SRAM S2210, BB30, Demontage

waxa

Pfad finder
Dabei seit
21. Februar 2004
Punkte Reaktionen
0
Ort
Schönbuch & Erzgebirgsnordrandstufe
Hallo,
ich habe aufgrund einiger Knackgeräusche meine Kurbel ausgebaut.
Dank intergriertem Abzieher ist die rechte Seite (Antrieb) kein Problem gewesen.
Die linke Kurbel samt Achse hat sich nur nach leichtem Schlagen mittels Gummihammer herausbefördern lassen. Soweit so gut, dies wird auch im SRAM Manual so beschrieben.

Allerdings hat es auf der linken Kurbel das eigentlich eingepresste Industrielager mit herausgedrückt, sprich es saß auf der Achse und nicht mehr im Rahmen.

Ist das normal oder kann ich davon ausgehen, dass das Lager auf dieser Seite nicht ordnungsgemäß eingepresst wurde?

waxa
 

waxa

Pfad finder
Dabei seit
21. Februar 2004
Punkte Reaktionen
0
Ort
Schönbuch & Erzgebirgsnordrandstufe
Keine Ahnung...aber eher nicht. Rad ist erst ziemlich genau ein Jahr alt.
Mich interessiert ob es eher die Regel ist, dass es das eine Lager mit herausdrückt, oder aber ob es nicht doch im Rahmen verbleiben sollte sofern es ordnungsgemäß eingebaut ist.
 
Dabei seit
18. November 2002
Punkte Reaktionen
50
Ort
Hamburg
Moin,
nein die Regel ist es nicht, kann aber passieren, wenn das Lager nicht stramm im Rahmen saß, bzw. wie oben schon erwähnt, mit der Welle eine innige Beziehung eingegangen ist, aufgrund von Korrosion.
Marewo
 
Dabei seit
3. Mai 2011
Punkte Reaktionen
28
Ich habe kürzlich besagte Kurbel aus meinem Remedy Carbon ausgebaut. Ich konnte die linke Lagerschale auch herausnehmen. Die antriebsseitige sitzt fest. Ich würde mal sagen kein Grund zur Sorge.
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.215
Ort
ausgewandert
das remedy ist eine ganz andere baustelle, weil trek bei seinen ... innenlagern in den carbonrahmen wurftoleranzen hat und auch keine BB30 verbaut. ich weiß nicht, was der TE für ein bike hat, aber an meinem BB30 innenlager am F29 musste ich ordentlich draufhauen, dass das lager raus kommt.

ich würde mir keinen kopf machen deswegen. solange es kein spiel im lagerbereich gibt, isses egal
 
Dabei seit
7. November 2003
Punkte Reaktionen
14
Ort
91474 Langenfeld
War bei mir ähnlich. Lager auf der Antriebsseite war im Rahmen, auf der linken Seite ist es rausgefallen. Bei mir waren allerdings Riefen im Carbon, scheinbar von einer unsachgemäßen Erstmontage. Ich hab das Rad eingeschickt, da mein Lager Links so viel Spiel hatte, dass es im Sitz gewackelt hat.

Die Reparatur des Lagersitzes war Erfolgreich! Allerdings schaut mein Rahmen im Tretlagerbereich jetzt aus wie die Sau. Die Spannen die Räder bei Trek scheinbar in nen Schraubstock ein und bearbeiten ihn. Ich hab an 3 Stellen richtig heftige Lackabplatzer. Geht ja eigentlich garnicht...
 
Dabei seit
3. Mai 2011
Punkte Reaktionen
28
Bei mir sitzt das linke Lager zwar nicht fest, aber spielfrei. Es ist nicht direkt herauszunehmen, sondern mit etwas ziehen und wackeln.
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.215
Ort
ausgewandert
nochmal:
die trek BB92 innenlager sind eine andere baustelle. die sind mit anderen toleranzen versehen und sitzen so, dass man sie von hand rausfummeln kann. aber trek ist kein BB30. daher ist es völlig egal, wie das bei deinem bike ist. hat mit dem "problem" des TE nix zu tun
 

crazyeddie

www.crazyeddie.de
Dabei seit
24. November 2005
Punkte Reaktionen
694
bei bb92, was sein trek hat, werden die lager in lagerschalen eingepresst und sind auch nicht gerade eben so herauszuholen im normalfall. was du meinst ist bb95, das ist der trek direct fit mit 37mm innendurchmesser. da sitzen die lager mitunter recht lose. enduro bearings bietet die gxp-lager für bb95 deswegen auch mit nem zehntel mm übermaß an. hat aber dennoch immer noch nix mit bb30 zu tun.
 

sharky

1529, 2015, 2020?
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte Reaktionen
11.215
Ort
ausgewandert
was du meinst ist bb95, das ist der trek direct fit mit 37mm innendurchmesser. da sitzen die lager mitunter recht lose. enduro bearings bietet die gxp-lager für bb95 deswegen auch mit nem zehntel mm übermaß an. hat aber dennoch immer noch nix mit bb30 zu tun.
korrekt, hab mich vertan. sind aber eben die, die der user ständig nennt. die in der tat immer noch nix mit BB30 zu tun haben ;)
trek bietet die dinger auch mit übermaß an. ich hab meine damals mit loctite... 642 oder 648 "fügen welle nabe" reingepappt
 
Dabei seit
3. Mai 2011
Punkte Reaktionen
28
War bei mir ähnlich. Lager auf der Antriebsseite war im Rahmen, auf der linken Seite ist es rausgefallen. Bei mir waren allerdings Riefen im Carbon, scheinbar von einer unsachgemäßen Erstmontage. Ich hab das Rad eingeschickt, da mein Lager Links so viel Spiel hatte, dass es im Sitz gewackelt hat.

Die Reparatur des Lagersitzes war Erfolgreich! Allerdings schaut mein Rahmen im Tretlagerbereich jetzt aus wie die Sau. Die Spannen die Räder bei Trek scheinbar in nen Schraubstock ein und bearbeiten ihn. Ich hab an 3 Stellen richtig heftige Lackabplatzer. Geht ja eigentlich garnicht...

Ich bezog meinen Kommentar hier drauf. Ich habe schon verstanden, dass BB30 nichts mit BB95 zu tun hat.

Das Problem des Thread-Erstellers ist doch geklärt. Spricht doch also eigentlich nichts dagegen hier auch kurz über etwas anderes zu sprechen :confused:
 

waxa

Pfad finder
Dabei seit
21. Februar 2004
Punkte Reaktionen
0
Ort
Schönbuch & Erzgebirgsnordrandstufe
Vielen Dank für die hilfreichen Antworten!

Leider hat die Demontage nur kurzfristige Besserung gebracht.
Das Knacken hat sich jetzt wieder eingestellt.
Weil die Frage aufkam, bei dem Rad handelt es sich um ein Cannondale RZ120.
Ich habe den Eindruck Cannondale verbaut bezüglich der Lager nicht das beste Material.
Vor ca. 1 Monat habe ich schon ein Lager an der Schwinge tauschen müssen und jetzt macht das Tretlager Ärger.

Hat jemand eine Idee wo man gute, haltbare Lager für BB30 herbekommt?
Ich vertraue den original SRAM nicht unbedingt...
 
Oben