Statt Konsum am Black Friday: Patagonia verdoppelt Spenden für Umweltschutz

Dabei seit
1. Dezember 2014
Punkte für Reaktionen
326
Hilfreichster Beitrag geschrieben von Blutrichter

Hilfreich
Zum Beitrag springen →
Dabei seit
24. August 2009
Punkte für Reaktionen
46
Standort
Lenzerheide
Also wenn ich etwas zum normalen Preis kaufe ist es weniger umweltschädlich als wenn ich es billiger am Black Friday kaufe? :ka:
Naja wenn du nur auf Grund des Preises Dinge kaufst welche du nicht brauchst, definitiv ja. Das nennt sich heute leider Konsumgesellschaft...
Das ist auch das Problem vom Blackfriday, hauptsache günstig Kaufen
Warten und dann am Blackfriday ein gezieltes günstiges Angebot kaufen ist sicher nicht umweltschädlicher...
Die ganzen unnötigen Paktete jedoch schon
 
Dabei seit
15. August 2013
Punkte für Reaktionen
911
Wird ein guter Shitstorm. :D


Krasse Firma. Führt eine komplette Nicht-Wachstums-Strategie und hat in wenigen Jahren ihren Umsatz auf 1 Mrd USD vervielfacht.
Wollten Sie wirklich nix verkaufen würden sie auch keine Werbung machen.


"Der Outdoor-Ausstatter Patagonia verurteil die Konsumgesellschaft – und befeuert so das eigenen Geschäft. Besuch bei einer paradoxen Firma."



Aber ja, wenn man schon was kaufen muss will, dann sind wenige, dafür langlebige (hallo Vaude:crash:) Teile von so Marken sicher noch das beste.

Und vll.: https://www.brandeins.de/magazine/brand-eins-wirtschaftsmagazin/2016/gesundheit/die-auffangloesung
 
Zuletzt bearbeitet:

ufp

Daystrom Institut
Dabei seit
29. Dezember 2003
Punkte für Reaktionen
1.903
Standort
Wien
Ich habe gerade an die Firma Goldman Sachs und BlackRock "gespendet".
 
Dabei seit
5. Mai 2019
Punkte für Reaktionen
768
Ich finde bei Patagonia immer schön, dass sie sich zwar nach außen hin komplett umweltfreundlich darstellen, dann aber für die US Army Uniformen herstellen. Krieg und Umweltschutz schließt sich meiner Meinung nach ziemlich aus...
Wäre also aus deiner sicht ökologischer wenn die doch zahlreichen uniformen in china unter sicherlich nicht ganz so schönen aspekten hergestellt werden? Eigenartige Denkweise
 
Dabei seit
13. Oktober 2014
Punkte für Reaktionen
70
Standort
Tirol
finde patagonia super. vor allem, da man kaputte dinge von patagonia in den store bringen und kann und sie reparieren es, echt spitze.
 
Dabei seit
17. November 2013
Punkte für Reaktionen
68
Tue Gutes und rede darüber.
Das nenn ich mal eine gute Aktion, bin gespannt, wie weit das Budget ausgeschöpft wird.

Als Firma oder Firmeneigner einen Teil des verdienten Geldes für Zwecke einzusetzen, die einem sinnvoll erscheinen, scheint mir besser,
als reich abzutreten, ohne etwas bewirkt zu haben.
Das bisschen Gegrummel im Forum werden sie wohl ertragen können.

Hab mich grad mal durchgeklickt, geht aber leider nur mit Kreditkarte, da bin ich leider zur Zeit raus.
Stattdessen dann halt 20€ an Wikimedia (siehe Satz 1 :D )
 

Jacoul

Mojo
Dabei seit
31. Dezember 2014
Punkte für Reaktionen
186
Standort
München
Scheiß egal ob das nur als Werbung dient. Fakt ist, die Firma hat bereits über 100Mio Dollar an Spenden geleistet.
DAS ist was zählt und Grund genug, Produkte von denen zu kaufen.
 
Dabei seit
28. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
42
Standort
Mittelfranken
Hilfreichster Beitrag
Wäre also aus deiner sicht ökologischer wenn die doch zahlreichen uniformen in china unter sicherlich nicht ganz so schönen aspekten hergestellt werden? Eigenartige Denkweise
Blöderweise hat auch Patagonia, genau so wie The North Face vor einigen Jahren die komplette Produktion nach China verlegt. Fjällräven ist ein weiteres Beispiel.
Alles Firmen, die sich mit ihrem nachhaltigen Image eine goldene Nase verdienen, gleichzeitig aber in China produzieren und damit den Transport der Ware mit Schweröl um den halben Globus zumindest billigend in Kauf nehmen.
 

AchseDesBoesen

12inch wheels of steel
Dabei seit
6. August 2003
Punkte für Reaktionen
1.134
Standort
Berlin
Blöderweise hat auch Patagonia, genau so wie The North Face vor einigen Jahren die komplette Produktion nach China verlegt. Fjällräven ist ein weiteres Beispiel.
Alles Firmen, die sich mit ihrem nachhaltigen Image eine goldene Nase verdienen, gleichzeitig aber in China produzieren und damit den Transport der Ware mit Schweröl um den halben Globus zumindest billigend in Kauf nehmen.
Fjällräven produziert meines Wissens nach in Vietnam.
 

mtomac204de

mit Glied
Dabei seit
27. März 2005
Punkte für Reaktionen
12
Standort
Korat/Thailand
Blöderweise hat auch Patagonia, genau so wie The North Face vor einigen Jahren die komplette Produktion nach China verlegt. Fjällräven ist ein weiteres Beispiel.
Alles Firmen, die sich mit ihrem nachhaltigen Image eine goldene Nase verdienen, gleichzeitig aber in China produzieren und damit den Transport der Ware mit Schweröl um den halben Globus zumindest billigend in Kauf nehmen.
dein rad kommt auch aus Asien oder ? ist es jetzt schlecht ?
 
Dabei seit
28. Juni 2006
Punkte für Reaktionen
42
Standort
Mittelfranken

Aber YT macht auch keinen auf Nachhaltigkeit um daraus dann Gewinn zu generieren.

Es geht mir nicht um den Produktionsstandort an sich, dann dürfte ich nämlich auch genau gar keine elektronischen Geräte kaufen.
Was ich nicht mag ist diese Scheinheiligkeit.

Spenden für den Klimaschutz schön und gut, so lang wir nicht in die Köpfe bekommen, dass unnötiger Konsum und unsere heutige Wegwerfkultur einfach nicht nachhaltig ist, egal wie viele CO2-Zertifikate gekauft werden, bleibt das eine Beruhigungspille für das eigene Gewissen.
 

maxracingshox

Es gipt keine Kartoffeln mer!
Dabei seit
7. Juli 2008
Punkte für Reaktionen
662
Standort
Ebbelwoi
Leute, 22 Posts und es fliegen noch nicht mal die Fetzten.
Was soll das?
Um das ganze mal anzuheizen (ein oder mehrere Themen stehen zur Auswahl):

-Dot ist besser als Mineralöl
-Scheiß auf die Umwelt
-Der Kommunismus hat versagt
-Alles unter 6 Liter Hubraum ist ein Softdrink

Hoffe das kommt jetzt mal in gang hier.... :aufreg:
 

GrazerTourer

mit Alter-Lego-Ego
Dabei seit
8. Oktober 2003
Punkte für Reaktionen
5.056
Standort
Graz
Bike der Woche
Bike der Woche
@Tyrolens
Danke für den Löffler Link! Das war mir überhaupt nicht bewusst. Super! :)

Und weil von wem Kritik an Vaude geübt wurde: ich verwende so eine hauchdünne Vaude 80% winddichte Jacke seit inzwischen wohl fast 10 Jahren bei wirklich jeder Bike Tour, wo es 20 Grad oder weniger hat. Die hat noch überhaupt keine Abnitzungserscheinungen. Die war bestimmt schon über 100x in der Waschmaschine usw. Hält!

Leute, 22 Posts und es fliegen noch nicht mal die Fetzten.
Was soll das?
Um das ganze mal anzuheizen (ein oder mehrere Themen stehen zur Auswahl):

-Dot ist besser als Mineralöl
-Scheiß auf die Umwelt
-Der Kommunismus hat versagt
-Alles unter 6 Liter Hubraum ist ein Softdrink

Hoffe das kommt jetzt mal in gang hier.... :aufreg:
Geh weg...
 

mtomac204de

mit Glied
Dabei seit
27. März 2005
Punkte für Reaktionen
12
Standort
Korat/Thailand
Leute, 22 Posts und es fliegen noch nicht mal die Fetzten.
Was soll das?
Um das ganze mal anzuheizen (ein oder mehrere Themen stehen zur Auswahl):

-Dot ist besser als Mineralöl
-Scheiß auf die Umwelt
-Der Kommunismus hat versagt
-Alles unter 6 Liter Hubraum ist ein Softdrink

Hoffe das kommt jetzt mal in gang hier.... :aufreg:
alles richtig aber ich habe leider nur 3.2 ccm o_O
 
Oben