"Stabilere" Kette und Kassette?

Dabei seit
8. August 2008
Punkte für Reaktionen
21
Standort
Bad Hersfeld
Ein 17'er vorne funktioniert nicht, beim Bosch darfst du keine 1:1 Übersetzung fahren. Da bekommst du eine Fehlermeldung und es geht nichts mehr.
17x2,5= 42,5 und hinten größtes Ritzel 42. Ein 16'er würde gehen.
 

7x35

Sonnenanbeter
Dabei seit
29. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
63
Standort
Leipzig
Ok, das wusste ich nicht. Geht nur 1:1 nicht, oder auch größer nicht? Also wenn er beispielsweise das 17er Kettenblatt mit der 11-40er SLX-Kassette kombinieren würde?
 
Dabei seit
1. Februar 2012
Punkte für Reaktionen
1.021
Die Idee mit weniger Motorkraft ist leider nicht zielführend, da ich das Fahrrad nur wegen des Motors angeschafft habe. Mein Ziel war es, ohne zu schwitzen und entspannt im Büro anzukommen. :)
Warum kauft man sich dann nicht gleich das entsprechende Ebike (S-Pedelec).
Stattdessen macht man ein Pedelec auf (was verboten ist und den Führerschein kosten kann) und wundert sich über den erhöhten Verschleiß.
 

7x35

Sonnenanbeter
Dabei seit
29. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
63
Standort
Leipzig
Es soll verboten sein, Kette, Kassette und Kettenblatt an einem E-Bike zu tauschen? Was macht man denn, wenn die Teile verschlissen sind? Wegwerfen, in einer (zertifizierten) Werkstatt oder beim Hersteller Teile ersetzen lassen? Es ging hier weder darum, den Motor zu modifizieren, oder das Bike schneller zu machen...
 
Dabei seit
14. September 2004
Punkte für Reaktionen
3
Mal eine anderer Gedanke: Es gibt doch Kassetten, die sind aus dem vollen gefräst, und die Variante, bei welcher die Ritzel gestanzt werden. Gibt es da Unterschiede bezüglich Lebensdauer, am besten fundiert belegte?
Ich stell mir halt vor, dass die gefrästen Kassetten von Anfang an eine bessere Oberflächengüte haben, und die Ritzel vor allem nach dem Kauf weniger einlaufen, da Kettenrolle und Ritzel eine grössere Kontaktfläche haben.
Bei meinem Rennrad ist die Shimano Kassette auch stark eingelaufen, aber da ich zur "Durchwechselfraktion" gehöre, ist die Kassette nach 50000 km immer noch im Einsatz. Wichtig ist halt, genügend oft die Kette zu Wechseln, sonst überschnappt die Kette leider.
 
Dabei seit
4. April 2008
Punkte für Reaktionen
311
erstmal in die betriebsanleitung vom motor schauen welche übersätzung er ausgesetzt werden darf und dann entsprächend das blatt tauschen.
ansonsten, wenns möglich ist auf 9fach tauschen. bei 9fach zumindest merkt man den unterschied wenn man die kette alle 500km wendet.
 

xrated

Nabennarben
Dabei seit
3. Juni 2001
Punkte für Reaktionen
1.421
Der Ritzelverschleiß war bereits im höchsten Gang (kleinstes Ritzel) ab 1000km spürbar (Kette rutschte teilweise durch).
dann war die Kette wahrscheinlich bereits bei 500km tauschfällig. Das ganze ist einfach eine Fehlkonstruktion mit so einem kleinen KB. Ausserdem gibts spezielle eBike Ketten z.B. KMC X11e.
 
Dabei seit
27. Mai 2013
Punkte für Reaktionen
401
Standort
40km nördlich von Hamburg
Ich denke, spezielle E-Bike Ketten sind "Humbug". Welche Eigenschaft(en) soll eine solche Kette haben, die eine normale Kette nicht hat - außer, dass sie als E-Bike Kette deutlich mehr kostet?
 
Dabei seit
23. Oktober 2012
Punkte für Reaktionen
289
Ich denke, spezielle E-Bike Ketten sind "Humbug". Welche Eigenschaft(en) soll eine solche Kette haben, die eine normale Kette nicht hat - außer, dass sie als E-Bike Kette deutlich mehr kostet?
E-Bike-Ketten sind oft länger. Es gibt wohl auch verstärkte Versionen, die im Einsatzbereich beschränkt sind. So ist die CN-E6090 von Shimano für 1x10 ausgelegt, dürfte also steifer sein aks eine HG95.
 

7x35

Sonnenanbeter
Dabei seit
29. Juni 2015
Punkte für Reaktionen
63
Standort
Leipzig
Ich tippe auf eine umgelabelte CN-HG95. E-Bike-Siegel drauf und dann, wie so vieles andere auch, teurer verkauft. Die wird nicht länger halten. Knackpunkt hinsichtlich Verschleiß bei dem ganzen Antriebsstrang ist und bleibt das kleine Kettenblatt. Rentable Nische, die man sich da erschlossen hat...
 
Dabei seit
29. April 2011
Punkte für Reaktionen
573
XX1 Kette fahren die längt sich deutlich langsamer, kostet aber auch mehr.
eine xx1 kette hält meiner erfahrung nach nicht länger. ich fuhr von oktober bis vor kurzem drei xx1 ketten halbiert jeweils mit einer halben hg701 zusammengeschlossen und bei allen 6 dieser frankensteinketten hielt die shimano länger durch als die xx1. im direkten vergleich wird das sehr deutlich :)
werde gleiches auch mal mit einer eagle ausprobieren, befürchte aber auch dort nur werbeversprechen.
 
Oben