SRAM NX Eagle "springt" - Kassette oder Schaltwerk defekt

Dabei seit
25. November 2019
Punkte Reaktionen
41
Hallo zusammen,

nach einer für Mensch und Rad durchaus strapaziösens Bikesaison hab ich mein Jeffsy AL von 2019 "generalüberholt" und einige verschlissene Komponenten ausgetauscht sowie Lager neu gefettet. Der aktuelle Antrieb hat knapp 4.000 km und 90.000 hm drauf.
Hierbei musste ich feststellen, dass ich die Lebensdauer meiner Kette wohl etwas überstrapaziert hab und diese sich stark gelängt hat. Jetzt befürchte ich, dass hierdurch weitere Teile des Antriebes abgenutzt haben.

Ersetzt sind beim Antrieb Kette und Ritzel (Beides SRAM) sowie der Schaltzug. Jetzt habe ich das Problem, dass a) die Kette bei einem großen Ritzel auf der Kassette vorne herausspringt und b) auf einem kleinen Ritzel die Kette auf dem Ritzel an der Kurbel am springen ist (siehe Foto) sowie der Antrieb generell nicht sauber (= laut) läuft.

Überprüft habe ich Schaltauge, alles an Schraubverbindungen (Kassette, Schaltwerk etc.) sowie die Einstellung des Schaltwerkes. Die Anschläge lassen sich aufgrund des sehr unrunden Laufes praktisch nicht einstellen.

Jetzt die Königsfrage: Habt ihr irgendwelche Tipps oder Ideen? Im Prinzip kann ich mir nur vorstellen, dass a) die Kassette verschlissen ist, b) das Schaltwerk defekt / Verbogen (optisch würde ich eigentlich sagen i.O.) ist oder im Prinzip beides durch ist.

Ich hoffe die Bilder sind hilfreich.

Grüße

IMG_0148.jpg
 

Anhänge

  • IMG_0149.jpg
    IMG_0149.jpg
    286,3 KB · Aufrufe: 50
  • IMG_0150.jpg
    IMG_0150.jpg
    290,8 KB · Aufrufe: 49
  • IMG_0151.jpg
    IMG_0151.jpg
    298,3 KB · Aufrufe: 54
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Habitat84

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Habitat84

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.002
Wie weit war die alte Kette denn drüber? Es kann gut sein, dass die Kassette dadurch ebenfalls verschlissen wurde und getauscht werden muss.
 
Dabei seit
22. Juli 2006
Punkte Reaktionen
586
Ort
16540
strapaziöse Bikesaison … Der aktuelle Antrieb hat knapp 4.000 km und 90.000 hm drauf.
Kette muss neu - erledigt :),
Kettenschloss noch richtig schließen ;).

Die Kassette kann 4000 km und 90.000 hm nur überstehen, wenn inzwischen die Kette mehrfach erneuert wurde - da dies nicht der Fall ist, muss wohl auch die Kassette erneuert werden !
 

ragazza

Trails ohne Mofas
Dabei seit
14. Februar 2007
Punkte Reaktionen
1.932
Ort
Südmittelfranken und nördliche Oberpfalz
Kette muss neu - erledigt :),
Kettenschloss noch richtig schließen ;).

Die Kassette kann 4000 km und 90.000 hm nur überstehen, wenn inzwischen die Kette mehrfach erneuert wurde - da dies nicht der Fall ist, muss wohl auch die Kassette erneuert werden !
in dem Fall hast du wohl recht.
Bei XX1 wäre das alles aber kein Problem, 4000 km mit der ersten Kette tun den Zahnrädern nicht weh.
 
Dabei seit
3. Juli 2014
Punkte Reaktionen
9.950
Ort
Allgäu
Du hast Kette und Kettenblatt getauscht, würde mich wundern wenn die Kassette noch brauchbar wäre. Eher nicht.
Neue Kassette und sollte wieder gehen.
 
Dabei seit
25. November 2019
Punkte Reaktionen
41
Die Schließung des Kettenschlosses hat (völlig überraschend :wut: ) geholfen, dass die Kette zumindest "vernünftig" läuft. Jetzt ist die Kette etwas laut bzw. am vibrieren, was vermutlich auf die Kassette zurückzuführen ist. Ich werde wohl eine neue Anschaffen und bei der aktuellen Kette etwas besser auf den Verschleiß achten.

Das Einstellen der Anschläge am Schaltwerk läuft ja unter "Last", daher war das nicht möglich.

Besten Dank für die Tipps, auf das Schloss wäre ich vermutlich nicht so schnell gekommen...
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.002
Jetzt ist die Kette etwas laut bzw. am vibrieren, was vermutlich auf die Kassette zurückzuführen ist. Ich werde wohl eine neue Anschaffen
Damit würde ich nicht zu lange warten, sonst versaust du dir die neue Kette. Bei der nächsten neuen Kette würde ich auch direkt eine X01 oder XX1 nehmen, die halten doppelt so lange wie die NX:

Das Einstellen der Anschläge am Schaltwerk läuft ja unter "Last", daher war das nicht möglich.
Verstehe ich nicht. Die Anschläge werden ohne Kette im Stand eingestellt, das Chain Gap mit Kette im SAG.

Seiten 9, 13, 24 und 25:
 
Dabei seit
25. November 2019
Punkte Reaktionen
41
Danke für den Tipp mit der Kette, ich hab die GX Kette jetzt drauf (was natürlich in anbetracht des Berichtes nicht so optimal war).
Ja Kassette wird direkt getauscht, aktuell läd das Wetter ja sowieso nicht zu vielen Ausfahrten in den Wald ein.

Zum Thema Anschlag: Klar ist die erste Einstellung rein optisch, nachjustieren mach ich meistens mit Kette und am Kurbeln.
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.002
Danke für den Tipp mit der Kette, ich hab die GX Kette jetzt drauf (was natürlich in anbetracht des Berichtes nicht so optimal war).
Die brauchst du ja jetzt nicht weg schmeißen. Einfach hinreichend oft prüfen und frühzeitig wechseln, dann gegen eine X01 :)

Zum Thema Anschlag: Klar ist die erste Einstellung rein optisch, nachjustieren mach ich meistens mit Kette und am Kurbeln.
Für die Anschläge sollte das nicht notwendig sein, aber natürlich für die Zugspannung.
 
Oben Unten