt skeptisch bin bei "unnötiger" Elektronik am Bike.

Reserve Akku schadet zwar nicht und habe ich auch, aber bei der Laufzeit ist er doch nicht zwingend in meinen Augen.
 
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
1.425
Gut zu wissen mit der langen Haltbarkeit des Akkus.

Ein Reserve-Akku ist aus meiner Sicht aber recht sinnvoll für den Fall, daß der Akku durch irgendeinen (Stein/Ast-) Schlag mal unauffindbar abhanden oder 'sonstwie' mal weg käme. :)
 

Catsoft

Team: Nordisch by Nature
Dabei seit
24. September 2001
Punkte Reaktionen
270
Ort
Escheburg
Moin!

die neue X01 und XX1 ist ja jetzt verfügbar. Ich habe die Beschreibung auf der SRAM-Seite so verstanden, dass jetzt auch der Reverb auf dem einen Hebel betätigt werden kann. Also der Sprint-Schalter dafür genutzt erden kann. Kann das jemand bestätigen?

Robert
 
Dabei seit
13. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
555
Moin!

die neue X01 und XX1 ist ja jetzt verfügbar. Ich habe die Beschreibung auf der SRAM-Seite so verstanden, dass jetzt auch der Reverb auf dem einen Hebel betätigt werden kann. Also der Sprint-Schalter dafür genutzt erden kann. Kann das jemand bestätigen?

Robert
Das ist technisch nicht möglich. Der Sprint-Hebel ist nur eine Verlängerung des "nach oben"-Hebels von vorne. Ist als exakt die selbe Taste. Der Hebel hat somit nur zwei Tasten. Natürlich kannst du dir auf eine davon die Reverb legen. Aber dann brauchst du für runter- oder raufschalten den zweiten Hebel mit nur einer Taste.
 
Dabei seit
13. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
555
Bei den "alten" ja, aber hat sich beim "neuen" Hebel was geändert? Hat den schon jemand?
Der Controller ist der selbe geblieben. Hat die selbe Nummer, sieht genau gleich aus, die Wippe ist weiterhin eine Wippe und wird auch in keinem Shop als "neu" gekennzeichnet. Wo hast du denn gelesen, dass der jetzt drei Sachen kann?

Auf der Seite bei SRAM steht sogar bei Specifications - Control Points: Double. Beim Reverb Controller steht an der Stelle Single.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. April 2001
Punkte Reaktionen
1.425
Wo steht denn, daß es ein 'neues' oder 'verbessertes' XX1 AXS Schaltwerk gibt?

Eine neue XX1 Kassette mit 10-52 gibt es, ja, aber auch ein neues Schaltwerk?
 

Catsoft

Team: Nordisch by Nature
Dabei seit
24. September 2001
Punkte Reaktionen
270
Ort
Escheburg
Yo, da habt ihr recht. Habe mich von den neuen Farben, der neuen Spezifikation und dem neuen Preis täuschen lassen :-(
 
Dabei seit
13. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
555
Und was ist beim Schaltwerk neu? Da sehe ich außer dass es 100€ teurer in den Shops ist auch keinen Unterschied!?
Das AXS Schaltwerk ist nicht neu. Das ist auch gleich geblieben. Nur das XX1 und X01 Schaltwerk ohne AXS ist neu, da es angepasst werden musste um mit der neuen Kassette und deren 52-Zähne-Ring klarzukommen.
 
Dabei seit
16. August 2016
Punkte Reaktionen
14
Moin,
nach einigen „Startschwierigkeiten“ mit dem AXS XX1 Schaltwerk bin ich nun fast 1000km ohne Probleme gefahren. Nun habe ich allerdings das Gefühl, dass die Typ3 Clutch irgendwie ihren Dienst eingestellt hat. Die Kette rasselt und klappert schon bei unebenen Waldwegen. Einstellbar scheint das System nicht zu sein. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Ist das Problem bekannt?
Grüße
 
Dabei seit
24. März 2014
Punkte Reaktionen
182
Habe gestern den ersten kleinen "Aussetzer" gehabt. Schaltung lief wie gewohnt, dann Essenspause (ca. 1h) und danach konnte ich nicht mehr schalten, im Rox 12 wurde mir aber immer noch das aktuelle Ritzel angezeigt.
Akku war auf der letzten Tour noch grün, da dachte ich, dass evtl. der Trigger leer ist, aber auch da war alles ok. Dann einfach mal kurz den Akku am Schaltwerk ab und wieder dran und schon lief es. Wirkte fast so, als hätte sich die Software des Schaltwerks aufgehangen. Hatte das schon mal jemand?

Zuhause ist mir dann noch was aufgefallen. Rad in den Keller gebracht und in Ruhe kam immer ein leises Klicken vom Schaltwerk, ähnlich wie ein schaltendes Relais, ohne Schaltvorgang.
Anscheinend hatte ich beim Runtertragen nochmal einen Gang Richtung kleine Ritzel geschaltet, aber eben nicht gekurbelt, so dass Position SW und Kette nicht auf demselben Ritzel waren. Wirkte, als würde das SW da dann versuchen die Position zu regeln. Konnte ich dann auch auf mehreren Ritzeln reproduzieren. Sobald die Kette auf einem größeren Ritzel liegt als das SW steht, kommt das Geklicke.
Würde fast vermuten, dass ist normal, aber hat das noch jemand? Ist mir bislang halt nie aufgefallen.
Würde ggf. auch erklären, warum bei einigen der Akku auch im Stand schneller leer ist.
 
Dabei seit
13. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
555
Zuhause ist mir dann noch was aufgefallen. Rad in den Keller gebracht und in Ruhe kam immer ein leises Klicken vom Schaltwerk, ähnlich wie ein schaltendes Relais, ohne Schaltvorgang.
Anscheinend hatte ich beim Runtertragen nochmal einen Gang Richtung kleine Ritzel geschaltet, aber eben nicht gekurbelt, so dass Position SW und Kette nicht auf demselben Ritzel waren. Wirkte, als würde das SW da dann versuchen die Position zu regeln. Konnte ich dann auch auf mehreren Ritzeln reproduzieren. Sobald die Kette auf einem größeren Ritzel liegt als das SW steht, kommt das Geklicke.
Würde fast vermuten, dass ist normal, aber hat das noch jemand? Ist mir bislang halt nie aufgefallen.
Würde ggf. auch erklären, warum bei einigen der Akku auch im Stand schneller leer ist.
Habe das gerade eben mal ausprobiert. Kann ich nicht bestätigen. Ich wecke das Schaltwerk auf, schlate auf ein größeres Ritzel und halte mein Ohr neben das Schaltwerk. 30 Sekunden lang hab ich mindestens gelauscht und es ist nichts passiert.
 
Dabei seit
24. März 2014
Punkte Reaktionen
182
Habe das gerade nochmal genauer beobachtet. Das Ticken kommt nur beim stehend Schalten von einem größeren auf ein kleineres Ritzel, aber auch nicht bei allen. Reproduzierbar immer 5>6, 8>9, 9>10 und 10>11 (also fünftgrößtes auf sechstgrößtes etc.) oder bei anderen Ritzel, wenn man stehend 2 Gänge Richtung kleinere Ritzel schaltet, also z.B. 1 >3 etc.
Nach ein paar Sekunden ist dann aber auch Ruhe, verbuche das erst mal als normal.
 
Dabei seit
13. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
555
Habe das gerade nochmal genauer beobachtet. Das Ticken kommt nur beim stehend Schalten von einem größeren auf ein kleineres Ritzel, aber auch nicht bei allen. Reproduzierbar immer 5>6, 8>9, 9>10 und 10>11 (also fünftgrößtes auf sechstgrößtes etc.) oder bei anderen Ritzel, wenn man stehend 2 Gänge Richtung kleinere Ritzel schaltet, also z.B. 1 >3 etc.
Nach ein paar Sekunden ist dann aber auch Ruhe, verbuche das erst mal als normal.
Ok, jetzt kann ich das auch reproduzieren. Aber Bei mir kommt es zum Beispiel nicht bei 8>9 sondern erst wenn ich noch eins weiter schalte, also 8>10. Bei 8>6 hab ich es auch.
Denke auch, dass das normal ist.
 
Oben