Stabilität Mavic Crossride Disc vs. DT Swiss X1900 oder ...?

Dabei seit
10. Juni 2011
Punkte Reaktionen
7
Bei Fertigrädern hätte ich meist die beiden Felgen zur Wahl. Hab' schon gesucht und etwas zu den LRS gefunden, aber nicht wirklich herausbekommen welcher stabiler ist. Gewicht ist wohl ziemlich vergleichbar.

Lt. Datenblatt sollen die DT-Felgen bis 90kg, die Mavics bis 100kg gehen (pro Laufrad oder "Fahrergewicht"?). Die Frage ist nun, ob die Mavics mit nur 24 Speichen tatsächlich prinzipiell ein höheres Gewicht wegstecken können oder ob die nicht evtl. durch die relativ wenig Speichen leichter 'nen Seitenschlag bekommen. Freu' mich über Erfahrungen oder auch Alternativen (auch gern 21mm-Felgen, damit ich ggf. 2,4er aufziehen könnte).

Einsatzbereich: XC bis S2 mit Hardtail
Gewicht von 110kg Rad mit Fahrer
 
Dabei seit
31. Juli 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Braunschweig
Die Crossrides habe ich ca. 3 Jahre gefahren (85kg). Einen Höhen- oder Seitenschlag haben die nie aufgewiesen. ABER: Die Hinterradnabe hat mir bezüglich des Freilaufs imer wieder Probleme bereitet. Mal war ne Feder gebrochen, mal angeblich nur verharztes Fett... Ich habe jetzt die Konsequenz gezogen und die Dinger entsorgt - es macht keinen Spaß lange Abfahrten immer mitkurbeln zu müssen.
 
Dabei seit
10. Juni 2011
Punkte Reaktionen
7
Die Crossrides habe ich ca. 3 Jahre gefahren (85kg). Einen Höhen- oder Seitenschlag haben die nie aufgewiesen. ABER: Die Hinterradnabe hat mir bezüglich des Freilaufs imer wieder Probleme bereitet. Mal war ne Feder gebrochen, mal angeblich nur verharztes Fett... Ich habe jetzt die Konsequenz gezogen und die Dinger entsorgt - es macht keinen Spaß lange Abfahrten immer mitkurbeln zu müssen.

Mmh, klingt nicht so schön. Die Stabilität ist also schon gut. Dann werd' ich die näher in Erwägung ziehen. Beim Freilauf denke / hoffe ich, dass es sich bei Dir um 'n "Montagsproblem" gehandelt hat. Als solches hört man glaub' ich nichts schlechtes über Mavic-LRS? Eher im Gegenteil und das bei den relativ großen Stückzahlen, die in zig Rädern ihren Dienst tun.

Hattest Du mal freundlich aber bestimmt bei Mavic nach einer Kulanzlösung angefragt? So etwas ist gar nicht so selten von Erfolg gekrönt und viele Hersteller reagieren durchaus kundenfreundlich!
 
Dabei seit
22. Juni 2002
Punkte Reaktionen
96
Mmh, klingt nicht so schön. Die Stabilität ist also schon gut. Dann werd' ich die näher in Erwägung ziehen. Beim Freilauf denke / hoffe ich, dass es sich bei Dir um 'n "Montagsproblem" gehandelt hat. Als solches hört man glaub' ich nichts schlechtes über Mavic-LRS? Eher im Gegenteil und das bei den relativ großen Stückzahlen, die in zig Rädern ihren Dienst tun.

Hattest Du mal freundlich aber bestimmt bei Mavic nach einer Kulanzlösung angefragt? So etwas ist gar nicht so selten von Erfolg gekrönt und viele Hersteller reagieren durchaus kundenfreundlich!

rpnfan: hättest du mal freundlich und bestimmt die SuFu benutzt, dann wüsstest du, das das kein Montagsproblem ist.....;)

http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=284928&highlight=mavic+freilauf
 
Dabei seit
10. Juni 2011
Punkte Reaktionen
7
rpnfan: hättest du mal freundlich und bestimmt die SuFu benutzt, dann wüsstest du, das das kein Montagsproblem ist.....;)

http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=284928&highlight=mavic+freilauf

Ups, danke für die Nachhilfe. Wenn sich die Probleme schon über Jahre hinziehen klingt das ja nicht vielversprechend... Ich hatte schon verschieden Mavic _Felgen_ und da nie Probleme, aber hatte immer Shimano-Naben... Dann werd' ich schauen, dass das so bleibt oder doch die DT Swiss in Erwägung ziehen ;-)
 

rebirth

MitGlied
Dabei seit
20. Juli 2010
Punkte Reaktionen
374
Ort
Oberfranken Lkr. Bbg
Hai. Ich habe die Crossride Disc. Bisher keine Probleme mit dem Freilauf. Grundsätzlich würde ich die empfehlen die "MP3" Garantieerweiterung mit zu Kaufen. Die Tauschen dann auch bei Bruch durch selbstverschulden usw..
 
Dabei seit
10. Juni 2011
Punkte Reaktionen
7
Hai. Ich habe die Crossride Disc. Bisher keine Probleme mit dem Freilauf. Grundsätzlich würde ich die empfehlen die "MP3" Garantieerweiterung mit zu Kaufen. Die Tauschen dann auch bei Bruch durch selbstverschulden usw..

Ah, danke. Werd' nach MP3 schauen. Kannte ich nur zum hören...

Interessant, dass übrigens an anderer Stelle die Mavics so selbstverständlich "ohne Frage" empfohlen werden: http://www.mtb-forum.eu/mavic-xm-719-felge-xt-nabe-vs-mavic-crossride-t-6844-1.html

Auch hier im Forum fördert die SuFu z. B. folgenden Tipp von _dem_ LR-Felix: https://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=352772

Das Naben-Problem betrifft vermutlich nicht alle Mavics? Kann mir auch nicht vorstellen, dass ein alteingesessener Felgenhersteller nach so vielen Jahren Erfahrung dann auch noch dauerhaft "Pfusch" liefert... Wenn man's nur immer wüsste ;)
 

rebirth

MitGlied
Dabei seit
20. Juli 2010
Punkte Reaktionen
374
Ort
Oberfranken Lkr. Bbg
dazu kann ich nichts sagen. mein radhändler hat mir die empfohlen! Über wurzeln hören die sich schon sehr brutal an, aber rundlauf ist noch 100%. ANGEBLICH passiert wegen der geraden Speichung auch nichts ;)
 
Dabei seit
31. Juli 2011
Punkte Reaktionen
0
Ort
Braunschweig
Ich habe inzwischen das gesamte Bike "entsorgt". Mein "Nachfolger" hat die defekten CrossRides gegen neue vom Händler rel. günstig bezogen. Ich bin gespannt, wie die sich verhalten und ob ich tatsächlich nur eine Montagsnabe hatte.
Mavic ist ja ein bekannter und auch für gute Laufräder bekannt (z.B. CrossMax) und sollte es sich nicht leisten können, anfällige Naben dauerhaft in Serie zu geben.
Während meiner 3 Jahre Laufzeit hat sich mein Händler jedenfalls als sehr kulant gezeigt und die 2x repariert und einmal die Nabe getauscht. Was gegen eine Montagsnabe spricht, ist die Tatsache, dass bei der zweiten Reparatur die Nabe getauscht wurde und die gleiche Macke erneut auftrat.
Nachteil von Mavic scheint der Aufbau der Nabe zu sein, die verhindert, dass der eigentliche Freilauf lediglich getauscht werden kann.
 
Dabei seit
20. August 2009
Punkte Reaktionen
1
Das mit dem Freilaufproblem kann ich bestätigen. Bei meinem Crossride Disc LRS aus 2008 musste ich jetzt zum zweiten mal den Freilauf auseinandernehmen und neu ölen weil er bei Abfahrten immer das ganze Rad vibrieren lies. Ich hoffe es ist jetzt wieder Ruhe für 2000 km (ca. Jahresfahrleistung bei diesem Rad). Muss aber sagen dass ich die Dinger an meinem Allmountain auch im Winter fahre und nicht schone. Sie sind allerdings sehr Snakebite anfällig wenn man etwas zügiger unterwegs ist, bei 2,0 Bar und 73 kg.
Ein bisschen Wartungsaufwand ist meiner Meinung nach schon ok, aber ich hatte LR bei denen nie etwas an der Nabe gemacht werden musste.
Werde mir wohl demnächst einen neuen Satz zulegen.

Grüße
 
Dabei seit
28. September 2010
Punkte Reaktionen
0
Habe mir vor einer Woche ein neues Bike gekauft. Stolz wie Oskar, (hab en richtiges Schnäppchen gemacht) bau alles zusammen tacho dran und auf gehts nach 21,7km taucht ein Ast auf dem Boden auf ( sehr rutschig da nass ) es verschlägt mir den lenker ich geh über den lenker und mein hinterrad knallt seitlich gegen einen Baum ( nicht all zu fest ) ich steh wieder auf und seh das der seitliche schlag bei meiner hinterfelge (DT Swiss X1900 ) eine 8 verursacht hat ........ ich hab schon grad die faxen dick naja werd die 8 aber sehr wahrscheinlich beheben können ;) so viel zu meinem Ehrfachungsbericht mit den DT Swiss X1900
 
Dabei seit
25. Oktober 2009
Punkte Reaktionen
10
Ort
Osterode am Harz
Also meine DT Swiss X1900 sind vielleicht 1500km gefahren und nun hatte ich auch Probleme mit dem Freilauf bekommen. Es knackte bei kräftigem tritt ins Pedal.

Vorhin habe ich den Freilauf zerlegt und eine Sperrklinge ist verrutscht...nun scheint nach Reinigung und korrekter Positionierung der Klinken Ruhe zu sein...
 
Dabei seit
19. Mai 2011
Punkte Reaktionen
0
Ich hatte defekte Mavic Crossride Laufräder an zwei Rädern, erst am Red Bull, das letztendlich gewandelt wurde und dann am Radon. Mein Fahrrad war wegen diesem Defekt über 2 Monate in Bonn, weil Mavic sich geweigert hat, einen Ersatzlaufradsatz zu schicken. Letztendlich wurde mir auf Kulanz ein 2011er statt ein 2010er Satz geschickt, das war im November, seitdem (2000 km) keine Probleme mehr damit gehabt. Es waren hundert Pro die Naben, die defekt waren, das hört man öfters bei den Crossrides. Finger weg!
 

ExB

Dabei seit
18. Juni 2012
Punkte Reaktionen
58
Hallo rpnfan,

fahre meinen Mavic Crossride LRS seit 4 Jahren.
Ca 4500km p.a. (75kg Kampfgewicht :cool:) und das ohne Probleme. Hab ihn damals für knapp 120,- im Inet geholt und denke für den Preis wirst Du kaum etwas besseres finden!

Nabenprobleme hatte ich bisher auch noch keine (regelmäßige Pflege ist natürlich notwendig, wie bei allen mechanischen Teilen...).

Kann ihn daher nur empfehlen!

Grüße
 
Oben