Sram Eagle neue Kette rutscht durch

Dabei seit
5. Januar 2020
Punkte Reaktionen
0
Liebes Technikexperten,
ich fahre seit ca. eineinhalb Jahren ein Canyon Exceed mit folgenden Schaltungskomponenten:
Zahnkranz SRAM XG-1275 Eagle, Schaltwerk SRAM X01 Eagle. Jetzt habe ich die Kette (SRAM GX Eagle) gegen eine neue SRAM XX1 getauscht und es besteht seitdem folgendes Problem:
Die Kette rutscht bei Belastung auf jedem der kleineren fünf Ritzeln immer wieder durch. Woran könnte dies liegen? Ist die neue XX1-Kette nicht kompatibel mit der Zahnkranzkassette? Gibt es eine Laufrichtung für die Kette (Kettenschloss wurde richtig montiert)? Kann es ein Materialfehler bei der neuen Kette sein? Das Rad hat ca. 3000 km drauf u. der Zahnkranz wurde stets gepflegt und zeigt keine optischen Verschleißmängel. Mit der alten Kette waren keinerlei Probleme vorhanden. Vielen Dank für Eure Antwort.
 
Dabei seit
21. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1
Das Ding nennt sich einfach Kassette und nach 3000 km ist es normal, das eine neue Kette die alten Ritzel nicht mehr mag.
Da magst du prinzipiell Recht haben, aber bei mir passiert es auch, obwohl kein Verschleiss an den alten Ritzeln sichtbar ist. Ich hatte die drei kleinen Ritzel ausgebaut und mit drei nagelneuen verglichen: deckungsgleich! Bei mir springt die Kette (X01 Kette, GX Schaltwerk, SX Kassette) allerdings nur auf dem 11er Ritzel und das fast nur bei Nässe. Habe alles gereinigt, geölt und Einstellungen kontrolliert, das Symptom bleibt aber. Kann SRAM Eagle nicht mit Nässe umgehen?
 
Dabei seit
21. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1
Deine Kassette ist tot, und da ist auch eine Pfütze nicht dran schuld. Glaubs einfach.
Seit wann hat der Zustand einer Kassette etwas mit "Glauben" zu tun? Den Zustand der Ritzel kann man prüfen und das habe ich getan. Die Ritzel sind NEUWERTIG!
Mit "Nässe" meinte ich im Übrigen keine Pfütze, sondern stärkeren Dauerregen.
 
Dabei seit
24. Juli 2012
Punkte Reaktionen
1.671
Ort
ODW
In solchen Fällen gibt es zwei Möglichkeiten, korrekte Wartung vorausgesetzt:
1. Mit alter Kette den Antrieb runterfahren, bis nix mehr geht
2. Wenn Kette neu und Problem, dann Kassette bzw. Kettenblatt neu
 

ragazza

Trails ohne Mofas
Dabei seit
14. Februar 2007
Punkte Reaktionen
1.592
Ort
Südmittelfranken und nördliche Oberpfalz
Da magst du prinzipiell Recht haben, aber bei mir passiert es auch, obwohl kein Verschleiss an den alten Ritzeln sichtbar ist. Ich hatte die drei kleinen Ritzel ausgebaut und mit drei nagelneuen verglichen: deckungsgleich! Bei mir springt die Kette (X01 Kette, GX Schaltwerk, SX Kassette) allerdings nur auf dem 11er Ritzel und das fast nur bei Nässe. Habe alles gereinigt, geölt und Einstellungen kontrolliert, das Symptom bleibt aber. Kann SRAM Eagle nicht mit Nässe umgehen?
Eagle kann mit Nässe, Sand Schnee und Schlamm umgehen. Aber deine Kassette ist hinüber. Mach einfach eine Neue drauf, bevor du die neue Kette ebenfalls vorschnell ruinierst.
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.215
Ort
ausgewandert
Seit wann hat der Zustand einer Kassette etwas mit "Glauben" zu tun? Den Zustand der Ritzel kann man prüfen und das habe ich getan. Die Ritzel sind NEUWERTIG!
Mit "Nässe" meinte ich im Übrigen keine Pfütze, sondern stärkeren Dauerregen.
Und wie hast du den Verschleiß der ritzel geprüft? Mit bloßem Auge geht das nicht. Es wurde alles gesagt. Kette und Kassette laufen sich aufeinander ein. Neue Kette passt nicht mehr und jetzt sind beide durch

Bei teuren Antrieben wechsel ich 3 Ketten nacheinander alle 600 bis 700 km durch. Die laufen sich dann gleichmäßig ein und du hast länger davon

Du kannst nun glauben was du möchtest. Es ist wie es mehrfach geschrieben wurde
 
Dabei seit
16. Juli 2013
Punkte Reaktionen
4.465
Mit Sicherheit ist deine Kassette fertig. Typische Fehlermeldung, das werden deine Lieblingsgänge sein die dann auch am stärksten beansprucht sind
 
Dabei seit
21. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1
Danke für Eure Antworten, ist dann wohl so.
Dennoch: kann mir jemand (nachvollziehbar) erklären, warum ich bei Trockenheit keine Probleme habe?

Und: bei welchem Grad von Kettendehnung ersetzt Ihr eure Ketten? Teilweise lese ich bei 0,75, andere schreiben bei 1,0 (Messung mit Kettenlehre).
 
Dabei seit
16. Juli 2013
Punkte Reaktionen
4.465
Ich wechsel bei 0,75 bis 1,0. Fahre aber selten in den schweren Gängen weil ich entweder hoch oder runter fahre. Hier im Deister hat man kaum Ebene
 
Dabei seit
22. Juli 2006
Punkte Reaktionen
345
Ort
16540
... bei welchem Grad von Kettendehnung ersetzt Ihr eure Ketten? Teilweise lese ich bei 0,75, andere schreiben bei 1,0 (Messung mit Kettenlehre).
das kommt darauf an ;), willst Du Dein (teures) Ritzelpaket "schonen", solltest Du die Kette bei 0,75 erneuern oder auch - wie oben schon geschrieben - mehrere neue Ketten im Wechsel fahren.

Die andere Möglichkeit ist es, Kette und Ritzelpaket zusammen bis "zum bitteren Ende" :) zu fahren. Das geht noch deutlich über die Verschleißmarke von 1,0 hinaus und ist im Ergebnis meist nicht teurer als öfters die Kette(n) zu wechseln bzw. erneuern.
Willst Du jedoch Laufräder wechseln, hast mehrere Kassetten im Einsatz o.ä., dann ist das nicht zu empfehlen.
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.215
Ort
ausgewandert
Danke für Eure Antworten, ist dann wohl so.
Dennoch: kann mir jemand (nachvollziehbar) erklären, warum ich bei Trockenheit keine Probleme habe?
leider nicht. dazu müsste man es selbst (er)fahren

Und: bei welchem Grad von Kettendehnung ersetzt Ihr eure Ketten? Teilweise lese ich bei 0,75, andere schreiben bei 1,0 (Messung mit Kettenlehre).
weder, noch! siehe oben. ich wechsel deutlich früher und die 3 ketten nacheinander durch. bin da vermutlich eher bei 0,5 oder drunter. dafür lebt das gesamtpaket aus 3 ketten und kassette länger

Die andere Möglichkeit ist es, Kette und Ritzelpaket zusammen bis "zum bitteren Ende" :) zu fahren. Das geht noch deutlich über die Verschleißmarke von 1,0 hinaus und ist im Ergebnis meist nicht teurer als öfters die Kette(n) zu wechseln bzw. erneuern.
das kommt auf das material an. bei einer SX, selbst GX, fahre ich das auch runter und gut. bei einer XX lohnen sich die 30€ invest in 2 neue ketten auf jeden fall, da sich die lebensdauer des gesamtpakets deutlich verlängert
 
Dabei seit
17. April 2020
Punkte Reaktionen
5
Hi, darf ich mich hier mal einreihen? Habe ein Stevens Sonora RX 2019, Antrieb X01/GX (GX Kassette).
Etwa 2200 km gefahren, viele HM und ich bin laut Kollegen ruppig beim Schalten. Geschmiert wird mit Squirt Chain Lube.

Nun ist neulich die GX-Kette (noch die erste) gerissen.

Darauf habe ich eine neue X01 Kette gekauft und montiert. Nun läuft es eigentlich unauffällig, bei hoher Leistung (z.B. Wechsel auf kl. Ritzel und Wiegetritt) rutscht die Kette mitunter durch.

Nun schreiben hier alle "Kassette tauschen", im englischsprachigen Foren heißt es jedoch "Kettenblatt verschleißt schneller, als Kassette".

Daher meine Frage: Was sollte ich nun zuerst tauschen/testen? Kassette, Blatt oder Beides?

Was meint ihr? Danke Euch

Im Anhang noch Bilder.
 

Anhänge

  • IMG_20210303_201007.jpg
    IMG_20210303_201007.jpg
    276,9 KB · Aufrufe: 104
  • IMG_20210303_200949.jpg
    IMG_20210303_200949.jpg
    301,6 KB · Aufrufe: 90
Dabei seit
8. Mai 2019
Punkte Reaktionen
452
Wenns günstig sein soll: Die alte GX Kette, falls die noch einwandfrei läuft, mit nem zusätzlichen Kettenschloss wieder flicken oder mit einem Glied weniger fahren, falls sie noch lang genug ist.
Wenn du tauschen willst: Wo rutscht es durch? Sehr wahrscheinlich hinten, sonst würde es auf allen Ritzeln rutschen. Also Kassette tauschen.
 

Basti138

mir is schlecht
Dabei seit
5. Januar 2014
Punkte Reaktionen
6.779
Die wird an ner anderen Stelle wieder reißen. Die Bolzen verschleißen auch => Hollowpin.
Ein Kettenriss ist sehr unangenehm.

Die Kette rutscht ja nicht durch.
Sondern die von unten kommende Kette/Gelenk trifft nicht die Zahnmulde, sondern bleibt an nem Zahn hängen. Das Glied steht dann ab und spannt sich oben schlagartig - man hat das Gefühl, als ob die kette nen Zahn gehüpft wäre.
Das Ganze passiert nur unter Last. Die Schaltung läuft auf dem Montageständer wunderbar.

Bei den 1x12 werden die kleinen Ritzel viel gefahren und diese sind meistens recht früh durch.
Es sind auch die kleinen Ritzel einzeln zu finden.

Gibt auch Messlehren für die Kassette. Kann man auch selber basteln.



Das Verschlissene Kettenblatt lässt unten die kette nicht mehr los, so dass die kette ein zweites Mal aufgewickelt wird - Chainsuck.
Oder unwillig und Ruckartig loslässt - der Spannkäfig des Schaltwerks vibriert dann unter Last.
Irgendwann sinds Haifischzähne und dann kanns auch passieren, dass die kette vorne unter Last komplett abspringt. Dann trittst du aber komplett ins Leere.
Ich glaube, dass das Kettenblatt hier noch ok ist.
 
Dabei seit
15. September 2010
Punkte Reaktionen
201
Bei den 1x12 werden die kleinen Ritzel viel gefahren und diese sind meistens recht früh durch.
Es sind auch die kleinen Ritzel einzeln zu finden.
Kommt wohl ganz auf den Einsatzbereich an. Bei mir ist das 50t durch und alles andere noch in bester Ordnung. Das hat dafür mittlerweile ziemlich spitze Zähne.
Ist halt doof wenn man die kleinen Gänge am meisten braucht und das 50t dann aus Alu gefertigt wird und nicht austauschbar ist ....

Laufleistung wegen vieler steiler Rampen nicht grandios. So schnell wie die GX hatte ich noch keine Kassette durch.

Blöd nur dass sie derzeit kaum lieferbar ist.
Kennt jemand eine Alternative bei der man evtl. das 50t dann einzeln tauschen kann?
 
Dabei seit
31. Mai 2020
Punkte Reaktionen
806
Ort
Zentralschweiz
Kennt jemand eine Alternative bei der man evtl. das 50t dann einzeln tauschen kann?
Nur das 50er nicht aber das 50er und 42er in Kombi:

 
Oben