Stahl, Titan, 3D-Druck, Bärte und Umweltschutz: Sick Bicycles im Interview

Stahl, Titan, 3D-Druck, Bärte und Umweltschutz: Sick Bicycles im Interview

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAxNy8xMi9TaWNrX01vbnRhZ2UuanBn.jpg
Wenn Newschool-Geometrien auf Stahl, Titan und Pinion-Getriebe treffen: Eine neue Marke aus Großbritannien räumt mit veralteten Ansichten in der Bikebranche auf und entwickelt Bikes, die die Welt ein bischen besser machen sollen. Die Macher und das Konzept hinter Sick Bicycles wollen so gar nicht in die Norm der Mountainbike-Industrie passen. Wir haben die beiden charismatischen Gründer zu ihren Produkten, Plänen und ihrer Philosophie befragt.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Stahl, Titan, 3D-Druck, Bärte und Umweltschutz: Sick Bicycles im Interview
 
Dabei seit
12. Juni 2012
Punkte Reaktionen
2.097
Ich wünsche viel Erfolg! Da finden sich sicher ein paar Leute die die Rahmen kaufen werden.
Allerdings versteh ich nicht warum sie einerseits auf Carbon rumhacken und es dann andererseits wiederum verwenden...?? Carbon made in UK bleibt halt immer noch Carbon.
Und sich einerseits über Hater zu ärgern während man andererseits auf den Marketing-Abteilungen rumhackt, erschließt sich mir auch nicht so ganz. Zwingt sie ja keiner an irgendwelchen Aktionen teilzunehmen. Aber es hat halt seinen Grund warum die großen Firmen den Aufwand betreiben. Die Jungs würden sich über sowas sicherlich auch Gedanken machen, wenn sie mal 50.000 bereits produzierte Bikes verkaufen oder alte Lagerbestände loswerden müssten. Ist mir persönlich ein wenig zu einfach, das so pauschal abzuurteilen.
Und die Angabe der Geo-Daten ihres Have Blue Mk2 auf der Homepage, wäre wohl auch nicht zuviel verlangt....
Egal! Sympathisch sind sie trotzdem und die Bikes sind schon schick! Ich wünsche ihnen wirklich, dass es klappt und sie weiterhin ihre Ideen umsetzen können.
 

GoldenerGott

Fuchstrail Mountainbiker
Dabei seit
26. Februar 2003
Punkte Reaktionen
1.096
Ort
Heppenheim
Weshalb regen die sich über Marketing anderer Hersteller auf? Sie machen doch selbst so ein Marketing, wenn sie ihre Stahl- und Titanrahmen als umweltfreundlich darstellen, indem sie ein Bild unbekannter Herkunft von einer Carbonrahmenhalde posten. Kam der Prototypenhinterbau aus der gleichen Fabrik? Angeblich nicht, aber welchen Grund hat Sick zu glauben, bei dem Hersteller des Hinterbaus wäre das genauso katastrophal? Wenn es so wäre, hätten sie von der Halde selbst ein Bild machen können. Haben sie aber nicht. So bleibt alles eine nebulöse Aussage am Rande einer Verschwörungstheorie.
Ich glaube einfach, dass ein guter Carbonrahmen nicht so teuer ist, weil 3 davon produziert werden müssen, um einen verkaufen zu können, sondern weil das in Handarbeit hergestellt wird und mehr Arbeit macht, als ein Stahl- oder Alurahmen zusammenzuschweißen. Etwas empfindlicher wird es auch sein, so dass vielleicht ein Prototyp gebrochen ist. Das mag dann nicht mit der Produktphilosophie zusammenpassen und da ja alles schnell in den sozialen Medien veröffentlich wird, was ja auch total sick ist, musste eine Erklärung her, die nicht nach „ wir haben es nicht hinbekommen“ klingt. Und Carbon-bashing ist ja gerade in.
Wird aber bestimmt demnächst ein Sick BDW geben. Ich werde aber nicht dafür voten.
 
D

Deleted 326763

Guest
Ohne Bart und coole Sprüche wären das halt irgendwelche Stahlrähmen....

Komisch, das BLue Heaven gibts doch, sogar mit dem bösen bösen Carbon - wird halt der Carbonmüll der in England entsteht fachgerecht nach China verschickt....
Oder haben die Jungs eine Umweltfreundliche Lösung für den Müll gefunden?

http://sickbicycleco.bigcartel.com/product/h-a-v-e-b-l-u-e-mk-2

Und zum Thema Titan - unter dem Aspekt Umwelt - "Wie beim Alu gelten auch beim Titan die Abbaumethoden sozial und umweltspezifisch als höchst bedenklich“
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Yeti666

Shit happens/NoMoFaNo Cry
Dabei seit
8. Mai 2006
Punkte Reaktionen
4.782
Ort
Am dunklen Walde
Weshalb regen die sich über Marketing anderer Hersteller auf? Sie machen doch selbst so ein Marketing, wenn sie ihre Stahl- und Titanrahmen als umweltfreundlich darstellen, indem sie ein Bild unbekannter Herkunft von einer Carbonrahmenhalde posten. Kam der Prototypenhinterbau aus der gleichen Fabrik? Angeblich nicht, aber welchen Grund hat Sick zu glauben, bei dem Hersteller des Hinterbaus wäre das genauso katastrophal? Wenn es so wäre, hätten sie von der Halde selbst ein Bild machen können. Haben sie aber nicht. So bleibt alles eine nebulöse Aussage am Rande einer Verschwörungstheorie.
Ich glaube einfach, dass ein guter Carbonrahmen nicht so teuer ist, weil 3 davon produziert werden müssen, um einen verkaufen zu können, sondern weil das in Handarbeit hergestellt wird und mehr Arbeit macht, als ein Stahl- oder Alurahmen zusammenzuschweißen. Etwas empfindlicher wird es auch sein, so dass vielleicht ein Prototyp gebrochen ist. Das mag dann nicht mit der Produktphilosophie zusammenpassen und da ja alles schnell in den sozialen Medien veröffentlich wird, was ja auch total sick ist, musste eine Erklärung her, die nicht nach „ wir haben es nicht hinbekommen“ klingt. Und Carbon-bashing ist ja gerade in.
Wird aber bestimmt demnächst ein Sick BDW geben. Ich werde aber nicht dafür voten.

Die regen sich nicht über das Marketing anderer Hersteller auf, das ist Ihre Marketingstrategie. Wenn man schon zwei Projekte "versenkt" hat muss man eben tiefer in die Trickkiste greifen.
 

GoldenerGott

Fuchstrail Mountainbiker
Dabei seit
26. Februar 2003
Punkte Reaktionen
1.096
Ort
Heppenheim
Quatsch. Hier kann jeder das Material für den Rahmen nehmen, das ihm beliebt. Ich hab auch schon Stahl-Rahmen brechen sehen. Die Geo mag natürlich extremer sein, als man das gemeinhin gewohnt ist, aber letztlich ist es ein MTB. Wem es darum geht, möglichst schnell einen geraden Trail runter zu fahren, kann sich ja sowas kaufen. Je enger es wird, desto besser muss die Fahrtechnik sein. Schon deshalb ist das kein Massenprodukt.
Was mir die Marke aber schon fast wieder sympathisch macht ist der Spruch, dass man ja kein Bike von Ihnen kaufen muss, wenn es einem nicht gefällt. Das ist ehrlich, direkt und die nackte Wahrheit.
 
Dabei seit
12. Juni 2012
Punkte Reaktionen
2.097
Sehr sympathisch.
Stellt euch mal vor alle wären so :)
Heile Welt
Dir ist aber schon aufgefallen, dass die einerseits Carbon verteufeln und es andererseits verwenden? Also Glaubwürdigkeit sieht in meinen Augen anders aus.
Und deren Humgehacke auf den Marketing-Abteilungen hat jetzt auch nicht so viel von sozialem Umgang wie die beiden es sich wünschen.
 
Dabei seit
5. März 2017
Punkte Reaktionen
2.026
Ort
Hüfingen
Dir ist aber schon aufgefallen, dass die einerseits Carbon verteufeln und es andererseits verwenden? Also Glaubwürdigkeit sieht in meinen Augen anders aus.
Und deren Humgehacke auf den Marketing-Abteilungen hat jetzt auch nicht so viel von sozialem Umgang wie die beiden es sich wünschen.
Ist halt die typische Scheinheiligkeit und Heuchelei ganz nach dem Motto.
"Haltet den Dieb er hat mein Messer im Rücken!"
Denen geht es nur ums Geld und es gibt inzwischen viele umweltbewusste Mountainbiker denen man versucht auf diese Art was zu verkaufen.

Statt sich über die Verwendung von Carbon aufzuregen, wäre es doch sinnvoller das Problem bei der Wurzel zu packen und Methoden zu entwickeln altes Carbon wieder zu verwerten.
Hier ein paar interessante Artikel
https://www.ingenieur.de/technik/fachbereiche/werkstoffe/recycling-carbon-stuetzt-neue-technologien/
https://www.analytik-news.de/Presse/2015/273.html
https://www.heise.de/autos/artikel/Faserverwertung-1767248.html
 
Dabei seit
6. Oktober 2006
Punkte Reaktionen
209
Dir ist aber schon aufgefallen, dass die einerseits Carbon verteufeln und es andererseits verwenden? Also Glaubwürdigkeit sieht in meinen Augen anders aus.
Und deren Humgehacke auf den Marketing-Abteilungen hat jetzt auch nicht so viel von sozialem Umgang wie die beiden es sich wünschen.
Wer den Artikel aufmerksam gelesen hat (also scheinbar nicht alle), dem dürfte aufgefallen sein das sie ihren halben Carbonprototypen erstmal auf Eis gelegt haben, da sie mit der Herstellung bei ihren Lieferanten nicht zufrieden waren. Also verwenden Sie es aktuell nicht mehr und können es ergo auch verteufeln. ;)
 
D

Deleted 326763

Guest

zuki

Principia
Dabei seit
19. Juli 2008
Punkte Reaktionen
755

Es widerspricht jedenfalls dem Inhalt des Interviews. Welches vielleicht vor gerumer Zeit geführt wurde. Aus einem It won’t be carbon, it won’t be steel, it will be exotic and exciting and experimental. So schreiben Sie es im Interview. Auszug aus dem Artikel: Carbon wird man also nicht so bald bei euch finden.

Wer den Artikel also komplett gelesen hat, sollte schon davon ausgehen, dass Sie keinerlei Carbon verwenden.

Dank Deiner Enthüllung wissen wir jetzt aber :anbet:: MK 1 had a chinese made carbon swingarm. We've reshored this product and its now made in England.
 
Dabei seit
12. Juni 2012
Punkte Reaktionen
2.097
Wer den Artikel aufmerksam gelesen hat (also scheinbar nicht alle), dem dürfte aufgefallen sein das sie ihren halben Carbonprototypen erstmal auf Eis gelegt haben, da sie mit der Herstellung bei ihren Lieferanten nicht zufrieden waren. Also verwenden Sie es aktuell nicht mehr und können es ergo auch verteufeln. ;)
Wer die Homepage aufmerksam gelesen hat (also scheinbar nicht alle), dem dürfte aufgefallen sein dass sie ihr Fully namens Have Blue weiterhin mit Carbon-Hinterbau anbieten, welcher wohl in UK hergestellt wird. Also verwenden Sie es aktuell und können es ergo eher nicht verteufeln. ;)
 
Dabei seit
20. August 2012
Punkte Reaktionen
87
Ort
Oberfranken
Bin ich der einzige, der mit den beiden Jungs, Ihren Vorstellungen, deren Einstellung, dem grausigen Artwork und vor allem ihren Bikes überhaupt nichts anfangen kann? Zum Glück bin ich nicht gezwungen ein Rad zu kaufen. Dennoch drücke ich den beiden die Daumen, vielleicht werden sie ja doch noch erwachsen, sonst werden ihre Produkte wohl auf ewig ein Nischendasein fristen.
 
Dabei seit
10. September 2005
Punkte Reaktionen
38
Bin ich der einzige, der mit den beiden Jungs, Ihren Vorstellungen, deren Einstellung, dem grausigen Artwork und vor allem ihren Bikes überhaupt nichts anfangen kann? Zum Glück bin ich nicht gezwungen ein Rad zu kaufen. Dennoch drücke ich den beiden die Daumen, vielleicht werden sie ja doch noch erwachsen, sonst werden ihre Produkte wohl auf ewig ein Nischendasein fristen.
Stimmt, ein ökologisches Bewusstsein ist schon echt ne verwerfliche Sache. Was erlauben die sich...
 
Oben