SRAM GX Schaltung im Test: 1x11 für Einsteiger

Willkommen! Registriere dich jetzt in der Mountainbike-Community! Anmeldung und Nutzung sind kostenlos, die Anmeldung dauert nur ein paar Sekunden.
  1. Tobias

    Tobias Supermoderator Forum-Team

    Dabei seit
    08/2001
    Die neue SRAM GX im Test - was kann die günstigste 1x11 Schaltung von SRAM, die in die großen Fußstapfen von XX1, X01 und X1 tritt, aber dabei wesentlich günstiger sein soll? Auch wenn der Straßenpreis und die unverbindliche Preisempfehlung bei SRAM in der Regel weit auseinander fallen, sind die drei genannten existierenden Gruppen nicht gerade günstig gewesen. Das wusste auch SRAM und hat für die vergangene Saison mit der SRAM GX eine Einsteigerversion der kettenführungs- und umwerferlosen Schaltung vorgestellt. Mit 420% Spreizung an der Kassette sollen die 11 Gänge Mountainbiker glücklich machen - nicht nur beim Preis. Doch wo muss man bei der günstigen Gruppe Abstriche in Kauf nehmen? Spürt man die reduzierten Herstellungskosten? Wir haben in der Praxis überprüft, inwiefern sich die SRAM GX von ihren teureren Schwestern unterscheidet und berichten, ob es abgesehen vom Preis spürbare Unterschiede gibt.


    → Den vollständigen Artikel "SRAM GX Schaltung im Test: 1x11 für Einsteiger" im Newsbereich lesen


    [​IMG]
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  2. MTB-News.de Anzeige

  3. Robert-Ammersee

    Robert-Ammersee Ich will doch nur radeln!

    Dabei seit
    03/2010
    Wenn man's knackiger (und günstiger) will: XT Kasette/Kette mit der GX verbauen. In dieser Kombi schaltet GX bei mir fluffiger als die vorher verbaute X0 2x10 Kombi.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  4. Wayne68

    Wayne68 Guest

    Sehr guter und ausführlicher Test der sich zu 99% mit meiner Erfahrung deckt.
    Ich habe die X1 sowie seit kurzem die GX.
    Mittlerweile denke ich nur noch mit grauen an die Umwerfer Zeit davor zurück.

    Zum Thema Preis:
    die GX Gruppe ist aktuell schon ab 349€ zu haben.Die UVP von 588€ wird man im Regelfall nirgends berappen müssen.
     
  5. dkc-live

    dkc-live User ohne Titel

    Dabei seit
    09/2006
    Jungs... Warum sind das einsteiger Komponenten. Ich fahr jetzt seit 2006 Mountainbike. Ich hatte Schaltungsteile durch die gesamte Preispalette. Jetzt steh ich mit einem Rad mit SLX/XT mir da und meine XTR Komponeten sind verkauft. Warum? Weil man durch diesen unwirtschaftlichen, emotionalen Kram keinen deut schneller ist. Die kosten pro Kilometer steigen, die Performance jedoch kaum. Wenn man Rennen fährt mag es anders aussehen. Aber ich vermute >95% der Biker fahren genau diese "Einsteiger" Gruppen. Nennt es doch einfach Mittelklasse. Ein 3er BMW ist ja schließlich auch kein Einsteiger Auto.

    Zur Gruppe:
    Überzeugt mich.
    Die Kurbel bekomme ich bei Shimano in besserer Qualität (Subjektiv, hatte meine S1000 verkauft.) fürs gleiche Geld. (vgl. SLX) °
    Die Schalthebel sind günstiger kann aber nur einen Gang aufs kleinere Ritzel Schalten. Keine Zeigefinger/Daumen Bedienung. (vgl. XT) °
    Die Kassette ist in meinen Augen ein schlechter Scherz. Ein Freilauf der mir bestimmte Laufräder aufzwingt bei diesem Preis. (naja) -
    Schaltwerk ist teurer aber die Reibkupplung ist besser gelöst (vgl. XT) +
    Kette... naja was soll ich sagen... Shimano ist günstiger und hat einen besseren ruf (HGx11) +

    Alles in allem ist die Gruppe interessant. Sie ist einen Tick leichter wie eine XT. Jedoch sind die Verschleißteile auf lange Sicht teurer. Muss wohl jeder für sich selbst einscheiden. Bei einem Neuaufbau würde ich Sie eventuell wählen. Bei einer Aufrüstung schreckt mich der Freilauf ab.

    :)

    Bitte keine Umwerfer Diskussion hier. Gibt Räder an denen funktionieren die Ausgezeichnet. Zu einem Umwerfer gehören 3 Dinge. Ein guter Rahmen, ein Fähiger Monteuer und ein guter Umwefer:D
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  6. evilrogi

    evilrogi Member der FUHC

    Dabei seit
    11/2003
    Mir gefällt die Gruppe auch ganz gut, optisch und offenbar auch funktional kaum ein Unterschied zu den teureren Varianten. Ich selbst fahre eine X01 (begeistert). Bei dem oben genannten Preis gibt's auch eine XT 1x11-Gruppe, die ich auch ganz schick finde, und welche vor allem mit deutlich günstigerer Kassette aufwartet.
     
  7. Wenn man die Augen aufhält und so wie ich in verschiedenen Shops guckt, kann man auch auf knapp über 300,- € kommen. Allerdings habe ich die Kombi mit der XT Kassette gekauft. Bisher bin ich mehr als zufrieden. Hoffe das bleibt auch so.
     
  8. Freesoul

    Freesoul Der Pferd heißt Horst Forum-Team

    Dabei seit
    10/2001
    Das ist einfach preislich gemeint und hat nichts mit dem Fahrniveau zu tun. Mittelklasse wäre dem zufolge X1/X01 :)
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  9. dkc-live

    dkc-live User ohne Titel

    Dabei seit
    09/2006
    XTR ist dann Preislich auch Einstiegsniveau?
    GX Mittelklasse
    X1 Oberklasse
    XX1 Luxusklasse
     
  10. gamble

    gamble

    Dabei seit
    02/2005
    Auszug aus dem Artikel:

    #6 Das Herzstück der Gruppe ist die mit 123 Stiften gefügte Kassette - der Aufbau aus einzelnen Ritzeln spart Gewicht und Kosten, bringt aber auch ein deutliches Mehrgewicht mit sich

    was war gemeint?
     
  11. Bist du sicher? Normal ist der Spider bei der X1000 fest, bei der X1400 wechselbar. Würde mich wundern, wenn das gerade bei der GX anders wäre.

    EDIT: SRAM Homepage sagt auch etwas anderes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. November 2015
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  12. IceQ-

    IceQ- Handmade in Germany

    Dabei seit
    04/2009
    "#6 Das Herzstück der Gruppe ist die mit 123 Stiften gefügte Kassette - der Aufbau aus einzelnen Ritzeln spart Gewicht und Kosten, bringt aber auch ein deutliches Mehrgewicht mit sich"

    Was jetzt ? :)

    Ansonsten schöner Test, viele Infos und ehrliche Infos. Das hilft viel. Danke
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  13. MTB-News.de Anzeige

  14. Tobias

    Tobias Supermoderator Forum-Team

    Dabei seit
    08/2001
    @gamble@gamble und @IceQ-@IceQ- der geht auf meien Kappe - der Aufbau der Kassette ist günstiger aber bringt ein deutliches Mehrgewicht. Und billig ist sie immer noch nicht. Ausgebessert.

    @messias@messias Danke für den Hinweis, habe gerade noch mal nachgeschaut und die Info von dir ist richtig. Man kann bei der GX1400 den Träger abnehmen, nur bei der GX1000 ist er fest. Habe die Beschreibung im Artikel angepasst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. November 2015
    • gefällt mir gefällt mir x 2
    • Gewinner Gewinner x 1
  15. hepp

    hepp Spaßbremser

    Dabei seit
    05/2010
    Ich finde das größte Manko der GX ist die viel zu teure Kassette. Für das Geld bekomme ich fast eine XTR Kassette. Läge der Preis auf Niveau einer XT, würde ich tatsächlich darüber nachdenken, in einen neuen Freilauf zu investieren, um die Bandbreite zu erhöhen. So werde ich aber auf ein 10er Ritzel verzichten und bei Shimano bleiben.
     
  16. michi3

    michi3 aka helium

    Dabei seit
    12/2010
    Egal ob Shimano irgendwann oder vielleicht schon jetzt die beste (oder billigste) 11fach Gruppe baut, ich bleib aus Überzeugung bei Sram da ich ohne diese Firma (und wenn es nach Shimano geht) immer noch mit Umwerfer rumfahren müsste.
    Ich unterstütze Pioniere und keine Kopierer.

    Danke Sram:daumen:
     
    • gefällt mir gefällt mir x 7
  17. cxfahrer

    cxfahrer Uh.... Walter?

    Dabei seit
    03/2004
    Das ist alles viel zu neu für mich. Muss mich erstmal mit 10fach anfreunden. Hab ja lange gebraucht um von 8fach auf 9fach zukommen.


    Man kann sich das alles von der Übersetzung schönrechnen, und ich glaube auch gerne, dass die Haltbarkeit sehr gut sein soll. Die Eleganz eines 11fach Antriebs ist nicht zu leugnen.
    Aber bei diesen Preisen sich ein Bike selbst 11fach zu konfigurieren geht nicht, wenn der Kostenrahmen "Einsteigerniveau" einhalten soll - da verzichte ich lieber auf den 11fach Luxus und mache zur Not 1*10.

    Einsteigerniveau heisst irgendwas 1000-1500€ für s Bike. Da sind 350€ für Schaltung einfach nicht drin! Versenderfullys mit GX fangen irgendwo bei 2400€ an.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 2
  18. hermanimal

    hermanimal Darkwing Dück

    Dabei seit
    08/2007
    Alles gut, aber ich find`s kacke das man bei 1x11 erst voll durchdrücken muss um die leichten Gänge zu fahren, dass ist manchmal spontan nötig und dann Knackt es und harkt`s.
    Da haben Zwei Blätter vorn nen riesen, riesen Vorteil.
    Und mit zweien vorn, ist`s bergab shneller...!
    Und`s Kettenabspringen bei der zweier Variante ist doch auch nicht da, wenn der Umwerfer und die Kettenspannung gut eingestellt sind. Die ausgereiften Schaltwerken tun auch hier ihren Anteil.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 4
  19. hepp

    hepp Spaßbremser

    Dabei seit
    05/2010
    Tatsächlich muss man etwas vorausschauender fahren aber das ist alles eine Frage der Gewohnheit. Es behauptet aber auch keiner, dass jeder damit glücklich wird/werden muss. Ich persönlich möchte keinen Umwerfer mehr.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 3
    • Gewinner Gewinner x 2
  20. lupus_bhg

    lupus_bhg Selbsttätiger Entlüfter

    Dabei seit
    04/2005
    Die einen maulen rum, dass Shimano ewig kein 1x11 bringt, die anderen bezeichnen sie dann als „Kopierer“ :rolleyes: Wenn's nach letzterem ginge, dürfte es ja nur einen Schaltungshersteller geben, und zwar den ersten - welcher auch immer das ist. Alle anderen sind ja nur Kopierer.

    Zur GX: der Preis für Schaltwerk und Kassette ist ganz schön ambitioniert, wenn man bedenkt, wie Sram diese Gruppe positioniert.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  21. Ein Vergleich zur 1x11fach Shimano XT M8000 wäre hier noch sehr interessant.
    Ich finde man kann diese Gruppen sehr gut vergleichen.
    Wobei die XT meiner Meinung als Nachrüstgruppe um einiges günstiger wegkommt. (kein XD-Freilauf notwendig, der für eine Hope PRO 2 knapp 95,- Euro kostet)

    Ansonsten ein gelungener Test.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
  22. Danke für die schnelle Korrektur! Du hast allerdings noch zwei Stellen im Text, die angepasst werden sollten.
    Im Kapitel "Montage" und im Fazit bei den Schwächen sagst du auch, dass kein kleineres Blatt als ein 30er möglich ist.

    Btw: Schöner Test. Vor allem die Hinweise, welche Teile welcher Gruppe man intelligent mischen kann, finde ich sehr gut.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  23. FloImSchnee

    FloImSchnee Geht scho!

    Dabei seit
    08/2004
    Schade nur, dass es die XT nur 11-42 und nicht 10-42 gibt.


    (oha, 200g Mehrgewicht der XT ggü. der (leider absurd teuren) SRAM XG-1195-Kassette ist allerdings auch nicht ohne)
     
  24. Weil: wenn du SRAM nutzt, nichts preiswerteres bekommst. Damit ist die GX nun mal die 1x11 Einsteigergruppe bei SRAM.

    So einfach ist das.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 5
  25. Sehr guter Bericht! Jetzt weiß ich auch was Polygoneffekt bedeutet und vor allem worauf man sich bei der Komponentenwahl einstellen muss. Danke.
     
  26. Zask06

    Zask06 26 Zoll-Beauftragter. Diplomat.

    Dabei seit
    12/2011
    349,- mit Kurbel find ich ganz in Ordnung. Nur - wie schon oft erwähnt - dei Verschleißteilpreise sind echt krass. Voll übertrieben. Áber 11-Fach ist für mich sowieso eher uninteressant, da schlicht zu viel. Finde die 7-Gang DH sehr interessant. Allerdings was die so kostet kann man ja auch keinem anbieten. Ich finds schade. Fahre gerne SRAM (auch lieber als Shimano) aber die neuen Sachen kann ich mir nicht leisten.
    (Beispiel-Zitat):
    Wie macht ihr das?:heul:
     
  27. gurkenfolie

    gurkenfolie a. D.

    Dabei seit
    04/2003
    naja es kommen nochmal 80 eur für ein neues KB drauf sowie 100 EUR für den XD Freilauf (bspw bei hope). das sind dann auch über 500 EUR für eine *Einsteiger* Gruppe.
     
    • gefällt mir gefällt mir x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1