SRAM Kettenlinie mit 1x12 fach und 52er Kassette und 28er Ritzel

Dabei seit
8. April 2004
Punkte Reaktionen
7
Der Spacer kommt nach rechts.
Dann ist die Kurbel auch nicht so weit links.
Und wenn dir die Kettenlinie mit 3mm offset nicht taugt, versuchst 6mm offset, oder was von Garbaruk, da ist das 28er kb nochmal im offset optimiert gegen Schräglauf in den leichten Gängen.
0mm offset kommt weiter nach außen, das willst du ja grad nicht, so wie es sich anhört.

Edit: das was @cxfahrer sagt👍
Ah ok, das bedeutet mit 6mm Offset komme ich weiter nach innen. Wieder was dazu gelernt.. Besten Dank
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
8.301
Ah ok, das bedeutet mit 6mm Offset komme ich weiter nach innen. Wieder was dazu gelernt.. Besten Dank
Ich hab auch ein Boost 148 Hardtail, und im Prinzip ist die Kettenlinie mit einem nonboost(6mm) kb besser als mit dem offiziell richtigen(3mm).
Aber es ist auch, wie @cxfahrer sagt, obwohl der Schräglauf dann optisch übel aussieht,funktioniert beides, bin beide offsets jetzt gefahren.
Solangs nicht rattert oder dir die Kette runterzieht, kannst eigentlich so fahren? Erhöhten Verschleiß kannst ja jetzt noch nicht beurteilen...
 
Dabei seit
8. April 2004
Punkte Reaktionen
7
Ich hab auch ein Boost 148 Hardtail, und im Prinzip ist die Kettenlinie mit einem nonboost(6mm) kb besser als mit dem offiziell richtigen(3mm).
Aber es ist auch, wie @cxfahrer sagt, obwohl der Schräglauf dann optisch übel aussieht,funktioniert beides, bin beide offsets jetzt gefahren.
Solangs nicht rattert oder dir die Kette runterzieht, kannst eigentlich so fahren? Erhöhten Verschleiß kannst ja jetzt noch nicht beurteilen...
Der Anblick so einer schräg laufenden Kette ist echt nichts für mich. Aber es ist gut zu wissen das das 6mm geht und weiter nach innen rückt. Das hilft echt weiter. Man muss da echt erstmal durchblicken bei
diesen Standards. Aber langsam wirds.. THX :daumen:
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
8.301
Wenn man es einmal durch hat, dann passts!
Ich glaube, das 28er Garbaruk (nonboost) hat(te?) ne Kettenlinie von 47,6, da kommst noch weiter rein.(weiß grad nicht ob die noch nonboost Blätter anbieten, is schon länger her,daß ich das Blatt gefahren bin)

Musst natürlich noch Luft an der Strebe haben☝️

Wenn's was für dich sein könnte, einfach mal bei Garbaruk vorbeischauen, ist dort gut erklärt 🙂
 
Dabei seit
8. April 2004
Punkte Reaktionen
7
Wenn man es einmal durch hat, dann passts!
Ich glaube, das 28er Garbaruk (nonboost) hat(te?) ne Kettenlinie von 47,6, da kommst noch weiter rein.(weiß grad nicht ob die noch nonboost Blätter anbieten, is schon länger her,daß ich das Blatt gefahren bin)

Musst natürlich noch Luft an der Strebe haben☝️

Wenn's was für dich sein könnte, einfach mal bei Garbaruk vorbeischauen, ist dort gut erklärt 🙂
Genau das werde ich schauen. Bin noch in der Zeit wo ich das noch mal tauschen kann. Ein 28er Blatt mit 6mm Offset und was an die DUB Kurbel passt. Das sind viele Wünsche, aber ich bin guter Dinge das das irgendwie klappt. Und die Garbaruk schaue ich mir da auf jeden Fall mit an. Danke an alle für die Hilfe!!!
 
Dabei seit
3. November 2021
Punkte Reaktionen
715
Der Spacer kommt nach rechts.
Dann ist die Kurbel auch nicht so weit links.
Und wenn dir die Kettenlinie mit 3mm offset nicht taugt, versuchst 6mm offset, oder was von Garbaruk, da ist das 28er kb nochmal im offset optimiert gegen Schräglauf in den leichten Gängen.
0mm offset kommt weiter nach außen, das willst du ja grad nicht, so wie es sich anhört.

Edit: das was @cxfahrer sagt👍
Genau. Das ist deutlich die bessere Idee als die Kurbel aussermittig zu montieren, um die gewünschte Kettenlinie zu erreichen. Eine aussermittig montierte Kurbel hat ja Auswirkungen auf die Stellung der Füsse usw.
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte Reaktionen
8.301
Genau das werde ich schauen. Bin noch in der Zeit wo ich das noch mal tauschen kann. Ein 28er Blatt mit 6mm Offset und was an die DUB Kurbel passt. Das sind viele Wünsche, aber ich bin guter Dinge das das irgendwie klappt. Und die Garbaruk schaue ich mir da auf jeden Fall mit an. Danke an alle für die Hilfe!!!

In Alu recht teuer, aber käuflich zu erwerben🙂

In Stahl, kostet 15 Euro, is halt schwerer.
Und: wird glaub nicht mehr hergestellt, musste mal suchen, ob es das noch irgendwo gibt🙋
 
Dabei seit
31. Oktober 2017
Punkte Reaktionen
762
Ich würde es so einbauen, wie der Hersteller empfohlen hat; mit einem 4,5mm Spacer auf der Antriebsseite. Funktioniert bei meinem Nicolai ohne Problem.

Jo, stimmig siehts dann auch aus wenns mehr mittig sitzt. Das Auge fährt auch mit.. ;)
Wenn das mitfahrende Auge den Smart Sam Reifen auf dem GEN Hardtail überlebt, soll es auch die Kettenlinie verdauen können. :daumen:


p.s. Coole Farbe. Was ist das für ein RAL Code?
 
Dabei seit
29. Oktober 2010
Punkte Reaktionen
731
Ort
Schweiz
Zum Thema Kurbelmontage: SRAM Anleitung lesen, vor allem die Zeile betr. DUB BSA 73mm und Hinterbau 148mm. Da steht alles bzgl. Spacer und wie man die Kurbel einstellt. Mit der Vorspannung möglichst nicht übertreiben.
Sollte jetzt die Kettenlinie nicht passen oder die Kurbel nicht mittig liegen, dann liegt es ziemlich sicher am Rahmenbauer. Mal abgesehen von Toleranzen.

Es gibt keine Boost Kurbel bei SRAM. Es wird alles über das KB-Offset geregelt. Es gibt allenfalls ein Boost Kurbelset (d.h. Kurbel + KB mit 3mm Offset).

Unabhängig davon, ob die Kettenlinie dem Wert von SRAM entspricht oder nicht (bei korrekter Kurbelmontage), persönlich finde ich 52mm schon arg weit aussen. Bin kein Maschinenbauer, aber von dem was ich von einem Maschinenbauing gehört habe, verträgt die Kombination "grösseres Zahnrad auf kleineres Zahnrad" (d.h. alle Ritzel > 28T auf KB 28T) weniger Schräglauf als "kleineres Zahnrad auf grösseres Zahnrad" (d.h. alle Ritzel < 28T auf KB 28T). Das alles bezogen auf die Richtung des Kettenzuges.
Wenn's geht, versuche ich bei meinen Bikes auch, dass die Kette möglichst mittig auf der Kassette gerade läuft. Hat bis jetzt nicht geschadet.

Man munkelt, SRAM hätte eine Kettenlinie von 52mm vorgegeben, weil sonst grössere KBs, wie die Profis sie in manchen Rennen fahren, sonst wg. den Kettenstreben nicht in allen Rahmen Platz gehabt hätten. D.h. SRAM gibt 52mm vor, nicht weil es technisch so wahnsinnig gut ist, sondern weil sie sonst die max KB-Grösse zu sehr einschränken würden.
 
Dabei seit
3. November 2021
Punkte Reaktionen
715
Zum Thema Kurbelmontage: SRAM Anleitung lesen, vor allem die Zeile betr. DUB BSA 73mm und Hinterbau 148mm. Da steht alles bzgl. Spacer und wie man die Kurbel einstellt. Mit der Vorspannung möglichst nicht übertreiben.
Sollte jetzt die Kettenlinie nicht passen oder die Kurbel nicht mittig liegen, dann liegt es ziemlich sicher am Rahmenbauer. Mal abgesehen von Toleranzen.

Es gibt keine Boost Kurbel bei SRAM. Es wird alles über das KB-Offset geregelt. Es gibt allenfalls ein Boost Kurbelset (d.h. Kurbel + KB mit 3mm Offset).

Unabhängig davon, ob die Kettenlinie dem Wert von SRAM entspricht oder nicht (bei korrekter Kurbelmontage), persönlich finde ich 52mm schon arg weit aussen. Bin kein Maschinenbauer, aber von dem was ich von einem Maschinenbauing gehört habe, verträgt die Kombination "grösseres Zahnrad auf kleineres Zahnrad" (d.h. alle Ritzel > 28T auf KB 28T) weniger Schräglauf als "kleineres Zahnrad auf grösseres Zahnrad" (d.h. alle Ritzel < 28T auf KB 28T). Das alles bezogen auf die Richtung des Kettenzuges.
Wenn's geht, versuche ich bei meinen Bikes auch, dass die Kette möglichst mittig auf der Kassette gerade läuft. Hat bis jetzt nicht geschadet.

Man munkelt, SRAM hätte eine Kettenlinie von 52mm vorgegeben, weil sonst grössere KBs, wie die Profis sie in manchen Rennen fahren, sonst wg. den Kettenstreben nicht in allen Rahmen Platz gehabt hätten. D.h. SRAM gibt 52mm vor, nicht weil es technisch so wahnsinnig gut ist, sondern weil sie sonst die max KB-Grösse zu sehr einschränken würden.
Es gibt ja durchaus Hersteller die Boost Kettenlinie mit Super Boost Naben kombinieren, damit die Kette in den kleineren "Berggängen" weniger schräg läuft.
 

garbel

Einer von den Gelben
Dabei seit
31. August 2004
Punkte Reaktionen
2.323
Der Anblick so einer schräg laufenden Kette ist echt nichts für mich

Auf Nabenschaltung umsteigen, Problem gelöst.

Im Ernst: Die 12-fach Antriebe sind dafür gemacht, auch mit Schräglauf zu funktionieren, so ein paar Gedanken haben sich die Inscheniöre schon gemacht. Und damals bei 3-fach Kurbeln war der Schräglauf bei groß-groß auch nicht besser.
 
Dabei seit
8. April 2004
Punkte Reaktionen
7
So, habe die ganze Sache jetzt live im Gelände probiert. Ich habe die Kurbel mit 2 Spacern links u rechts relativ mittig
hinbekommen. Dann habe ich das 28er Wolf Tooth Ritzel mit 6mm Offset genommen. Funktioniert tadellos und die Kette hat einen top Lage oben in der Mitte und unten. Top!
 
Oben Unten