Sram GX Eagle Schaltung spackt

Dabei seit
3. März 2014
Punkte Reaktionen
0
Servus zusammen,

komisches Problem:

Meine Einstellschraube, die mein Schaltwerk zur Felge begrenzt verändert nichts. Egal ob ich sie ganz rein oder raus drehe.
Zudem steht das untere Zahnrad vom Schaltwerk saumäßig krumm. oben sieht es gerade aus. Kann jemand helfen ?
 
Dabei seit
7. März 2008
Punkte Reaktionen
6.027
Ort
Wien
Sicher , aber da meine Glaskugel zerbrochen ist sehe ich ohne aussagekräftige Bilder nicht wie die Situation ist , ob was krumm ist usw.
Aber ein verbogenes Schaltwerk ist schon eine der möglichen Ursachen für dein Problem . Lösung : gerade biegen oder erneuern .
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
10.670
Ort
ausgewandert
und ohne aussagekräftige (!!) bilder sind solche threads recht witzlos.
am schaltwerk sind ja drei schrauben. zwei für die begrenzung des schwenkbereichs, eine für den abstand des ritzels zur kette. nur um alle eventualitäten ausgeschlossen zu haben: an welcher schraube hast du gedreht?
 
Dabei seit
3. März 2014
Punkte Reaktionen
0
Jo, muss schon zugeben dass es nicht sonderlich clever war das ganze ohne Bilder reinzustellen.
Ich bin aktuell nicht am Bike und kann demnach hier keine Bilder hochladen.
Am Donnerstag wäre das ganze dann möglich ... sorry war blöde :S

Trotzdem um nochmal zurück zu kommen auf mein Problem. Ich drück mich mal deutlicher aus:
Ich weiß ja theoretisch wie das ganze Zeug zusammen gehört und habe auch schon Schaltungen eingestellt.
Diesmal jedoch mit weniger Erfolg und ich bin wirklich am verzweifeln. Ich bekomme gerade so mein Zeug geschissen, aber bin jetzt kein Mechaniker.

Ablauf:

Ich stelle die Begrenzung am kleinsten Ritzel ein --> Die linke Imbusschraube --> das klappt auch sehr gut!
Ich drücke daraufhin mein Schaltwerk auf die Innenseite (Richtung Felge) und versuch auch hier die Begrenzung so zu setzen, das mein Schaltwerk nicht zu nah an die Felge geht und auch nicht zu weit wegdrückt. (rechte Imbusschraube Schaltwerk)

Bis dahin klappt immer alles tippi toppi:

Naja ab da fängt dann die Katastrophe an:
Ich stelle zunächst die Zugschraube am Schalthebel mittig, sodass ich in beide Richtungen Luft habe.
Ich schalte in den höchsten Gang (ohne Zug eingespannt)
Ich stell mich danach unglaublich blöd an den Zug durch die Führung am Schaltwerk durchzubekommen.
Habe ich das geschafft klappen auch die ersten Gänge recht gut und die Schaltung schält recht normal.
Daraufhin kontrolliere ich den Abstand zwischen Ritzel und Schaltwerk (6 mm vom größten Ritzel) und passe es ggf. über die enstprechende Schraube an

Mein Problem:

Sobald der Zug spannt und ich auf das größte Ritzel schalte, bemerke ich jedes mal bisher, dass meine Kette zwischen Felge und Kasette springt (quasi über das größte Ritzel hinaus). Versuche ich daraufhin die Begrenzung wieder anzupassen (rechte kleine Imbusschraube am Schaltwerk) passiert nichts. Egal ob ich das Ding ganz raus oder rein drehe. Es ändert faktisch gar nichts.

Zudem:
Ich weiß nicht ob es normal ist, aber das untere Zahnrad am Schaltwerk(anbei lade ich noch ein Bild hoch damit man sieht welches Zahnrad ich mein) hängt erstmal komplett schräg. Der obere Teil des Schaltwerkes sieht gerade aus. Augenscheinlich sieht auch das Schaltauge gut aus. Mein unteres Zahnrad vom Schlatwerk (siehe Bild im Anhang) hängt auch so schräg dass es oft an die Speichen kommt. Rießen Chaos das ganze.


Ich dachte vielleicht hat jemand so ein spontanen Einfall oder hatte sowas schon oder weißt mich daraufhin, dass ich irgendwas komplett falsch mache.
Danke schonmal für jede Antwort :)
 

Anhänge

  • Schaltwerk.PNG
    Schaltwerk.PNG
    21,5 KB · Aufrufe: 48

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
10.670
Ort
ausgewandert
das untere röllchen muss schon grade stehen. mach bilder. fass dich in deinen erklärungen kürzer (nicht jeder hat zeit und lust auf romane) und dir wird geholfen :daumen:
 
Dabei seit
3. März 2014
Punkte Reaktionen
0
Ich hab Bilder gemacht heute Abend schick ich mal das bild von der Seitenansicht mit dem alten Schlatauge rein.
Ich habe das Schaltauge gewechselt --> Schaltwerk steht wieder komplett gerade + der obere Anschlag ist wieder ganz normal vertellbar.... ich dachte auch nicht, dass das das Problem löst..
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
10.670
Ort
ausgewandert
sagen wir es mal so: die meisten 12x spinnen, wenn das schaltauge krumm ist. aber bei deiner beschreibung hätte ich es auch nicht als einzige oder hauptursache ausgemacht
 
Dabei seit
3. März 2014
Punkte Reaktionen
0
Zu meiner Überraschung muss ich sagen, dass das Schaltauge nicht brutal verbogen ausgesehen hat.

Ich selber habe es erst gesehen als ich die zwei Schaltaugen aneinander gehalten hatte. Es war wirkilch minimal nach innen verbogen
 
Oben