SRAM GX Eagle Schaltröllchen-Lager zugesetzt

Dabei seit
21. April 2015
Punkte Reaktionen
9
Hallo liebes Forum,
ich habe seit November die neue GX Eagle auf meinem Nukeproof Mega. Mit dieser bin ich vom Schaltverhalten auch sehr zufrieden, nur habe ich in der kurzen Zeit schon ein nerviges Problem festgestellt und zwar: Die Lager der Schaltröllchen sind sehr anfällig für Schmutz und so musste ich die schon zweimal freigängig machen und nachschmieren. Aber es ist eine Frage der Zeit bis es das nächste Mal passiert. Deswegen wollte ich fragen, welche Ersatzrollen man für 12-fach Antriebe nehmen kann, die weniger schmutzanfällig sind? Ich hoffe, ich bin nicht der Einzige mit diesem Problem.
 
Dabei seit
21. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
2.629
Ort
Stuttgart
Hallo liebes Forum,
ich habe seit November die neue GX Eagle auf meinem Nukeproof Mega. Mit dieser bin ich vom Schaltverhalten auch sehr zufrieden, nur habe ich in der kurzen Zeit schon ein nerviges Problem festgestellt und zwar: Die Lager der Schaltröllchen sind sehr anfällig für Schmutz und so musste ich die schon zweimal freigängig machen und nachschmieren. Aber es ist eine Frage der Zeit bis es das nächste Mal passiert. Deswegen wollte ich fragen, welche Ersatzrollen man für 12-fach Antriebe nehmen kann, die weniger schmutzanfällig sind? Ich hoffe, ich bin nicht der Einzige mit diesem Problem.

Das Problem hab ich auch.

Hab gerade kein Bild parat, aber es gab eine Veränderung bei den (original Eagle GX-) Schaltröllchen.
Die neuen hab ich gerade erst eingebaut, Ergebnis steht noch aus.

Bei den alten Rollen hab ich die Lager (die auch komplett am A... waren) rausgepresst und werd bei Zeiten mal gescheite Lager bestellen (Enduro Bearings, SKF, ...)

Aktuell kenn ich nur ... nach jeder Matschrunde schön sauber machen und regelmäßig Fett unter die U-Scheiben geben ... als Abhilfe
:-/
 
Dabei seit
2. Oktober 2014
Punkte Reaktionen
6.729
Danke, das ist doch schon Mal etwas. Ein Link oder Bezeichnung zu dem neuen Typ wäre super. Ich habe jetzt diese hier gefunden. Die sehen genauso aus, wie die bei mir verbauten, aber wie weiß man, ob das die neuen sind?
https://r2-bike.com/SRAM-XX1-X01-Ea...jwL9wHMfrRm87_0ljEZl18kV1Zjv9uWBoCRfcQAvD_BwE

das sind die er meint
die gx hat keine kermaik Lager die höherwertigen Gruppen schon.

ansonsten. lager aufmachen, in wd40 badennund dann mit viel Fett wieder verschließen, hat meine Röllchen gerettet und hier hat sich das gesamte Lager in der Rolle gedreht, so fest war das
 
Dabei seit
21. April 2015
Punkte Reaktionen
9
das sind die er meint
die gx hat keine kermaik Lager die höherwertigen Gruppen schon.

ansonsten. lager aufmachen, in wd40 badennund dann mit viel Fett wieder verschließen, hat meine Röllchen gerettet und hier hat sich das gesamte Lager in der Rolle gedreht, so fest war das
Habe das genauso gemacht, vorgestern zum zweiten mal schon und habe jetzt etwas dickeres Fett verwendet. Mal gucken, wie lange das hält. Ansonsten könnten vielleicht höherwertigere Lager tatsächlich etwas bringen.
Das Problem ist bei mir schon nach etwas mehr als einem Monat aufgetaucht. Ich finde es nur komisch, dass man davon nicht allzu viel liest.
 
Dabei seit
5. Juni 2003
Punkte Reaktionen
159
Ort
Nürnberg
Das Problem hab ich auch.

Hab gerade kein Bild parat, aber es gab eine Veränderung bei den (original Eagle GX-) Schaltröllchen.
Die neuen hab ich gerade erst eingebaut, Ergebnis steht noch aus.

Bei den alten Rollen hab ich die Lager (die auch komplett am A... waren) rausgepresst und werd bei Zeiten mal gescheite Lager bestellen (Enduro Bearings, SKF, ...)

Aktuell kenn ich nur ... nach jeder Matschrunde schön sauber machen und regelmäßig Fett unter die U-Scheiben geben ... als Abhilfe
:-/

Welche Größe/Bezeichnung haben denn die Lager?
 
Dabei seit
21. April 2015
Punkte Reaktionen
9
Ich werd 626 2RS bestellen.
Aber dann aus Edelstahl, so, wie die originalen, oder? Von SKF habe ich keine Edelstahllager gefunden in dieser Größe. Denke wenn die Dichtung gut ist, kann es auch normaler Stahl sein. Vielleicht werde ich mir auch welche nehmen und hoffen, dass diese etwas besser gedichtet sind. o_O
 
Dabei seit
21. Dezember 2005
Punkte Reaktionen
2.629
Ort
Stuttgart
Aber dann aus Edelstahl, so, wie die originalen, oder? Von SKF habe ich keine Edelstahllager gefunden in dieser Größe. Denke wenn die Dichtung gut ist, kann es auch normaler Stahl sein. Vielleicht werde ich mir auch welche nehmen und hoffen, dass diese etwas besser gedichtet sind. o_O

Muss ich nochmal genau schauen.
(hoffe am WE hab ich dafür Zeit, ich brauch auch noch Lager für meinen Hinterbau)

Wenn die Dichtungen gut sind, dann kommt auch kein Wasser rein (und kein Fett raus).
Wenn, wie bei den originalen, sogar der Schlamm rein kommt, dann bringen auch Edelstahl- oder Keramiklager nichts..

Enduro Bearings hat verschiedene in der Größe 626, die sind aber auch für verschiedene Anwendugsgebiete.
Enduro Bearings hat ja auch verschieden Pulleys im Angebot. Da kommt sicher auch bald was für die Eagle.
 
Dabei seit
21. April 2015
Punkte Reaktionen
9
Sind dieselben,hab grad nachgeschaut
S626
Das wundert mich dann etwas. Mein Kumpel fährt die normale GX 11-fach auf den gleichen Strecken wie ich und hat seit einem Jahr keine Probleme mit den Lagern. Wir haben heute nachgeguckt. Die Lager laufen einwandfrei und sind nicht ausgeleiert/ausgeschlagen oder derartiges. Wir fahren immer zusammen, putzen die Bikes auf die selbe Weise. Der Defekt müsste dann auch bei Ihm auftauchen. Und bei mir waren beide Lager zu, was schon bedeutet, dass es kein Zufall war. Viellecht ist ja der Hersteller/Modell vom Lager trotz gleicher Größe doch ein anderes.
 
Dabei seit
13. Februar 2004
Punkte Reaktionen
3
Ort
Aichach
Ich hänge mich hier mal dran, da mich der dreck an den Schaltröllchen auch langsam nervt. Bins irgendwie leid die Dinger ständig sauber zu machen :)
Daher die frag ob jemand bereits mit den beiden von KCNC Erfahrung hat? Kann man die empfehlen?
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
5.165
Warum sind die bei dir so dreckig? Hab meine noch nie saubergemacht.
Liegt wahrscheinlich am Trockenwachs;)
Zu den Röllchen kann ich nix sagen, genug Luft zum Drecksammeln ist aber vorhanden
 
Dabei seit
27. Mai 2008
Punkte Reaktionen
132
Ort
Wilder Westen
Ich bin jetzt ein einziges Mal durch Matsch gefahren und schon ist das untere Schaltröllchen Lager der GX Eagle komplett blockiert. Das Lager dreht sich nur noch im Lagersitz, die Kugeln sind blockiert. Auf dem Bild sieht man schön, das Fett durch Dreck ersetzt wurde. Bei einem Kollegen übrigens genau das gleiche. Unsere Räder haben auch fast die gleiche Laufleistung.
Das zeigt mal wieder wie anfällig Kugellager sind und wie mangelhaft die Abdichtung der beiden Deckscheiben ist. Wenn die Lager dann zusätzlich nur noch mit einem Hauch Fett eingebaut sind, wie üblich, ist sowas vorprogrammiert.
Verbaut sind 626 Kugellager 6x19x6.
Also ausbauen, reinigen und soviel Fett rein wie möglich.
IMG_20190110_140545686.jpg
 

Anhänge

  • IMG_20190110_140545686.jpg
    IMG_20190110_140545686.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 317

Heiko_Herbsleb

Ich hab Dich lieb.
Dabei seit
26. Januar 2015
Punkte Reaktionen
1.917
An solch exponierter Lage, was die Empfänglichkeit für Wurfschmutz anbelangt, könnte man über den Einsatz von wasserabweisendem Lithiumfett nachdenken ...
 
Oben