Starke Bremse für schwere Biker

Dabei seit
24. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
16
Hey Leute,

ich fahre seit ca. 1 Monat die SRAM Code R
und bin absolut unzufrieden.
ich brauche bei steileren Passagen ziemlich viel Kraft in meinen Fingern, wodurch meine Arme schnell Müde werden!

Mein Kumpel fährt die GuideRe und die packt sofort zu und hat Power.

so nun zu meiner Überlegung!

- Bremshebel auf RSC umrüsten?
-Shimano XTR, ZEE oder Saint Bremse
- Magura MT7

zu mir ich wiege Fahrfertig 197cm/ 105KG + Bike sagen wir einfach gerundet 130kg.

Also Hebel Upgraden oder direkt neue Bremse??

natürlich möchte ich bei langen abfahrten keinen Bremskraftverlust oder krumme scheiben:)

habe gehört magura kann man nur mit magura bremsscheiben fahren und die sind recht teuer.

Danke Leute!

tim
 

migges

Migges
Dabei seit
9. Januar 2005
Punkte für Reaktionen
178
Standort
63579 Hessen
Guten Morgen black23.
Bei deinen Daten würde ich eher über einer 4 Kolben Bremse und Grossen Scheiben(Ab 203)nachdenken,Z.B Magura MT7 oder MT5
oder Shimano XT.Und mann kann auch Magura mit anderen Scheiben Fahren.
 
Dabei seit
22. Oktober 2009
Punkte für Reaktionen
32
Standort
Stuttgart
Servus, ich bin in der gleichen Gewichtsklasse unterwegs und fahre Saint, absolut zufrieden damit, aber das wichtigste ist das richtige einbremsen!
 

Alpinum

Ride, eat, sleep, repeat
Dabei seit
23. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
1.616
Trainier Deine Handkraft.
Im Ernst.
Dort beginnt's.
Knetmassen und gyroball wirken Wunder.

Dann wird immer wieder gerne vergessen, dass eine Bremse nicht nur aus Hebel und Sattel besteht, dazu gehören auch noch Rotor und Belag.
Hast Du schon grössere Rotoren ausprobiert?
Andere Beläge getestet? Oder bist Du noch auf den originalen Unterwegs?

Es muss nicht gleich immer ein neuer Bremshebel/-sattel her.
 
Dabei seit
24. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
16
Trainier Deine Handkraft.
Im Ernst.
Dort beginnt's.
Knetmassen und gyroball wirken Wunder.

Dann wird immer wieder gerne vergessen, dass eine Bremse nicht nur aus Hebel und Sattel besteht, dazu gehören auch noch Rotor und Belag.
Hast Du schon grössere Rotoren ausprobiert?
Andere Beläge getestet? Oder bist Du noch auf den originalen Unterwegs?

Es muss nicht gleich immer ein neuer Bremshebel/-sattel her.
hey ja ich fahre die trickstuff power.Ca 25x eingebremst jede bremse.
200er scheiben vorne wie hinten.


Eine 4 Kolben Bremse soll es definitiv sein!
 
Dabei seit
6. August 2018
Punkte für Reaktionen
317
Hab jetzt viel Gutes über die Dominion A4 von Hayes gelesen. Die Cura4 soll auch ziemlich stark sein.
Einfach mal mit überlegen.

Die Guide RE kann eigentlich nicht stärker als die Code R sein. Bremssattel ist ja derselbe und der Hebel der Code hat auch nur eine minimal höhere Übersetzung (wenn überhaupt und völlig unabhängig von R/RS/RSC)
 
Dabei seit
1. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
195
Standort
Bonn
bin auch ca deine gewichtsklasse mit 100kg und habe aktuell folgendes auf der kanidatenliste
mt5/mt7
zee/saint
Cura 4
 

sharky

TwentyNEIN
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
7.090
Standort
ausgewandert
zu den ganzen "tipps" hier fällt mir nur eines ein:

1580111685038.png


ich fahre seit ca. 1 Monat die SRAM Code R
und bin absolut unzufrieden.
ich brauche bei steileren Passagen ziemlich viel Kraft in meinen Fingern, wodurch meine Arme schnell Müde werden!

Mein Kumpel fährt die GuideRe und die packt sofort zu und hat Power.
und hast du dir mal die mühe gemacht, zu vergleichen, was der unterschied zwischen deiner guide r und der guide re ist? tipp: schau dir mal die sättel an. aber psssst....


so nun zu meiner Überlegung!
- Bremshebel auf RSC umrüsten?
-Shimano XTR, ZEE oder Saint Bremse
- Magura MT7
was erwartest du dir von anderen hebeln? warum gehst du davon aus, mit der XTR das problem zu lösen?


Also Hebel Upgraden oder direkt neue Bremse??
weder - noch!!

Bei deinen Daten würde ich eher über einer 4 Kolben Bremse....
nur als hinweis: die guide IST eine 4kolben bremse...

Hab jetzt viel Gutes über die Dominion A4 von Hayes gelesen. Die Cura4 soll auch ziemlich stark sein.
gelesen. gehört. auch mal getestet? geschrieben wird viel unsinn. siehe hier....

Die Guide RE kann eigentlich nicht stärker als die Code R sein. Bremssattel ist ja derselbe
womit meine aussage untermauert wäre. die guide re hat den sattel der code und die guide r eben den kleineren guide sattel
daher ist die guide re definitv ne andere hausnummer was die bremskraft angeht. und im gegensatz zu den lesen-hören-postern hier sprech ich aus direkten vergleichen der guide, guide re etc.



@black23
dein kumpel hat die code sätte an seiner guide dran. dass die mehr power haben ist klar. im grunde würde es reichen, wenn du vorne einen code sattel dran machst. hinten reicht der von der guide eigentlich aus. im bikemarkt werden die guide re teils auch verschleudert. oder mal ein einzelner code sattel

aber eine neue bremse ist unfug. denn mit dem code sattel spielst du dann in der selben liga wie zee & saint oder die MT.

was du noch schauen musst, egal bei welchem modell, ist die paarung belag - scheibe. da kannst du auch viel rausholen. die sram powerful beläge oder trickstuff power haben eine höhere bremskraft. das merkst dann auch nochmal
 

Robert-Ammersee

Ich will doch nur radeln!
Dabei seit
2. März 2010
Punkte für Reaktionen
7.482
Standort
Ammersee
Die Guide ist bei Beanspruchung tatsächlich etwas stumpf. Die Scheiben sind mMn zu dünn und bekommen die Temperatur nicht schnell genug weg.
Entweder Dächle oder gleich auf Hope V4 aufrüsten.
 
Dabei seit
24. Mai 2014
Punkte für Reaktionen
16
zu den ganzen "tipps" hier fällt mir nur eines ein:

Anhang anzeigen 970568

und hast du dir mal die mühe gemacht, zu vergleichen, was der unterschied zwischen deiner guide r und der guide re ist? tipp: schau dir mal die sättel an. aber psssst....



was erwartest du dir von anderen hebeln? warum gehst du davon aus, mit der XTR das problem zu lösen?



weder - noch!!

nur als hinweis: die guide IST eine 4kolben bremse...

gelesen. gehört. auch mal getestet? geschrieben wird viel unsinn. siehe hier....

womit meine aussage untermauert wäre. die guide re hat den sattel der code und die guide r eben den kleineren guide sattel
daher ist die guide re definitv ne andere hausnummer was die bremskraft angeht. und im gegensatz zu den lesen-hören-postern hier sprech ich aus direkten vergleichen der guide, guide re etc.



@black23
dein kumpel hat die code sätte an seiner guide dran. dass die mehr power haben ist klar. im grunde würde es reichen, wenn du vorne einen code sattel dran machst. hinten reicht der von der guide eigentlich aus. im bikemarkt werden die guide re teils auch verschleudert. oder mal ein einzelner code sattel

aber eine neue bremse ist unfug. denn mit dem code sattel spielst du dann in der selben liga wie zee & saint oder die MT.

was du noch schauen musst, egal bei welchem modell, ist die paarung belag - scheibe. da kannst du auch viel rausholen. die sram powerful beläge oder trickstuff power haben eine höhere bremskraft. das merkst dann auch nochmal
hey ja also ich fahre ja die CODE R.
deshalb bin ich eben so verwirrt weshalb die Guide RE (mir den alten code sätteln) besser greift.
wohlgemerkt wurde die guide re meines kumpels nicht mal eingebremst. Ich hingegen hab vorne wie hinten 20-25 von ca. 25 kmh auf 5 abgebremst.

evtl wurde beim einbau einfach nicht richtig entlüftet.
das werde ich heute nochmal prüfen.

und ich habe direkt die Trickstuff Power Beläge montiert
 
Dabei seit
6. August 2018
Punkte für Reaktionen
317
zu den ganzen "tipps" hier fällt mir nur eines ein:

[...]

und hast du dir mal die mühe gemacht, zu vergleichen, was der unterschied zwischen deiner guide r und der guide re ist? tipp: schau dir mal die sättel an. aber psssst....
[...]

@black23
dein kumpel hat die code sätte an seiner guide dran. dass die mehr power haben ist klar. im grunde würde es reichen, wenn du vorne einen code sattel dran machst. hinten reicht der von der guide eigentlich aus. im bikemarkt werden die guide re teils auch verschleudert. oder mal ein einzelner code sattel

aber eine neue bremse ist unfug. denn mit dem code sattel spielst du dann in der selben liga wie zee & saint oder die MT.
[...]
Du bist ein Wahnsinns-Held!
Er schreibt doch direkt im zweiten Satz, dass er eine Code R fährt.


Übrigens: Wenn ich schreibe gelesen, dann hab ich das gelesen und nicht getestet. Ist doch klar oder?
 

Muckal

Stimme der Vernunft
Dabei seit
12. November 2011
Punkte für Reaktionen
2.737
Standort
Niederbayern
was wiegt denn dein kumpel? das gewicht macht da schon nen erheblichen unterschied
Wenn der TE das nicht selbst getestet hat kann hier zu.
Ansonsten: Handkraft trainieren, sonst ist es nach der stärkeren Bremse dann das Fahrwerk oder irgendwas anderes am Rad, das Schuld an fehlender Fitness ist.
 

sharky

TwentyNEIN
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
7.090
Standort
ausgewandert
Die Guide ist bei Beanspruchung tatsächlich etwas stumpf. Die Scheiben sind mMn zu dünn und bekommen die Temperatur nicht schnell genug weg.
Entweder Dächle oder gleich auf Hope V4 aufrüsten.
und wegen zu dünnen scheiben, die man ohnehin irgendwann tauschen muss, auf eine hope, die auch nicht zwingend als bremskraftmonster verschrien sind, dann "aufrüsten"? interessant....


hey ja also ich fahre ja die CODE R.
deshalb bin ich eben so verwirrt weshalb die Guide RE (mir den alten code sätteln) besser greift.
die antwort hast du dir selbst gegeben. wegen den sätteln. ob alt oder nicht. die code ist mit ein benchmark im DH bereich. wenn dir die nicht reicht, brauchst die trickstuff diretissima. für 700€ :eel:

evtl wurde beim einbau einfach nicht richtig entlüftet.
das werde ich heute nochmal prüfen.

und ich habe direkt die Trickstuff Power Beläge montiert
nochmal. die normale guide r ist bei deinem gewicht und ambitionierten einsatz ggf an der grenze. ich hab deswegen auch an allen bikes zumindest vorne auf den code sattel umgerüstet. seitdem hab ich keinen grund mehr zu beschwerde was bremskraft angeht. entlüften bringt nur dann was, wenn der druckpunkt schwammig oder nicht vorhanden ist. solange er das nicht ist, ändert das auch an der bremskraft nix



Du bist ein Wahnsinns-Held!
Er schreibt doch direkt im zweiten Satz, dass er eine Code R fährt.
ja. hab ich gelesen. und nun?


Übrigens: Wenn ich schreibe gelesen, dann hab ich das gelesen und nicht getestet. Ist doch klar oder?
zwischen den zeilen lesen ist nicht deine stärke. du empfiehlst bremsen, die du selbst nicht kennst und von denen du nur gelesen hast. finde ich nicht sonderlich hilfreich. denn, wie man hier sieht: geschrieben wird viel (unsinn).
 
Dabei seit
6. August 2018
Punkte für Reaktionen
317
@sharky
das passt für mich nicht zusammen was du schreibst.

Er fährt ne Code R und du sagst ihm eine Guide R reicht nicht.
Sein Kumpel fährt ne Guide RE (also Code Sattel vorne)

Dann noch die Empfehleung A4 und Cura 4 mal anzuschauen, da diese als starke Bremsen gelten.
Mehr als drüber lesen kann der Ersteller momentan ja auch nicht.
Da kann er sich doch sein eigenes Bild machen und evtl gezielt testen.
Und wo bekommst du nen Satz Direttissima für 700€? gerne PN. Das ist ja ein reines Schnäppchen!
 

cxfahrer

stay calm & wack on
Dabei seit
1. März 2004
Punkte für Reaktionen
3.694
Standort
L.E.
... ich fahre seit ca. 1 Monat die SRAM Code R
und bin absolut unzufrieden.
ich brauche bei steileren Passagen ziemlich viel Kraft in meinen Fingern, wodurch meine Arme schnell Müde werden!



Danke Leute!

tim
Sram Code R, und dir fehlt Bremskraft?
Die Bremse ist original inkl Beläge?

No way. Never!!!

Gestern erst hier in LaPalma, wiege ca 10kg weniger, aber selbst mehrfaches Bremsen aus hoher Geschwindigkeit steil bergab, mit zwei Fingern, problemlos. Kein Fading, keine große Kraft, kein Quietschen.

Das kann nicht sein!
 
Dabei seit
8. Oktober 2008
Punkte für Reaktionen
2.450
Ich finde auch, daß das nicht richtig zusammenpasst, was du diesmal schreibst, Sharky.
Warum sollte eine andere Hebel/Sattelkombination nix bringen?
Trigura/Shigura/Trimula usw.
Das schrauben sich die Leute sicher nicht aus Jux ans Rad.
Ab davon, mein Kollege hat auch das Kampfgewicht des TE, und hatte auf seinem Torque auch die Code R.
Fährt sonst immer zufrieden Saint, inkl. Bikepark.
Er wollte der Code aber mal ne Chance geben.
Ergebnis nach 2 Monaten war, das die Code in der Abfahrt an Stellen gefadet hat, das hat die Saint gar nicht interessiert.
Also zurück zur Saint, alles wieder gut. (Original Beläge, Shimanoscheiben)
Ich persönlich hätte ihm eine Shigura hingeschraubt. Er wollte aber nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
6.606
Standort
Nordbaden
und wegen zu dünnen scheiben, die man ohnehin irgendwann tauschen muss, auf eine hope, die auch nicht zwingend als bremskraftmonster verschrien sind, dann "aufrüsten"? interessant....


die antwort hast du dir selbst gegeben. wegen den sätteln. ob alt oder nicht. die code ist mit ein benchmark im DH bereich. wenn dir die nicht reicht, brauchst die trickstuff diretissima. für 700€ :eel:

nochmal. die normale guide r ist bei deinem gewicht und ambitionierten einsatz ggf an der grenze. ich hab deswegen auch an allen bikes zumindest vorne auf den code sattel umgerüstet. seitdem hab ich keinen grund mehr zu beschwerde was bremskraft angeht. entlüften bringt nur dann was, wenn der druckpunkt schwammig oder nicht vorhanden ist. solange er das nicht ist, ändert das auch an der bremskraft nix



ja. hab ich gelesen. und nun?


zwischen den zeilen lesen ist nicht deine stärke. du empfiehlst bremsen, die du selbst nicht kennst und von denen du nur gelesen hast. finde ich nicht sonderlich hilfreich. denn, wie man hier sieht: geschrieben wird viel (unsinn).
Schlaf Dich mal aus!

Der TE hat ne CODE R, das ist ne Code mit Code-Hebel ohne Swinglink.
Da ist ne Guide RE keine Verbesserung...

@TE: Da ist irgendwas faul.
Meine Guide mit TS Power auf TS Dächle HD ist für mich schon mehr als ausreichend. Dass ne Code mit den Belägen zu schwach sein soll, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Da stimmt irgendwas nicht.
 

sharky

TwentyNEIN
Dabei seit
14. Mai 2002
Punkte für Reaktionen
7.090
Standort
ausgewandert
Schlaf Dich mal aus!

Der TE hat ne CODDE R, das ist ne Code mit Code-Hebel ohne Swinglink.
Da ist ne Guide RE keine Verbesserung...
in der tat... mein augenlicht spielt mir heute streiche. ich hätte gewettet, da stand guide und nicht code. unter dem licht macht es keinen sinn
da hast - sogar du und ausnahmsausnahmsweise - mal recht ;)

thx
 
Dabei seit
1. Juli 2019
Punkte für Reaktionen
195
Standort
Bonn
was wiegst du denn Geisterfahrer? habe solche Unterhaltungen schon oft verfolgt und dann wog der eine 70kg und der andere 100kg, das sind halt schon keine kleinen unterschiede beim radeln
 

Geisterfahrer

Sapere aude!
Dabei seit
23. Februar 2004
Punkte für Reaktionen
6.606
Standort
Nordbaden
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
22. Dezember 2017
Punkte für Reaktionen
19
Welch eine Verwirrung hier...

Ich habe so ziemlich alle gängigen Bremsen durch und kann dir folgendes sagen:
bessere Bremsleistung wirst du mit den anderen Bremsen nicht bekommen sofern deine Code wirklich sauber arbeitet (auch Beläge + Scheibe)! ABER:
Der subjektive Eindruck ist oft was ganz anderes. Eine Code R ist für mich unfahrbar. Eine RSC dagegen sehr wohl, und die haben effektiv die selbe Bremsleistung.
Würde die rsc Geber mal testen und alles penibelst entlüften und säubern. Trickstuff Power Beläge arbeiten egtl recht gut mit der Centerline zsm.
Wenn das dir immernoch nicht zusagt, Bau ne shigura aus shimano servowave Gebern und mt5 Sättel. Preis-Leistung-Feeling unschlagbar.
 
Dabei seit
22. Dezember 2015
Punkte für Reaktionen
4.676
Zuviel. :D
Derzeit 87, aber ich bin ja auch schon unterschiedliche Bremsen gefahren und kann einschätzen, wie da die Handkräfte sind. Hopes sind mir z. B. auch etwas zu lasch, da muss man zu arg am Hebel zerren.

Hier gibt's übrigens gerade eine der o.g. Hayes im Bikemarkt: https://bikemarkt.mtb-news.de/article/1350149-hayes-dominion-a4-bremsenset-v-h
Kommt auf die Beläge an. Hab gestern die neuen V4 mal grob eingebremst. Mit TS Belägen und Dächle hat die ordentlich Bums. Mehr als meine Code RSC mit Standard Setup. Dennoch mega zu dosieren. Hab aber auch knapp 20 Jahre Klettern in den Fingern. Die Hebel der Code sind aber noch immer das Beste für mich. Die Avid/Sram Hebel taugten mir schon immer am besten.
 
Oben