Stereo One:77 vs Swoop 10.0 vs Spindrift AL

Dabei seit
28. November 2022
Punkte Reaktionen
25
Hallo zusammen,

ich würde mir gerne neben meinem EMTB ein Fahrrad zulegen, welches im Bikepark etwas agiler ist und auch auf den Hometrails / in der Stadt auch noch Spaß macht.
Mein Budget liegt bei +- 3500€.

Erstmal zu mir:
Ich bin 179cm groß und wiege mit Equipment rund 75KG.
Schrittlänge kann ich, wenn benötigt, nachreichen.

Das Bike wird voraussichtlich so genutzt werden:
Hometrails ~50% (Wurzeln, steile Passagen, kleine Drops / Gaps)
Urban ~30% (Treppen hoch & runter, Treppen springen, Drops von 2-3Metern)
Bikepark ~20% (etwa 20-25 Tage im Jahr, Enduro / Downhill / Freeride / Northshore)

Zur Auswahl stehen aktuell folgende Kandidaten, bin mir aber unsicher, was das beste für das Budget ist und was die Größen angeht.
Das Bike darf gerne Verspielt sein, wenn der Federweg schon viel wegnimmt.

Neukauf:
1. Radon Swoop 10.0 ALU - 3600€ - Fox 170mm - Kashima Parts.
2. Radon Swoop 10.0 Carbon - 3600€ - Fox 170mm Performance Elite.
3. Cube Stereo One:77 Race - 3250€ - Rockshox 170mm Zeb Ultimate.

Gebraucht:
1. Propain Spindrift ALU - 3200€ - Size M - 2022er Modell, keine Stürze, gut gepflegt)
Individuelle Konfiguration beinhaltet:
-RockShox ZEB Ultimate RC2 29" 190mm MY21
-RockShox Super Deluxe Coil Ultimate RCT 230/65 MY21
-SRAM Code RSC 200/200
-Newmen Performance 30 (Vorne)
-Newmen AL 30 (Hinten)
-Sram GX Schaltung
-Bikeyoke Revive 160mm Sattelstütze


Das Feedback zu Radon und Cube ist leider sehr eingeschränkt, mir fehlen ein paar echte Erfahrungsberichte.
Ein Spindrift bin ich in Winterberg bereits gefahren (Size M, 180mm Fox Kashima) und war sehr überzeugt.
Andererseits bekomme ich für den Preis auch gute Neu-Räder, was die Komponenten betrifft.

Würde mich freuen von Euren Erfahrungen und Empfehlungen zu hören! :)
Bitte auch gerne Größen empfehlen, ich mag es agiler und bin bei Propain im M-Sizing super aufgehoben.
Das Cube soll laut Forum aber wohl sehr klein ausfallen, hier also lieber ein "L"?

Viele Grüße
Chris
 
Dabei seit
3. Mai 2018
Punkte Reaktionen
1.014
Dabei seit
28. November 2022
Punkte Reaktionen
25
Wegen der Größe:
Das Cube ist nicht viel kleiner in M, als das Spindrift. In L wäre es aber schon ein Stück größer.
Danke dir schon mal fürs Feedback, wundert mich aber dann, dass alle sagen, dass es so klein ausfällt!
 

sebhunter

Brennsuppnschwimma
Dabei seit
20. Mai 2020
Punkte Reaktionen
6.621
Ort
München / Tübingen
Danke dir schon mal fürs Feedback, wundert mich aber dann, dass alle sagen, dass es so klein ausfällt!
Sieht man aber schön an den Geodaten, alle drei sind in M sehr ähnlich. Um das wirklich zu beurteilen solltest Du ggf. das Cube mal Probefahren.

Bei 179cm würde ich persönlich alle drei Kandidaten eher in L nehmen als in M. Wie vom Hersteller empfohlen, außer du willst ausdrücklich ein kleines Bike fahren....kann ja auch sein.
 
Dabei seit
28. November 2022
Punkte Reaktionen
25
Sieht man aber schön an den Geodaten, alle drei sind in M sehr ähnlich. Um das wirklich zu beurteilen solltest Du ggf. das Cube mal Probefahren.

Bei 179cm würde ich persönlich alle drei Kandidaten eher in L nehmen als in M. Wie vom Hersteller empfohlen, außer du willst ausdrücklich ein kleines Bike fahren....kann ja auch sein.
Ich selbst fahre das Stereo Hybrid 160TM und muss sagen, das es sich wie ein Panzer fährt, trotz der 27.5“.
gerade für den Bikepark hätte ich somit gerne etwas verspielteres.
Das Propain fuhr ich in M und es wirkte genau richtig. Groß wäre denke ich mal wieder zu sehr Panzer. Vor allem dann mit 29“...
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte Reaktionen
2.356
Ort
Regensburg
Du kannst aber kein 27,5" ebike mit 25kg mit den o.g. Rädern vergleichen.
Da liegt die Ursache sehr am Gewicht. Ich würde statt dem Spindrift ein 20% reduziertes Tyee kaufen. Macht alles mit und ist nochmal gut leichter.
Zudem haste damit bei deinen angegeben 50% Hometrails sicher mehr Spaß. Ich vermute es gibt in Deutschland wenig Hometrails auf denen du 180 oder 190mm Federweg brauchst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
28. November 2022
Punkte Reaktionen
25
Da wäre ich dann bei folgender Konfiguration:
Tyee CF
Lyrik Select +
Super deluxe Select+ Air
X01 Hebel (empfohlen von bekanntem)
Bikeyoke Divine 185 mm
Magura MT7

3605€ zuzüglich Versand.

Somit ist das die beste Preis-Leistungs-Kombi?

Hier würde ich auch M nehmen oder ich fahre mich noch einmal beraten...
 
Dabei seit
3. Mai 2018
Punkte Reaktionen
1.014
Wirst du dein Cube behalten oder kommt das dann weg? Wenn es bleibt, für was wirst du es dann nutzen? Der Unterschied zwischen dem Stereo 160 und Tyee wäre mir vermutlich zu gering, um beide zu behalten.
 
Dabei seit
28. November 2022
Punkte Reaktionen
25
Wirst du dein Cube behalten oder kommt das dann weg? Wenn es bleibt, für was wirst du es dann nutzen? Der Unterschied zwischen dem Stereo 160 und Tyee wäre mir vermutlich zu gering, um beide zu behalten.
Meine Ausdauer ist noch nicht so gut. Alle großen Touren werden also damit gefahren.
Im Bikepark hätte ich es gerne agil und mich stört der hohe wiedersagend bei 27kmh auf Dauer...
Bin zum Beispiel nächstes Jahr am Gardasee, da schaffe ich es nicht auf die Berge mit dem Tyee... 😅
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte Reaktionen
2.356
Ort
Regensburg
Da wäre ich dann bei folgender Konfiguration:
Tyee CF
Lyrik Select +
Super deluxe Select+ Air
X01 Hebel (empfohlen von bekanntem)
Bikeyoke Divine 185 mm
Magura MT7

3605€ zuzüglich Versand.

Somit ist das die beste Preis-Leistungs-Kombi?

Hier würde ich auch M nehmen oder ich fahre mich noch einmal beraten...
Ich vermute zur persönlichen Beratung wird dir da die Zeit fehlen, da die Aktion von Propain begrenzt ist.

Ich würde allerdings die Parts nehmen:

RockShox Super Deluxe Ultimate RCT Coil
GX Trigger

Kommt dich preislich ziemlich gleich aber das Tyee funktioniert mit Coil besser.
 
Dabei seit
28. November 2022
Punkte Reaktionen
25
Ich vermute zur persönlichen Beratung wird dir da die Zeit fehlen, da die Aktion von Propain begrenzt ist.

Ich würde allerdings die Parts nehmen:

RockShox Super Deluxe Ultimate RCT Coil
GX Trigger

Kommt dich preislich ziemlich gleich aber das Tyee funktioniert mit Coil besser.
Mir wurde damals ausdrücklich empfohlen kein Coil zu nehmen, außer ich möchte es nur im Bikepark fahren.
Eben weil für Touren Progression fehlt, was ist deine Meinung dazu?

Wenn Coil, sollte bei meinem Gewicht (75kg mit Equipment) 400 reichen richtig?

X01 Trigger soll wohl sinnvoll trotz GX Schaltwerk, da robuster und Haltbarer.
Oder gibt es andere Unterschiede?
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte Reaktionen
2.356
Ort
Regensburg
Also ich persönlich hab noch von keinem defekten GX Trigger gehört. Der X01 ist haptisch hochwertiger,kann aber nichts besser. Im Gegensatz zu Shimano, da hat der XT bspw eine Zusatzfunktion.

Zu Coil frägste am besten im Unterforum, alle Tests die ich kenne waren pro Coil
 
Dabei seit
28. November 2022
Punkte Reaktionen
25
Also ich persönlich hab noch von keinem defekten GX Trigger gehört. Der X01 ist haptisch hochwertiger,kann aber nichts besser. Im Gegensatz zu Shimano, da hat der XT bspw eine Zusatzfunktion.

Zu Coil frägste am besten im Unterforum, alle Tests die ich kenne waren pro Coil
Danke Dir! Ich glaub dann wird’s einfach das Tyee und gut ist :)
Vorne Select+ und hinten Ultimate macht aber nicht viel aus oder sagst Du es sollte dann eigentlich vorne schon eine Ultimate sein, auch wenn das eigentlich mein Budget sprengt?
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte Reaktionen
2.356
Ort
Regensburg
Die Select+ hat auch eine Charger 2.1 verbaut nur ohne getrennte HSC und LSC. D.h. prinzipiell Funktion ähnlich gut aber leichter einzustellen.
Kannste an sich so lassen wenn du nicht alles komplett feintunen möchtest.
 
Dabei seit
28. November 2022
Punkte Reaktionen
25
Die Select+ hat auch eine Charger 2.1 verbaut nur ohne getrennte HSC und LSC. D.h. prinzipiell Funktion ähnlich gut aber leichter einzustellen.
Kannste an sich so lassen wenn du nicht alles komplett feintunen möchtest.
Was sagst Du zum Laufradsatz?
Performance 30
Evo E.G. 30
Oder
Evo sl a30?

Was sind die nennenswerten Unterschiede abseits Gewicht? :)
 

clowz

unterwegs zwischen celovec und ravne
Dabei seit
23. August 2016
Punkte Reaktionen
316
Ort
Kärnten
fahr auch eine select+ bzw bin eine select+ gefahren, die einzige frage die ich mir stellen würd, wart ich noch aufs 2023 update oder will ich jetzt unbedingt noch ein 22er kaufen (also sowohl gabel als auch evt neuen tyee rahmen)
nicht falsch verstehen, der rahmen bzw die gabel ist schon gut, und die geo daten sind alle ok, nur wenn du ihn heuer kaufst und in den nächsten monaten n neuer rauskommt sinkt der wiederverkaufswert gleich stark und weiters denkst du dir evt "hmm evt ist der neue doch besser".....

zum coil im normalen gebrauch (ohne shuttle/lift), find ich persönlich nicht sonderlich störend, kenn jetzt den tyee hinterbau nicht, aber was man so liest soll das dort auch gehen, fahr selber ein ein rs ultimate deluxe 2021er coil dämpfer aufn bird aeris am9 und der überhaupt noch keine gondel/shuttle gesehen.

wg der kondition würd ich mir wenig gedanken machen, mit deinen gewicht und deiner bikezeit (bei 20% nutzung im bikepark und 20-25 tage bikepark im jahr sind das in summe ja über 100 biketage) da bist in einen frühjahr sicher in der lage am gardaseee auch 1000hm+ zu treten. klar wird der umstieg am anfang hart, aber wenn du eh zumindest das sattel sitzen gewohnt bist, denk ich hast du dich bald soweit hergerichtet dass du im frühjahr locker fit genug bist.

ps ich selbst hab aber auch noch ein ebike für die "keine lust zu treten" - tage
 
Dabei seit
28. November 2022
Punkte Reaktionen
25
fahr auch eine select+ bzw bin eine select+ gefahren, die einzige frage die ich mir stellen würd, wart ich noch aufs 2023 update oder will ich jetzt unbedingt noch ein 22er kaufen (also sowohl gabel als auch evt neuen tyee rahmen)
nicht falsch verstehen, der rahmen bzw die gabel ist schon gut, und die geo daten sind alle ok, nur wenn du ihn heuer kaufst und in den nächsten monaten n neuer rauskommt sinkt der wiederverkaufswert gleich stark und weiters denkst du dir evt "hmm evt ist der neue doch besser".....

zum coil im normalen gebrauch (ohne shuttle/lift), find ich persönlich nicht sonderlich störend, kenn jetzt den tyee hinterbau nicht, aber was man so liest soll das dort auch gehen, fahr selber ein ein rs ultimate deluxe 2021er coil dämpfer aufn bird aeris am9 und der überhaupt noch keine gondel/shuttle gesehen.

wg der kondition würd ich mir wenig gedanken machen, mit deinen gewicht und deiner bikezeit (bei 20% nutzung im bikepark und 20-25 tage bikepark im jahr sind das in summe ja über 100 biketage) da bist in einen frühjahr sicher in der lage am gardaseee auch 1000hm+ zu treten. klar wird der umstieg am anfang hart, aber wenn du eh zumindest das sattel sitzen gewohnt bist, denk ich hast du dich bald soweit hergerichtet dass du im frühjahr locker fit genug bist.

ps ich selbst hab aber auch noch ein ebike für die "keine lust zu treten" - tage
Danke Dir für die Ausführliche Antwort!

Ich hab im Kaufwahn mein Budget nochmal deutlich aufgestockt und mich tatsächlich für das Tyee mit folgender Konfiguration entschieden, aber nun zwei Fragen.

Werden die konfigurierten Komponenten dann 2023er Parts?
Wird die Sattelstütze gänzlich versenkbar sein?

Tyee CF 29“ L
RS Lyrik Ultimate
RS Ultimate Coil 400LB bei 70kg
X01 Schaltung + die teuerere Kassette + Kette
Newmen SL A30
Magura MT7
Bikeyoke 185mm

Klar wird das bike an wert verlieren, da hast Du recht aber ich bin von 3600€ Budget auf 4600€ Kaufpreis gesprungen. Da musste ich die 20% mitnehmen. Sonst hätte ich es nicht mehr so leicht bauen können. Hast Du übrigens eine Vermutung, was mich der Hobel nun etwa wiegen kann?
Sollte wohl unter 14kg schaffen oder?
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte Reaktionen
2.356
Ort
Regensburg
lies dir einfach das Propain Unterforum durch, da werden die meisten Fragen beantwortet.
Ich hätte halt echt auf das X01 Zeug verzichtet, das bringt dir eher weniger Performance und nur wenig Gewicht.
 
Dabei seit
28. November 2022
Punkte Reaktionen
25
lies dir einfach das Propain Unterforum durch, da werden die meisten Fragen beantwortet.
Ich hätte halt echt auf das X01 Zeug verzichtet, das bringt dir eher weniger Performance und nur wenig Gewicht.
Soll wohl resistenter sein und weniger Verschleiß aufweisen. Da das Bike versichert wird, ist es einfacher von vorne besser zu konfigurieren als neu aufzurüsten :)
 
Dabei seit
3. Mai 2018
Punkte Reaktionen
1.014
Danke Dir für die Ausführliche Antwort!

Ich hab im Kaufwahn mein Budget nochmal deutlich aufgestockt und mich tatsächlich für das Tyee mit folgender Konfiguration entschieden, aber nun zwei Fragen.

Werden die konfigurierten Komponenten dann 2023er Parts?
Wird die Sattelstütze gänzlich versenkbar sein?

Tyee CF 29“ L
RS Lyrik Ultimate
RS Ultimate Coil 400LB bei 70kg
X01 Schaltung + die teuerere Kassette + Kette
Newmen SL A30
Magura MT7
Bikeyoke 185mm
Die 185mm Hub vom Dropper werden ziemlich sicher passen.

Ich würde auch auf (zum Teil) auf das X01 Zeug verzichten. Wenn, dann nur die Kassette und Kette X01 den rest GX. Wenn du spürbar bessere Schalperformance willst, dann GX AXS. Schalthebel und vor allem Schaltwerk wirst du keinen Unterschied zwischen GX und X01 spüren.

Bei den Bremsen würde ich auch etwas sparen und die Formula nehmen. Sind günstiger und weniger "umstritten".

Klar wird das bike an wert verlieren, da hast Du recht aber ich bin von 3600€ Budget auf 4600€ Kaufpreis gesprungen. Da musste ich die 20% mitnehmen.
Wenn ein neues Modell kommt, wird es sicher keine 20% mehr geben ^^
 
Dabei seit
10. Juli 2017
Punkte Reaktionen
2.356
Ort
Regensburg
Soll wohl resistenter sein und weniger Verschleiß aufweisen. Da das Bike versichert wird, ist es einfacher von vorne besser zu konfigurieren als neu aufzurüsten :)
Kassette und Kette ja, Schaltwerk und Trigger eher weniger. Das Schaltwerk geht dir bei Kontakt genauso flöten wie ein GX. Nur du ärgerst dich wenn du dann ein vielfaches zahlen musst um es zu ersetzen ;)

Bei den Bremsen bin ich mittlerweile tatsächlich Fan von Code RSC. Nach Shigura, Shimano 7120 und MT 5 find ich die bisher am besten. Sehr sauber zu dosieren und mit Galfer Advanced Belägen auch genug Bremskraft.
 
Oben Unten