Sram SX eagle nach Sturz verbogen

Dabei seit
10. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
3
Moin Moin,
Ich hatte letztens einen Sturz mit meinem Bike (Giant trance x3 2021)aufs Schaltwerk und seit dem habe ich das Gefühl bzw es ist so das der Untere Arm verbogen ist kann mir da vllt mal wer helfen das ich den wieder gerade kriege oder brauche ich ein neues Schaltwerk?
 

Anhänge

  • 20211010_074548.jpg
    20211010_074548.jpg
    159,9 KB · Aufrufe: 220
  • 20211010_074601.jpg
    20211010_074601.jpg
    214,7 KB · Aufrufe: 204
Dabei seit
4. September 2020
Punkte Reaktionen
5.375
Moin,
auch wenn das zweite Bild ziemlich dunkel ist, würde ich eher auf das Schaltauge tippen - es sei denn, der Käfig ist deutlich sichtbar verbogen.

Mit einem entsprechenden Richtwerkzeug bei moderater Verformung noch zu retten.


Wenn es richtig krumm ist, gibt's mit noch mehr Kaltverformung manchmal den Todesstoß und es lohnt sich, Ersatz im Haus zu haben.
 
Dabei seit
10. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
3
Moin,
auch wenn das zweite Bild ziemlich dunkel ist, würde ich eher auf das Schaltauge tippen - es sei denn, der Käfig ist deutlich sichtbar verbogen.

Mit einem entsprechenden Richtwerkzeug bei moderater Verformung noch zu retten.


Wenn es richtig krumm ist, gibt's mit noch mehr Kaltverformung manchmal den Todesstoß und es lohnt sich, Ersatz im Haus zu haben.
Also ich habe das Bike erst seit circa 4monaten und ich denke das mein Schaltauge noch ziemlich gerade ist bzw noch gerade ist.Also ich war am Samstag am Flowtrail Kreuzberg und nachdem ich dort ein paar mal runter gefahren bin hatte ich das Gefühl das mein schaltwerk schiefer ist aber das schaltauge sieht noch gut aus.Woran könnte das z.B noch liegen ?
 
Dabei seit
4. September 2020
Punkte Reaktionen
5.375
Also ich habe das Bike erst seit circa 4monaten und ich denke das mein Schaltauge noch ziemlich gerade ist bzw noch gerade ist.Also ich war am Samstag am Flowtrail Kreuzberg und nachdem ich dort ein paar mal runter gefahren bin hatte ich das Gefühl das mein schaltwerk schiefer ist aber das schaltauge sieht noch gut aus.Woran könnte das z.B noch liegen ?
Ich versuche, das mal etwas zu strukturieren:

1. Du hast dich abgelegt und das Schaltwerk hat einen Schlag abbekommen (s. Eingangspost).
2. Das Schaltauge ist die Verbindung von Schaltwerk und Rahmen, dessen Verbiegen verhindert, dass du dir (wie von dir befürchtet) ein neues Schaltwerk kaufen musst.
3. Wenn du dich bei nem Sturz auf die Schokoladenseite des Rads legst und das Schaltauge verbiegt, ist es egal, ob es 2 Tage, 4 Monate oder 3 Jahre alt ist - es verbiegt.

Mein Tipp:
Wenn nicht selbst zu bewerkstelligen, lass das Schaltauge in der nächsten Radwerkstatt checken und richten. Es sieht aus, als sei es nach innen Richtung Nabe verbogen.

Vielleicht hat jemand ne Glaskugel mit anderer Antwort. ;)


edit:
Zur Verdeutlichung: das ist das Schaltauge. Gemessen an der senkrechten roten Linie scheint es verbogen.

20211010_074601.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
10. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
3
Ich versuche, das mal etwas zu strukturieren:

1. Du hast dich abgelegt und das Schaltwerk hat einen Schlag abbekommen (s. Eingangspost).
2. Das Schaltauge ist die Verbindung von Schaltwerk und Rahmen, dessen Verbiegen verhindert, dass du dir (wie von dir befürchtet) ein neues Schaltwerk kaufen musst.
3. Wenn du dich bei nem Sturz auf die Schokoladenseite des Rads legst und das Schaltauge verbiegt, ist es egal, ob es 2 Tage, 4 Monate oder 3 Jahre alt ist - es verbiegt.

Mein Tipp:
Wenn nicht selbst zu bewerkstelligen, lass das Schaltauge in der nächsten Radwerkstatt checken und richten. Es sieht aus, als sei es nach innen Richtung Nabe verbogen.

Vielleicht hat jemand ne Glaskugel mit anderer Antwort. ;)
Ich weiß schon das des nichts mit dem Alter zu tun hat und auch was das Schaltauge etc und ich hatte auch nicht die befürchten das ich mir ein neues Schaltwerk kaufen muss sondern wollte des einfach nur wissen ob es so weit kommt oder kommen könnte .Ich gehe morgen mal in einen Fahrradladen und lass des mal checken danke für deine Hilfe
 
Dabei seit
4. September 2020
Punkte Reaktionen
5.375
Ich weiß schon das des nichts mit dem Alter zu tun hat und auch was das Schaltauge etc und ich hatte auch nicht die befürchten das ich mir ein neues Schaltwerk kaufen muss sondern wollte des einfach nur wissen ob es so weit kommt oder kommen könnte .Ich gehe morgen mal in einen Fahrradladen und lass des mal checken danke für deine Hilfe
Na dann... :rolleyes:
Gern geschehen und viel Erfolg.
 
Dabei seit
21. Mai 2020
Punkte Reaktionen
38
Moin ich bins nochmal war jetzt beim Fahrradladen und die meinten das mein Schaltauge wie du vermutet hast ein bisschen verbogen ist und die werden mir das warscheinlich irgendwann nächste Woche richten
„Irgendwann nächste Woche“. Ich weiß nicht wie sehr du auf dein Bike angewiesen bist, aber ein Schaltauge zu tauschen ist nicht besonders schwer, das könntest du dich aus meiner Sicht auch selbst trauen, denn wie es nachher aussehen soll kannst du vorher gut anschauen/dokumentieren. Ich habe mir am Montag ein neues Schaltwerk (50€) und Schaltauge (14€) bestellt, beides habe ich am Mittwoch innerhalb von 1:20h eingebaut und eingestellt (das erste mal, daher die lange Dauer). Ein reiner Tausch des Schaltauges hätte wahrscheinlich um die 15 Minuten gebraucht, eventuell muss die Schaltung neu eingestellt werden, dauert nochmal um die 5 Minuten, je nachdem wie geübt du bist.
 
Dabei seit
10. Oktober 2021
Punkte Reaktionen
3
„Irgendwann nächste Woche“. Ich weiß nicht wie sehr du auf dein Bike angewiesen bist, aber ein Schaltauge zu tauschen ist nicht besonders schwer, das könntest du dich aus meiner Sicht auch selbst trauen, denn wie es nachher aussehen soll kannst du vorher gut anschauen/dokumentieren. Ich habe mir am Montag ein neues Schaltwerk (50€) und Schaltauge (14€) bestellt, beides habe ich am Mittwoch innerhalb von 1:20h eingebaut und eingestellt (das erste mal, daher die lange Dauer). Ein reiner Tausch des Schaltauges hätte wahrscheinlich um die 15 Minuten gebraucht, eventuell muss die Schaltung neu eingestellt werden, dauert nochmal um die 5 Minuten, je nachdem wie geübt du bist.
Ich hab das auch schon mal selber gemacht aber ich wollte das jetzt einmal vom Fahrradladen machen lassen.Aber so schief ist das Schaltauge jetzt auch net das ich mir direkt nen neues kaufen würde ich lasse das richten(das richten kosten bei meinen Fahrradladen nur 5€)
 
Dabei seit
9. Juni 2020
Punkte Reaktionen
2
Hallo,

ich hab ein ähnliches Problem und hänge mich hier einfach mal an.

Hab scheinbar auch bei einer Ausfahrt das Schaltwerk (Sram GX Eagle) etwas malträtiert...Es hakelte auf jeden Fall bei der nächsten Ausfahrt. Also die äußeren Anschläge ausgerichtet und wieder probiert. Hakeln nur noch auf den mittleren Ritzeln. Dann weiter recherchiert und auch die Info mit dem Schaltauge gefunden.
Habe das Schaltauge heute ausgerichtet, war etwas verbogen. Dennoch ist die Kette nun viel näher am Reifen als vor der ganzen Prozedur (Bild 1-3) und die beiden Umlenkrölllchen des Schaltwerkkäfigs haben unterschiedliche Abstände zu den Speichen (Bild 4-7). Klar eine Speiche ist diagonal eingespannt, aber den Unterschied finde ich schon krass. Aufgrund der Lichtverhältnisse konnte ich heute leider nicht mehr Bilder machen.

Jemand eine Idee woran es noch liegen könnte bzw. eine Idee, was ich tun könnte außer ein neues Schaltwerk zu besorgen.

Vielen Dank für eure Hilfe.
 

Anhänge

  • IMG20220322184451.jpg
    IMG20220322184451.jpg
    310,8 KB · Aufrufe: 56
  • IMG20220322184527.jpg
    IMG20220322184527.jpg
    238 KB · Aufrufe: 85
  • IMG20220322184516.jpg
    IMG20220322184516.jpg
    264,5 KB · Aufrufe: 57
  • IMG20220322184445.jpg
    IMG20220322184445.jpg
    278,9 KB · Aufrufe: 47
  • IMG20220322184313.jpg
    IMG20220322184313.jpg
    339,3 KB · Aufrufe: 47
  • IMG20220322184301.jpg
    IMG20220322184301.jpg
    214,3 KB · Aufrufe: 54
  • IMG20220322184240.jpg
    IMG20220322184240.jpg
    186,8 KB · Aufrufe: 74
Dabei seit
4. September 2020
Punkte Reaktionen
5.375
Hallo,

ich hab ein ähnliches Problem und hänge mich hier einfach mal an.

Hab scheinbar auch bei einer Ausfahrt das Schaltwerk (Sram GX Eagle) etwas malträtiert...Es hakelte auf jeden Fall bei der nächsten Ausfahrt. Also die äußeren Anschläge ausgerichtet und wieder probiert. Hakeln nur noch auf den mittleren Ritzeln. Dann weiter recherchiert und auch die Info mit dem Schaltauge gefunden.
Habe das Schaltauge heute ausgerichtet, war etwas verbogen. Dennoch ist die Kette nun viel näher am Reifen als vor der ganzen Prozedur (Bild 1-3) und die beiden Umlenkrölllchen des Schaltwerkkäfigs haben unterschiedliche Abstände zu den Speichen (Bild 4-7). Klar eine Speiche ist diagonal eingespannt, aber den Unterschied finde ich schon krass. Aufgrund der Lichtverhältnisse konnte ich heute leider nicht mehr Bilder machen.

Jemand eine Idee woran es noch liegen könnte bzw. eine Idee, was ich tun könnte außer ein neues Schaltwerk zu besorgen.

Vielen Dank für eure Hilfe.
Entweder ist das Schaltauge immernoch krumm oder der Käfig hat auch was abbekommen. Bevor du an dem Schaltwerk rumbiegst, würde ich das Schaltauge nochmal kontrollieren - haste es mit einem entsprechenden Werkzeug gerichtet?
Falls die Diagnose übers Internet kommen soll, könntest du noch ein Bild von hinten machen, auf welchem Schaltwerk und Schaltauge zu sehen ist.
Dann eine Linie rein-photoshoppen (lassen), falls du es nicht mit bloßem Auge erkennen kannst.
@fubu23 so sollte die Perspektive dann aussehen (ohne die bunten Linien latürnich):
0IMG_1472.jpg

0IMG_1469.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Juni 2020
Punkte Reaktionen
2
Entweder ist das Schaltauge immernoch kaputt oder der Käfig hat auch was abbekommen. Bevor du an dem Schaltwerk rumbiegst, würde ich das Schaltauge nochmal kontrollieren - haste es mit einem entsprechenden Werkzeug gerichtet?
Falls die Diagnose übers Internet kommen soll, könntest du noch ein Bild von hinten machen, auf welchem Schaltwerk und Schaltauge zu sehen ist.
Dann eine Linie rein-photoshoppen (lassen), falls du es nicht mit bloßem Auge erkennen kannst.
Ja. Entsprechendes Werkzeug ist vorhanden und auch benutzt worden.

Versuche das Bild heute zu machen, dann hänge ich es diesem Post an. Danke für die schnelle Hilfe
 
Dabei seit
9. Juni 2020
Punkte Reaktionen
2
Bei genauer Betrachtung, schwahnt mir böses....🙄
 

Anhänge

  • IMG20220323180644.jpg
    IMG20220323180644.jpg
    337,3 KB · Aufrufe: 80
  • IMG20220323180623.jpg
    IMG20220323180623.jpg
    353,1 KB · Aufrufe: 81
  • IMG20220323180541.jpg
    IMG20220323180541.jpg
    431,5 KB · Aufrufe: 77
  • IMG20220323180522.jpg
    IMG20220323180522.jpg
    393,7 KB · Aufrufe: 85
Dabei seit
9. Juni 2020
Punkte Reaktionen
2
Das was du dort siehst ist ein GX-Schaltwerk.
Aber gehe ich recht der Annahme, das dein Post darauf abzielt, dass das Schaltwerk zu stark verbogen ist?
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.773
Das was du dort siehst ist ein GX-Schaltwerk.
Ah, sorry. Hatte mich von dem Titel der Diskussion in die Irre führen lassen. Aber du bist ja gar nicht der TE und hattest oben geschrieben, dass es GX ist.

Aber gehe ich recht der Annahme, das dein Post darauf abzielt, dass das Schaltwerk zu stark verbogen ist?
Das sieht auf den Bildern schon recht schief aus. Allerdings bin ich irritiert, dass die Kette jetzt näher am Reifen ist. Auf deinem letzten Bild steht die Spannrolle ja eher weiter außen.
 
Dabei seit
9. Juni 2020
Punkte Reaktionen
2
Die Kette ist sehr nah am Reifen, wenn ich im 50er Ritzel bin.
Im letzten Bild bin ich ja quasi auf der ganz anderen Seite der Kassette.
Wenn ich damit dann durch matschiges Gelände düsen würde, ist die Kette auch direkt ein riesiger Matschklumpen ^^

Kann man versuchen den käfig wieder gerade zu biegen oder mache ich damit nur noch mehr kaputt?
 
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.773
Wenn du so nicht fahren kannst, dann würde ich das probieren. Du musst halt aufpassen, dass du den Rest vom Schaltwerk und die Aufnahme vom Käfig nicht kaputt machst. Wenn nur der Käfig krumm ist, dann kannst du dir auch einen neuen kaufen. Zumindest das innere Blech bekommt man einzeln. Es ist auch eventuell sinnvoll den Käfig auseinander zu bauen und die Bleche einzeln zu richten. Beim Montieren der Röllchen Schraubensicherung nicht vergessen.
 
Dabei seit
9. Juni 2020
Punkte Reaktionen
2
Vielen Dank für euer Feedback!

Habe mich gestern nochmal an das Schaltwerk begeben. Den Käfig gelöst und dann extern zurecht gebogen und immer wieder geschaut obs passt. jetzt funktioniert eigentlich auch wieder alles so weit. Nur im vorletzten Ritzel liegt die kette jetzt so nah am letzten Ritzel, dass es rasselt. Ich denke das liegt jetzt daran, das der Käfig verbogen ist und man ihn nichtmehr in orginalformat gebogen bekommt, oder?
Habe jetzt angst, wenn ich weiter dran fummel, dass die anderen Gänge nichtmehr wie in Butter laufen. :D
 

Anhänge

  • IMG20220327160452.jpg
    IMG20220327160452.jpg
    338 KB · Aufrufe: 42
  • IMG20220327160506.jpg
    IMG20220327160506.jpg
    374,2 KB · Aufrufe: 51
Dabei seit
2. Januar 2021
Punkte Reaktionen
1.773
Du kannst probieren, das über die Zugspannung zu lösen. Dabei merkst du dir, wie viele Klicks du das Rädchen rein drehst. Falls es nachher schlechter ist als vorher, kannst du es rückgängig machen.
 
Oben Unten