SRAM G2 Bremse im ersten Test: Vorsicht, bissig!

SRAM G2 Bremse im ersten Test: Vorsicht, bissig!

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxOS8wMy8zMjhBMjIzNi5qcGc.jpg
Die SRAM G2 ist da: Mit dem Nachfolger des bekannten Modells Guide möchten die US-Amerikaner im Bremsenmarkt wieder an Boden gewinnen. Ein steiferer Bremssattel, ein neues Innenleben, ein verbesserter Hebel und viele Anleihen der SRAM Code – das alles soll die neue SRAM G2 bieten. Ob das gelingt? Wir haben die Bremse vorab bereits auf die Trails entführt. Hier ist der Test!

Den vollständigen Artikel ansehen:
SRAM G2 Bremse im ersten Test: Vorsicht, bissig!
 
D

Deleted 426828

Guest
Sorry, aber das Argument zieht einfach nicht. Magura Royal Blood "H304 Kann bei Verschlucken und Eindringen in die Atemwege tödlich sein", Shimano Hydraulic Mineral Oil "Kann bei Verschlucken und Eindringen in die Atemwege tödlich sein Sehr giftig für Wasserorganismen", Formula Bremsflüssigkeit "Kann bei Verschlucken und Eindringen in die Atemwege tödlich sein."

Bei allen wird die Nutzung von Handschuhen und Schutzbrille verlangt. Was daran jetzt besser als bei DOT 4 sein soll, verstehe ich einfach nicht, denn es sollte beides gleich gehandhabt werden. Nur beim Putzen nach dem Entlüften hat man es mit DOT leichter.

Ja,harter Tobak für die Mineralölfraktion die doch hier so gern propagiert das Mineralöl gegenüber DOT so viel besser,gesünder und überhaupt ist.
Diese urban legend stirbt wohl nie aus....
 

Asphaltsurfer

George Carlin answers your questions
Dabei seit
8. Juli 2009
Punkte Reaktionen
2.209
Mich wundert, dass es noch User gibt, die den Typen und seine Ergüsse verfolgen. Oder lasst ihr euch ständig ignorierte Inhalte anzeigen?
 
Dabei seit
13. August 2008
Punkte Reaktionen
524
Ort
Lahntal
Auch wenn der Troll sich ja scheinbar nur angemeldet hat um auf einen Mineralöl vs. DOT Thema zu warten... ich hab gerade mal in den Manuals zu meiner Guide RS nachgesehen. Ich finde keinen Hinweis auf einen jährlichen Wechsel der Bremsflüssigkeit. Der einzige Wartungshinweis ist dieser:

SRAM empfiehlt, die Bremsen mindestens
einmal jährlich zu entlüften, um eine optimale
Bremsleistung zu gewährleisten. Wenn Sie viel
oder in rauem Gelände fahren, das starkes
Bremsen erfordert, sollten Sie die Bremsen
häufiger entlüften.

Wo steht da, dass man zwingend DOT wechseln muss?
 
Dabei seit
10. Februar 2019
Punkte Reaktionen
22
Ich sag es mal anders herum: DOT nimmt glücklicherweise feuchtigkeite auf, wenn sie denn eingedrungen ist und erhält so die sichere funktion der bremse.
Ich sags mal so: Mineralöl nimmt glücklicherweise nicht das Wasser aus der Luftfeuchtigkeit auf und kann dadurch praktisch beliebig lange als Bremsmedium verwendet werden.
 
Dabei seit
8. Mai 2008
Punkte Reaktionen
217
Ort
München
Und wie trennst du eingedrungenes Wasser vom Mineralöl? Heizspirale um den Sattel und dann mit geöffnetem Ausgleichsbehälter auskochen?
Stell ich mus lustig vor, vor allem, da dann der Wasserdampf vom Sattel durch die Leitungen hochsprudelt und oben rausblubbert. Ist sicher eine schöne Sauerei :D
 
Dabei seit
10. Februar 2019
Punkte Reaktionen
22
Auch wenn der Troll sich ja scheinbar nur angemeldet hat um auf einen Mineralöl vs. DOT Thema zu warten... ich hab gerade mal in den Manuals zu meiner Guide RS nachgesehen. Ich finde keinen Hinweis auf einen jährlichen Wechsel der Bremsflüssigkeit. Der einzige Wartungshinweis ist dieser:



Wo steht da, dass man zwingend DOT wechseln muss?
Ganz am Anfang steht: Diese Garantie gilt nicht bei Schäden am Produkt infolge von Unfällen, Stürzen oder missbräuchlicher Nutzung, Nichtbeachtung der Herstellerangaben oder sonstigen Umständen, unter denen das Produkt nicht bestimmungsgemäßen Belastungen oder Kräften ausgesetzt wurde.
Quelle: https://www.sram.com/sites/default/...imate_and_rsc_service_manual_rev_b_german.pdf
Wenn du die empfohlene Wartung nicht machst kriegst du keine Garantie.
 
Dabei seit
10. Februar 2019
Punkte Reaktionen
22
Und wie trennst du eingedrungenes Wasser vom Mineralöl? Heizspirale um den Sattel und dann mit geöffnetem Ausgleichsbehälter auskochen?
Stell ich mus lustig vor, vor allem, da dann der Wasserdampf vom Sattel durch die Leitungen hochsprudelt und oben rausblubbert. Ist sicher eine schöne Sauerei :D
Mineralöl: Bleed
DOT: Flüssigkeit komplett wechseln
 

Skunkworks

Stealth Industries Inc.
Dabei seit
15. Januar 2007
Punkte Reaktionen
463
Auch ich habe schon DOT auf der Haut gehabt und jetzt ärgere ich mich, dass die von SRAM auf 5.1 gewechselt sind, weil meine alte Formula eben 4.0 braucht.
Deswegen wird die Code gegen eine Formula Cura getauscht werden. Nicht weil die jetzt kein DOT mehr hat aber eben ne Formula ist.
Hilft dem Fred auch nicht voran. Ist eh verwässert mit OT, wie Optikvergleichen und dem Kolbenmaterial.

Back 2 DOT vs. MINERALÖL
 
Dabei seit
8. Mai 2008
Punkte Reaktionen
217
Ort
München
Mineralöl: Bleed
DOT: Flüssigkeit komplett wechseln

Verstehe ich jetzt nicht, wenn du nur entlüftest, entlüftest du ja nur, aber entwässerst nicht? Dafür musst du genauso einmal die Flüssigkeit wechseln.

Ich bin dafür übrigens immer zu faul und entlüfte meine DOT 4 Formula immer nur, sprich es kommt zu einer Mischung der alten und neuen Flüssigkeit. Seit 2014 die gleiche Bremse ohne Probleme bei ca.1500hm pro Woche, wenn kein Schnee liegt.

Auch ich habe schon DOT auf der Haut gehabt und jetzt ärgere ich mich, dass die von SRAM auf 5.1 gewechselt sind, weil meine alte Formula eben 4.0 braucht.
Deswegen wird die Code gegen eine Formula Cura getauscht werden. Nicht weil die jetzt kein DOT mehr hat aber eben ne Formula ist.

DOT 4 und 5.1 sind kompatibel, nur 5 ist es aufgrund der Silikonbasis nicht https://www.google.com/imgres?imgur...NvYt5R8_RaM:&vet=1&w=381&h=412&source=sh/x/im
 
Dabei seit
10. Februar 2019
Punkte Reaktionen
22
Du hast anscheinend keine Ahnung,hauptsache mal was dahingeschrieben.

Kunstoffe auf Phenolbasis werden in verschiedenen Versionen hergestellt.
Einsatzgebiet ist zb wo mechanische und thermische Belastbarkeit gefordert ist.
Und Bremskolben sind ja bekanntermaßen Thermisch belastet.
Von daher machen Kolben auf Phenolbasis schon Sinn.Etliche Hersteller (zb Shimano und Hope) verbauen diese Bremskolben.
Auch im Kfz Bereich wird es verwendet.
Es wird im KFZ Bereich verwendet weil es einen höheren Siedepunkt hat. Aber wann zur Hölle übersteigt eine Mountainbikebremse die Siedetemperatur von 100 Grad. Nächstes mal in Winterberg gibt's Eier und Speck vom Grill.
Für den Einsatzbereich im Motorrennsport bieten einige Hersteller Flüssigkeiten mit einem Siedepunkt über 300 °C an. Diese sind jedoch nicht für den öffentlichen Straßenverkehr vorgesehen, da sie stark hygroskopisch sind und die Flüssigkeiten teils nach jedem Renneinsatz getauscht werden müssen.
 
Oben