Sram level tlm sehr schwach - Direttissima?!

Paoloest

Rear Admiral
Dabei seit
15. April 2007
Punkte Reaktionen
8
Ort
Hamburg
hallo zusammen,

hab seit kurzem ein neues Bike und bin sehr zufrieden. Bis auf die sram Level tlm Bremsen, die gefühlt zu meinen Avid Code am alten Rad fast gar nicht bremsen.

Hab vorn 180 und hinten 160 mm bei 75 kg Gewicht.

Insbesondere wenn es feucht ist kann ich nicht mal nen stoppy machen. Bin aber auch erst 100 km gefahren - zu früh um sich Sorgen zu machen?

Sollen ja am xc leicht sein und müssen ja nicht brachial sein, mag aber starke bremsen.

Überlege schon mir einfach die direttissima (oder Piccola) zu kaufen. Will aber nicht vorschnell handeln.

Danke für eure Tipps

Ps: oder einfach größere Scheiben? Sind die sram gut oder lieber die Dächle?
 
Zuletzt bearbeitet:

Paoloest

Rear Admiral
Dabei seit
15. April 2007
Punkte Reaktionen
8
Ort
Hamburg
Hehe. Eigentlich ja, aber die Vernunft hofft auf ehrliche und objektive Antworten.

Für mich waere auch valide zu hören, brems erstmal richtig ein oder Bau dir größere Scheiben dran
 

Lisma

Individuelle Benutzerin
Dabei seit
3. Mai 2017
Punkte Reaktionen
358
75kg ist schon ein ordentlicher Brummer. Mit diesem Gewicht ist man unter XC-Fahrern eine fette Sau. Da brauchts auch einen gescheiten Anker.

Aber vielleicht liegts nur an der Einstellung. Mal den Sattel vernünftig zur Scheibe ausrichten. Die Scheibe darf nicht nach rechts oder links gebogen werden wenn die Bremsbeläge auf die Scheibe treffen. Bremsscheiben säubern und Beläge leicht anschleifen. Evtl. muß auch entlüftet werden??
 
Zuletzt bearbeitet:

Paoloest

Rear Admiral
Dabei seit
15. April 2007
Punkte Reaktionen
8
Ort
Hamburg
Außer dass das ein Anker ist den die Racer eigentlich nicht brauchen weil sie nicht viel bremsen. Was spricht dagegen? Gewicht? Oder die andere Klassifizierung durch den Hersteller?

Piccola spielt nicht mit der sram grip shift
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
10.916
Ort
Nordbaden
Außer dass das ein Anker ist den die Racer eigentlich nicht brauchen weil sie nicht viel bremsen. Was spricht dagegen? Gewicht? Oder die andere Klassifizierung durch den Hersteller?

Piccola spielt nicht mit der sram grip shift
Eigentlich nur Gewicht und Preis. Gut funktionieren wird sie natürlich.
Sicherheitshalber kannst ja Gabel-/Rahmenhersteller fragen, ob Du eine solch kräftige Bremse verwenden kannst und ob es dann ggf. stärkere Einschränkungen bei der zulässigen Scheibengröße gibt.
 

Paoloest

Rear Admiral
Dabei seit
15. April 2007
Punkte Reaktionen
8
Ort
Hamburg
Waere denn eine größere Scheibe eine Alternative? Vorausgesetzt der Hersteller bestätigt das - 200/180?
Vielleicht greifen ja die Dächle mit anderen Belägen besser
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
8.391
Größere Scheiben sind nie verkehrt, aber bei 75kg auf einer xc Feile müsste die Level reichen. Beläge unzureichend eingebremst oder mit Öl kontaminiert? Hab die Level noch nicht gebremst, soll aber laut Tests und Hörenlesen doch ganz gut sein....
Wenn du Probleme bei langen Abfahrten hättest ok, da kann so eine Bremse auch am Xc zu schwach sein aber unzureichende Bremskraft?
 

roudy_da_tree

#deisterfreun.de
Dabei seit
2. Februar 2003
Punkte Reaktionen
875
Ort
Trailcenter Deister
Waere denn eine größere Scheibe eine Alternative? Vorausgesetzt der Hersteller bestätigt das - 200/180?
Vielleicht greifen ja die Dächle mit anderen Belägen besser

Keine aktuelle Bremse sollte so schlecht sein, dass sie mit 180/160 deine 75kg nicht zum stehen kriegt.
Ich habe 10-15 kg mehr und meine AVID Elixir schafft das noch, egal welche Beläge und welche Scheiben!

Zugegeben - wenn es schnell und/oder steil wird, sollte man sich schon etwas früher Gedanken zum Bremspunkt machen als mit der 4-Kolben Bremse am Enduro-Bike - aber das sollte alles sein.

100km sagen erst mal nix aus, ich würde die Beläge weiter einbremsen.
Irgendwo war mal ein Video vom ausgasen der Beläge auf einer Herdplatte.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
8.391
Keine aktuelle Bremse sollte so schlecht sein, dass sie mit 180/160 deine 75kg nicht zum stehen kriegt.
Ich habe 10-15 kg mehr und meine AVID Elixir schafft das noch, egal welche Beläge und welche Scheiben!

Zugegeben - wenn es schnell und/oder steil wird, sollte man sich schon etwas früher Gedanken zum Bremspunkt machen als mit der 4-Kolben Bremse am Enduro-Bike - aber das sollte alles sein.

100km sagen erst mal nix aus, ich würde die Beläge weiter einbremsen.
Irgendwo war mal ein Video vom ausgasen der Beläge auf einer Herdplatte.

Das Ausgasen wird manchmal angewendet um das Initial-Fading zu verhindern, damit kann man nicht das Einbremsen ersetzen...
 

Paoloest

Rear Admiral
Dabei seit
15. April 2007
Punkte Reaktionen
8
Ort
Hamburg
Keine aktuelle Bremse sollte so schlecht sein, dass sie mit 180/160 deine 75kg nicht zum stehen kriegt.
Ich habe 10-15 kg mehr und meine AVID Elixir schafft das noch, egal welche Beläge und welche Scheiben!

Zugegeben - wenn es schnell und/oder steil wird, sollte man sich schon etwas früher Gedanken zum Bremspunkt machen als mit der 4-Kolben Bremse am Enduro-Bike - aber das sollte alles sein.

Ehrlicherweise ist es genau das. Hab früher mit der Avid Code immer genau einschätzen können wann ich anfangen muss zu bremsen und jetzt muss ich es gefühlt deutlich früher
 

Paoloest

Rear Admiral
Dabei seit
15. April 2007
Punkte Reaktionen
8
Ort
Hamburg
Aber ne Code darfst du nicht mit der Level vergleichen. Die Code ist ein Wurfanker für Downhillbikes.

Wenn man das einmal zu schätzen weiß ist das für mich ein innerer Zwiespalt zwischen xc mit leicht und nicht so viel Anforderung zu verzögern vs ich will trotzdem Verzögerung pur

Vielleicht muss ich mich einfach da dran gewöhnen. Hab nochmal weiter gelesen und vielleicht fange ich erstmal mit größeren Scheiben an. Dann hab ich ein bisschen mehr Entschleunigung
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte Reaktionen
8.391
Wenn man das einmal zu schätzen weiß ist das für mich ein innerer Zwiespalt zwischen xc mit leicht und nicht so viel Anforderung zu verzögern vs ich will trotzdem Verzögerung pur

Vielleicht muss ich mich einfach da dran gewöhnen. Hab nochmal weiter gelesen und vielleicht fange ich erstmal mit größeren Scheiben an. Dann hab ich ein bisschen mehr Entschleunigung

Wenn dir das am Ende, korrekt eingefahren nicht reicht dann hau dir was dickes dran. Dir muss es taugen, du musst dich wohl fühlen.
Wenn du sonst klar kommst mit der Level probier die Guide. Liegt ja zwischen Level und Code.
Vielleicht musst du dich auch einfach nur umgewöhnen, ging mir auch schon mal so.
 

Paoloest

Rear Admiral
Dabei seit
15. April 2007
Punkte Reaktionen
8
Ort
Hamburg
Mal ne andere Frage. Wenn bei meiner Gabel (Rock Shox sid xx) 200 mm may Scheibendurchmesser steht, kann ich auch 203 mm fahren oder warum geben die nicht explizit 203 mm frei?
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
10.916
Ort
Nordbaden
Wahrscheinlich weil sie es selbst nicht anbieten. Die größten aktuellen Avid/Sram-Scheiben sind 200 mm. Die 1,5 mm im Radius machen den Bock aber nicht fett. Ich hätte keine Bedenken, da die minimal größere Dächle dran zu hängen. (Okay: In Kombi mit ner Direttissima vielleicht schon, aber nicht mit der Level.)

Und natürlich ist es Dir überlassen, auch an ein XC-Bike einen Wurfanker zu montieren, wenn Du Dich damit wohler fühlst. Ist nicht "üblich", weil da ja alle immer am Gewichtsparen sind, aber nüchtern betrachtet hast Du von mehr Bremsleistung wahrscheinlich eh mehr als von 100g weniger Gewicht.
 
Dabei seit
11. Mai 2006
Punkte Reaktionen
3.268
Normalerweise wird eine XT-Bremse eher in die Kategorie XC/Marathon/Allmountain einsortiert (obwohl man sie mit ner gescheiten Bremsscheibe und -belägen sehr wohl auch in den Gravity-Disziplinen einsetzen kann). Wenn also eine XT als XC-tauglich durchgeht, so müsste das für unsere Direttissima auch gelten, denn die ist nicht schwerer als ne XT. Und wem die Bremskraft dann zu hoch erscheint, der montiert einfach kleinere Scheiben. Oder er zieht halt ein bisschen weniger kräftig am Hebel ;-) Der Mensch ist ja sehr flexibel und anpassungsfähig.
 

Florent29

Blind Racing for life
Dabei seit
8. Juli 2014
Punkte Reaktionen
7.196
Ort
Heidelberg
Also ich würde das so machen:

Metallische Beläge rein, vorher gut entlüften, danach sauber einbremsen.

Wenn das nichts bewirkt, dann hat die Bremse irgendeinen Mangel.

Größere Scheiben als 180/160 oder gar 4 Kolben sind an einem XC-Bike totaler Quatsch. Zumal bei deinem Gewicht...ich habe 10 kg mehr und meine Deore mit 180/160 bremst einwandfrei.
 

Paoloest

Rear Admiral
Dabei seit
15. April 2007
Punkte Reaktionen
8
Ort
Hamburg
Wahrscheinlich weil sie es selbst nicht anbieten. Die größten aktuellen Avid/Sram-Scheiben sind 200 mm. Die 1,5 mm im Radius machen den Bock aber nicht fett. Ich hätte keine Bedenken, da die minimal größere Dächle dran zu hängen.

Die sind ja auch etwas dicker. Gibt es da Probleme oder einfach den Dattel penibler ausrichten?
 

Geisterfahrer

ab und zu da
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte Reaktionen
10.916
Ort
Nordbaden
Ich habe sie in der Guide und keine Probleme. Im Gegenteil, habe sie mir gerade für das zweite Rad bestellt. Warte nur noch auf Nachricht von meinem freundlichen Örtlichen. :)

Mit neuen Bremsbelägen kann es anfangs etwas mehr schleifen, aber das hatte ich auch mit Codesattel, organischen Avidbelägen und Formulascheiben, obwohl ich die Kolben komplett zurückgedrückt hatte und mit montiertem Bleedblock befüllt & entlüftet habe. Sobald sich das System eingeschliffen hat, stellt es sich automatisch auf den vom Konstrukteur vorgegebenen Abstand Bremsbeläge - Scheibe ein, auch bei einer dickeren Scheibe.
 
Oben