Steigende Preise, eingeschränkte Verfügbarkeit: So wirkt sich der Brexit auf die Fahrrad-Industrie aus

Steigende Preise, eingeschränkte Verfügbarkeit: So wirkt sich der Brexit auf die Fahrrad-Industrie aus

aHR0cHM6Ly93d3cubXRiLW5ld3MuZGUvbmV3cy93cC1jb250ZW50L3VwbG9hZHMvMjAyMS8wMS9UaXRlbGJpbGRfQnJleGl0LmpwZw.jpg
Welchen Einfluss hat der Brexit auf die Fahrrad-Industrie? Seit Anfang des Jahres sind erste Auswirkungen in Form von Preiserhöhungen und eingeschränkter Verfügbarkeit zu spüren. Woran liegt das? Wieso sind manche Produkte betroffen, andere wiederum nicht?

Den vollständigen Artikel ansehen:
Steigende Preise, eingeschränkte Verfügbarkeit: So wirkt sich der Brexit auf die Fahrrad-Industrie aus
 
Dabei seit
25. November 2003
Punkte Reaktionen
15
Ja, ich hab gestern dort bestellt - bin sehr zufrieden mit den Decals, der Schutzfolie und dem Service. Auf meine Nachfrage zu möglichen Lieferverzögerungen hat man mir dies mitgeteilt:

Invisiframe:
We deliver large amounts into the EU. The main change is the VAT. Until the computer system between the EU and UK are up in a few months we

Have been told to charge VAT as normal through the website and refund you. This keep a record.

When the item arrive in Germany you will be asked to pay the VAT at the local rate by the company making the delivery.

They will give you a link to a website. Take a couple of minutes.



Not Duty or tariffs are payable. Sometimes the delivery company may have a small admin fee.

Ich denke und hoffe also, dass es durch die Abfertigung zu keinen Verzögerungen kommt.

Bei nem Alternativanbieter hat man mir zwei Tage nicht geantwortet - auch eine Verzögerung! - Invisiframe ist dagegen sofort erreichbar...

Grüße
Philipp
Eben kam das Paket von Invisiframe hier an: Es hat von der Bestellaufgabe an nur 5 Tage gedauert. Der DHL-Bote hat das Paket gegen Unterschrift abgegeben, von Zoll o.ä. war keine Rede. Das ging erfreulich reibungslos und schnell!
 
Dabei seit
9. Februar 2014
Punkte Reaktionen
71
Ich habe vor 14 Tagen mir in einem kleinen 1 Mann Laden in England Hope F20 in Orange gekauft da in Deutschland restlos ausverkauft. Die Ware war incl. Versand über DPD innerhalb 7 Tagen bei mir. Bekam eine E-Mail von DPD die Zollgebühren zu bezahlen was ich sofort nach Erhalt bezahlt habe und zack ging der Versand 2 Tage später Verfolgungstechnisch weiter. Habe jetzt incl aller Gebühren 120 Euro bezahlt. Hat super geklappt.
 
Dabei seit
11. Mai 2016
Punkte Reaktionen
27
Eben kam das Paket von Invisiframe hier an: Es hat von der Bestellaufgabe an nur 5 Tage gedauert. Der DHL-Bote hat das Paket gegen Unterschrift abgegeben, von Zoll o.ä. war keine Rede. Das ging erfreulich reibungslos und schnell!
Ok das hört sich ja ganz gut an. Hab Ende letzter Woche auch bestellt, Paket ist heute in Leipzig / Schkeuditz durch den Zoll, soll morgen geliefert werden.
Aber man liest ja auch, daß die Rechnung vom Versandanbieter auch zum Teil erst 1-2 Wochen später eintrudelt :/
 

null-2wo

silver parts ambassador
Dabei seit
22. April 2011
Punkte Reaktionen
55.236
Ort
null-8cht-n9un
Bike der Woche
Bike der Woche
ich wage zu behaupten, wenn man konfektionierte folien in UK bestellt (die ja da erst geschnitten werden) dann findet der löwenanteil der wertschöpfung in UK statt. und man hat kein großes problem mit dem zoll.
 

isartrails

Kommentator
Dabei seit
27. Januar 2004
Punkte Reaktionen
2.310
Ort
Rund um den Wörthsee
Hier im Detail, welcher zusätzliche Papierkram auf einen Versender von Waren zukommt, will er diese von Nicht-EU nach EU (oder umgekehrt) versenden.
Das gilt für private und kommerzielle Absender/Empfänger gleichermaßen. Die Zollbehörden lassen sich jedes verschickte Teil einzeln auflisten, nach Wert, Herkunft, Zweck, usw.
Erscheint ihnen irgendetwas an den gemachten Informationen nicht schlüssig, wird der Weiterversand aufgehalten bis der Empfänger mit schlüssigeren Erklärungen und Dokumenten aufwartet.
 
Dabei seit
15. Juli 2013
Punkte Reaktionen
367
Mal was für die ehrenamtlichen Zollfahnder hier im Forum. Vor allem weil ich es mir selber wegen Information-Overload nicht selber herleiten kann.
Ich wollte gern einen Starling Murmur Rahmen inkl. einem Hope Headset bei Starling bestellen. Der Wert im Checkout also: Rahmen + Headset versandkostenfrei nach "D" beträgt 1729.17 Pfund. Bis der Rahmen bei mir hier steht, was muss ich da an zusätzlichen Kosten erwarten bzw. was wäre ungefähr der Gesamtpreis inkl. Steuern, Zoll, VAT (sorry kenne nicht noch mehr Buzzwords) der dann am Ende auf meinem Konto fehlt?
Ich mein: Klar das man das nicht auf 10€ genau hinbekommt. Aber 19% und dann noch ein komischer Zollsatz den ich nicht beachtet habe machen ja schnell mehr als 100-200€ aus.
Wäre da jemand bereit mir unter die Arme zu greifen?
Interessant dabei ist wohl das Starling die Rahmen wirklich in UK schweißt und auch die Hope Teile wirklich aus UK kommen was dann ja zu einem anderen Zollsatz führt oder sogar irgendwie unter "Freihandel" fällt...
...ich hab doch keine Ahnung...
 
Dabei seit
15. Juli 2013
Punkte Reaktionen
367
Wenn der Rahmen und der Steuersatz made in UK sind, kommt keine Zollgebühr drauf.
Klingt schonmal gut. Und wie läuft das mit dem VAT? Ich meine weiter vorne gelesen zu haben das z.B. Invisiframe den VAT erstmal nicht abzieht aber ihn später rückerstattet etc.
Bedeutet das etwa das die Waren die in UK auch hergestellt werden quasi Steuerbefreit versand werden und erst hier beim Zoll "unser" Steuersatz 19% aufgeschalgen wird?
 
Dabei seit
17. Juli 2012
Punkte Reaktionen
1.023
Ort
Jena
Nein, so wie ich das verstanden habe, sind Waren 100% made in UK dank Abkommen überhaupt nicht betroffen. D.h. du bestellst, zahlst britische VAT und fertig.

Schon schwieriger ist es bei Waren die teilweise oder ganz woanders gefertigt werden. Da kommt auf den Nettopreis Einfuhrumsatzsteuer und Zollgebühr.

Wenn der Händler es technisch nicht anders löst, dass er dir erst VAT berechnet und dann erstattet, ist das zwar umständlich, aber läuft am Ende auf dasselbe raus.
 

Greyfur

Brotgott
Dabei seit
5. Januar 2021
Punkte Reaktionen
596
Ort
Pampanistan
Klingt schonmal gut. Und wie läuft das mit dem VAT? Ich meine weiter vorne gelesen zu haben das z.B. Invisiframe den VAT erstmal nicht abzieht aber ihn später rückerstattet etc.
Bedeutet das etwa das die Waren die in UK auch hergestellt werden quasi Steuerbefreit versand werden und erst hier beim Zoll "unser" Steuersatz 19% aufgeschalgen wird?
Moin

Wenn produktion in UK zahlst du kein VAT aber dafür hier 19% Eust auf warenwert+versand in €

Gruß
 
Dabei seit
15. Juli 2013
Punkte Reaktionen
367
Moin

Wenn produktion in UK zahlst du kein VAT aber dafür hier 19% Eust auf warenwert+versand in €

Gruß
Und wie sähe das dann in der Praxis aus?
Beim Checkout des Warenkorbs steht nichts von VAT, MwSt oder sonst wie. Nur "Free shipping. Local import duty may be applicable."
Woran ich jetzt nicht erkennen kann was noch an Kosten auf mich zukommen. Und das scheint ja im schlimmsten fall in die hunderte Euro zu gehen.
Und es kursieren ja derzeit so viele Aussagen zu dem Thema durch die Foren wie: VAT wird im Nachhinein erstattet, VAT wird gezahlt dafür entfallen die 19% etc. Ich möchte am Ende ja nicht 20% VAT UND 19% Einfuhrsteuer zahlen.
Alles ein bisschen verwirrend und zudem ist die Kontaktanfrage bei Starling selber scheinbar wenig zielführend weil sich dort auf Nachfrage per Mail oder Kontaktformular bis heute keiner gemeldet hat. Die haben da scheinbar selber keine Lust drauf.
Bekommt langsam alles einen faden Beigeschmack und man fängt echt an zu überlegen ob es der Rahmen überhaupt sein soll. Was ja eigentlich schade ist.
 

cjbffm

26 Zoll lebt!
Dabei seit
4. September 2011
Punkte Reaktionen
3.061
Ort
Punkfurt^^ Preuße aus~
So weit ich weiß, ist die Mehrwertsteuererstattung durch den Verkäufer im Vorhinein eine rein freiwillige Serviceleistung desselben. Wenn der VK dafür nicht hilfreich ist, würde ich mich mal an den Zoll wenden und nachfragen, welche Möglichkeiten es dafür sonst noch gibt.
 

Greyfur

Brotgott
Dabei seit
5. Januar 2021
Punkte Reaktionen
596
Ort
Pampanistan
Und wie sähe das dann in der Praxis aus?
Beim Checkout des Warenkorbs steht nichts von VAT, MwSt oder sonst wie. Nur "Free shipping. Local import duty may be applicable."
Woran ich jetzt nicht erkennen kann was noch an Kosten auf mich zukommen. Und das scheint ja im schlimmsten fall in die hunderte Euro zu gehen.
Und es kursieren ja derzeit so viele Aussagen zu dem Thema durch die Foren wie: VAT wird im Nachhinein erstattet, VAT wird gezahlt dafür entfallen die 19% etc. Ich möchte am Ende ja nicht 20% VAT UND 19% Einfuhrsteuer zahlen.
Alles ein bisschen verwirrend und zudem ist die Kontaktanfrage bei Starling selber scheinbar wenig zielführend weil sich dort auf Nachfrage per Mail oder Kontaktformular bis heute keiner gemeldet hat. Die haben da scheinbar selber keine Lust drauf.
Bekommt langsam alles einen faden Beigeschmack und man fängt echt an zu überlegen ob es der Rahmen überhaupt sein soll. Was ja eigentlich schade ist.

Moin

In der Praxis sieht das so aus: der Verkäufer berechnet dir keine 20% VAT (weil du den Kram ja ausführst und das damit nicht der VAT-Pflicht in UK unterliegt

Du, bzw dein Versandsunternehmen deklarieren das hier beim Zoll, wo du dann die Eust(Einfuhrumsatzsteuer) + möglicherweise Zolltarif zahlst. Wenn du eine Ursprungsbescheingiung für UK hast dann kommt kein Zoll drauf, Eust wird trotzdem berechnet. Als Zollwert gilt der Warenwert in € + Versand.

Wenn der Verkäufer sich weigert dir die VAT nicht zu berechnen kommt die 20% auf den Zollwert mit drauf und du musst aufh die 20% nochmal Eust zahlen.
 
Dabei seit
15. Juli 2013
Punkte Reaktionen
367
Und da man das alles nicht im Onlineshop von Starling abbilden/auswählen kann und auf Kontaktanfragen nicht reagiert wird am besten nicht kaufen. Ist wirklich bedauerlich. Aber ich glaube auch, dass es nach der langen Zeit die der Brexit jetzt schon "durch" ist mal so langsam ein "Doing" geben müsste mit dem die ganzen Firmen in UK klar kommen und es auch umsetzen. Scheint ja leider nicht so zu sein.
 

isartrails

Kommentator
Dabei seit
27. Januar 2004
Punkte Reaktionen
2.310
Ort
Rund um den Wörthsee
Scheint ja leider nicht so zu sein.
Irgendwie nahegliegend, oder? Von einer kleinen Klitsche kann man halt nicht erwarten, dass die ihre ausländischen Kunden buchhalterisch anders verwalten als die inländischen. Die sind doch alle mit den geänderten Bestimmungen heillos überfordert. Bevor die ihre Prozesse ändern, verzichten sie lieber auf Verkäufe ins EU-Ausland.
Das sieht bei den "Großen" schon ganz anders aus: die machen mehr Umsatz mit den EU-Kunden, so dass sich die geänderten Abläufe lohnen können, die haben mehr Personal, um andere Prozesse zu implementieren und die finden möglicherweise auch andere Lösungen im Zusammenspiel mit den Versanddienstleistern.
 
Dabei seit
15. Juli 2013
Punkte Reaktionen
367
Irgendwie nahegliegend, oder? Von einer kleinen Klitsche kann man halt nicht erwarten, dass die ihre ausländischen Kunden buchhalterisch anders verwalten als die inländischen.
Wenn sich die kleine Klitsche damit rühmt jeden Kunden einzeln und individual zu beraten mit custom Geometrien etc. und sich somit Zeit nimmt für jeden Kunden, könnte man halt erwarten das es damit nicht aufhört und man sich auch für den Verkauf/Versand etwas mehr Zeit nimmt bzw. Arbeit macht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Januar 2005
Punkte Reaktionen
152
Hat von Euch jemand in letzter Zeit bei wiggle eingekauft?
Jetzt bereits die zweite Bestellung ( mit DPD versandt ), die wieder zurück an wiggle geht.

International Gateway:
Parcel reconsigned for onward journey (Return To Consignor)
International Gateway:
Delayed at Hub

Macht wiggle überhaupt noch Sinn? Geld wurde zurücküberwiesen.

3. Bestellung per Hermes sitzt auch gerade beim Zoll

Ist das bei chainreactioncycles besser ( ich weiss, dass die zu wiggle gehören )
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
9. Januar 2005
Punkte Reaktionen
152
Tip für alle, die bei wiggle bestellen:

Artikel möglichst einzeln bestellen,
mit DHL Express und Hermes sollte es klappen.
Mit DPD ging jede Bestellung wieder zurück,
( technische Problem mit einer sogenannten "EORI" Nummer )
 
Dabei seit
15. August 2007
Punkte Reaktionen
16
Hat jemand von Euch nach dem Brexit ein Komplettrad bei Planet X bestellt? Mich würde interessieren, wie das mit Einfuhr/Zoll gelaufen ist. Die Bikes sind ja zu 99% in Fernost hergestellt und nur die Endmontage wird in UK durchgeführt.
 
Dabei seit
16. September 2009
Punkte Reaktionen
90
Ich habe bei CRC am 9.7 für 81€ etwas bestellt. Seit 14.7 hat sich der Status nicht mehr geändert, also hab ich beim GLS Kundenservice angerufen, und der sagte, dass das Paket bei GLS in D in der Zollabwicklung steckt.

Ist das normal, dass das so lang dauert ?

Hatte jemand ähnliches erlebt ?
 
Zuletzt bearbeitet:

cjbffm

26 Zoll lebt!
Dabei seit
4. September 2011
Punkte Reaktionen
3.061
Ort
Punkfurt^^ Preuße aus~
Mit DPD ging jede Bestellung wieder zurück,
( technische Problem mit einer sogenannten "EORI" Nummer )
GLS und DPD sind ohnehin unfähig.
Und beide schrotten auch die Sendungen gerne.

(Das ist schon in Tests, wo hunderte Sendungen mit unterschiedlichen Dienstleistern versendet worden sind, erwiesen worden! - Und entspricht meiner Erfahrung.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
19. März 2005
Punkte Reaktionen
607
Ich habe bei CRC am 9.7 für 81€ etwas bestellt. Seit 14.7 hat sich der Status nicht mehr geändert, also hab ich beim GLS Kundenservice angerufen, und der sagte, dass das Paket bei GLS in D in der Zollabwicklung steckt.

Ist das normal, dass das so lang dauert ?

Hatte jemand ähnliches erlebt ?
Es ist definitiv nicht ungewöhnlich wenn sowas passiert.
Grüße.
 
Dabei seit
9. Januar 2005
Punkte Reaktionen
152
Ich habe bei CRC am 9.7 für 81€ etwas bestellt. Seit 14.7 hat sich der Status nicht mehr geändert, also hab ich beim GLS Kundenservice angerufen, und der sagte, dass das Paket bei GLS in D in der Zollabwicklung steckt.

Ist das normal, dass das so lang dauert ?

Hatte jemand ähnliches erlebt ?
Mit Hermes und DHL Express hat´s bei mir geklappt. Bei DPD ging´s wieder zurück.
Ich tippe ja mal, dass das Paket wieder an CRC zurück geht.
 
Oben